ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Geschäumtes Armaturenbrett gegen Risse schützen

Geschäumtes Armaturenbrett gegen Risse schützen

Themenstarteram 25. April 2009 um 9:21

Hallo,

wie kann man am Besten die geschäumten Armaturenbretter gegen Rissbildung schützen (in meinem Fall Ford Capri) ? In vielen Fahrzeugen der 70er und 80er Jahre wurden diese Armaturenbretter verbaut, die Problematik dürfte bekannt sein. Mit der Zeit reissen die Dinger auf, beschleunigt durch Sonneneinstrahlung. Teilweise decke ich (mein noch recht gut erhaltenes) Armaturenbrett ab, wenn das Fahrzeug z.B. bei einer Veranstaltung länger in der prallen Sonne steht, aber gibt es keine "Wundermittelchen" welche wieder Weichmacher oder was auch immer fehlt in das Material bekommen? Mit Leder beziehen wie es oft gemacht wird will ich nicht, die Risse mittels Smart Repair zukleistern ist auch nicht erste Wahl, es wird wohl an anderer Stelle Risse geben.

Beste Antwort im Thema

Hallo

aus den USA gibt es sogenannte Dash Topper als Schutzmassnahme.

Weiterhin gibt es Overlays, Dash Mats und Dash Cover.

Dash Topper sind meist passgenaue PVC Abdeckungen die eine Serienähnliche

Oberfläche haben und auch als Ersatz für ein verschlissenes Teil herhalten können.

Overlays sind wie Dashtopper nur wird damit nicht nur die Sonnen zugwandte

Oberseite sondern das gesamte Bauteil verkleidet. Overlays gibts auch in "Trendfarben".

Dashmats sind meist "Deckchen" oder Teppiche die aufgelegt werden können.

je nach Hersteller bzw Auto hält das dann per Gummizügen oder mit Velcro Flys

Dashcover sind Abdeckmatten die nur beim Parken aufgelegt werden und meist noch einen

Abdeckansatz für dass Lenkrad haben.

Diese Version wird auch bei Versuchsfahrzeugen gerne verbaut ;)

Eine grosse Auswahl der Teile findet man bei JC Whitney und wenn man sich im

Newsletter anmeldet und ein paar Monate abwartet bekommt man meist einen

Sale oder Blow Out Deal mit 30-80% Rabatt.

Die Höhe hängt auch davon ab wie lange man eine Kundennummer hat.

( Meine stammt noch aus 1983 aber ich bekomme deswegen nix umsonst dafür seltsamerweise

Angebote für Teile die JCW schon lange nicht mehr offiziel im Katalog hat ).

Achtung nur dann bei JCW im Newsletter anmelden wenn man ein grosses Email Fach hat

und mental stabil gegenüber harten Preismarketing ist.

Zudem sind 50% der Produkte Taiwan/China Müll und nicht den Versand wert.

 

http://www.jcwhitney.com/Dashes-Covers-Caps-Trim/600013183.jcw

http://www.dashtopper.com

Für den Erhalt von Vynil Oberflächen sind die Armour All produkte ganz hilfreich.

US Q-Tipper nehmen aber oft wesentlich teuere Produkte wie

http://www.leathermagicpro.com/Pages/vinylconditionerboth.htm.

Ich habe seit über 15 Jahren gute Erfahrungen mit den Produkten von den Herrn Scholl

und den Herrn Kraft.

http://www.schollconcepts.com/web_2008/purple9000.html

http://www.makra.de/wg03/10381.htm

Weiterhin gibt es bei Foliatec den besten Tiefereiniger fürs Geld ( In meinen Augen dass einzigste Topp

Produkt in der Serie ) http://shop.foliatec.com/.../shop_index.jsp?...

 

Das Scholl Mittel ist unkritischer bei Kleckereien auf Stoff oder Leder und sieht

danach korrekt aus.

Bei Makra wird die Oberfläche einen Tick glänzender und es hinterlässt spuren auf

Instrumentenabdeckgläsern aus Plastik und auf Stoffen bzw Echtleder.

Bei Armour All gibt es diverse Produkte aber die Milch machts,, sprich hinterlässt

Flecken/spuren und macht die Oberfläche Speckig.

Anderseits wird Armour All am besten eingesaugt und kann sogar Gummidichtungen

wieder funktionsfähig machen.

Zudem war es bisher absolut Silikonfrei.

Früher habe ich Armour All meist aus dem PX geholt oder von einem US Kumpel

geschenkt bekommen aber die hier im Endhandel gefordtern Preise sind für

Grossanwender eher unattraktiv da bekomme ich bei Scholl deutlich mehr

fürs Geld.

Bei mir ist Makra das Alltagsprodukt und fürs zwischendurchwischen und

das Scholl Produkt braucht eine Vorreinigung. Kann aber bei sauberer

Oberfläche auch einfach zum nachwischen/auffrischen verwendet werden.

Bisher haben sich die Produkte untereinander gut vertragen.

Rissreperaturen und Wunderheilung is aber nicht drin ;)

Grüsse

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Im MG/TD habe ich zur Zeit die Sitze vom Fiat 850 SP. Nach 43 Jahren wird die Sache spröde. Die Risse spachtel ich mit schwarzem Silicon zu und das hält dann wieder einige Zeit. Dito im Ro80.

Gruß mm

Themenstarteram 25. April 2009 um 21:36

Hallo, das wäre natürlich eine Reparaturmethode, ich möchte aber möglichst die Rißbildung ganz verhindern bzw. verlangsamen.

Dann müßten Benzol- oder Toluolsufinamide oder Chlorparafine wieder in die Struktur gelangen. Das aber ging nur bei der Herstellung. Ein Antiaging-Mittel für derartige Kunststoffe ist in keiner Litheratur beschrieben worden. Selbst bei neueren Kunststoffen mit weniger gefährlichen Weichmachern erlebt man den Zerfall. Original-Lenkrad MG von 1953 wurde erst klebrig, dann rissig. Cameragehäuse Sony und Sigma gleicher Effekt. Dauerhaft ist nur Bakelit und Buna. Beides wird nicht mehr hergestellt, weil zu langlebig. Man kann nur hoffen, daß jemand im Forum ein "Wundermittel" kennt. Tempus fugit und Kunststoffe auch, leider.

Themenstarteram 25. April 2009 um 22:20

Oh je, dann hilft wohl nur weiterhin das ganze vor Hitze und UV Strahlung zu schützen, um den Verfall wenigstens zu verlangsamen.

Aber vielleicht hat noch jemand ein Wundermittel oder einen Vodoozauber dafür in petto :)

Bin für alle Tipps offen.

es ist ganz einfach: keine direkte sonne und uv strahlung zulassen. alles andere funktioniert nicht.

Hallo

aus den USA gibt es sogenannte Dash Topper als Schutzmassnahme.

Weiterhin gibt es Overlays, Dash Mats und Dash Cover.

Dash Topper sind meist passgenaue PVC Abdeckungen die eine Serienähnliche

Oberfläche haben und auch als Ersatz für ein verschlissenes Teil herhalten können.

Overlays sind wie Dashtopper nur wird damit nicht nur die Sonnen zugwandte

Oberseite sondern das gesamte Bauteil verkleidet. Overlays gibts auch in "Trendfarben".

Dashmats sind meist "Deckchen" oder Teppiche die aufgelegt werden können.

je nach Hersteller bzw Auto hält das dann per Gummizügen oder mit Velcro Flys

Dashcover sind Abdeckmatten die nur beim Parken aufgelegt werden und meist noch einen

Abdeckansatz für dass Lenkrad haben.

Diese Version wird auch bei Versuchsfahrzeugen gerne verbaut ;)

Eine grosse Auswahl der Teile findet man bei JC Whitney und wenn man sich im

Newsletter anmeldet und ein paar Monate abwartet bekommt man meist einen

Sale oder Blow Out Deal mit 30-80% Rabatt.

Die Höhe hängt auch davon ab wie lange man eine Kundennummer hat.

( Meine stammt noch aus 1983 aber ich bekomme deswegen nix umsonst dafür seltsamerweise

Angebote für Teile die JCW schon lange nicht mehr offiziel im Katalog hat ).

Achtung nur dann bei JCW im Newsletter anmelden wenn man ein grosses Email Fach hat

und mental stabil gegenüber harten Preismarketing ist.

Zudem sind 50% der Produkte Taiwan/China Müll und nicht den Versand wert.

 

http://www.jcwhitney.com/Dashes-Covers-Caps-Trim/600013183.jcw

http://www.dashtopper.com

Für den Erhalt von Vynil Oberflächen sind die Armour All produkte ganz hilfreich.

US Q-Tipper nehmen aber oft wesentlich teuere Produkte wie

http://www.leathermagicpro.com/Pages/vinylconditionerboth.htm.

Ich habe seit über 15 Jahren gute Erfahrungen mit den Produkten von den Herrn Scholl

und den Herrn Kraft.

http://www.schollconcepts.com/web_2008/purple9000.html

http://www.makra.de/wg03/10381.htm

Weiterhin gibt es bei Foliatec den besten Tiefereiniger fürs Geld ( In meinen Augen dass einzigste Topp

Produkt in der Serie ) http://shop.foliatec.com/.../shop_index.jsp?...

 

Das Scholl Mittel ist unkritischer bei Kleckereien auf Stoff oder Leder und sieht

danach korrekt aus.

Bei Makra wird die Oberfläche einen Tick glänzender und es hinterlässt spuren auf

Instrumentenabdeckgläsern aus Plastik und auf Stoffen bzw Echtleder.

Bei Armour All gibt es diverse Produkte aber die Milch machts,, sprich hinterlässt

Flecken/spuren und macht die Oberfläche Speckig.

Anderseits wird Armour All am besten eingesaugt und kann sogar Gummidichtungen

wieder funktionsfähig machen.

Zudem war es bisher absolut Silikonfrei.

Früher habe ich Armour All meist aus dem PX geholt oder von einem US Kumpel

geschenkt bekommen aber die hier im Endhandel gefordtern Preise sind für

Grossanwender eher unattraktiv da bekomme ich bei Scholl deutlich mehr

fürs Geld.

Bei mir ist Makra das Alltagsprodukt und fürs zwischendurchwischen und

das Scholl Produkt braucht eine Vorreinigung. Kann aber bei sauberer

Oberfläche auch einfach zum nachwischen/auffrischen verwendet werden.

Bisher haben sich die Produkte untereinander gut vertragen.

Rissreperaturen und Wunderheilung is aber nicht drin ;)

Grüsse

Themenstarteram 26. April 2009 um 21:26

Danke für die vielen Infos, habe ein wenig gestöbert aber die verfügbaren Abdeckungen sagen mir von der Optik her nicht sehr zu. Werd das ganze aber noch etwas verfolgen, evtl. findet sich ja was ansprechendes.

Armor All hab ich bischer schon verwendet, war also wenigstens nicht ganz falsch.

Da das Fahrzeug bei Nichtbenutzung ja immer in der Garage steht, werd ich halt weiterhin das Armaturenbrett abdecken, wenn die Sonne mal wieder runterknallt.

am 29. April 2009 um 19:59

Als Ersatz für die damals verwendeten toxischen Weichmacher für Restaurierungen ist der hier geeignet:

http://www.weichmacher.basf.com/.../dt.jsp?setCursor=1_212229

Hat sogar die Zulassung für Lebensmittelverpackungen.

Vorsicht bei der Anwendung ist dennoch angebracht, da das ein völlig unverdünnter Weichmacher ist, der bei zu starker Dosierung dein Armaturenbrett zum Flummi werden läßt.

Am besten an einer unzugänglichen Stelle (Innenseite o.ä.) ausprobieren und mit ganz geringer Dosierung beginnen.

Gruß SRAM

Themenstarteram 29. April 2009 um 21:11

Das wäre evtl. eine Möglichkeit, hast du zufällig eine Bezugsquelle für Kleinmengen? Dann könnte ich das mal testen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Geschäumtes Armaturenbrett gegen Risse schützen