ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Gsxr 750 geht aus beim fahren

Gsxr 750 geht aus beim fahren

Suzuki GSX-R 750
Themenstarteram 27. Juli 2020 um 10:42

Hallo zusammen. Ich bin neu hier und eigentlich nur Fahrer aber kein Schraube und habe von der Technik leider keine Ahnung.

Habe mir ein SRAD 750 zugelegt.

Baujahr 1997 mit knapp jetzt 49000 km.

Bei der Probefahrt und Heimfahrt über die BAB mit höherer Geschwindigkeit war alles gut.

Dann aber bei Ca. 160 km und einer Drehzahl von knapp 7 Tsd.

nahm sie kein Gas mehr an und ging dann aus.

Nach knapp 10 minuten Wartezeit lief sie wieder normal bis ich dann wieder bei gleichem Vorgang wieder ausging.

Dann erfuhr ich, dass ich Iridium Zündkerzen drin hatte.Also auf Empfehlung raus mit denen und die Richtigen wieder rein.

Hatte jetzt einige Zeit ruhe, gestern aber wieder dasselbe Spiel.

Ging bei konstanter Fahrt 160 km schnell wieder aus.

An was liegt das??? Immer nur bei konstanter Fahrt und gleicher Drehzahl.

Zündkabel sind okay.Das einzige was ich bemerkt hatte, dass der Tank verrostet ist.

Dreck im Vergaser?

Bitte um eure Hilfe...

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hi... ich hatte schon mal ähnliches bei einem fahrzeug und hier im forum traf es einmal zu.... wenn sie aus geht nachdem sie konstant geschlürft hat.... ganz schnell tankdeckel auf und hören ob unterdruck... oder anders ...tankdeckel bischen auf und gleiches provozieren.... soll heissen am schönsten wäre wenn nur dein tank keine luft kriegt.... probier mal

Dreck oder wasser im vergaser hat sich bei meiner siebenfünfer immer nur in der gasannahme untenrum bemerkbar gemacht.....

Themenstarteram 27. Juli 2020 um 13:00

Dass heißt also, wenn es dann nach dem öffnen des Tankdeckels zischt, ist Unterdruck und der tank bekommt keine Luft, oder wie kann ich das verstehen.

Und wenn das so ist, was kann ich tun, bzw. wenn es dass nicht ist....was dann???

Ja so kannst du das verstehen... weis aber nicht ob man das hört (umgebung)... ich habe deinen tankdeckel nicht vor augen.... aber rein logisch muss auch immer luft in den tank kommen... und wie gesagt ich hatte es.... musste damals "nur" den altgeschmankten deckel ersetzten da war auch noch son gummi drunter.... hätte ich das jetzt würde ich ihn abmachen gegebenenfalls gummis erneuern....alles säubern mit druck sauber pusten...mir die gängigkeit anschauen.... hab grad mal bei meine mops geguckt.... da is überall unterm klappdeckel so n rotes löchlein im tank..... echt keine ahnung.... für nen ablauf zu erhaben.... das is nur meine idee und würde von den Symptomen passen.... viel erfolg

unterdruck hasse gecheckt?

auch möglich wäre... bei konstanter nippelfahrt von gemütlich einen wegnippeln auf gerader bahn ohne grosses geschaukel.... könnte sie den im tank befindlichen filter mit schwebstoffen zusaugen dann muss da aber schon ne menge drin sein.... hab meine dicke mal schrottplatzmässig leergesaugt -mit schlauch- war erschreckend was da so drin war... aber viieeel vorsicht wenn sie nen tankuhrschwimmer hat....ist halt so schrottplatz reparierern, von meiner netten fachwerkstatt würd ich da wohl eine hinter die alten löffel kriegen.... aber dafür war ich in fünf minuten fertig.

Themenstarteram 27. Juli 2020 um 18:15

Danke...habe mir jetzt erstmal einen neuen Tankdeckel gekauft. Der alte sah ziemlich übel aus.

Mir ist eingefallen, dass ich am Sonntag im Regen gefahren bin und ich auch das Moped mit dem Wasserschlauch vor ein paar Tagen ab gespritzt habe um sie sauber zu kriegen.

Vielleicht ist ja Wasser reingekommen.

Werde mal am WE alles ablassen und nach dem Filter sehen.

Übrigens es gab kein zischen beim öffnen des Tanks...

Carsten und Thomas, ihr seid da schon auf dem richtigen Weg.

Wenn der neue Deckel bzw. die neue Dichtung drin ist, noch mal probieren, ob der Fehrer noch auftritt.

Falls ja, das Gleiche mit leicht geöffnetem Tankdeckel versuchen. Wenn es dann besser ist, stimmt was nicht mit der Tank Be- und Entlüftung, so wie Carsten das schon von Anfang an vermutet hat. Da weiß ich allerdings nicht, wie die bei diesem Mopped konstruiert ist. Meist ist es ein Schlauch, der vom Tankdeckel bis unters Mopped führt. Der wird bei der Tankmontage (ebenso wie der Schlauch für die Benzinzuführung) gerne mal unbemerkt abgeknickt.

Prinzipiell kommt natürlich der gesamte Weg der Spritversorgung als Fehlerquelle in Frage (Filtersiebe, Zusatzbenzinfilter und alle Engstellen im Vergaser).

Ein Wasserproblem ist denkbar. Da sollte man die Kerzenschächte und die Dichtigkeit von deren Abdeckungen kontrollieren. Bei einigen Suzuki-Modellen haben die Schächte unten eine kleine Entwässerungsbohrung vom Kerzenschacht nach vorne, die sich gerne zusetzt. Das könnte man mit einem passenden Draht freimachen.

Bei den Zündkerzen kommen die Iridiumkerzen (sofern sie lt. Kerzenhersteller die richtigen für das entsprechende Motorrad sind) eher nicht als Fehlerquelle in Frage. Im Gegenteil, sie sind eher die bessere Wahl, weil erstens die Elektroden zierlicher sind (das Gemisch ist vom Zündfunken besser erreichbar) und weil zweitens das Elektrodenmaterial im Laufe der Zeit weniger durch Funkenerosion abgetragen wird und die Kerzen rund doppelt so lange halten wie die "richtigen" (sprich dei "konventionellen").

Viel Erfolg!

Themenstarteram 28. Juli 2020 um 17:41

So und hallo...

Habe dass mit dem Tankdeckel ausprobiert, nachdem sie mir heute abend wieder zweimal ausgegangen ist.

Luft bekommt sie.

Jedoch beim anmachen und Gasgeben läuft sie unruhig und nimmt das Gas auch im Stand nicht so richtig an. Die brummelt so vor sich hin....wenn ich Ahnung hätte würde ich fast sagen sie klingt wie ein Auto mit drei Zylindern...liegt es vielleicht an den Zündspulen....????

Wasser? Hasse schon alles leer gehabt?

Themenstarteram 28. Juli 2020 um 18:36

Werde mir am WE einmal dem neuen Filter holen und mit meinem Sohn versuchen, irgendwie eine Lösung zu finden.

Tank leeren ,airbox runter, filtert wechseln, vergaserreiniger rein...ansonsten bin ich ratlos...

Screenshot-20200728-183040-com-android-chrome

Ich denke und wünsche dir das wenn alles getan ( auch incl. Aller schläuche check) wirds schon ...kopf hoch

Themenstarteram 28. Juli 2020 um 19:52

Weiss jemand wie der Kraftstofffilter bei meinem Srad 750 aussieht???

Im Internet gibt es zick verschiedene Bilder

Bitte nur den passenden Suzuki-Luftfilter verwenden, sonst hast Du eine weitere Baustelle!

Die Symptome können auch von abgeknickten spritschläuchen kommen...wenn der durchlass nur noch so gross ist dass sie nur bis zu einer gewissen Drehzahl richtig sprit bekommt...irgendwann ist der Punkt erreicht dass die spritzufuhr nicht mehr reicht und sie ausgeht

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Gsxr 750 geht aus beim fahren