ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Geräusche unter Dustcap

Geräusche unter Dustcap

Themenstarteram 20. August 2007 um 19:08

hallo mädels und jungens,

ich habe seit kurzem einen schicken K12 in meinem kofferraum.

nur scheint(klingt) es so, als wenn sich irgendein fremdkörper unter der dustcap befindet? oder muss sich der K12 erst einspielen? falls jemand einen rat weiß!?

Ähnliche Themen
19 Antworten

klappert da was? oder was macht der?

jeden woofer sollte man gediegen einspielen ;)

Hast du einen D1?

Und wann entstehen die Geräusche? Bei mächtig Hub oder auch bei weniger?

Und wie spielt der so, außer den Geräuschen? ;)

Unbedingt mal berichten! interessiert mich wirklich sehr! :)

 

 

 

-blwk

Themenstarteram 20. August 2007 um 20:51

ist der dvc2

das geräusch ist auch schon bei wenig hub vorhanden

wenn ich vorne aufm fahrersitz mein dasein friste, hört man von den nebengeräusch nix.

wie er so spielt:

bin ja noch am testhören! spielt aber mächtig tief runter. druckvoll aber nicht aufdringlich. da rüttelts richtig im sitz. was die geschwindigkeit und präzision anbelangt, soweit bin ich leider noch nicht. hängt aber damit zusammen, dass ich die türen noch dämmen muss. klingt also insgesamt noch nicht so besonders!

was dass gehäuse anbelangt, könnte es auch damit zusammenhängen? sind ca. 50 liter mit nem reflex-tunnel: 37cm*2,3cm ausschnitt und dann 26,5cm runter ins gehäuse

hier mal ein bild:

Themenstarteram 20. August 2007 um 21:08

und noch eins:

hi

hmmm und wenn du ihn reindrückst? evtl schleift er???

bye

Themenstarteram 20. August 2007 um 21:15

nein.

hätt ich aber auch schon früher erwähnen können:rolleyes:

Und eine Holzplatte die wo anschlägt kanns nicht sein?

Gibt bei dir ja bestimmt viele Möglichkeiten wo das passieren kann!

Hohl den Woofer raus und schüttel ihn mal!

Hört sich komisch an und ist bei dem Gewicht auch nicht wirklich einfach, aber dann mal schauen ob es auch klappert...

Schau auch mal ob die Terminals am Woofer richtig festgeschraubt sind!

Hast du den Port von innen und außen abgerundet? Kann nämlich bei so einem kleinen Port auch sehr schnell mal ein Ströhmungsgeräusch sein! Verbau den Woofer mal Invers und hör mal ob er dann auch so scheppert... oder lass ihn mal Freeair spielen so das die Polkernbohrung frei ist ob dann was ist!

Gruß Benny

Könnten auch Strömungsgeräusche von der Polkernbohrung sein.

Hat der eine? Wenn ja...wieviel Abstand hat der zur Rückwand des Gehäuses?

Die Polkernbohrung braucht Platz zum Atmen.

Themenstarteram 20. August 2007 um 22:11

Zitat:

Original geschrieben von RuffRyder

Könnten auch Strömungsgeräusche von der Polkernbohrung sein.

Hat der eine? Wenn ja...wieviel Abstand hat der zur Rückwand des Gehäuses?

Die Polkernbohrung braucht Platz zum Atmen.

strömungsgeräusche selbst bei geringem pegel?

die tunnelränder sind an beiden seiten abgerundet, nach unten hin hat der K12 mindestens 10cm platz.

@blueXtreme:

sind ein paar gute tipps dabei, werde ich mal austesten sobald ich wieder zeit habe.

Zitat:

Original geschrieben von crazylegs

Und eine Holzplatte die wo anschlägt kanns nicht sein?

Gibt bei dir ja bestimmt viele Möglichkeiten wo das passieren kann!

Ich würde DAS auch auf jedenfall mal checken!

Beim Kollegen sind wir deswegen fast verrückt geworden! Unter der Kiste war ein Plastikgriff um den Boden rauszuziehen. Das hat da immer dagegen geschlagen! Wir konnten uns auch nur erklären, dass der Woofer selbst dran schuld ist. Es hat sich 100% so angehört.

Danach haben wir 4 Verstrebungen reingeschraubt und Tepich über den Griff.

Das Blöde beim DD 9917 ist nur, dass man so laut aufdrehen kann sodass IMMER irgendwas vibriert, schlägt und Geräusche macht :(

...bei der Gelegenheit: Weiß jemand wie man ein Schiebedach ruhig bekommt? Das hört sich so an, als ob immer einer mit dem Baseballschläger draufkloppt :(

Themenstarteram 20. August 2007 um 22:31

na ich schätze, da werde ich mir wohl mal einen nachmittag zeit nehmen müssen, um dass problem hoffentlich aus der welt zu schaffen. leider ist mein urlaub grad zu ende.

klingt aber echt so als würde das geräusch direkt in der kammer der dustcap liegen, selbst bei sehr geringer lautstärke. na bin mal gespannt, ob ich es hin bekomme. sind ja einige gute tipps dabei.

ich hoffe nur, dass der K12 selbst keinen schaden hat!?

Themenstarteram 25. August 2007 um 21:09

so, hab ihn jetzt mal freeair spielen lassen und mittlerweile hab ich ihn andersrum eingebaut.

ergebnis: sowohl im freeair-betrieb als auch andersrum eingebaut gibt dieser immer noch geräusche von sich, die da nicht hingehören. allerdings habe ich festgestellt, das die geräusche nicht immer da sind. scheint also ein wackeliger zu sein. ist nur die frage wo. rein äußerlich ist nichts zu erkennen. getestet habe ich mit verschiedenen sinustönen. je nach dem welchen sinuston ich spiele, hört es sich etwas anders an. und zwischendurch scheint er sich immer mal wieder zu fangen.

positiver nebeneffekt: im umgedreht eingebauten zustand klingt er viel besser. viel mächtiger und präziser und noch tiefer. meine bass mechanic cd hört sich affengeil an.

Deine Antwort
Ähnliche Themen