ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Grundsätzliche Frage zum Umgang mit Garantieverlängerung

Grundsätzliche Frage zum Umgang mit Garantieverlängerung

Mercedes V-Klasse
Themenstarteram 23. August 2017 um 10:44

Ich habe gerade ein Angebot bekommen, bei meine bald zwei Jahre alte V-Klasse die Garantie zu verlängern.

Ein Jahr Verlängerung für 565,-€, zwei Jahre für 1.169,-€ und drei Jahre für 1.999,-€ (was 704,-€ günstiger ist, als 3 x ein Jahr zu verlängern.)

Wie geht Ihr mit diesen Angeboten um? Annehmen oder anschlagen? Mercedes selber geht ja wohl davon aus, dass ihre Fahrzeuge eine solche Garantie benötigen...

Ähnliche Themen
17 Antworten

Ich glaube hier steht alles drin, was Du willstn willst/musst:

https://www.motor-talk.de/forum/garantieverlaengerung-t5623549.html

Kommt ganz auf deinen Nachtschlaf an ... wenn du weiterhin nicht früh halb 3 dich im Bett wälzen willst - schließe die 3 J. mit 1 999 € ab.

Sowie dieser V250 nur irgendwie auf der Straße "muckt" wirst du sonst vom Freundlichen finanziell "plattgemacht".

Auf alle Fälle abschließen!

Zu Vieles kann zu oft kaputt gehen und kostet zu viel!

-:)

Kommt der MB-Verkäufer da von selbst mit an oder soll man besser Eigeninitiative zeigen?

Kannst ja nachfragen. Das ganze läuft dann über eine Extra Versicherung. Der Innenausbau ist aber nicht abgedeckt. Wenn du einen Schaden hast mußt du erst der Versicherung bescheid sagen. Die sagen dir dann wo das Auto hin soll. Hast glaube ich keine freie Werkstattwahl. So hat mir der Typ von der Versicherung das erklärt. Im Ausland wissen die übrigends nichts von der Versicherung .

Themenstarteram 23. August 2017 um 12:46

Zitat:

Kommt der MB-Verkäufer da von selbst mit an oder soll man besser Eigeninitiative zeigen?

Ich habe unaufgefordert ein Angebot bekommen.

Themenstarteram 23. August 2017 um 12:47

Vielen Dank an alle!

Zitat:

@Sasch2104 schrieb am 23. August 2017 um 12:29:29 Uhr:

Kannst ja nachfragen. Das ganze läuft dann über eine Extra Versicherung. Der Innenausbau ist aber nicht abgedeckt. Wenn du einen Schaden hast mußt du erst der Versicherung bescheid sagen. Die sagen dir dann wo das Auto hin soll. Hast glaube ich keine freie Werkstattwahl. So hat mir der Typ von der Versicherung das erklärt. Im Ausland wissen die übrigends nichts von der Versicherung .

-:)

Ich gehe mal davon aus, dass wir hier über die orig. MB-Garantieverlängerung reden!

Und die hat europaweite Gültigkeit bei freier Wahl der Mercedes Benz Werkstätten!

Und es sind auch Komponenten des Innenraums wie z.B ein COMAND abgedeckt!

Im 639er Unterforum hat kürzlich einer von MB einen Kostenvoranschlag für eine defekte Klimaanlage (2012er) in Höhe von €9.000,- erhalten...!!!

Da macht eine solide Garantieverlängerung schon Sinn...!!!

-:)

Da muß ich dir leider widersprechen. Ich war letzt in Frankreich unterwegs und hatte vor Bordeaux eine Panne. Ich habe dann den Pannendienst von Mercedes angerufen. Die haben mich dann in eine Mercedes Werkstatt geschickt. Die konnten mit der Garantieverlängerung nichts anfangen. Haben auch das nicht nachprüfen können. Die bei dem Pannendienst meinten dann ich solle das erstmal selbst bezahlen und dann in Deutschland klären. Allerdings war die Batterie defekt die eh in der Garantieerweiterung nicht enthalten ist. Man muß auch vorher bei der Versicherung anrufen und den Schaden melden, hat mir der Typ von der Versicherung gesagt. Keine Ahnung wie man das bei einer Panne machen soll wenn man nicht weiß was defekt ist.

Das Garantie-Paket gilt natürlich nur für den deutschen Markt.

 

Bei einer Finanzierung über vier Jahre schläft man mit der Zusatzgarantie in der Regel deutlich besser.

 

Murphys Gesetz schlägt natürlich trotzdem zu. Unser mit 16 Monaten gekaufter W169 hat im 6.Betriebsjahr auch immer noch MB100, aber auch erst 70tkm drauf und es war noch gar nichts, was man hätte abrechnen können. Hätten wir die MB100 nicht, wäre bestimmt schon was gewesen.

Das Garantie-Paket gilt natürlich europaweit...-:)

Ja steht zwar da das es Europaweit gilt - kannst dich aber gerne mal mit Franzosen rumschlagen die das nicht kennen ;o)). Auf dem Papier sieht alles immer so toll aus.

Mal angenommen, ich habe bei der DAiMLER AG das Leistungspaket der Garantieverlängerung erworben, und erleide in Frankreich einen kapitalen Motorschaden, dann gebe ich mich ja wohl kaum damit zufrieden, dass die dortige Werkstatt das nicht kennt, oder kennen möchte...!

Wir reden hier von vertraglich eindeutig zugesicherten + belastbaren Leistungen in einem klar definierten Geltungsraum.

Natürlich gibt es auch Fahrzeugkomponenten, wie z.B die Marco Polo Ausstattung, 4-Matic Teile beim 639er, Verschleißteile und Batterien, die von der Garantieverlängerung ausgeschlossen sind.

Im Zweifel, oder bei Durchsetzungsproblemen die 24h-Kummernummer in Maastricht anrufen.

0080017777777

Die helfen auch in Frankreich mit der Garantieverlängerung.

-:)

Grüssle

Nico

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Grundsätzliche Frage zum Umgang mit Garantieverlängerung