ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Gebrauchtwagen vs Neuwagen Leasing oder Finanzieren

Gebrauchtwagen vs Neuwagen Leasing oder Finanzieren

Themenstarteram 8. November 2022 um 11:02

Hi liebe Leute,

ich bin Fahranfänger und habe seit 1 Monat meinen Führerschein und möchte ein Auto besorgen.

Ich bin aber hin und her gerissen ob ich ein Gebrauchtwagen bar kaufen soll oder doch lieber ein Neuwagen leasen / finanzieren soll.

Ich hab sehr gute Kilometer-Leasingangebote gefunden, bei denen ein Neuwagen VW Golf VIII 1.5 TSI, gerade mal 190€/Monat kosten würde. Die Vollkasko mit GAP-Deckung würde bei 1.500€ im Jahr liegen. Das wären insgesamt ca. kosten von 320€/Monat. Sprit kommt natürlich auch noch dazu, das kommt ja aber beim Gebrauchten auch dazu.

Ich frage mich, wieso ich mir ein Gebrauchtwagen mit 100.000 Kilometer für 4-5000€ besorgen soll, der eventuell auch noch in naher Zukunft repariert werden müsste und und und, gegenüber zu einem Neuwagen der einfach toller in jeder Hinsicht ist.

Kurz zu meiner Person, ich bin 24 Jahre alt und verdiene ca. 4000€ Netto im Monat und dadurch könnte ich mir eine Leasing+Vollkasko Rate von 320€ easy leisten und hätte somit ein frischen Neuwagen der mir eher die 4 Jahre ohne Reparaturen auskommt, als ein Gebrauchtwagen für 5000€, der wohlbemerkt auf 4 Jahre runtergerechnet auch ca 104€ pro Monat kostet.

Wieso rät jeder einen dennoch zu einem Gebrauchtwagen Barkauf, wenn der Leasingwagen, kaum mehr kostet dafür aber viel mehr tolle Extras hat und im Insgesamten auch mehr Fahrspaß und Fahrsicherheit liefern kann?

Ich freue mich auf eure Ratschläge.

Liebe Grüße :)

Ähnliche Themen
108 Antworten

Moin!

Leasing KANN interessant sein, wenn die Rate (Leasingfaktor) sehr klein ausfällt...

Überführungskosten nicht vergessen, ebenso die i.d.R. höhere Versicherungsprämie..., Rückgabekosten ggfs.

Mann muss es sich ausrechnen, was sich mehr lohnt:

Neuwagenleasing oder Neuwagenkauf inkl. möglich viel Rabatt, häufig ist dennoch der Neuwagenkauf sinniger, da er auch deutlich flexibler ist.

Was kostet denn der Golf laut Liste brutto genau?

Themenstarteram 8. November 2022 um 11:20

Hi DarkDarky,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung!

der Golf würde 29.000€ kosten. 198€ Leasingrate.

Hier das Leasingangebot:https://www.leasingmarkt.de/.../1912232?v=2&mn=97&mag[]=GROUP-37&tgp=1&sort=rate&adVariant=2796764

Ich weis ja nicht wie deine finanzielle Situation abseits des Autos aussieht, aber mit 4000€ netto würd' ich ein Jahr sparen und mir dann einen netten Neuwagen ~30.000€ gönnen.

Grüße,

Zeph

Themenstarteram 8. November 2022 um 11:39

Hi Zephyroth,

danke für deine Antwort.

Ist denn aber Leasing nicht dennoch besser? So hätte ich eben auch die Möglichkeit alle 4 Jahre einen Brandneuen Wagen auszuwählen...

Den gekauften/finanzierten Neuwagen müsste ich ja auch noch umständlich und nervig verkaufen und auch mit gewissen Wertverlusten rechnen...

Ich hab fixkosten in Höhe von 2300€ pro Monat, also sparen könnte ich ca. nur 7000€ im Jahr, der Rest geht für ein gewissen Lifestyle und Urlaube etc. drauf

Dein Vergleich mit einem Gebrauchtwagen für 5.000 Euro hinkt.

Du müsstest eigentlich die 48 Leasingraten*320 Euro nehmen, also 15.360 Euro, und diese für einen Gebrauchtwagen als einmalige Kaufsumme ansetzten.

Vorteil, der Wagen gehört Dir, Nachteil die Kohle ist sofort weg.

Moin!

Hier hast Du aber für ein recht nackten Golf Bezugskosten von 11319,36€ über vier Jahre...

Frage: Wäre die Lücke beim Kauf und Verkauf dieses Autos nach vier Jahren größer oder kleiner?

Ich tippe mal stumpf auf kleiner...;-)

Was man bei einem Leasingwagen nicht vergessen darf, das Fahrzeug gehört eigentlich nicht dir sondern der Bank.

Das böse Erwachen kann bei der Rückgabe kommen wenn auf einmal jeder kleine Schaden bewertet werden muss ob es denn normaler Verschleiß ist oder eine für dich zahlungspflichtige Beschädigung.

Bei der Wartung kann man bei einem älteren Gebrauchten auch den ein oder anderen € sparen gegenüber einem Leasingfahrzeug.

Im Allgemeinen sind die Kosten beim Leasing aber besser vorab abzuschätzen, bei einem Gebrauchten kann halt auch mal unerwartet was (teures) kaputt gehen. Dafür muss man nicht unbedingt jeden kleinen Kratzer und jede kleine Delle beseitigen lassen.

Das dich der Neuwagen wahrscheinlich deutlich teurer kommt hast du ja selbst ausgerechnet 100- 150 oder gar 200€ im Monat sind verdammt viel Geld auch wenn du es dir leisten kannst musst du halt selbst entscheiden ob es dir das Wert ist.

Zur Finanzierung verschoben

Gruß Olli

MT-Mod.

Themenstarteram 8. November 2022 um 12:12

Ich verstehe euch natürlich, dass wenn ich ein Gebrauchten für sagen wir mal 11.000€ finanzieren und besitze und nach 4 Jahren für eventuell 5.000€ verkaufen ich natürlich insgesamt weniger gezahlt habe als wenn ich ein Neuwagen Lease und insgesamt 11.000€ ins Leasing stecke und ich nach 4 Jahre gar nix habe außer 11.000€ Ausgaben und eventuelle Schadens-Nachzahlungen.

Den Punkt verstehe ich schon. Ich würde mich aber denke ich mal nicht weit ausm Fenster lehnen, wenn ich sagen würde dass einige von euch ja auch keine Eigentumswohnung besitzen, da zahlt man ja auch jeden Monat für darin wohnen und hat nach 30 Jahren auf Miete wohnen ja auch nicht automatisch die Wohnung abbezahlt und sie gehört einem.

Trotzdem macht es das so gut wie jeder, da es an Flexibilität nicht zu übertreffen ist.

Zu dem Punkt von Turbotobi, das der Neuwagen ja 200€ mehr im Monat kostet, das stimmt ja so nicht.

Der Gebrauchtwagen in Höhe von 5000€ kostet mich runtergerechnet pro Monat 105€ OHNE Versicherung etc.

Die Niegelnagel neue Neuwagen VW Golf VIII kostet mit 198€ pro Monat Leasingrate, das heißt im Grunde kostet mich der Golf nur 94€ mehr im Monat als der 5.000€ gebrauchte, der nach 4 Jahre wohlbemerkt auch nichts mehr Wert ist im Verkauf.

Also wirklich wertvollen "Besitz" hab ich bei beiden Varianten am Ende nicht.

Bei dem 5.000€ Gebrauchtwagen hab ich ja auch ein viel höheres Risiko einen gewissen Schaden über die 4 Jahre zu haben, der bis zu der Leasingrate des Neuwagens gehen kann.

Also ob ich mir da jetzt wirklich was "spare" ist mal dahin gestellt.

Sind denn die kosten bei der Rückgabe denn wirklich sooo gravierend? Ich mein wenn ich nach 4 Jahren irgendwie 2000€ nachzahlen müsste, wäre das ja vollkommen ok.

Dafür kann ich sofort danach wieder ein brandneuen Neuwagen abholen gehen...

Themenstarteram 8. November 2022 um 12:15

Zitat:

@A346 schrieb am 8. November 2022 um 11:40:34 Uhr:

Dein Vergleich mit einem Gebrauchtwagen für 5.000 Euro hinkt.

Du müsstest eigentlich die 48 Leasingraten*320 Euro nehmen, also 15.360 Euro, und diese für einen Gebrauchtwagen als einmalige Kaufsumme ansetzten.

Vorteil, der Wagen gehört Dir, Nachteil die Kohle ist sofort weg.

Naja, die Leasingrate liegt ja bei nur 198€, die Versicherung lässt es auf insgesamt 320€ steigen.

Eine Versicherung würde ich auch bei einem Gebrauchtwagen abschließen wollen, natürlich dann keine Vollkasko aber auch ein Teilkasko ist nicht gerade nah an kostenlos...

Wenn ich ein Gebrauchtwagen für 5.000€ hole und während den 4 Jahren, Sachen am Auto kaputt gehen die mich insgesamt nochmal 2-3.000€ kosten, dann bin ich auch wieder nah an der Leasingrate dran ohne dafür einen schönen Neuwagen gefahren zu haben...

Sorry, man vergleicht kein Neuwagenleasing mit einem Alt-Gebrauchten!

Ein Vgl. ist nur zwischen Neuwagenleasing und Neuwagenkauf sinnbehaftet/statthaft...

Und da habe ich ja vorgerechnet, dass wohlmöglich dennoch der Neuwagenkauf günstiger ist als das Leasing...

Themenstarteram 8. November 2022 um 12:16

Danke fürs umtaggen

Mit dem Nettoeinkommen würde ich mir keine Gedanken über Gebrauchtwagen machen. Hol dir das Leasingfahrzeug, mach deine Erfahrungen und dann kannst du nach 3-4 Jahren immer noch überlegen wie's weitergeht.

Ggf. kürzere Leasingdauer anstreben falls du doch schneller als erwartet Lust auf was Neues hast (so gehts mir zumindest).

Bei den Versicherungen würde ich aber nochmal vergleichen - ggf. kann das Auto ja z.B. über einen Elternteil mir besserer SF-Einstufung versichert werden.

Themenstarteram 8. November 2022 um 12:20

Zitat:

@King Homer schrieb am 8. November 2022 um 12:16:56 Uhr:

Mit dem Nettoeinkommen würde ich mir keine Gedanken über Gebrauchtwagen machen. Hol dir das Leasingfahrzeug, mach deine Erfahrungen und dann kannst du nach 3-4 Jahren immer noch überlegen wie's weitergeht.

Ggf. kürzere Leasingdauer anstreben falls du doch schneller als erwartet Lust auf was Neues hast (so gehts mir zumindest).

Bei den Versicherungen würde ich aber nochmal vergleichen - ggf. kann das Auto ja z.B. über einen Elternteil mir besserer SF-Einstufung versichert werden.

Hi,

Danke für deine Antwort. :)

Meine Eltern haben leider kein Führerschein, aber Vollkasko mit GAP-Abdeckung in höhe von 140€ pro Monat für ein Neuwagen, finde ich eig auch fair...

Günstiger wäre natürlich angenehmer, aber damit kann ich auch leben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Gebrauchtwagen vs Neuwagen Leasing oder Finanzieren