ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Gerade Verzahnte Getriebe ohne Dog Ring?

Gerade Verzahnte Getriebe ohne Dog Ring?

BMW 3er E30
Themenstarteram 6. September 2017 um 19:39

Hi,

wollte mal fragen ob es Gerade verzahnte Getriebe OHNE den Dog ring gibt. Also ein ganz normales H-Pattern Schaltgetriebe nur mit Geraden anstatt Schräg verzahnten Zahnrädern. So wie bei den meißten Rückwärtsgängen. Wenn ja, würden diese dann auch das typische "Heulen" abgeben? Mir sind die Sequentiellen nähmlich vielll zu teuer.

Beste Antwort im Thema

Also ... so wie ich das verstehe ist das "Dog Ring" Getriebe ein unsynchronisiertes, Schiebemuffen Getriebe, welches man mit Zwischengas schalten muss. Es fehlt nämlich der Konus, der es zu einem Synchrongetriebe und die Synchronringe, die es zu einem "vollsynchronisierten Getriebe" machen. Der Rückwärtsgang ist in vielen Getrieben noch als "Schieberad Getriebe" und gerade verzahnt.

Das "Heulen" kommt ausschließlich von der gerade Verzahnung und hat nix mit der Synchronisation zu tun.

Danke und Gruß

der "Stevie"

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Mal was zum Lesen:

https://www.carthrottle.com/post/wez7853/

"A common misconception is that dog ring gear boxes have straight cut (spur) gears. In fact both synchromesh gearboxes and dog ring gearboxes can have straight cut gears or helical gears."

Hier wäre bestimmt ein Kandidat für gerade verzahnt: aus einem Lanz Bulldog. :-)

http://www.andreas-balzer.com/pkw-getriebe

Da kannst dir anschauen, ob der Dog Ringe hat.

Das hier sieht auch ganz passend aus:

https://www.motorsport-tools.com/.../gear-kits.html

http://www.par-engineering.com/.../

http://www.ebay.es/.../230700076649

https://shop.quaife.co.uk/...h-quaife-gearbox-with-alloy-maincase-1240

"Syncromesh gearbox" und "straight cut gears" ist ja dann die Kombination, die du suchst. Da wird es so einiges geben, wenn man bisschen sucht.

BTW: die sequenziellen werden gern aus Motorrädern genommen (Mini mit Hayabusa-Antrieb und solche Scherze). Dann sind die nicht teuer. Sowas ist auch gerade verzahnt.

Also ... so wie ich das verstehe ist das "Dog Ring" Getriebe ein unsynchronisiertes, Schiebemuffen Getriebe, welches man mit Zwischengas schalten muss. Es fehlt nämlich der Konus, der es zu einem Synchrongetriebe und die Synchronringe, die es zu einem "vollsynchronisierten Getriebe" machen. Der Rückwärtsgang ist in vielen Getrieben noch als "Schieberad Getriebe" und gerade verzahnt.

Das "Heulen" kommt ausschließlich von der gerade Verzahnung und hat nix mit der Synchronisation zu tun.

Danke und Gruß

der "Stevie"

Themenstarteram 9. September 2017 um 12:20

Zitat:

@steviewde schrieb am 7. September 2017 um 21:55:10 Uhr:

Also ... so wie ich das verstehe ist das "Dog Ring" Getriebe ein unsynchronisiertes, Schiebemuffen Getriebe, welches man mit Zwischengas schalten muss. Es fehlt nämlich der Konus, der es zu einem Synchrongetriebe und die Synchronringe, die es zu einem "vollsynchronisierten Getriebe" machen. Der Rückwärtsgang ist in vielen Getrieben noch als "Schieberad Getriebe" und gerade verzahnt.

Das "Heulen" kommt ausschließlich von der gerade Verzahnung und hat nix mit der Synchronisation zu tun.

Danke und Gruß

der "Stevie"

Deshalb wollte ich eben fragen, ob es üerhaupt normale Schaltgetriebe mit gerader Verzahnung gibt.

... also "normale" Getriebe mit gerade Verzahnung gibt es nicht.

Was ist normal?

Gerade Verzahnung kommen nur in Schieberadgetrieben zum Einsatz - die sind in Fahrzeuganwendungen nicht mehr als "normal" zu bezeichnen - und im (historischen) Rennsport. Auch das ist für mich keine normale Anwendung.

Wenn Du mir "normal" meinst, dass man die bei A.T.U. bestellen kann, dann, "nein".

der "Stevie"

und was soll das auch bringen ?

schon mal nen alten traktor gefahren ? Wir haben einen Deutz aus dem frühern 60ern noch , da schaltest du nicht einfach mal so runter , wenn du die drehzahl nicht 100 % triffst .

Ich weiß ehrlich gesagt nicht was da wirklich ein nutzwert sein soll .

wenn es dir rein auf das heulen ankommt , muß ich leider mal so ehrlich sein und sagen das ich selten so einen käse gehört habe .

wenn du meinst das da evtl ein performance schub kommt weil diese art von getrieben/Zahnrädern ein wenig weniger verlust haben........bist du leider auch auf dem holzweg .

schnelller schalten lassen die sich mit der hand auch nicht .

und es gibt auch schräg gezahnte getriebe mit dog ring .

und wenn du sagst das dir sequentielle getriebe zu teuer sind , dann beißt sich der anspruch leider mit den finanziellen möglichkeiten in so einem revier sich überhaupt rumzutreiben .

die Ansage das das mit mopped getrieben gemacht wird vom Vorredner hier kannste dir übrigens auch in die Haare schmieren .

Mopped getriebe sind zu 99 % im motorgehäuse integriert und können nicht mal eben so einzeln ausgebaut werden , sondern sind bestandteil des gesamten motorblocks .Ausserdem für die gewichte von Autos drastisch unterdimensioniert

Zumindest für den echten Mini (1959-2000, nicht das BMW-Dingsbums) gibt es nach wie vor geradverzahnte Getriebe mit Synchronisation zu kaufen. Bei denen, die das Fahrzeug sportlicher nutzen, ist das wohl recht beliebt. Der Geräuschpegel muss wohl heftig sein, zumal beim Mini die Besonderheit dazu kommt, dass das Getriebe in der Ölwanne des Motors liegt und somit eine Übertragung des Drehmoments von der Kupplung abwärts ins Getriebe mittels Zahnradkaskade nötig ist - auch die gibt es mit Geradverzahnung...

Vorteil ist vor allem, dass solche Getriebe unter Last keinen Axialschub der Wellen aufweisen, was sie etwas standfester macht, und der Wirkungsgrad könnte ein paar Prozent besser sein, weil weniger Gleitbewegungen auftreten...dafür halt laut.

Siehe z.B. hier: https://www.minispares.com/shop/classic/Gearbox/S~Cut~gears.aspx?1505

Grüße

SpyderRyder

(hab auch ein artverwandtes Auto, bei dem der 1. Gang geradverzahnt ist, aber auch synchronisiert)

Zitat:

@SpyderRyder schrieb am 13. September 2017 um 11:05:07 Uhr:

..hab auch ein artverwandtes Auto, bei dem der 1. Gang geradverzahnt ist, aber auch synchronisiert..

Naja, der 1.Gang, da heult ja auch der Motor beim Beschleunigen, da stört da Heulen des 1.Ganges auch nicht mehr, aber auf längeren Strecken in einem höheren Gang schon eher.

Zitat:

Deshalb wollte ich eben fragen, ob es üerhaupt normale Schaltgetriebe mit gerader Verzahnung gibt.

Um die Frage zu beantworten, ja es gibt gerade verzahnte Schaltgetriebe, allerdings nicht serienmäßig sondern als umgebaute seriengetriebe.

Es gibt aber auch fertige Getriebe die man mit adapter kupplungsglocke an jeden Motor anbinden kann.

Zitat:

schon mal nen alten traktor gefahren ? Wir haben einen Deutz aus dem frühern 60ern noch , da schaltest du nicht einfach mal so runter , wenn du die drehzahl nicht 100 % triffst .

Ich weiß ehrlich gesagt nicht was da wirklich ein nutzwert sein soll .

Das kannst du nicht mit einem lanz vergleichen.

So fährt sich heute ein gerade verzahntes Getriebe.

https://www.youtube.com/watch?v=trPW-Yv8R8k

Ursprünglich ein 02a serie Getriebe aus einem Golf, ein Shifter von SQS und ein gerade verzahnter Radsatz von SQS oder Quaife.

Die kosten für ein solches Kit sind gegenüber einem vollsequenziellen Renngetriebe überschaubar und bezahlbar.

SQS Shifter = ca 1500euro

Radsatz= ca 3000euro

Sperre= ca 1000euro

Ein professionelles Renngetriebe von Sadev für den Golf kostet runde 15000euro.

Natürlich sind die schaltzeiten von einem solchen schmuckstück deutlich kürzer, aber es ist auch ne ganz andere Preisregion.

https://www.youtube.com/watch?v=GbU4GxvCsLY

Zitat:

Zumindest für den echten Mini (1959-2000, nicht das BMW-Dingsbums) gibt es nach wie vor geradverzahnte Getriebe mit Synchronisation zu kaufen. Bei denen, die das Fahrzeug sportlicher nutzen, ist das wohl recht beliebt

Die Engländer lieben ihre gerade verzahnten Getriebe, sie sind stabil und ersatzteile sind immer auf der Insel bei Quaife erhältlich. Man kann jedes Einzelteil seperat bestellen.

Ein Service den man bei Herstellern nicht so einfach bekommt, die verkaufen dir ein komplettes Austauschgetriebe

Zitat:

@Anarchie-99 schrieb am 13. September 2017 um 12:31:36 Uhr:

 

Die Engländer lieben ihre gerade verzahnten Getriebe, sie sind stabil und ersatzteile sind immer auf der Insel bei Quaife erhältlich. Man kann jedes Einzelteil seperat bestellen.

Ein Service den man bei Herstellern nicht so einfach bekommt, die verkaufen dir ein komplettes Austauschgetriebe

...wobei anzumerken wäre, dass beim Mini ab Werk immer nur das Zahnradpaar für den ersten Gang gerade verzahnt war, die anderen drei Fahrstufen waren immer schräg verzahnt. Genau so ist es bei meinem Oldie auch. Und ja, das Heulen im ersten Gang hört man schön deutlich heraus, ist aber eher sympathisch. Die Ente hat's ja auch.

Zitat:

...wobei anzumerken wäre, dass beim Mini ab Werk immer nur das Zahnradpaar für den ersten Gang gerade verzahnt war, die anderen drei Fahrstufen waren immer schräg verzahnt

Eine solche Mischung ist ja heute auch möglich. Man kann einzelne Gänge mit gerader verzahnung versehen.

Macht nur heute aus Komfortgründen praktisch niemand mehr. Ich wüsste kein aktuelles Beispiel.

Ich glaube bei vielen LKW war das bis in die 2000er hinein bei den Rangegetrieben der Fall. Bei vielen hat zumindest die untere Gruppe geheult wie verrückt. Hat man die Gruppe gewechselt (so ab ca, 30km/h), war Ruhe im Karton.

mfg

Der Abarth Biposto hat noch so ziemlich das krasseste für Serienautos:

http://www.auto-news.de/.../...-technischen-Daten-und-Preisen_id_36161

Ein Dog-Ring-Getriebe mit H-Schaltung. Ist aber auch schräg verzahnt:

https://www.automobil-produktion.de/.../...onnerluettchen_109408_5.jpg

Gerade verzahnte Getriebe übertragen die Kraft optimal. Soll heißen, höhere Haltbarkeit bei gleichem Gewicht oder gleiche Leistung bei weniger Gewicht.

 

Ein serielles, gerade verzahntes Getriebe ist subjektiv sportlicher zu Fahren als ein DCT oder H-Schaltung

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Gerade Verzahnte Getriebe ohne Dog Ring?