ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. GoKart umbauen

GoKart umbauen

Themenstarteram 18. März 2012 um 1:34

Ich finde leider keine Rubrik über GoKart!!

Hallo,

ich möchte einen gebrauchten GoKart umbauen und damit auf der Autobahn zu fahren.

http://www.autobild.de/.../fahrbericht-kreidler-f-kart-100-49978.html

Technische Daten Einzylinder-Zweitakter, luftgekühlt

• Hubraum 100 cm³

• Leistung 5,8 kW (7,9 PS)

• max. Drehmoment 8,5 Nm bei 4500/min

• Heckantrieb, je einen Vorwärts- und Rückwärtsgang

• Fliehkraftkupplung

• Variomatik-Getriebe

• Trommelbremsen rundum

• Tankinhalt 4,4 Liter

• L/B/H: 2080/1120/710 mm

• Reifen 15x6-6

• Leergewicht 112 kg

• Spitze 75 km/h

• 0–50 km/h in 7 s

Verbrauch zirka 5,4 Liter Normal

• Preis 3499 Euro

5,4 Liter Verbrauch auf 100km sind mir zu viel, da kann ich gleich mit einem richtigen Auto mit ca. 60 PS fahren !

 

--------------------

http://www.spritmonitor.de/de/die_sparsamsten_autos.html

Hier finde ich Spritsparente Motoren!

Die frage ist nur, wie viel wigt so ein kleiner Motor?

Es soll kein hochgezüchteter Motor sein!

Ich denke hier an einen Verbrauch um die 2 bis 3 Liter auf 100 km!

Beste Antwort im Thema
16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Beim Kart wird dir der Verbrauch völlig egal sein, weil du damit eh nicht längere Strecken fährst.

Das ist ein SPORTGERÄT kein Beförderungsmittel und es fährt sich auch so.

Kauf dir lieber ein Auto!

Wo willst du damit auf der AB fahren, auf dem Pannenstreifen?

 

Auf der rechten Spur geht wohl nicht, da fährst du ja im Luftfilter von einem LKW Karusell.

 

Viktor

Ganz abgesehen davon, das ich glaube ich Angst hätte übersehen zu werden. Im schlimmsten Fll von nem 40 Tonner...

Zitat:

Original geschrieben von Hellhound1979

Ganz abgesehen davon, das ich glaube ich Angst hätte übersehen zu werden. Im schlimmsten Fll von nem 40 Tonner...

Mit dem Kopf nicht einen Meter vom Asphalt weg, übersieht dich nicht nur der 40Tonner und wieviele Tonnen sind dann auch egal, tod ist tod.

am 19. März 2012 um 21:28

Es gibt strassenzugelassene Carts.

Auch mit "großem" Kennzeichen, und mit V-max, weit mehr, als nur Richtgeschwindigkeit 130km/h oder V max. 88 kim/h.

http://www.fkartshop.de/

Sowas ist auch in Einzelabnahme im Westen zu tüven oder im Osten zu DEKRAn.

Das hat keiner bestritten - in meiner Stadt fahren auch ein paar von den Dingern rum.

Ich hatte vor ein paar Wochen mal so ein Teil vor mir - wer mit sowas ernsthaft auf die Autobahn will, der ist meines Erachtens einfach nur lebensmüde!

am 19. März 2012 um 21:33

Zitat:

Original geschrieben von Hellhound1979

Ganz abgesehen davon, das ich glaube ich Angst hätte übersehen zu werden. Im schlimmsten Fll von nem 40 Tonner...

grade die sind am ungefährlichsten- fährst einfach drunter her:p

aber das mit den strassenzugelassenen stimmt- hier kurvt im sommer manchmal einer herum.

btw- ein lotus ist auch nicht höher

dann bitte vor allem keines mit nur 7PS und Vmax 75km/h= Selbstmörder:eek:

mfg Andy

am 19. März 2012 um 22:26

Man wird im wahrsten Sinne des Wortes überholt :D :D

Wie ist der Federungskomfort eigentlich?

Eignet sich so ein Strassenzugelassenes Kart nur als Kurzstrecken-Sommerspaß-Mobil, oder müssen wir in Zeiten steigender Benzinpreise häufiger mit solchen tieffliegenden Pendlern rechnen :eek:

am 19. März 2012 um 23:14

Die sind stramm gefedert und gedämpft, Rahmenbrüche, durch nicht vorhandene Federung, gibt es nicht mehr.

Die Kurvengeschwindigkeiten sind auch bei den Strassencarts nicht ohne..

 

Zitat:

Original geschrieben von sukkubus

btw- ein lotus ist auch nicht höher

Stimmt! :D Nagut ein wenig mehr ist ne Elise oder eine Super 7 schon.

Mit ner Super 7 würde ich mich aber auch nicht auf ne Bahn rauftrauen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen