ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf R abgeledert

Golf R abgeledert

VW Golf
Themenstarteram 7. April 2018 um 9:38

Hallo Golf Freunde,

ich habe gestern die Sendung Fast Lap im auto motor und sport Channel gesehen. Dort wurde ein Vergleichstest zwischen Golf R und Seat Leon Cupra R Kombi!!!!! gemacht. Der Golf wurde in allen Disziplinen abgeledert. Nicht mal im Sprint konnte er was ausrichten und er hat Allrad!! der Seat ist Kombi und auch noch schwerer.

Schon erschreckend, das der wesendlich teuere Golf so versagt hat.

bis bald....

Beste Antwort im Thema

Ich dachte eigentlich, dass das klassische Abledern heutzutage out sei und man dafür spezielle Mikrofasertücher verwenden würde.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Und jetzt?

Wie oft fahren wir die Autos am Limit? So what...

Ist halt so, Allrad macht langsamer. Kombi macht schneller.

ich frag mich immer warum Leute wegen so etwas extra einen Beitrag einstellen?!:confused: Langeweile zum Wochenende? Provokation?! Also erklärt es mir bitte mal;)

BTW: was hat der Preis mit dem BeschleunigungVermögen zu tun?!

BTW2: Wenn der Cupra 0-100 schneller war dann muss der auch Allrad gehabt haben oder der Fahrer konnte nicht fahren! Ein Fronttriebler mit 300 PS geht wenn überhaupt nur mit heissen Slicks und auf heissen Teer in unter 6 Sekunden auf hundert

Nur damit der gemeine Motor-Talkler auch sieht, um welche Fahrzeuge es in diesem "Sensationellen Vergleichstest" des auto motor und sport Channel wohl gehandelt haben könnte bzw. sollte:

Apfel m. Apfel vergleich

und ich muß erstmal in die Sonne, mein Weltbild is irgendwie über die Wupper...:rolleyes:

Ich habe mir den verlinkten Vergleich in der AutoZeitung mal durchgelesen, der R wurde ja so richtig abgeledert *Hände vor's Gesicht schlag*. 1/10 sec. auf die Runde ist schon eine Ansage, auch im Slalomparcours knapp vorne, also richtig versägt *Ironiemodus aus*

Ich kann bei solchen Themen immer nur den Kopf schütteln, für Otto-Normalfahrer vermutlich nicht feststellbare Unterschiede in der Fahrleistung, Handling und Comfort dann schon eher.

Die marginalen Unterschiede hier im Test können schon verschieden gute oder schlechte Fahrer ausgemacht haben, DSG und Handschalter usw.

Ich dachte eigentlich, dass das klassische Abledern heutzutage out sei und man dafür spezielle Mikrofasertücher verwenden würde.

Dachte mir auch erstmal, der Beitrag gehört ins Pflegeforum

Der Threadstarter zeichnet sich ja dadurch aus, dass er "kritische" Beiträge zum Golf erstellt, wie zB der Vergleich des Cherokees mit dem Golf.

"Blinde Golfverehrung" ist ja in der Tat lächerlich, aber diese völlig unsinnigen Threads zu erstellen, ist nicht minder kindisch und peinlich.

Er ist eben von seinem Golf enttäuscht, weil er kein Cherokee ist, und nun muss er fortlaufend der Welt mitteilen, dass die Golf-Modelle so viel schlechter sind als Jeep, Seat & Co.

Diese polemisch-reißerischen Threads sind wirklich sehr erwachsen ... :rolleyes:

Bewusst off-topic, aber ergänzend dazu: ich hatte bei der Abholung unseres Tigers in WOB in 12/2017 die Gelegenheit, mit einem aktuellen Grand Cherokee in Summit Ausstattung die 320 km Hinfahrt zu bestreiten.

Nach maximaler Anfangs-Euphorie muss ich alles in allem festhalten, dass der etwa eineinhalb bis zwei Klassen tiefer anzusiedelnde Tiguan das erwachsenere und ausgereiftere Auto ist.

Und ich finde die generelle Mach-Art solcher Autos wie dem Grand Cherokee, und eigentlich gerade diesen, sehr ansprechend, aber kaufen würde ich ihn nach der Gesamt-Erfahrung der 320 km niemals ...

Wer fährt denn im Alltag seinen R oft komplett am Limit? Selbst meinen GTE betreibe ich meist nur im E-Modus. Auf der Bahn kann man Mal kurz vmax fahren bis dann wieder nen Idiot schleicht. Mein Reisetempo ist meist so 140-160 km/h. Ist im Golf gemütlich und stressfrei.

Zitat:

@sunbridge schrieb am 7. April 2018 um 09:38:50 Uhr:

Hallo Golf Freunde,

ich habe gestern die Sendung Fast Lap im auto motor und sport Channel gesehen. Dort wurde ein Vergleichstest zwischen Golf R und Seat Leon Cupra R Kombi!!!!! gemacht. Der Golf wurde in allen Disziplinen abgeledert. Nicht mal im Sprint konnte er was ausrichten und er hat Allrad!! der Seat ist Kombi und auch noch schwerer.

Schon erschreckend, das der wesendlich teuere Golf so versagt hat.

bis bald....

Satzzeichen sind keine Rudeltiere.

Davon ab, keine Ahnung was genau ein Cupra R Kombi sein soll, afaik gibt es den Cupra R nur als Limo und als limitiertes Sondermodell.

Das normale Cupra Kombi ist "baugleich" mit dem R Kombi und bietet seit neuestem auch Allrad als Option, ist aber trotzdem um einige Kilo leichter, was bei der "Rundstreckenperformance" sicherlich nicht von Nachteil ist.

Der Cupra als Frontantriebler mag wie der GTI Clubsport das sportlichere Auto im vgl. zum R sein, einfach weil sie leichter sind ... aber 0-100 auf gerader Strecke ist der R trotzdem besser, weil schneller wg. der Traktion und von den "sonstigen" Vorteilen wie z.B. Regen, Schnee etc. möchte ich an der Stelle gar nicht erst anfangen.

Ich mag meinen R, kann aber durchaus akzeptieren das andere, vgl.bare Fahrzeuge in bestimmten Situationen besser sind ... nur gefällt mir eben das Gesamtpaket.

Übrigens ist der Golf R Kombi im vgl. zum Cupra Kombi mit Allrad zwar teurer, natürlich, aber eben nicht "wesendlich teurer". ./facepalm

Deine Antwort
Ähnliche Themen