ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. GSX 600F Hinterrad wechseln? breite ?

GSX 600F Hinterrad wechseln? breite ?

Suzuki GSX 600
Themenstarteram 6. Oktober 2018 um 16:31

Hallo alle zusammen ich bin hier noch sehr frisch und hätte meine erste frage an euch :)

 

Ich werde demnächst mit meinem Motorrad führerschein anfangen und habe mir auch schon letzte Woche eine Suzuki GSX 600F GN72B gekauft baujahr 1990, ich habe ihn sehr günstig bekommen da es nur einen Sturzschaden an der linken verkleidung hatt, darauf würde ich aber später kommen. Jetzt wäre meine frage folgendes: bei den meisten 600f er sah ich das der hinterrad 150er breite ist doch meiner ist 140er breite ... würde es passen wen ich auf die Felge nur ein 150er reifen kaufe und drauf montieren lasse?

Oder müsste ich auch die Felge wechseln ?

 

Mit freundlichen Grüßen.

 

....jpg
....jpg
Ähnliche Themen
15 Antworten

Grundsätzlich schaust du erstmal in deine Papiere. Dort steht drin was drauf darf...

Dann kannst du auch etwa bei Moppedreifen deine Kiste eingeben. Dann zeigt er dir auch einen passenden Satz an. Es gibt auch "breitere" Reifen, die du per ABE fahren darfst. Das könnte dann deinen 150er Reifen begründen.

Denke dran, dass auch die Montage des Reifens kostet. Also ausgebautes Rad und mitgebrachter Reifen kann durchaus mehr Kosten als Reifen beim Händler vor Ort gekauft...!

Normalerweise sollte ein 150/70R17 in den Papieren stehen.

Schau zuerst mal nach was da drin steht. Falls da wirklich der 140er drinstehen sollte, musst du leider zuerstmal zum Tüv Fahren und fragen ob die dir des eintragen..

Ich bin auch grad an sowas dran, die stellen sich da teilweise richtig Quer. bei mir zumindest.

Aber normalerweise sollte da der 150er eingetragen sein.

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 14:53

Also das steht auf meinem schein, meine frage würde Technisch gesehen der 150er reifen auf dem hinterrad passen oder bräuchte ich auch eine andere felge ? Lg

Bild 1.jpg

Wird passen aber der Reifen wird dann evtl. nicht die optimale Form haben .

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 16:34

Was bedeutet optimale form ?

Reifen werden eine bestimmte Felgenbreite entwickelt,

Dann haben sie mit einer entsprechenden Felge ihre optimale Form.

Kommt ein Reifen auf eine engere Felge dann wird er diese nicht erreichen sondern etwas "spitzer" in der Lauffläche .

Kann sein bei deinem mopped kann auch sein dass es gut passen wird.

Den Unterschied wirst du wahrscheinlich auch kaum bemerken beim fahren.

Optisch wird er aber kaum breiter bauen als der 140er.

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 16:48

Dann müsste ich also die komplette felge mit ändern... was könntest du mir empfehlen wo ich ohne probleme beim einbauen oder ohne etwas umzuändern drauf machen könnte ... mit Tüv wäre mir zuerst mal egal da ich es nicht gleich Anmelde, mir wäre es nur wichtig das es passt .

Hau den auf die originale Felge drauf oder sieh dir an was die anderen mit 150 er haben .

Meine 12er läuft auf original Felgen und den originalen Reifenbreiten .

Nicht dass ich auf original stehe aber es ist halt optimal und alles andere ist eigentlich nur zum posen.

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 17:00

Vielen dank, dann werde ich es wohl so machen das ich mir die anderen erst mal anschaue, würde dann eine lösung finden. Mich störte es nur das eine 600er maschiene von hinten aussieht als wäre es eine 125er durch den reifen... das macht optisch wircklich viel aus.

Wenn deine Baujahr 1990 ist sollte hinten die Felge nach Suzuki ab Model 89 FIN GN72B101934 hinten eine 3,50x17 sein und die Orginalbereifung hinten 140/80VR17. Dann passt Problemlos hinten auch ein 150/70 Reifen. Da brauchst keine neue Felge und zum TÜV brauchst auch nicht aber du musst die Reifenfreigabebescheinigung des Reifenherstellers haben von dem der 150 ist. Diese findest du beim Reifenhersteller oder wie schon erwähnt wurde bei moppedreifen.de !

Angaben findest du Suzuki Motorrad unter Service.

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 17:09

Ja meine ist baujahr

Mai.1990 , ein versuch kann ja nichts schaden dann hole ich demnächst mal ein 150er reifen und schau dann mal wie es wird :)

Du verstehst es irgendwie nicht?!

In deinem Papieren gibt es zudem ein weiteres Feld, wo Reifen drin stehen können...!

Nicht einen Reifen als 150er kaufen!

Du kannst nur einen 150er Reifen kaufen, der auch eine Freigabe hat!

Und optisch ändert das nichts, und vom fahren wirst du auch nichts merken. Und es wäre mir persönlich totals schnubbe, wie das von hinten aussieht! Ein schmaler Reifen hat ein besseres Handling, der Rest kommt bei dir eh nicht zum tragen.

Bei dir der Grundsatzfehler Nummer 1 schonmal. Man macht erst den Schein, dann kauft man nach einer Probefahrt ein Mopped. Jetzt bist du voller Vorfreude, doch der Winter kommt schneller als man denkt.

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 18:25

Ja es stimmt das man erst den Führerschein machen sollte aber der Preis dafür was ich bezahlt habe war fast wie geschenkt... (300€) dazu hatt es bis Sommer nächstes jahr noch Tüv, Beide reifen und die Bremsen wurden letztes jahr neu gemacht mit Nachweis, K&N luftfilter, jama laser auspuff mit ABE, stahlflexleitungen, und einige änderungen mehr, also dazu müsste man einfach zugreifen, einzigster manko das es ein Sturzschaden hatte und der linke verkleidung mit gfk bearbeitet werden muss . Auf den Hof konnte ich es auch schon mal probefahren Motor startet auch sofort und schalten ist auch kein problem , wie gesagt für den Preis könnte man nichts falsch machen .

 

Und Dank unser Garage sollte der Winter auch kein problem sein :)

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 18:31

Mit den Reifen lasse ich dann einfach so :) Danke aber trozdem euch allen für die ganzen Informationen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. GSX 600F Hinterrad wechseln? breite ?