ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gewährleistung / Fehler wird nicht gefunden

Gewährleistung / Fehler wird nicht gefunden

Themenstarteram 19. Februar 2018 um 19:22

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, hoffe dass das hier der richtige Bereich für das Thema ist :)

Kurz zu meinem Problem, ich bin langsam echt verzweifelt was mein Auto an geht...

Habe mit letzten Sommer einen BMW 530i BJ2003 gekauft (ja schon etwas älter :) steht aber noch 1A da)

und habe das Problem dass irgendetwas an dem Auto ab und zu Strom zieht... angefangen hat das ganze kurz nach dem Kauf des Autos im Sommer, war dann 1x im Monat so dass die Batterie komplett leer war. Verdacht meinerseits lag dann erst bei der Batterie, war bei einer Werkstatt und haben die geprüft, war aber noch top (Verdacht war dann auf Kriechstrom)... Habe dann dem Händler bescheid gegeben, da der Fehler aber nur so sporadisch auftauchte war es etwas schwer herauszufinden woran das ganze denn nun liegt. Nach ca. 4 Monaten war die Batterie dann mehrmals in einer Woche komplett leer gezogen, habe den Wagen dann zu meinem Händler gestellt dass er danach schauen soll, er meinte dann ganz locker dass es an der Batterie liegt (die Batterie habe ich davor schon checken lassen, habe ich ihm auch gesagt) und haben mir eine neue Batterie eingebaut.

Hatte dann zwar erst einmal Ruhe und die Batterie blieb voll, hatte aber immer das Gefühl dass es nicht an der Batterie lag... letzten Montag hat es dann wieder Angefangen, der Wagen war morgens komplett leer gezogen, hab ihn dann per Starthilfe an bekommen um wenigstens ins Geschäft zu kommen, war dann aber zum Feierabend wieder komplett leer... bin darauf hin zu einer Werkstatt in der nähe gefahren und die Batterie gecheckt, war aber wieder komplett geladen (denke also nicht dass es an der Lichtmaschine hängt?).

Habe dann den Händler angerufen, das Problem geschildert (War von Montag-Donnerstag so, dass er innerhalb eines halben Tages leer war... Der Händler hat auch erst Probleme gemacht weil er meinte dass er den Fehler damals behoben hat und jetzt das erste halbe Jahr der Gewährleistung rum ist, habe ihm dann aber nach längerer Zeit klar machen können dass es immer noch der selbe Fehler ist) und bei ihm abgestellt... Jetzt hat er mich heute angerufen und meinte sie finden keinen Fehler, das Auto springt bei ihnen ohne Probleme an. Jetzt darf ich das Auto morgen wieder abholen mit der Gewissheit dass das Auto mir immer noch Probleme machen wird...

Weiß jetzt echt nicht was ich machen soll, kann sein dass Auto übermorgen wieder überhaupt nicht anspringt... Zählt das ganze denn als 2 Nachbesserungsversuche vom Händler aus?

Kann ich hier zu einer Werkstatt meiner Wahl in meiner Umgebung gehen und es dort (z.B. direkt bei BMW) checken lassen? Fahre über 100Km zu dem Händler (kein BMW Händler) und sehe es langsam nicht mehr ein Sprit zu Verfahren und am Ende kommt eh nix bei rum...

Hat hier jemand vielleicht einen Tipp was ich machen kann?

Dass ich in eine andere Werkstatt gehe will der Händler nicht, aber darauf habe ich nach 2 Reperaturversuchen (falls das zweite mal zählt) doch Anspruch oder?

Bin Langsam echt am Verzweifeln... bin über jeden Ratschlag/Tipp dankbar.

Grüße

Dennis

 

Ähnliche Themen
13 Antworten

Dein Kfz scheint keine Busruhe zu finden. Kenne mich mit BMW nicht aus. Bei Audi gibt es ein Lämpchen, was nach einer Weile signalisiert, dass jetzt die Busruhe erreicht ist. Dort im entsprechenden Forum suchen, ob es bei BMW auch so einen Indikator gibt, dies beobachten und wenn nicht, eine Sicherung nach der anderen ziehen und beobachten. So kreist du das Problem ein.

Alternativ das Fahrzeug auslesen lassen.

Moin,

Da du jetzt in der Beweispflicht bist, nachzuweisen, dass der Mangel schon da war und eben NICHT behoben wurde und jetzt neu ist - kannst du davon ausgehen, dass du nicht mehr viel zu Erwarten hast. Denn - es KANN ja, wenn mehrere Monate nix war - tatsächlich ein neuer Defekt vorliegen. Und dieses KANN ist ein erhebliches Problem.

Das es nur sporadisch auftritt macht die Sache nicht einfacher bzgl. der Diagnose.

LG Kester

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 20. Februar 2018 um 21:28:09 Uhr:

Moin,

Da du jetzt in der Beweispflicht bist, nachzuweisen, dass der Mangel schon da war und eben NICHT behoben wurde und jetzt neu ist - kannst du davon ausgehen, dass du nicht mehr viel zu Erwarten hast. Denn - es KANN ja, wenn mehrere Monate nix war - tatsächlich ein neuer Defekt vorliegen. Und dieses KANN ist ein erhebliches Problem.

Das es nur sporadisch auftritt macht die Sache nicht einfacher bzgl. der Diagnose.

LG Kester

Bist du da sicher? Muss er nicht einfach zeigen, dass es sich noch um den selben Mangel handelt, welcher innerhalb der ersten 6 Monate dem Händler gemeldet aber nicht behoben wurde? So viel ich weiss muss der Mangel innerhalb der ersten 6 Monate auftreten und gemeldet werden. Wie lange es dauert, ihn zu beheben hat auf die Gewährleistung keinen Einfluss..

Moin,

Hier ist das Problem aber gegeben, dass wir den wirklichen Mangel scheinbar nicht kennen. Das wir vermuten, es ist der gleiche ist eben genau das - eine Vermutung. Genauso plausibel und legitim ist die Vermutung, dass es ein NEUER Mangel ist. Hauptproblem dabei ist ja, dass der Mangel ansich unbekannt ist. Deshalb kann sich der Verkäufer hinstellen und sagen - ja, den Mangel X vom XY.ZZ.2017 habe ich durch Tausch der Batterie behoben, der Kunde war anschließend ja auch X Wochen/Monate nicht mehr da, also war das die Lösung, es muss sich um einen neuen Mangel handeln, der eben bei Übergabe noch nicht da war. Da wir ja weder vom Anfang nich jetzt wissen, was der Schaden wirklich ist - ist das genauso wahrscheinlich wie dass es der gleiche ist. Bin ich ein netter kulanter Händler sage ich OK, bin ich ein A..... Sage ich Nope.

Sagt der Händler Nein, müsstest du beweisen, dass es entweder der gleiche Mangel ist (dann war er ja bereits angezeigt) oder dass er bereits bei Übergabe angelegt aber nicht erkennbar war. Da wir aber weder damals wie heute wissen WAS das Problem ist - wir wissen nur, nach X Stunden ist ab und zu die Batterie leer, warum weiß ja niemand - wird das extrem schwer zu belegen. Und daran hängt es sich auf - etwas vermuten ist schön und gut - aber wenn es darum geht, einen Gewährleistungsanspruch rechtlich durchzusetzen, weil der Verkäufer den Anspruch ablehnt - dann wird das unter diesen Voraussetzungen einfach sehr schwer, wenn es nicht sogar unmöglich ist.

LG Kester

1. Hast Du irgendwo Wassereinbruch? Feuchte Steuergeräte?

2. Steht was im Fehlerspeicher?

3. Du kannst in eine andere Werkstatt gehen, musst dann aber selbst bezahlen. Und hast keine Garantie, dass sie den Fehler finden. Und was sollen sie finden, wenn der Fehler irgendwann mal auftauscht?

4. Wann tritt der Fehler auf? Nach Regen? Nach fahrt mit Licht? Sind nach abschließen alle Lichter aus? z.B. Handschuhkasten?

5. Hast Du mal Ruhestrommessung gemacht?

6. Hast Du mal den BMW beobachtet, ob er irgendwann nicht runterfährt?

Zitat:

@X6fahrer schrieb am 21. Februar 2018 um 08:54:33 Uhr:

 

2. Steht was im Fehlerspeicher?

5. Hast Du mal Ruhestrommessung gemacht?

^^Die beiden Punkte sind schonmal hilfreich.

Auf jeden Fall mal auslesen lassen.

Ansonsten ist das ein Fehler, den man sich auch für seinen besten Feind nicht wünscht. Da kannst du uU lange suchen.

Da der Wagen mit Bj. 2003 nicht mehr so ganz taufrisch ist, kann es zB auch ein Kriechstrom sein, der aber, und jetzt kommt das fiese, nicht immer auftritt.

Darum, falls das auslesen nichts bringt, hilft nur noch messen: Wieviel zieht er, und wo zieht er. Da kannst du mit Sicherungen ziehen anfangen, vllt haste Glück, vllt aber auch nicht. Das ist nervenraubend und wird, wenn du den Fehler nicht findest damit enden, dass du die große Flex holst.

Falls es dem Auto nichts ausmacht eine Nacht ohne Strom zu sein (weiß ich nicht genau bei BMW), dann hilft dir auch ein Natoknochen.. ..Auto in die Garage, Knochen raus.. ..und Ruhe. Das ist aber die letzte Instanz....

Gruß Jörg,

der so einen Mist schon öfter suchen durfte....

Ich würde es zuerst über Gewährleistung probieren. Das ist extrem unwahrscheinlich, dass es sich hier um ein anderes Problem handelt. Ev. ist der Händler sogar hilfsbereit.

Falls nicht, dann als erstes ein kompaktes Gerät für die Starthilfe kaufen. Kostet ca. 150€ aber wird dein leben deutlich vereinfachen. Und dann warten, bis es wieder täglich passiert. Dann immer jeweils eine Sicherung entfernen, wenn du das Auto abstellst (vor der Fahrt wieder einsetzen). Damit kannst du den Fehler eingrenzen.

Ach ja, was für ein Radio/Navi ist verbaut? Ist ev. ein ODB-Stecker vorhanden?

Edit: Messen kannst du natürlich auch, aber die Messgeräte dafür sind nicht so günstig.

Themenstarteram 26. Februar 2018 um 17:40

Zitat:

@X6fahrer schrieb am 21. Februar 2018 um 08:54:33 Uhr:

1. Hast Du irgendwo Wassereinbruch? Feuchte Steuergeräte?

2. Steht was im Fehlerspeicher?

3. Du kannst in eine andere Werkstatt gehen, musst dann aber selbst bezahlen. Und hast keine Garantie, dass sie den Fehler finden. Und was sollen sie finden, wenn der Fehler irgendwann mal auftauscht?

4. Wann tritt der Fehler auf? Nach Regen? Nach fahrt mit Licht? Sind nach abschließen alle Lichter aus? z.B. Handschuhkasten?

5. Hast Du mal Ruhestrommessung gemacht?

6. Hast Du mal den BMW beobachtet, ob er irgendwann nicht runterfährt?

Sorry dass ich mich erst so spät melde, hatte die letzte Zeit viel um die Ohren...

Zu 1.: Wassereinbruch ist mir nicht bekannt (aber jetzt wo du es sagst, ich war letzt im Waschpark und habe das Auto abgespritzt, Zündung hatte ich vergessen aus zu machen dachte das hält der Wagen schon kurz aus... nach 10 min ist er nicht mehr angesprungen und am nächsten morgen auch nicht mehr)

2. Fehlerspeicher wurde ausgelesen ohne Mängel.

4. Tritt für mich völlig unwillkürlich auf, im Sommer wie Winter, auch nach trockenen Nächten... Lichter im Kofferraum sowie Handschuhfach gehen aus, schon getestet.

5. Nein habe ich noch nicht gemacht, das komische ist ja dass das Auto das Wochenende teilweise komplett für mehrere Tage steht und alles normal ist und am nächsten Tag nach der Arbeit (also 9h) komplett leer ist, habe die Vermutung dass da halt was richtig stark strom zieht und nicht nur ein wenig.

6. Wie meinst du nicht runterfährt? Im Motorraum läuft manchmal nach dem ausschalten noch irgendwas ne weile nach, habe zwar keine Ahnung was aber das schaltet sich nach ner weile dann aus, kenne mich da nicht so gut mit aus.

Themenstarteram 26. Februar 2018 um 17:48

Zitat:

@megameter schrieb am 21. Februar 2018 um 13:50:18 Uhr:

Ich würde es zuerst über Gewährleistung probieren. Das ist extrem unwahrscheinlich, dass es sich hier um ein anderes Problem handelt. Ev. ist der Händler sogar hilfsbereit.

Falls nicht, dann als erstes ein kompaktes Gerät für die Starthilfe kaufen. Kostet ca. 150€ aber wird dein leben deutlich vereinfachen. Und dann warten, bis es wieder täglich passiert. Dann immer jeweils eine Sicherung entfernen, wenn du das Auto abstellst (vor der Fahrt wieder einsetzen). Damit kannst du den Fehler eingrenzen.

Ach ja, was für ein Radio/Navi ist verbaut? Ist ev. ein ODB-Stecker vorhanden?

Edit: Messen kannst du natürlich auch, aber die Messgeräte dafür sind nicht so günstig.

Ist das standard Business Radio/Navi, ODB-Stecker ist vorhanden und wurde schon ausgelesen, hat aber nichts hinterlegt.

Ich nehme an, den ODB Stecker hast du wieder entfernt und ist nicht immer eingesteckt? Bei den günstigen Bluetooth-ODB-Dingern gibt es teilweise Probleme mit dem Strombedarf im Standby.

zu 6. Nach 10 min müssen von allein alle Lichter ausgehen und der Wagen fährt die Systeme runter, wie ein Computer eben.

Dass im Motorraum mal für 5 min etwas nachläuft, kann schon sein.

Aber Du musst beobachten, ob nach einer halben Stunde irgendwas anspringt.

Natürlich vorher den Autoschlüssel weit weg bringen.

Bis jetzt hab ich nichts zum Modell gelesen, ist es ein E60 oder ein E39?

Beim E39 ist der allgemeine Fehler ein defekter Igel der das ganze Fahrzeug "Aufweckt".

Ist es ein Automatik? Wenn ja, kannst du an dem Lämpchen neben dem Wahlhebel sehen ob das Fahrzeug "einschläft".

Welche Ausstattung hat das Fahrzeug?

Eine defekte Batterie im Telefon kann die Batterie entladen.

Bitte mehr Input.

Genau, das ist die nächste Frage, hast Du etwas nachgerüstet?

Handyladegerät?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gewährleistung / Fehler wird nicht gefunden