ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Getriebe-Notlaufprogramm aus heiterem Himmel R129 SL500 BJ 97

Getriebe-Notlaufprogramm aus heiterem Himmel R129 SL500 BJ 97

Themenstarteram 1. April 2019 um 20:22

Hallo zusammen,

jetzt zum Saisonbeginn habe ich o.g. SL aus der Garage geholt. Saisonkennzeichen 4-11, in Tiefgarage überwintert. Auto startet mit mit halbvoller Batterie.

Ich fahre geschlossen in den Sonnenschein und fahre das Auto warm um am nächsten Parkplatz das Verdeck zu öffnen. Alles normal. Das Getriebe schaltet weich und normal hoch. Dann angehalten

Dazu habe ich bei laufenden Motor und Getriebestellung P das Verdeck geöffnet. Alles wunderbar geklappt.

Ich stelle auf R (es ruckte merklich), parke aus, schalte auf D (es ruckte merklich) und fahre los. Nur das Getriebe schaltet nicht mehr hoch! Was zu Teufel ist denn da pasiert???

Also, es wird das Notprogramm sein! Hatte ich letzten Jahr schon einmal. Da bin ich zu Getriebeservice und habe die Fehlerspeicher ausgelesen und Getriebespülung machen lassen. Da waren waren 2 Fehler

gespeichert. 1x sowas wie Drehmomentüberwachung angesprochenund noch ein Anderer. Wurde alles zurückgesetz. Dann lief alles butterweich!

Jetzt meine Frage: Was ist da passiert, aus heiterem Himmel im Stand ins vermeintliche Notprogramm zu springen?

Was kann ich machen? Kann mann ohne entsprechende Ausrüstung die Fehlerspeicher löschen?

Ach ja, vielleicht ist das ne Ursache: Über Winter war die Batterie 2x platt. Ich habe sie übwer 48h nur halbvoll bekommen!

Gruß

Klaus

Ähnliche Themen
16 Antworten

Du weißt ja die R129 sind sehr sensibel was ihre "Bordspannung" betrifft !

Ich würde Fehler löschen und ne neue Batterie versuchen, wenn die alte 2x platt war dürfte das nix mehr werden.

Gruß

Volker

Hallo,

da ist ein typischer Fehler vom 722.6 Getriebe. Das Gehäuse des Drehzahlsensors auf der "Platine" im Getriebe ist geplatzt. Dadurch wird das Drehzahlsignal nicht mehr konstant erfasst und schickt die Steuerung in den Notlauf. Das wird nicht von alleine besser, das Ding muss ersetzt werden. TE-Taxiteile nennt das "Steuereinheit für Mercedes 5-Gang Automatikgetriebe"

Grüße

Andreas

Zitat:

@otjihimba schrieb am 1. April 2019 um 20:22:23 Uhr:

 

Da waren waren 2 Fehler gespeichert. 1x sowas wie Drehmomentüberwachung angesprochenund noch ein Anderer. Wurde alles zurückgesetz. Dann lief alles butterweich!

Es ist ein verbreiteter Irrglaube hier im Forum, dass wenn man den Fehler löscht, das Auto dann repariert ist. Solange man die Ursache nicht behebt kommt das immer wieder.

Zitat:

@MichaelV12 schrieb am 2. April 2019 um 14:02:59 Uhr:

Es ist ein verbreiteter Irrglaube .....

Die Hoffnung stirbt zuletzt ! ;)

GreetS Rob

Moin,

es können viele Fehler sein. Die Bekanntesten dafür sind die EHS Platine und der Kabelbaum zum EGS.(Steuergerät)

Am Getriebe vorne rechts ist der Stecker vom Kabelbaum. Der wiederum steckt in einem Zwischenstecker mit Dichtungen am EHS . Ist der Zwischenstecker undicht, wandert durch Kapillarwirkung Getriebeöl bis in das EGS (Getriebesteuergerät) und verursacht Fehler. Steuergerät orten und Steckverbindung auf ölige Verschmutzung prüfen.

Neuen Zwischenstecker einbauen . Anschlußstellen reinigen.

Andere Möglichkeit, durch lange Standzeit ist eines der 6 Ventile auf dem Schaltschieber verschmutzt gewesen und hat blockiert. Durch Warmfahren und durchschalten hat es den Schmutz gelöst und ist das ventil ist jetzt wieder gangbar.

Nur eine Möglichkeit!

Gruss Micha

Themenstarteram 3. April 2019 um 21:06

Hallo zusammen,

dann werde ich mal den Getriebemann aufsuchen, der mir letztes Jahr die Getriebespülung gemacht hat und die Fehlerspeicher ausgelesen und gelöscht hat. Danach ging ja alles prima bis zum Winterschlaf. Er soll noch einmal die Schaltschieber und Platine untersuchen!

Kann es sein, dass defekte Motor- und Getriebelager einen Fehlercode generieren, der das Notprogramm anspringen lässt? Die sind nämlich definitiv hin!

Gruß

Klaus

Hallo Klaus,

die Steuerung hat nichts mit den Gummilagern zu tun.

Gruss Micha

Hallo,

Zitat:

@otjihimba schrieb am 3. April 2019 um 21:06:55 Uhr:

Kann es sein, dass defekte Motor- und Getriebelager einen Fehlercode generieren, der das Notprogramm anspringen lässt?

Nein, das sorgt nur dafür, das ein Wasserschlauch auf dem Motorträger langsam aber sicher durchscheuert. Falls dein Getriebemensch die Platine nicht da hat, kauf schon mal eine und stelle sie bei. Sie ist kaputt, und es wäre ja schade, wenn kein Ersatzteil zur Hand ist, wenn man schon alles auseinander hat.

Die Wahrscheinlichkeit ist übrigends hoch, dass eine kleine Feder im Hydraulikteil gebrochen ist. Kostet kein Euro und es wäre wirklich schade... siehe oben.

http://up.picr.de/27367624zb.jpg

A1409935801

Grüße

Andreas

Themenstarteram 4. April 2019 um 22:50

Danke für Eure Antworten!

Ich informiere hier wenn es vollbracht ist.

Neue Batterie 100Ah habe ich vorsichtshalber schon gekauft!

Gruß

Klaus

Zitat:

@ChezHeinz schrieb am 4. April 2019 um 11:33:55 Uhr:

 

Die Wahrscheinlichkeit ist übrigends hoch, dass eine kleine Feder im Hydraulikteil gebrochen ist. Kostet kein Euro und es wäre wirklich schade... siehe oben.

http://up.picr.de/27367624zb.jpg

A1409935801

Das muss nicht unbedingt sein. Die Feder wurde irgendwann mal geändert und ist dann in dieser Form nicht mehr verbaut. Das siehst Du aber erst wenn die Ölwanne runter ist.

Hallo,

deshalb schrieb ich ja, dass die Wahrscheinlichkeit hoch, und nicht , dass das Ding garantiert im Eimer ist. Da es sich hier aber um einen Baujahr 97 und damit um ein recht frühes Exemplar handelt, ist die Wahrscheinlichkeit... hoch.

Grüße

Andreas

Ich wusste doch, dass ich das schon Mal geschrieben habe.

https://www.motor-talk.de/.../...g-1-im-1-und-2-gang-t5219639.html?...

Ob die alte Feder verbaut ist erkennt man an der Zahl der Kerben an der Seite.

Nachdem ich mal gesehen habe was in der EHS für ein Dreck drin sitzt mache ich die bei meinen Autos auch sauber wenn ich das Getriebe spüle. Das kommt nämlich bei der Spülung nicht mit raus. Da ich aber keinen Reiniger verwenden will, der mir dann den Dreck dann im ganzen Getriebe verteilt, bleibt nur ausbauen und zerlegen.

Das ist aber nur meine persönliche Meinung und ich will nicht den bestehenden Glaubenskrieg hier im Forum wieder anfachen.

https://www.motor-talk.de/.../motor-umbau-430-500-t4781009.html?...

Hallo,

das mit den Kerben ist neu, danke. Meine hatten gar keine, Bj 96 und 97. Dafür war die neue Feder gleich lang wie die alte, Ich behalte das mal fürs nächste Mal im Auge. Da das Abschrauben und kontrollieren aber sehr wenig Zeit beansprucht, schaue ich auf alle Fälle dort vorbei und tausche das Ding aus. 70 Cent habe ich dann doch noch übrig ;)

Soviel Dreck wie in deinem Beitrag hatte ich nie (klopf auf Holz). Allerdings beschleunigt allein das Lösen der Schrauben den Ölwechsel enorm. Mittlerweile ersetze ich das Elektronikteil bei meinen Fahrzeugen vorsorglich, ein Versagen kurz nach einem Getriebeölwechsel ist zu ärgerlich.

Grüße

Andreas

Themenstarteram 10. Juli 2019 um 15:34

An Alle vielen Dank für die hilfreichen Beiträge.

Habe nun gemäß Info von Andreas die Getriebeplatine inclusive Stecker wechseln lassen (von FEBI).

Zusätzlich noch Getriebe- und Motorlager wechseln lassen.

Nun ist alles wieder i.O.

Kleine Anekdote am Rande: Die Werkstatt, die die Platine ausgetauscht hat war so stolz auf ihr funkelnagelneues, teures Profidiagnosesystem. Nur den Fehlerspeicher löschen hat diese System nicht hinbekommen.

Der Hinterhofschrauber nebenan mit seine Uralt-Stardiagnose hats innerhalb 2min gerichtet!!!

Gruß

Klaus

PS: Getriebeplatine all in hat 400€ brutto gekostet (in Berlin)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Getriebe-Notlaufprogramm aus heiterem Himmel R129 SL500 BJ 97