ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Getrocknetes Öl am Motor

Getrocknetes Öl am Motor

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 24. August 2019 um 10:40

Hallo,

Kann mir jemand sagen was das genau auf dem Bildern ist? Sieht auf jeden Fall aus wie getrocknetes / vercracktes Öl. Es ist auf jeden Fall trocken und fest.

Was könnte da undicht sein?

Motor ist ein 200er Diesel, BJ 2008.

20190824_102918.jpg
20190824_102911.jpg
20190824_102907.jpg
Ähnliche Themen
16 Antworten

Könnte es vielleicht geschmolzener Kunststoff sein?

uuh, übel ! Ich hab da leider nicht so die "Kenne", aber für mich sieht das nach Undichtigkeit am Injektor des hinteren Zylinders aus. Aber es wird sicher noch Leute geben die sich melden und das Problem vielleicht besser betiteln können.

Aber egal ob Motoröl oder Dieselkraftstoff - mich wundert es, das der Wagen nicht abgebrannt ist . Und das es nicht schon früher aufgefallen ist. Ich kann mir kaum vorstellen, das sich das nicht bemerkbar gemacht haben soll.

Themenstarteram 24. August 2019 um 11:49

Nein es hat sich nicht bemerkbar gemacht. Hab es heute zufällig bei einer "Routinekontrolle" gesehen. Es ist auch nicht mehr als auf dem Bild zu sehen, also keine Pfütze am Boden oder so.

 

Kunststoff ist es sicher nicht.

sieht schwer nach undichtem Injektor aus.

Nein, dein Injektor Zylinder 4 ist verkokt, d.h. er ist zum Brennraum hin undicht. Dadurch können Abgase in den Injektorschacht gelangen und setzen sich oben am Injektor ab. Starte mal den Motor, dann wirst du hören, dass der am Injektor abbläst, das heißt du hast Abgasgeruch im Motorraum. Injektor ausbauen und den Kupferring im Injektorschacht ersetzen (lassen). Ist keine schöne Arbeit, das Zeug ist manchmal recht hartnäckig. Am Besten lässt du es machen, denn es sollte verhindert werden, dass Rückstände von der Verkokung in den Brennraum fallen, diese können dir die Ventile verklemmen oder schlimmstenfalls beschädigen.

Das ist der Injektor!!!!!!! Such dir auf jeden Fall eine freie Werkstatt, die so was macht. Der Freundliche nimmt dir den Zylindekopf runter. Der Injektor wird nämlich richtig festgebrannt sein. Aber so was merkt man eigentlich!!!!!!! Sogar meine Frau hatte das bei unserem C 220 CDI damals gemerkt:" Du, unser Auto riecht so komisch. Ist da der Auspuff undicht?" Nee, es war der hintere Injektor.

Themenstarteram 24. August 2019 um 12:16

Update:

Ich hab nun das grobe Zeug entfernt, man hört minimale "pft-pft" Geräusche.

Ein wenig nach Abgas riecht es auch, wenn man direkt dran schnüffelt.

Das passt dann auch zu der Erklärung.

Dann aber los und reparieren (lassen).

Themenstarteram 24. August 2019 um 12:40

Zitat:

@amdwolle schrieb am 24. August 2019 um 12:34:52 Uhr:

Dann aber los und reparieren (lassen).

Da hast du Recht.

Danke allen für die schnelle Hilfe

kein Ding - wir sind doch sowas wie ne "Familie" ;)

@ichfahrbenz:

Würde gerne mal erfahren, wieso Mercedes bei nem verkokten Injektor den ganzen Zylinderkopf demontieren sollte?? Zumal der Injektor dafür natürlich zuerst mal raus muss ;-)

Zitat:

@Klingemer schrieb am 24. August 2019 um 14:07:14 Uhr:

@ichfahrbenz:

Würde gerne mal erfahren, wieso Mercedes bei nem verkokten Injektor den ganzen Zylinderkopf demontieren sollte?? Zumal der Injektor dafür natürlich zuerst mal raus muss ;-)

Ist doch ganz einfach...

Weißkitteln, Uniformträgern und dergleichen / ähnlichen wird doch bei unwissenheit der Fragenden jeder Schmarrn geglaubt.

Und wenn dann mal der Fisch am Haken hängt ist die ABM und das damit verdiente Geld doch sicher (Werkstattbindung).

Zitat:

@slappyjoe schrieb am 24. August 2019 um 14:17:50 Uhr:

Zitat:

@Klingemer schrieb am 24. August 2019 um 14:07:14 Uhr:

@ichfahrbenz:

Würde gerne mal erfahren, wieso Mercedes bei nem verkokten Injektor den ganzen Zylinderkopf demontieren sollte?? Zumal der Injektor dafür natürlich zuerst mal raus muss ;-)

Ist doch ganz einfach...

Weißkitteln, Uniformträgern und dergleichen / ähnlichen wird doch bei unwissenheit der Fragenden jeder Schmarrn geglaubt.

Und wenn dann mal der Fisch am Haken hängt ist die ABM und das damit verdiente Geld doch sicher (Werkstattbindung).

Gute Erklärung!!!! Der "Freundliche" versicherte mir, dass man den Injektor nicht heile raus bekommt und Ausbohren müsste. Dadurch würde die Verschraubung nie wieder dicht. Und die anderen Injektoren und auch die Glühkerzen wären bals fällig. Ich habe daraufhin gefragt, ob ein ATM nicht günstiger käme. Meine Werkstatt um die Ecke hat den Injektor gewechselt. War aber verdammt festgebrannt.

@slappyjoe schrieb am 24. August 2019 um 14:17:50 Uhr:

Zitat:

@Klingemer schrieb am 24. August 2019 um 14:07:14 Uhr:

@ichfahrbenz:

Würde gerne mal erfahren, wieso Mercedes bei nem verkokten Injektor den ganzen Zylinderkopf demontieren sollte?? Zumal der Injektor dafür natürlich zuerst mal raus muss ;-)

Ist doch ganz einfach...

Weißkitteln, Uniformträgern und dergleichen / ähnlichen wird doch bei unwissenheit der Fragenden jeder Schmarrn geglaubt.

Und wenn dann mal der Fisch am Haken hängt ist die ABM und das damit verdiente Geld doch sicher (Werkstattbindung).

Deine Antwort
Ähnliche Themen