ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtwagen bis 8.000€ mit geringem Verbrauch und Platz auf Rückbank

Gebrauchtwagen bis 8.000€ mit geringem Verbrauch und Platz auf Rückbank

Themenstarteram 10. April 2014 um 22:50

Hallo Forum!

Ich bin auf der Suche nach etwas Speziellem, das meinen Peugeot 807 von 2004 mit über 170.000km ablösen soll.

Warum?

Der Peugeot verbraucht 11 l/100km (Benziner)

Ich brauche den 7-Sitzer nicht mehr

Er hat mich in den letzten Monaten über 2.000 € Reparaturkosten gekostet und ich befürchte, dass da noch mehr kommen könnte.

Die Katalysator-Warnleuchte leuchtet seit Monaten immer wieder ("Freibrennen" bei > 130km funktioniert, aber längere Strecken fahre ich nur 1x im Vierteljahr), der Ölverbrauch steigt (jetzt auch mit Ölflecken unter dem Fahrzeug).

Ich bin zu wenig KFZ-versiert, um einzuschätzen, ob die Reparaturen eher weiter steigen oder das Auto noch lange fahren wird.

Wenn ich jetzt noch einen relativ ansprechenden Preis bekomme, dann wäre ich so weit, mich nach einer Alternative umzusehen.

Leider finde ich aber ohne Unterstützung keine Autos, die meinem jetzigen Fahrprofil entsprechen:

- Ich fahre Kurzstrecken zur Arbeit und 3-4x pro Woche in die Nachbarstadt (einfache Strecke 25km).

- alle 2-3 Monate (momentan) fahre ich ca. 150km weiter weg (mit sparsamem Auto wäre es aber ca. alle 2 Wochen - dann würde meine Freundin ihr Auto stehen lassen)

- 1-2x im Jahr fahre ich m Urlaub 1500 bis 3000km

- die Kurzstrecken fahre ich alleine (oder zu zweit), auf den Langstrecken sind wir zu fünft

Deshalb hätte ich gerne ein Auto, das:

- möglichst unter 6 l/100km verbraucht

- auf der Rückbank Platz für 3 Jugendliche (160 - 190cm lang, zum Teil noch wachsend) hat

- noch 5 Jahre ohne größere Probleme durchhalten sollte

- nicht mehr als 8.000 (maximal 10.000) Euro kosten sollte.

- ... und auch noch ansprechend aussieht

Günstig wäre ein Kompaktwagen / untere Mittelklasse-Fahrzeug, das die Rückbank nach hinten verschieben kann, so dass die langen Beine der Kinder Platz finden. So viel Platz wie in meinem Peugeot wir zwar kaum zu finden sein, aber vielleicht reicht ja auch eine etwas breitere Rückbank.

Der Fiat Multipla ist aber eher gar nicht mein Geschmack...

Habt Ihr Ideen, die mir weiter helfen?

Danke schon im Voraus!

Bernhard

 

Beste Antwort im Thema

Wenn Du von PSA noch nicht genug hast (der 807 gilt etwas als "Möhre") könntest Du Dir einen Peugeot Partner/Cit Berlingo überlegen, der hat hinten drei gleichwertige Einzelsitze und nach oben und vorne wirklich genug Platz. Ist eines der wenigen Autos, die auch mit 3 Plätzen vorne zu haben sind.

http://www.heise.de/.../...-als-Sondermodell-Family-heraus-440434.html

Als Diesel mit 6 Litern durchaus zu bewegen.

Kannst auch bei anderen Kompaktvans schauen, den Xsara Picasso zum Beispiel gab es auch (nur) mit 3 Einzelsitzen hinten, vielleicht hat ja einer verschiebbare Sitze hinten.

Ansonsten finde ich den Signum-Vorschlag nicht schlecht, dürfte allerdings für 3 Personen unbequem hinten werden, zumindest für die Person in der Mitte.

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten
am 11. April 2014 um 6:28

Mir fällt da der Opel Signum ein. Durch die verschiebbaren Sitze hinten hat man auch als großer viel Platz.

Wir haben einen in der Familie mit der eher nicht empfehlenswerten Kombination Diesel+Automatik, doch selbst der läuft relativ problemlos.

Zitat:

Original geschrieben von baernie

...

Zitat:

- auf der Rückbank Platz für 3 Jugendliche (160 - 190cm lang, zum Teil noch wachsend) hat

Zitat:

...

DAS dürfte sehr schwierig werden. selbst im Passat, der ja nicht gerade Kleinwagenformat hat, sitzen 3 Personen auf Schulterkontakt und auf langen Strecken keineswegs bequem, obwohl die Beinfreiheit großzügig ist.

Die Innenbreite ist heute selbst bei größeren Fahrzeugen (wenn es nicht gerade ein VW t5 ist) ein kritischer Faktor, suche mal bei MotorTalk nach Beiträgen zum Thema "3 Kindersitze auf der Rückbank" ... vielleicht kommt ein Ford Mondeo in Frage?

Wenn Du von PSA noch nicht genug hast (der 807 gilt etwas als "Möhre") könntest Du Dir einen Peugeot Partner/Cit Berlingo überlegen, der hat hinten drei gleichwertige Einzelsitze und nach oben und vorne wirklich genug Platz. Ist eines der wenigen Autos, die auch mit 3 Plätzen vorne zu haben sind.

http://www.heise.de/.../...-als-Sondermodell-Family-heraus-440434.html

Als Diesel mit 6 Litern durchaus zu bewegen.

Kannst auch bei anderen Kompaktvans schauen, den Xsara Picasso zum Beispiel gab es auch (nur) mit 3 Einzelsitzen hinten, vielleicht hat ja einer verschiebbare Sitze hinten.

Ansonsten finde ich den Signum-Vorschlag nicht schlecht, dürfte allerdings für 3 Personen unbequem hinten werden, zumindest für die Person in der Mitte.

Zitat:

Original geschrieben von mirabeau

(der 807 gilt etwas als "Möhre")

Bloß komisch, dass er trotz dieses Stempels seit über 12 Jahren gebaut wird.

Den Suchenden brauchst nicht zu überzeugen, der hat eigene Erfahrungen mit dem 807 gesammelt.

Der Fiat Croma II ab 2005 ist ein sehr gutes Auto. Für 8.000 Euro findet man locker einen wirklich guten Croma und kann den auch kaufen; ein echter Geheimtipp. Zum Croma möchte ich aus meiner Kaufberatung (siehe Signatur) "zitieren"; hier wird zum Croma nämlich alles Wesentliche gezeigt:

"Ebenfalls nicht an jeder Ecke steht der Fiat Croma II, gebaut von 2005 bis 2011. Ein eigensinniger Mix aus Oberklasse, Reisekombi und Minivan, der beim deutschen Publikum leider niemals so ganz ankam, aber zahlreiche innere Werte anbietet: In Sachen Platzangebot, Komfort, Zuverlässigkeit und Ausstattung ist der Croma Spitzenklasse – und seine Verarbeitungsqualität sowie die in höheren Ausstattungslinien verwendeten, durchaus edlen Materialien des Innenraums erinnern schon an die Oberklasse. Dafür spielt der große Italiener, der sich die absolut problemlose Technik mit allen möglichen GM-Weltautos wie Opel Vectra C/Signum oder Saab 9-3/9-5 teilt, den Freund der Familie, was Platzangebot und Variabilität angeht. Selten war Oberklasse familienfreundlicher und zugleich alltagstauglicher als im Croma: Mit dem italienisch dezenten, zeitlosen Design des großen Fiat kann man sich sowohl vor dem Opernhaus, als auch vor dem Baumarkt blicken lassen. Der Wagen vermittelt ein schweres und erhabenes Fahrgefühl, ist aber im Unterhalt nicht besonders teuer – und im Kaufpreis auch nicht, zumal die Ausstattung erstklassig ist und der Gegenwert mehr als fair: Für 5.000 Euro kann man Croma-Besitzer werden. Daher: Sehr empfehlenswert!"

Der Signum bietet ähnliche Werte und wurde ja bereits angesprochen. Auch das ist ein vorzügliches Auto mit eigener Note und guten Fahrwerten.

Wenn Dir das Konzept des Multipla gefällt (3+3) dürfte evt. noch ein Honda FR-V interessant sein, da dieser das gleiche Konzept aufweist.

Der Verbrauch für den 2.2 Diesel (140 PS) wird mit 6,3 l angegeben.

Preislich lässt sich da locker etwas bekommen, was sich in dem von Dir angegebenen Rahmen bewegt.

Themenstarteram 11. April 2014 um 11:10

Erstmal Danke für die hilfreichen Antworten - genau so habe ich mir das vorgestellt und es ist schön, dass es nicht zum Hauen und Stechen zwischen Ideologien kommt. Das unterscheidet Euch wohltuend von vielen anderen Foren...

Ich versuche, meine Antwort in einem Stück hinzukriegen - falls Ihr Einzelantworten bevorzugt, lasst es mich einfach wissen.

Zitat:

Original geschrieben von futura03

Mir fällt da der Opel Signum ein. Durch die verschiebbaren Sitze hinten hat man auch als großer viel Platz.

Das Konzept ist super - an so etwas habe ich gedacht.

Leider gibt es den Signum nicht mehr nach 2008 und dann komme ich doch schon in ein Alter, das mir in den nächsten 5 Jahren die gleichen "Probleme" (eher Befürchtungen) wie mein 807 bringt. Ich bin zu wenig KFZ-affin, um die richtig guten Gebrauchten beim Kauf zu erkennen...

Außerdem verbraucht er in der Stadt doch fast so viel wie meiner - da wollte ich deutlich drunter bleiben, wenn ich schon wechsle...

Zitat:

Original geschrieben von nordlicht

Zitat:

- auf der Rückbank Platz für 3 Jugendliche (160 - 190cm lang, zum Teil noch wachsend) hat

DAS dürfte sehr schwierig werden. selbst im Passat, der ja nicht gerade Kleinwagenformat hat, sitzen 3 Personen auf Schulterkontakt und auf langen Strecken keineswegs bequem, obwohl die Beinfreiheit großzügig ist.

Ich weiß - und habe im Internet die entsprechenden Informationen auch nicht so gefunden, wie ich sie brauche. Ein Test zu 3 Kindersitzen bringt zwar etwas über die Breite, aber Genaueres kann ich erst durch Ausprobieren herausfinden.

Gibt es irgendwo eine Seite, die die Innenraummaße von älteren Modellen aufzeigt?

Zitat:

nordlicht

... vielleicht kommt ein Ford Mondeo in Frage?

Einen Mondeo hatte ich vor dem 807 - aber da waren die Kinder noch 8 Jahre jünger (und hatten jeder einen Kindersitz). Wie breit die aktuelleren Modelle sind, muss ich mal sehen. Komme ich mit dem Mondeo auf 6 Liter Verbrauch?

Zitat:

Original geschrieben von mirabeau

Wenn Du von PSA noch nicht genug hast (der 807 gilt etwas als "Möhre") könntest Du Dir einen Peugeot Partner/Cit Berlingo überlegen, der hat hinten drei gleichwertige Einzelsitze und nach oben und vorne wirklich genug Platz. Ist eines der wenigen Autos, die auch mit 3 Plätzen vorne zu haben sind.

Mit dem Peugeot war ich schon zufrieden - bis auf Kleinigkeiten, mit denen ich leben konnte und ein oder zwei größeren Reparaturen.

Partner und Berlingo gefallen mir optisch nicht so - sind halt eher Mini-Transporter. Ich ging immer davon aus, dass sie bei langen Strecken (> 500km) trotz Einzelsitzen nicht wirklich bequem (laut?) sind, so dass der Komfort auch nicht besser ist als in einem (möglichst breiten) Mittelklassewagen.

Wenn es aber keine Alternativen gibt, komemn sie sicher noch einmal in die Wahl.

Zitat:

Original geschrieben von italeri1947

Der Fiat Croma II ab 2005 ist ein sehr gutes Auto. Für 8.000 Euro findet man locker einen wirklich guten Croma und kann den auch kaufen; ein echter Geheimtipp.

Danke für diesen Geheimtipp. Den hatte ich überhaupt nicht auf dem Radar. DIe ersten Bilder sehen nicht schlecht aus - da schaue ich weiter...

Für 8.000 Euro findet man locker einen wirklich guten Croma und kann den auch kaufen; ein echter Geheimtipp.

Zitat:

Original geschrieben von lupo_blau

Wenn Dir das Konzept des Multipla gefällt (3+3) dürfte evt. noch ein Honda FR-V interessant sein, da dieser das gleiche Konzept aufweist.

Eigentlich ging es mir eher um die Breite - 3 Sitze vorne sind mir eher suspekt als interessant...

Ich schaue erstmal die angesprochenen Modelle an - weitere Komemntare höchst willkommen...

Zitat:

Original geschrieben von baernie

Zitat:

Zitat:

Zitat:

nordlicht

... vielleicht kommt ein Ford Mondeo in Frage?

Einen Mondeo hatte ich vor dem 807 - aber da waren die Kinder noch 8 Jahre jünger (und hatten jeder einen Kindersitz). Wie breit die aktuelleren Modelle sind, muss ich mal sehen. Komme ich mit dem Mondeo auf 6 Liter Verbrauch?

Das ist sicher eine Frage der Fahrweise und der Fahrstrecken, mit einem Diesel sollte es klappen (einen Benziner in der Größenordnung wird man wohl schieben müssen, um so niedrig zu bleiben).

Bei Spritmonitor gibt es einige, die das schaffen: www.spritmonitor.de/de/uebersicht/17-Ford/154-Mondeo.html

Ich denke der angepeilte Verbrauch wird es dir schwer bis unmöglich machen ein passendes Fahrzeug zu finden. Zumal die 6 Liter nur mit einem Diesel möglichen wären, der wohl eher nicht zu deinem Fahrzeugprofil passt.

Wenn du mit dem 807 zufrieden warst, aber die Größe nicht mehr benötigst, könntest du über einen Peugeot 5008 nachdenken. Drei Einzelsitze im Fond sprechen für eine passable Innenraumbreite. Für lange Beine sollte auch genügend Platz sein. Die (im Schnitt) schlechten TÜV-Ergebnisse von Peugeot schiebe ich mal auf den ziemlich niedrigen Gebrauchtpreis und die Kunden, die ein billiges Auto eben auch stiefmütterlicher pflegen.

Der Peugeot 5008 ist ein Außenseiter, aber ein gutes Auto. Wenn sein Name fällt, würde ich noch den Peugeot 508 Break empfehlen als Kombi der gehobenen Mittelklasse. Ein sehr angenehmes Auto zu Preisen, mit denen man leben kann. Platz hat er zudem - inwieweit es das 2010/2011 eingeführte Fahrzeug aber für 8.000 Euronen gibt, ist zu beobachten, auch beim 5008, der ein Jahr vorher eingeführt worden ist.

Themenstarteram 11. April 2014 um 20:03

Zitat:

Original geschrieben von backbone23

Ich denke der angepeilte Verbrauch wird es dir schwer bis unmöglich machen ein passendes Fahrzeug zu finden. Zumal die 6 Liter nur mit einem Diesel möglich wären, der wohl eher nicht zu deinem Fahrzeugprofil passt.

Schwer sicherlich - aber vielleicht nicht ganz unmöglich (deshalb ja die Anfrage an Euch ;-) ). Und der Verbrauch ist sicherlich nicht das KO-Kriterium (sollte aber weit unter meinem jetzigen liegen).

Zur Diesel-Frage: Wenn ein Diesel nach 30 Min. (5 Min. Stadt, 20 Min. Landstraße, 5 Min. Stadt) nioch nicht warm genug ist, um effektiv zu arbeiten, dann fliegt er sicher aus der Auswahl. Auch wenn ich einige Langstrecken fahre, ist das die Strecke, die den Hauptbestandteil meiner Fahrstrecke ausmacht.

Da kenne ich mich aber auch zu wenig aus, deshalb wäre hier auch eine Hilfestellung super...

Zitat:

Original geschrieben von ZnebW

Wenn du mit dem 807 zufrieden warst, aber die Größe nicht mehr benötigst, könntest du über einen Peugeot 5008 nachdenken. Drei Einzelsitze im Fond sprechen für eine passable Innenraumbreite. Für lange Beine sollte auch genügend Platz sein.

Der 5008 gefällt mir schon recht gut - er hat verschiebbare Sitze und im Fond eine Breite von 1.45m, ob das reicht, werden die Kinder austesten müssen (und die Kopffreiheit, die laut einem Test bei 1,75cm großen Menschen endet)...

Zitat:

Original geschrieben von Italeri1947

Der Peugeot 5008 ist ein Außenseiter, aber ein gutes Auto. Wenn sein Name fällt, würde ich noch den Peugeot 508 Break empfehlen als Kombi der gehobenen Mittelklasse. Ein sehr angenehmes Auto zu Preisen, mit denen man leben kann. Platz hat er zudem - inwieweit es das 2010/2011 eingeführte Fahrzeug aber für 8.000 Euronen gibt, ist zu beobachten, auch beim 5008, der ein Jahr vorher eingeführt worden ist.

Den 5008 scheint es bei moblie.de ab knapp 9000 Euro zu geben - bei mir in Österreich muss man wohl mindestens noch 1000 Euro drauflegen.

Gepäckraum ist für mich im Alltag kein Thema - und bei Urlaubsreisen kommen wir mit dem Platz im 807 gerade so zurecht. In Zukunft (mit kleinerem Auto) wird es wohl nur mit der Dachbox gehen...

Deshalb bin ich im Moment noch offen für Kombi, Limousine und Schrägheck - optisch fällt da der Kombi deutlich ab.

Der 508 liegt aber momentan noch deutlich jenseits meines Budgets.

Sorry - das hier hatte ich überlesen:

Zitat:

Original geschrieben von mirabeau

Kannst auch bei anderen Kompaktvans schauen, den Xsara Picasso zum Beispiel gab es auch (nur) mit 3 Einzelsitzen hinten, vielleicht hat ja einer verschiebbare Sitze hinten.

Soweit ich gefunden habe, sind die im Xsara Picasso zwar variabel, aber nicht verschiebbar. Und die Beinfreiheit soll auch nur mäßig sein.

Ein Kompaktvan ist sicherlich eine Option - gerade bei meinem langen Lulatsch auf der Rückbank.

Wenn ich irgendwo Innenraum-Maße vergleichen könnte, wäre das toll...

Themenstarteram 8. Mai 2014 um 19:18

Update nach 4 Wochen "Probesitzen"

(zur Erinnerung: Ich suche ein Auto, in dem 3 Jugendliche bis 1,90cm Länge auch längere Strecken auf der Rückbank sitzen können. Es sollte deutlich weniger verbrauchen als mein jetziger Peugeot 807 und möglichst nicht über 100.000 km haben)

Ich habe in den vergangenen Wochen eine Reihe von Autohändlern gemeinsam mit meinen Kindern besucht und sie in einige von Euch empfohlene Wägen (und andere Kompaktvans) gesetzt. Die Baujahre waren zwischen 2008 und 2011, falls ich mich richtig erinnere.

Es waren:

- SEAT Exeo (deutlich zu eng, wenig Kopffreiheit, wenig Beinfreiheit)

- SEAT Altea XL (zu eng, knapp ausreichende Kopffreiheit)

- VW Golf plus (deutlich zu eng, zu wenig Kopffreiheit)

- VW Touran CrossCountry [soll innen dem normalen entsprechen] (recht ordentlich Platz)

- VW Passat (Kopffreiheit und Breite noch ausreichend, Beinfreiheit knapp)

- Renault Scenic II (zu eng)

- Renault Scenic III (passt)

- Opel Zafira B (durchgehende Rückbank, altbacken, passt aber)

- Citroen C4 Picasso (passt, wenn Sitze nicht ganz nach hinten rücken, sonst seitlich zu wenig Kopffreiheit)

- Peugeot 3008 (zu wenig Kopffreiheit mit Panoramadach - Kopf stößt an vorstehenden Rand)

- Peugeot 5008 (knapp ausreichend)

- Ford C-Max (deutlich zu eng)

- Ford S-Max (groß - vergleichbar mit meinem Peugeot 807)

- Mercedes-Benz B-Klasse W246 (nur wenig zu eng, lt. Verkäufer T245 - gab es nicht - ein wenig enger)

- Toyota Verso (passt gut und gefällt)

(Bisher) nicht angesehen haben wir uns:

- Mazda 5 (soll laut diverser Berichte einen deutlich zu schmalen Mittelsitz haben)

- Opel Zafira C (gibt es erst ab 2011 und ist dann jenseits meiner Finanzmittel)

- Ford C-Max / Grand C-Max 2010 (könnte größer sein, aber hier keinen gefunden)

- Mercedes-Benz B-Klasse T245 (wenn der W246 schon etwas schmal ist, wird der T245 eher noch schmaler sein)

- Toyota Corolla Verso (vor 2009) (lt. Datenblatt etwas kleiner - vielleicht noch eine Alternative)

Somit ist meine Auswahl deutlich geschrumpft - leider die finanziellen Spielräume auch, denn mit 8.000€ komme ich da sicher nicht hin, die meisten "passenden" Modelle gibt es erst seit 4-5 Jahren.

Jetzt kommt noch ein Punkt dazu: Nachdem ich endlich meine Tankbelege eingegeben habe (danke für den Link zu spritmonitor.de), muss ich doch wieder einen Diesel ins Auge fassen: Ich bin in den letzten beiden Jahren ziemlich genau 40.000km gefahren. Und mit einer Jahresleistung von 20.000km (und meist Strecken ab 25km) lohnt sich ein Diesel wohl doch. In Österreich sind die Spirtpreise zwar nur knapp 10 Cent auseinander, aber soweit ich es verstanden habe, ist die Steuer (nur leistungsbezogen) hier weniger diesel-belastend.

Aber unter 12.000 € ist (zumindest hier) ein Diesel mit weniger als 150.000km und ausreichend Platz für die Kinder kaum zu bekommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtwagen bis 8.000€ mit geringem Verbrauch und Platz auf Rückbank