ForumPrivater Motorsport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. golf 4 v6 4x4 turbo für die rundstrecke fit machen.

golf 4 v6 4x4 turbo für die rundstrecke fit machen.

Themenstarteram 16. Dezember 2016 um 20:52

Hey Leute,

bin neu bei euch und hab mich hier angemeldet um noch etwas schlauer zu werden :D

hab einen golf 4 v6 4motion der von mir auf turbo umgerüstet worden ist.

hab aber irgendwie die lust am blöden geradeausfahren verloren und will ihn jetzt für die rundstrecke "hobby"

fit machen.

meine fragen liegen hauptsächlich am fahrwerk + zubehör und bremsen

was könnt ihr mir empfehlen:

fahrwerk: bilstein p16 oder ksport oder doch kw

stabi set: gibts soweit ich weis leider nur von h&r und ST

bremse. ksport stoptec D2 Movit Durchmesser

Spur/sturz/nachlauf einstellungen ?

 

jeder tip oder jede erfahrung würden mir sicher irgendwie weiter bringen.

weil bei dem angebot an herstellern verliert man irgendwie den durchblick und wird doch recht skeptisch vorallem weil die preise so stark variieren

lg ralph;)

 

Beste Antwort im Thema

Alter, ein bisschen was musst Du aber auch schon selbst machen. ;)

Wie gesagt, bei AT-RS kann man auch anrufen, die machen auch für Nichtkunden (also potentielle Kunden) sehr gute Beratung am Telefon. Deren Kompetenz erreiche ich definitiv nicht. Zumal ich mit diesem Sattel selbst keinerlei Erfahrung habe und auch aus dem Kontakt mit anderen Golfern keine kenne.

Wenn Du so schmerzfrei bist wie ich (und finanziell ansatzweise unabhängig), hätte ich da noch ne Empfehlung, von der ich weiß, dass sie funktioniert. ;)

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Man müsste erstmal wissen auf welchen Strecken du hauptsächlich fahren willst und wie hoch das Budget ist.

Zitat:

@Der Pero schrieb am 17. Dezember 2016 um 06:14:42 Uhr:

Man müsste erstmal wissen auf welchen Strecken du hauptsächlich fahren willst und wie hoch das Budget ist.

So isses.

Themenstarteram 17. Dezember 2016 um 11:20

Also alle wo halbwegs günstig die freien Trainings statt finden!

Zb panonnia ring slovakia ring salzburg ring

Budget is eine gute Frage da will ich 4stellig bleiben für Fahrwerk + Zubehör, felgen, bremsanlage!

Zum Glück sind ja alle teile schon vorhanden nur halt nicht ring tauglich!

Zb h&r gewinde Porsche bremse zr18 die ich gut verkaufen kann!

Offenbar kennt sich mit diesen Strecken keiner aus. Ich jedenfalls nicht, sorry! ;)

Aber ich weiß Grundsätzliches zu GP-Kursen:

Fahrwerk eher KW als Bilstein (obwohl ich ein großer Bilstein-Fan für die NoS bin), eher Clubsport als V2/V3.

Stabis ist Geschmackssache, auf Rat des Einbaubetriebes hören. Auch fahrwerksabhängig.

Bei den Bremsen von den genannten eher Stoptec oder Mov'it als K-Sport oder D2.

Räder wählst so breit wie möglich und vom Durchmesser her so klein, wie es gerade noch über die Bremse geht.

Reifen so Semi wie möglich.

Fahrwerkseinstellungen unmöglich pauschalisierbar. Nach Einbau ausprobieren. Grds. an der VA so viel Sturz wie möglich.

Themenstarteram 20. Dezember 2016 um 9:45

ok das sind ja schon ein paar hilfreiche tips.

stabi wird glaub ich fast egal sein weil alle die ich gefunden hab va 25 hi 21 durchmesser haben.

reifen werd ich 18zoll fahren gummi wird sich dann noch rausstellen wird ne 8x18 mit 235 glaub ich.

mehr wie 1,5-2 ° gehen glaub ich nicht beim golf 4 aber wie du gesagt hast werd ich das einfach ausprobiern und hoffen das mir dann einer hilft beim feinjustieren.

hat jemand ne stoptec od movit zu verkaufen?

Kein Problem, Mann, dafür gibts ja den "Danke"-Button... ;)

8 x 18 mit 235/40/18 hat sich auch bei mir (Golf 6 und Golf 7) als perfekte Rad-Reifen-Kombi herausgestellt. Nicht zu groß, passt aber noch über eine stattliche Bremse.

Wieviel Sturz geht, liegt am Fahrwerk bzw. an den Domlagern des Fahrwerks. Und wenn oben Schluss ist, kannst Du - falls nicht genug - mit anderen Traggelenken oder einem Anti-Lift-Kit unten noch etwas rausholen. Ich bin -2° 30' gefahren und das hat sich (nach einigem Probieren) als sehr angenehm für Strecke und Alltag erwiesen. Wenn Du nicht auf Alltag angewiesen bist, kannst Du bis zu -3° 30' fahren.

Zitat:

@maody66 schrieb am 20. Dezember 2016 um 08:12:08 Uhr:

Bei den Bremsen von den genannten eher Stoptec oder Mov'it als K-Sport oder D2.

"Zum Glück sind ja alle teile schon vorhanden nur halt nicht ring tauglich!

Zb h&r gewinde Porsche bremse zr18 die ich gut verkaufen kann!"

Hab ich das also falsch verstanden, daß er die erwähnten Teile HAT? Oder schreibt er da einfach, daß sein Auto schon eine Bremse hat? :)

 

Themenstarteram 20. Dezember 2016 um 12:38

@sachte hab schon eine andere drin ja, aber halt nicht ringtauglich so eine z18 aus dem Porsche Sortiment bremst zwar gut aber halt leider nicht lange und is halt verdammt schwer.

bin ja auch am überlegen ob ich auf uniball querlenker umbauen soll weil die blech teile vom golf 4 sind sicher nicht das gelbe vom ei. find aber leider keine im netz und selberbauen is so ne sache :D, da trauch ich mich dann nimmer aufm ring

Ah jetzt hatta es :) alles klar.

Themenstarteram 21. Dezember 2016 um 9:12

Hat jemand Erfahrung mit wilwood?

Themenstarteram 21. Dezember 2016 um 11:43

egal ich probier einfach mal meine bestehende wie gut die funtioniert. werd ja sowieso nicht der voll profi.

 

werd einfach von PAGID die rs14 unter meine 6kolben schnallen und hoffen das meine ebc high carbon blade das überlebt, is ne 334mm scheibe

 

oder was meint ihr?

EBC würde ich mir überhaupt nicht aufs Auto schrauben. Nicht für den Alltag und schon gar nicht für die Strecke. Da sind die Original(ATE)Teile vom Golf R besser. Pagid den RS29 (gelb), der ist top auf der Strecke, hitze- und fadingbeständig und ist trotzdem sehr angenehm für den Alltag. Schont auch vergleichsweise die Scheiben, ist nur relativ teuer. Welche Scheiben es in Deiner Größe gibt, weiß ich nicht. Aber wo man gut fragen kann, ist at-rs.de. Die beraten auch am Telefon.

Im Golf R Bereich (MK VI) haben Viele sehr sehr gute Erfahrung mit der Kombi Tarox F2000 und Ferodo DS Performance gemacht. Die geht auch von den Kosten her noch ganz gut. Wenn es sowas für Deinen Sattel gibt, in jedem Fall testwürdig. Sonst, wie gesagt, mal at-rs fragen, as die empfehlen.

Zitat:

@maody66 schrieb am 21. Dezember 2016 um 15:22:47 Uhr:

EBC würde ich mir überhaupt nicht aufs Auto schrauben.

Doch. Die HBC (high carbon blade), von denen er spricht, sind eine ganz andere Nummer als der Rest im Sortiment. Damit kann man erstmal preiswert anfangen und schauen wie sich das entwickelt. WENN er sie denn schon hat eben.

 

Genauso wie z.B. die Erfahrungen der GT4 Fahrer mit dem Yellowstuff :) (auf Rundkursen), nichts über den Bluestuff NDX aussagen.

Zugegeben lässt sich sowas in die andere Richtung noch weniger pauschalisieren ;)

Der gelbe RS29 ist immer eine sichere Empfehlung. Den AT-RS aber

Zitat:

Sonst, wie gesagt, mal at-rs fragen, as die empfehlen

für Brembo und AP (!) Scheiben irgendwie nur bedingt empfehlt (??) Dafür scheint er sich eben mit den HBC und allen lochfreien Tarox gut zu verstehen.

Zitat:

Im Golf R Bereich (MK VI) haben Viele sehr sehr gute Erfahrung mit der Kombi Tarox F2000 und Ferodo DS Performance gemacht.

Im gleichen Zug immer schauen, ob es für die Anlage nicht auch die Cosworth Streetmaster gibt.

Themenstarteram 21. Dezember 2016 um 16:44

Hab mir gerade den a.... im netz abgesucht und hab leider feststellen müssen das es ausser ebc für den Sattel ned recht viel gibt! Wenn ebc dann die ndx oder wie?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. golf 4 v6 4x4 turbo für die rundstrecke fit machen.