ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Gelbe Lampe Motorsteuerung leuchtet

Gelbe Lampe Motorsteuerung leuchtet

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 12. April 2015 um 16:03

Hallo B-Gemeinde,

ich habe folgende Situation:

Bei meinem 180 CDI leuchtet während der Fahrt plötzlich die gelbe Lampe Motorsteuerung,

ein Leistungsverlust ist nicht festzustellen.

Am nächsten Tag beim Start bleibt die gelbe Lampe aus, alles ist normal.

Dies ist jetzt 3 x so passiert in Abständen von ca.400-500 km.

War letzte Woche bei MB zum Tüv,beim auslesen keine Unregelmäßigkeiten.

Wer hat schon ähnliches erlebt oder kann mir hilfreiche Hinweise geben.

Vielen Dank im voraus, viele kleine Probleme konnten in diesem Forum schon abgehandelt werden.

Grüße WIPAN

Beste Antwort im Thema
am 13. April 2015 um 13:42

Hallo,

ich hatte mal ein ähnliches Problem, da stellte sich heraus, dass ein Sensor für die Ermittlung der Raddrehzahl nen Wackler hatte. Der Freundliche hatte das dann schnell wieder repariert.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten
Themenstarteram 28. April 2015 um 17:49

Zitat:

@BlueDino schrieb am 28. April 2015 um 17:40:44 Uhr:

naja, immerhin Fehler behoben. Bei mir hat die Werkstatt erst ein Update eingespielt, dann eine Woche später gleich mal den Turbolader getauscht. Fzg. war 7 Monate alt, 17tkm, normale bis öko-Fahrweise, meine Tankuhr zeigt ca. 5 Liter Diesel auf 100km. Meine B-Klasse B180 CDI ist mit dem Renaultmotor ausgestattet, 1,5l Hubraum.

Hallo,

ein Update wurde vor 3 Monaten schon gemacht, aber damit war der Fehler nicht behoben.

Es war es der Temperaturfühler eben am Turbolader.

Mein Fahrzeug hat keine Garantie mehr, daher wurde nur der Sensor getauscht, meiner MB-Werkstatt bin ich schon zufrieden..

In diesem Zusammenhang die Frage:

Wie fährt sich der Renaultmotor ? Ich habe den Mercedesmotor BJ 2012.

Grüße WIPAN

Der Renaultmotor hat zu wenig Kraft meiner Meinung nach. Ich fahre wie gesagt möglichst immer ökonomisch bzw. spritsparend. Es hat noch keiner gehupt, weil ich so eine lahme Schnecke bin. Aber einige haben mich im Stadtverkehr gereizt überholt, weil ich nicht schnell genug beschleunigen konnte auf 55km/h.

Nach meinem Gefühl fehlt Leistung im Bereich 20-30 km/h, 45-65 und über 110 sowieso. Die Drehzahl bleibt zwar fast immer unter 2000 (Automatik) , das finde ich schon toll. Aber der OM651 (2,2l) bietet deutlich mehr bei niedrigeren Drehzahlen. Und ich hab die C-Klasse C200 W204 auch mit 5,3l/100km bewegt. Ich finde, Mercedes sollte beim nächsten Renaultmotor mehr Aufwand treiben, um die Agilität und Kraftreserven besser darzustellen.

Grüße

Stefan

am 29. April 2015 um 8:16

Zitat:

@BlueDino schrieb am 29. April 2015 um 00:20:40 Uhr:

Der Renaultmotor hat zu wenig Kraft meiner Meinung nach. Ich fahre wie gesagt möglichst immer ökonomisch bzw. spritsparend.

Diese zwei Aussagen widersprechen sich mE! Wenn du das Fahrpedal entsprechend tief drückst wird der Motor auch Moment entwickeln!

Hallo, hab gerade heute früh zum 6. mal meine B200 CDI wegen der gelben Motorlampe in die Werkstatt geschafft. Anzeichen sind Probleme beim Schalten (Automatic) und ein "Röhren" im Auspuff. Auto ist EZ 12/12, also 2,5 Jahre alt. Das geht mir auf den Senkel. Angeblich was mit Abgassensor bzw. falschen Steckern, die nicht richtig passen. Beim letzten Auftreten an Pfingsten wurde angeblich auch Werksunterstützung angefordert. Genützt hats nix. Hab echt die Schnauze voll, werde die Kiste wohl bei Daimler auf den Hof stellen und was funktionierendes verlangen. Ich hab noch Sozialleben, bin nicht auf die freundlichen Menschen bei der Daimler NL angewiesen. Warte nur auf die Rechtsberatung beim ADAC.

Jep, genau das war's dann auch.

Ich musste zum einen mal viele Kilometer mit mehr Drehzahl fahren, dann lief er schon besser.

Bin nach Ummanz (bei Rügen) also 2000km von meinem Wohnort, davon größtenteils - auch weil absolut staufrei war - 170km/h bis maximum 192km/h.

Als wenn der Motor alle wünsche erfüllt bekäme, lief er danach richtig super, weniger Verbrauch usw.

Ansonsten fuhr ich einfach nicht so zaghaft, als wenn das Gaspedal abbrechen könnte.

Weil Ihr mir den Rat gabt. Vielen Dank dafür. Danach war ich wirklich zufrieden.

Viele Grüße

Stefan

Zitat:

@Mojo1604 schrieb am 29. April 2015 um 08:16:23 Uhr:

Zitat:

@BlueDino schrieb am 29. April 2015 um 00:20:40 Uhr:

Der Renaultmotor hat zu wenig Kraft meiner Meinung nach. Ich fahre wie gesagt möglichst immer ökonomisch bzw. spritsparend.

Diese zwei Aussagen widersprechen sich mE! Wenn du das Fahrpedal entsprechend tief drückst wird der Motor auch Moment entwickeln!

Zitat:

Hallo,

ja, das hat so funktioniert.

Habe MB kontaktiert, sie wollen den Fehlerspeicher auslesen.

Werde das Ergebnis hier bekanntgeben.

Vielen Dank auf jeden Fall.

Gruß

Hatte das problem auch kürzlich. Bei mir war ein Sensor O2 oder so ... der ausgeschlagen hat. Die Garage hat nun diesen besagten Sensor ersetzt. Seither kommt die Meldung nicht mehr. Ist natürlich doof, wenn der Sensor defekt ist, wo ein defekt melden sollte ;)

Update zu meiner Geschichte: man hat keine wirkliche Lösung, es soll vorsichtshalber der kompltte Kabelsatz getauscht werden an dem die Sensoren hängen. Mangels Ersatzteil wurde ein bestimmtes Kabel vorübergehend überbrückt, der Kabelbaum wird dann im Sept. eingebaut.

am 5. Februar 2016 um 14:40

Habe nach Anweisung des Users "Themenstarter" den Zündschlüssel mehrmals ziemlich schnell- links-rechts- gedreht ohne den Motor dabei zu Starten.

Dann startete ich den Motor und die Leuchte erlosch....wau . Bisher keine neue Meldung.

Besten Dank........ meine Laune am Karnevals- Wochenende gerettet

Zitat:

@wipan schrieb am 12. April 2015 um 16:03:34 Uhr:

Hallo B-Gemeinde,

ich habe folgende Situation:

Bei meinem 180 CDI leuchtet während der Fahrt plötzlich die gelbe Lampe Motorsteuerung,

ein Leistungsverlust ist nicht festzustellen.

Am nächsten Tag beim Start bleibt die gelbe Lampe aus, alles ist normal.

Dies ist jetzt 3 x so passiert in Abständen von ca.400-500 km.

War letzte Woche bei MB zum Tüv,beim auslesen keine Unregelmäßigkeiten.

Wer hat schon ähnliches erlebt oder kann mir hilfreiche Hinweise geben.

Vielen Dank im voraus, viele kleine Probleme konnten in diesem Forum schon abgehandelt werden.

Grüße WIPAN

Ich habe einen B 180 Beinziner und auch das Problem. Kein Leistungsverlust aber es fühlt sich an, als wenn man über kurze Bodenwellen fährt. Es ruckelt also. Beim Merceds Händler fürs Durchmessen 113 € bezahlt, aber keinen Fehler gefunden. Mein Auto ist von April 2016 und hat 25000 km gelaufen. Es reicht bei mir, wenn ich den Motor kurz ausmache. Danach läuft er wieder einwandfrei.

Gruß Gerry Bie

Zitat:

@wipan schrieb am 12. April 2015 um 16:03:34 Uhr:

Hallo B-Gemeinde,

ich habe folgende Situation:

Bei meinem 180 CDI leuchtet während der Fahrt plötzlich die gelbe Lampe Motorsteuerung,

ein Leistungsverlust ist nicht festzustellen.

Am nächsten Tag beim Start bleibt die gelbe Lampe aus, alles ist normal.

Dies ist jetzt 3 x so passiert in Abständen von ca.400-500 km.

War letzte Woche bei MB zum Tüv,beim auslesen keine Unregelmäßigkeiten.

Wer hat schon ähnliches erlebt oder kann mir hilfreiche Hinweise geben.

Vielen Dank im voraus, viele kleine Probleme konnten in diesem Forum schon abgehandelt werden.

Grüße WIPAN

Hallo,

ich hatte dieses Problem auch schon mal mit meinem B200CDI.

Die Werkstadt hat die beiden Stecker vom Steuergerät abgezogen(sitzen im Motorraum)und wieder aufgesteckt

wegen Kontakt Problemen.Das alles in meinem Beisein.Fehler ist nie wieder aufgetreten.

Zitat:

@wipan schrieb am 21. April 2015 um 15:25:19 Uhr:

Hallo,

habe heute meinen B wieder abgeholt.

Es wurde ein Temperatursensor getauscht, Fehler sollte nun weg sein.

Gruß WIPAN

Hallo Benzfahrer B246

Habe den Artikel von Wipan gelesen.Habe genau das gleiche Problem .Motorsteuerung gelbe Lampe.

Er hat nicht geschrieben welcher Sensor getauscht wurde.

Hat einer eine Antwort???

am 6. September 2018 um 14:03

Mein B180- Benziner hat diese nervige Störung seit 3Jahren !

Bei der Inspektion im Januar 2017 wurden alle Steckverbindungen geprüft und teilweise erneuert.

Bei der Inspektion im Januar 2018 gab es keine Störung mehr ! Nun im August und Anfang September geht

diese lebensgefährliche Seuche wieder los, allerdings leuchtet die gelbe Motor-Management-Leuchte nicht auf !!??

Der Motor befindet sich aber im Notlauf, und das auf der Autobahn bei einen Überholvorgang eines LKW.

Ich ziehe nun rechtliche Schritte gegen den Hersteller in Erwägung.

Es kann nicht sein das diese Baureihe W246 seit 2011 mit seinen Assistenten, die teilweise Aufpreispflichtig sind,

immer noch nicht ausgereift ist.... ein Skandal !!

Was ist los in Deutschland ? Betrügen können alle deutschen Hersteller hervorragend !

Solch eine Pippi-Elektronik kriegt man nicht in den Griff ?!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Gelbe Lampe Motorsteuerung leuchtet