ForumKaufberatung Golf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. Golf 7 1.4 TSI gebraucht kaufen eure Meinung!

Golf 7 1.4 TSI gebraucht kaufen eure Meinung!

Themenstarteram 22. Oktober 2019 um 16:04

Schönen guten Tag, bisher war ich nur stiller Leser im Hintergrund. Aber nun wollte ich einfach mal nachfragen und Meinung anderer dazu hören.

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Golf 7.

Was meint ihr zu diesen beiden hier?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1207478776-216-17432

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1234409198-216-16913

Bei den 1.4 TSI mit 140 PS ist überall das 7 Gang DSG verbaut soweit ich weiß, welches leider wie man hier oft liest sehr störanfällig sein soll. Stimmt das?

Und bei den neueren 1.4 TSI mit 150PS ist wiederum das 6 Gang DSG verbaut richtig? Das sollte problemlos gekauft werden können oder auch lieber die Finger davon lassen?

Die 1,4er Motoren sind mittlerweile ja dank Zahnriemen wieder einigermaßen "kaufbar" oder?

Würde mich über Antworten von euch freuen.

Vielen Dank schonmal

Liebe Grüße

Ähnliche Themen
15 Antworten

Die 1.0 / 1.2 / 1.4 / 1.5 / 1.8 TSI haben immer das trockene 7G-DSG verbaut (oder Handschaltung ;-).

Die nassen 6G- oder 7G-DSG haben nur die 2.0 TSI und der GTE.

Themenstarteram 22. Oktober 2019 um 16:10

achso Ok, danke für deine schnelle Antwort.

Der 1,4 TSI ist es ein guter, Recht standfester Motor.

Gibt es mit 125 und 140 PS.

Das DSG würde ich meiden, aber das hast du ja schon selbst erkannt.

Als Nachfolger des 1,4 TSI hat VW den 1,5 TSI mit 131 und 150 PS auf den Markt gebracht.

Die von dir verlinkten Angebote empfinde ich als zu teuer. Auch weil der Golf als EU Neuwagen mit dem 1,5 TSI und relativ guter Ausstattung bereits für ca. 17500,- bis 18.500,- € angeboten wird.

Das DSG selbst stellt nicht das Problem dar sondern die Kupplung.

Laut Audi Getriebeentwickler sind ca.70-80tkm Lebensdauer das Limit. Danach, oft auch vorher, sind die Belege bereits verbrannt und rupfen stark. Leider kommt es häufig vor, dass auch in den 7er Baureihen, die Trockenkupplungen schon nach 30Tkm hinüber sind.

Kostenwaufwand ca. 1.500€ beim Freundlichen inkl. Einbau.

Im Kanal von JP gibt es dazu ein sehr umfangreiches Erklärvideo beim Getriebeinstandsetzer zu dem 7G DSG.

Das hängt sicherlich auch vom Fahrprofil ab. Wenn man viel Langstrecke fährt, dann ist die Chance die Kupplung zu schrotten, sicherlich geringer.

Ich war ca. 40'km im 1.4TSI DSG unterwegs und bin nach wie vor überzeugt. Das DSG ist leider (wie oben schon geschrieben) ein Damokles-Schwert das ständig über einem schwebt.

Zitat:

@tamwiri schrieb am 22. Oktober 2019 um 23:48:56 Uhr:

Der 1,4 TSI ist es ein guter, Recht standfester Motor.

Gibt es mit 125 und 140 PS.

Das DSG würde ich meiden, aber das hast du ja schon selbst erkannt.

Als Nachfolger des 1,4 TSI hat VW den 1,5 TSI mit 131 und 150 PS auf den Markt gebracht.

Die von dir verlinkten Angebote empfinde ich als zu teuer. Auch weil der Golf als EU Neuwagen mit dem 1,5 TSI und relativ guter Ausstattung bereits für ca. 17500,- bis 18.500,- € angeboten wird.

als "Nachfolger" vom 1.4TSI 140PS kam dazwischen noch der 1.4TSI 150PS.

Danach erst der 1.5TSI 150PS

Es sind einige User hier im Forum, welche mit 80% Autobahn bereits nach 30tkm eine verbrannte DSG Kupplung zu beklagen haben.

Zu lesen im DSG Problem Thread.

 

Generell scheint der Motor im 7er recht zuverlässig. Als Schalter ein tolles Fahrzeug.

Themenstarteram 23. Oktober 2019 um 15:40

Vielen Dank, für eure schnellen Antworten.

Schade das VW dieses Problem nicht in den Griff bekommt.

Zitat:

@xBioShoXx schrieb am 23. Oktober 2019 um 15:40:58 Uhr:

Vielen Dank, für eure schnellen Antworten.

Schade das VW dieses Problem nicht in den Griff bekommt.

Das Problem mit dem trockenen DSG betrifft alle Benziner bis einschließlich 150 PS und die 1,6 Ltr TDI im VW Konzern.

Wer im Forum Mal querliest wird feststellen das die DSG Getriebe mit den Trockenkupplungen aller Hersteller wohl das gleiche Schicksal teilen.

Entgegen einiger ander Hersteller, wie z.B. Kia, zeigt sich VW in der Problemlösung wohl immer noch recht kulant.

Grundsätzlich kann man daher wohl davon ausgehen das es sich beim DSG mit Trockenkupplungspaket um einen konstruktiven Mangel handelt.

Dagegen sind die DSG mit Ölbad Kupplung sehr zuverlässig. Diese werden in allen Dieselmotoren ab 150 PS und in allen Benzinern mit mehr wie 150 PS eingesetzt.

Im VW Konzern findest du also eine gute Alternative bei den größeren Motoren, oder in den sehr zuverlässigen manuellen 6 Gang Getriebe.

Die beste Kombination aus meiner Sicht;

1,5 TSI mit 131 PS und OPF, manuelles 6 Gang Getriebe.

 

Korrektur: das trockene DSG wird bis zum 1.8 TSI mit 180PS eingesetzt

Allerdings sollte man auch nicht verschweigen, dass das trockene DSG doch deutlich effektiver als die nassen DSG ist. Sprich, der Verbrauch mit den nassen DSG ist schon spürbar höher.

Trotz allem ist ein Handschalter heutzutage für mich in einem Alltagswagen ein absoluten No-Go.

In einem Spaßauto wie dem MX-5 lasse ich es gerade noch durchgehen, wobei wir da auch lieber einen mit Automatik genommen hätten, was aber durch Ausstattungsrestriktionen nicht ging.

Mal "vorsichtig" in den Raum geworfen, was nützt der bessere Wirkungsgrad wenn der eingesparte Kraftstoff (Betrag in €) für regelmäßige Kupplungswechsel "drauf" gehen?

Ich hatte so ´ne Gurke, bin froh das der zurück ging. Hab´ mir bewußt ´nen 2l TDI bestellt (der nach 7 Wochen schon in HU (Speditionslager 30 km vor Budapest) ist.

Und geringeren CO2 Ausstoß hat der Motor im Vergleich zum gleichstarken Benzinmotor auch.

VG Thommi

Zumal der 1,6 TDI nur unter sehr definierten Bedingungen weniger verbraucht wie der 2,0 TDI.

Wenn Diesel mit DSG , dann den 2,0 TDI.

Wenn Benziner bis 1,5 TSI, dann manuelle Schaltung.

Zitat:

@thommi11 schrieb am 24. Oktober 2019 um 08:52:21 Uhr:

Mal "vorsichtig" in den Raum geworfen, was nützt der bessere Wirkungsgrad wenn der eingesparte Kraftstoff (Betrag in €) für regelmäßige Kupplungswechsel "drauf" gehen?

Ich hatte so ´ne Gurke, bin froh das der zurück ging. Hab´ mir bewußt ´nen 2l TDI bestellt (der nach 7 Wochen schon in HU (Speditionslager 30 km vor Budapest) ist.

Und geringeren CO2 Ausstoß hat der Motor im Vergleich zum gleichstarken Benzinmotor auch.

VG Thommi

Ist das so?

Ja, nach WLTP oder Spritmonitor.de 5-10g/km. Wer E10 tankt kann es die Differenz auf etwa 0 bringen!

Ja, ist so lt COC. Entnommen aus dem Thema "Wer zahlt schon nach der neuen Steuer".

VG Thommi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. Golf 7 1.4 TSI gebraucht kaufen eure Meinung!