ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Großroller

Großroller

Aprilia Atlantic 500
Themenstarteram 4. Mai 2015 um 21:13

Ein Freund möchte gerne meine schöne Aprilia Pegaso 650 Garda haben.

Dafür soll ich aber seinen Aprilia Atlantic übernehmen.

Ich habe mit solchen Fahrzeugen bislang nichts am Hut gehabt und keine Ahnung, ob das was taugt und nach einer gründlichen Überholung einen neuen lover findet.

Ist ein Aprilia Atlantic 500 Sport, 460 ccm Piaggio - Einzylinder mit Vierventiltechnik und Saugrohreinspritzung, 38 PS, ET 2007, 32.000 km HU/AU und Reifen sind neu.

Ich muss einiges dran machen, Wartungsstau aufheben, putzen, Kunststoff aufarbeiten, aber finanzielle Investitionen sehe ich wenig. Ist nur ein Haufen G'schäft, aber nichts, das ich nicht hinbekomme. Riesenscheinwerfer, breite Sitzbank...

wer hat Erfahrung mit solchen Fahrzeugen ?

Worauf muss ich achten ?

 

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@fate_md schrieb am 8. Mai 2015 um 12:05:22 Uhr:

Aber eben nur fast. Rollerfahren ist einfach nochmal ein anderes Gefühl als Motorradfahren. Da kann das Ding noch so praktisch sein, es ist kein Ersatz sondern nur eine sinnvolle Ergänzung.

Das mag stimmen, ich bevorzuge auch mein Motorrad für die tägliche fahrt zur Arbeit, obwohl ich ernsthaft mal nach Grossrollern gesucht habe. Fairerweise muss aber gesagt werden, dass viel mehr Roller als Motorräder sinnvoll eingesetzt werden. 98% aller Motorräder sehen die Strasse nämlich nur am Sonntag nachmittag, wo sie dann geistfrei irgend welche Pässe rauf und runter hoppeln, nur um am Abend wieder da zu sein, wo sie vor Stunden schon mal waren. Die Roller werden wenigstens für Arbeits- und Einkaufsfahrten eingesetzt, wo sie zur allgemeinen Benzin- Platz- und Stauersparnis beitragen.

43 weitere Antworten
43 Antworten

Ist doch normal nicht viel dran an so Kisten, Zweirad Technik im allgemeinen kennst du, die ist da auch nicht anders, hat nur mehr Plastik drum herum. Einziger Unterschied ist wohl der antrieb, also Riemen und Variomaticgewichte mal checken. Die Kupplung sollte bei der laufleistung noch gut beisammen sein.

In der Variomatik sind Riemen und Rollen Verschleißteile.

Ein reissender Riemen kann theoretisch größere Schäden verursachen (Kurbelwelle verbiegen, Hinterrad blockiren).

Also Austausch nach Sichtprüfung bzw. und Wartungsintervall.

Spezialwerkzeug oder Druckluftschrauber nötig.

Auch in der Variomatik ist ein Luftfilter usw., aber das siehst Du dann eh schon. Kupplungsbeläge sollten bei der geringen Laufleistung kein Problem sein, aber wenn Du den Vario-Deckel eh schon runter hast... doch Vorsicht: die Gegendruckfeder ist stark und kann boxen.

Ansonsten sind die Großroller eine dankbare Alternative zum Cruiser und speziell der 460er Master Motor ist sehr verbreitet und bewährt.

Themenstarteram 5. Mai 2015 um 9:56

Dankeschön, soweit.

Ich glaube ich nehme den Atlantic rein. Irgendiwe interessiert mich das jetzt und ich will so ein Teil auch mal ausprobieren. Vielleicht eine neue Erfahrung, wer weiß.

Ich befasse mich gerade näher damit. Das Teil hat Mega-Wartungsstau. Letzte Wartung 2013 bei 20550 km. Es muss gemacht werden:

Wechsel von:

-Antriebsriemen

- Motoröl und Filter

- Luftfilter

- Bremsflüssigkeit

- Kühlmittel

- Gabelöl

- Getriebeöl (wo ?)

- Zündkerze

- Benzinleitungen

Zudem:

- Ventilspielkontrolle/einstellen

- Variogewichte kontrollieren

Aber ich stelle auch gerade fest, dass ich eigentlich in diesem Forum falsch bin. I'wie dachte ich, im Rollerforum sind nur die kleinen vertreten...

Getriebeöl (Endgetriebe zum Hinterrad) ist hinten an der Variomatik, aber oft nicht unter dem Vario-Deckel sondern aussen.

Ist ja mal ganz interessant, so am Rande etwas von diesen Vehikeln mitzubekommen.

Solange das nicht überhand nimmt :D

Die Leute, die ich kenne und die viel Schrauben, hassen Roller wie die Pest. Diese Variomatiken und der allgemein völlig verbaute Zustand sind wohl kein Quell der (Schrauber-) Freude.

Aber das ist nur Hörensagen...;)

Von Wartung eines MP3 Piaggo Großroller folgendes:

Motoröl und Filter wechselt sich wie beim Motorrad auch.

Getriebeöl wenn überhaupt am Hinterradantrieb.

Antriebsriemen wird dort nicht nach Ausehen sonder nach Breite beurteilt, wenn unter Verschleißmaß ist der zu wechslen, Variorollen sind ebenfalls mit zu wechseln.

Schlagschrauber zu verwenden wird abgeraten, für den MP3 gibts da ein Haltewerkzeug für die Kurbelwelle um die vordere Riemenscheibe zu halten. Anzugdrehmoment immerhin lockere 175 Nm.

Im Hinterradantrieb hat der Piaggo so etwas wie ne Bremstrommel als Kupplung zum Antrieb des Hinterrades, da sind die Beläge zu kontrollieren ob noch genügend drauf ist, könnte der Atlantic dann auch haben. Ansonsten alles recht einfach wie beim Motorrad der Wechsel der übrigen Sachen.

Knackpunkt ist halt die Mutter der Riemenscheibe auf der Kurbelwelle.

Zitat:

wer hat Erfahrung mit solchen Fahrzeugen ?

Ja, hier, ich: Mich hat mal so'n Rollerfahrer gegrüßt. Hatte ich nicht mit gerechnet. Ich wär vor Schreck fast vom Bock gefallen. :D

Themenstarteram 5. Mai 2015 um 12:37

Roller geht noch.

Ich habe schon ein paar gemacht, meist für die Söhne von Freunden, die Gespräche beginnen meist mit "Kannst Du Dir den mal angucken" Wenn man dann "ja" sagt, hat man bereits verloren. :(

Fünf 50er Roller und ein 125er Suzuki bereichern meine Vita.

Es gibt ein Vehikel, das schlimmer ist als alles andere: Der BMW C1.

Ist jetzt drei Jahre her, da hörte ich den verhängnisvollen Satz "Ich schau's mir mal an"

Ich versuchte mir dann anschließend einzureden, dass der nicht aus meinem Mund gekommen sei, aber es war zu spät, das Verhängnis nahm seinen Lauf.

Zunächst musste aber twinspark2000 drunter leiden, dem ich denselben Satz entlocken konnte. Er prägte nachher folgenden Spruch:

"Jetzt weiß ich, was ein Masochist und ein Sadist ist: Der Masochist kauft sich einen C1 zum Schrauben. Der Sadist gibt ihn einem Freund zum Schrauben"

Später hatte ich noch die Freude, das Ding komplett neu im "Red Bull Style" zu lackieren.

Es waren 38 Plastikteile...:eek:

Der Punkt für meinen Kollegen ist, dass er den Atlantic mit diesem Wartungsstau und in diesem Pflegezustand nicht verkaufen kann, zumindest nicht für einen angemessenen Preis, das wären rum 1800 Euro. Lässt man das in der Werkstatt machen, sind 600 weg.

Jetzt wirds eine interessante Rechnung...

Nicht nur der Antriebsriemen. Auch die beiden Steigscheiben verschleissen. Da sollte eine Sichtprüfung reichen. Das wirst du schon sehen, ob die Spuren vom Riemen haben. Weiterhin wichtig sind die Variogewichte. Ich sage extra gewichte, weil es ausser den Rollen noch was anderes gibt. Die Rollen verschleissen meist so schnell wie der Riemen oder minimal langsamer. Ich habe jetzt sogenannte "Gleiter" drin. Die können nicht eckig laufen. Damit verlängert sich die "Lebenszeit" von etwa 10tkm (rollen) auf etwa 30tkm beim Gleiter. Das ist auch allgemein die Zeit wo die Steigscheiben zu checken sind. Achso, die Bahnen wo die Gewichte laufen sind auch zu checken.

Über das Gewicht der Rollen stellst du die Drehzahl ein, wo die Kiste beschleunigt. Verringerst du das Gewicht, steigt diese Drehzahl. Bei Ersatz also aufpassen, dass du das Seriengewicht einbaust. Die Teile kann es durchaus in 0,2 Gramm Schritten geben.

Zitat:

@moppedsammler schrieb am 5. Mai 2015 um 09:56:01 Uhr:

Irgendiwe interessiert mich das jetzt und ich will so ein Teil auch mal ausprobieren. Vielleicht eine neue Erfahrung, wer weiß.

Definitiv. Auch wenn sie mit demgewohnten Gefühl von "Motorrad fahren" nicht viel gemeinsam hat. Für den passenden Anwendungsfall ist so ein Ding einfach nur praktisch, hässlich bleiben sie immer, da darf man einfach nich drüber nachdenken :D

Gerade beim Umstieg muss man anfangs aber öfter mal bewusst auf den Tacho gucken, die Variomatik und das somit recht konstante Drehzahlniveau in vielen Bereichen sorgt da schnell dafür, dass man sich mal im Bonuspunktebereich aufhält.

Stimmt! Hässlich wie die Nacht sind die (meisten) dieser Dinger! Nur den Gilera Nexus könnt ich mir noch vorstellen. Aber auch sehr praktisch! Habe mal einen Honda als Ersatzfahrzeug bekommen. Mit den kleinen Rädern und der Kinderwagenfederung kommt aber meiner Meinung nach wenig Freude auf.

Deswegen gibts ja mittlerweile Roller die 14 oder 16 Zoll Räder haben. Die Hondamodelle werden oft belächelt, aber die großen Räder sind wirklich super. Und ich brauch auch keinen 130er oder breiteren Reifen auf ner 125er. Bringt auch keine Vorteile.

Themenstarteram 7. Mai 2015 um 14:47

Der Aprilia Atlantic Sprint steht auf 14-Zoll - Rädern.

Ich bin gestern ein paar km gefahren

Der 460ccm Piaggio-Einzylinder läuft sehr gut, schiebt ordentlich an (38 PS), das Fahrgefühl ist wirklich gewöhnungsbedürftig, aber nicht uninteressant.

Meine Pegaso ist weg, jetzt hab ich den Roller aufzuarbeiten. Behalten werde ich das Schlachtschiff nicht.

Aber für so einen Großroller gibts bestimmt Interessenten. Da mache ich mir keine Sorgen.

Deine Antwort