ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtwagen bis 8.000€ mit geringem Verbrauch und Platz auf Rückbank

Gebrauchtwagen bis 8.000€ mit geringem Verbrauch und Platz auf Rückbank

Themenstarteram 10. April 2014 um 22:50

Hallo Forum!

Ich bin auf der Suche nach etwas Speziellem, das meinen Peugeot 807 von 2004 mit über 170.000km ablösen soll.

Warum?

Der Peugeot verbraucht 11 l/100km (Benziner)

Ich brauche den 7-Sitzer nicht mehr

Er hat mich in den letzten Monaten über 2.000 € Reparaturkosten gekostet und ich befürchte, dass da noch mehr kommen könnte.

Die Katalysator-Warnleuchte leuchtet seit Monaten immer wieder ("Freibrennen" bei > 130km funktioniert, aber längere Strecken fahre ich nur 1x im Vierteljahr), der Ölverbrauch steigt (jetzt auch mit Ölflecken unter dem Fahrzeug).

Ich bin zu wenig KFZ-versiert, um einzuschätzen, ob die Reparaturen eher weiter steigen oder das Auto noch lange fahren wird.

Wenn ich jetzt noch einen relativ ansprechenden Preis bekomme, dann wäre ich so weit, mich nach einer Alternative umzusehen.

Leider finde ich aber ohne Unterstützung keine Autos, die meinem jetzigen Fahrprofil entsprechen:

- Ich fahre Kurzstrecken zur Arbeit und 3-4x pro Woche in die Nachbarstadt (einfache Strecke 25km).

- alle 2-3 Monate (momentan) fahre ich ca. 150km weiter weg (mit sparsamem Auto wäre es aber ca. alle 2 Wochen - dann würde meine Freundin ihr Auto stehen lassen)

- 1-2x im Jahr fahre ich m Urlaub 1500 bis 3000km

- die Kurzstrecken fahre ich alleine (oder zu zweit), auf den Langstrecken sind wir zu fünft

Deshalb hätte ich gerne ein Auto, das:

- möglichst unter 6 l/100km verbraucht

- auf der Rückbank Platz für 3 Jugendliche (160 - 190cm lang, zum Teil noch wachsend) hat

- noch 5 Jahre ohne größere Probleme durchhalten sollte

- nicht mehr als 8.000 (maximal 10.000) Euro kosten sollte.

- ... und auch noch ansprechend aussieht

Günstig wäre ein Kompaktwagen / untere Mittelklasse-Fahrzeug, das die Rückbank nach hinten verschieben kann, so dass die langen Beine der Kinder Platz finden. So viel Platz wie in meinem Peugeot wir zwar kaum zu finden sein, aber vielleicht reicht ja auch eine etwas breitere Rückbank.

Der Fiat Multipla ist aber eher gar nicht mein Geschmack...

Habt Ihr Ideen, die mir weiter helfen?

Danke schon im Voraus!

Bernhard

 

Beste Antwort im Thema

Wenn Du von PSA noch nicht genug hast (der 807 gilt etwas als "Möhre") könntest Du Dir einen Peugeot Partner/Cit Berlingo überlegen, der hat hinten drei gleichwertige Einzelsitze und nach oben und vorne wirklich genug Platz. Ist eines der wenigen Autos, die auch mit 3 Plätzen vorne zu haben sind.

http://www.heise.de/.../...-als-Sondermodell-Family-heraus-440434.html

Als Diesel mit 6 Litern durchaus zu bewegen.

Kannst auch bei anderen Kompaktvans schauen, den Xsara Picasso zum Beispiel gab es auch (nur) mit 3 Einzelsitzen hinten, vielleicht hat ja einer verschiebbare Sitze hinten.

Ansonsten finde ich den Signum-Vorschlag nicht schlecht, dürfte allerdings für 3 Personen unbequem hinten werden, zumindest für die Person in der Mitte.

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten
Themenstarteram 8. Mai 2014 um 19:20

Jetzt habe ich aber in Deutschland einen Toyota Verso gefunden, der auf dem Papier echt günstig aussieht:

Toyota Verso 2.0 D-4D

Soweit ich das gelesen habe, sollte der 2.0er Motor für eine gelassene Fahrweise ausreichen, der 1.6er sei zu klein, der 2.2er verbrauche deutlich mehr.

Das Auto steht etwa 700km von mir weg, aber ich könnte jemanden von meinen Geschwistern (wohnen innerhalb von 45 Min. Fahrtzeit) bitten, sich den Wagen einmal anzuschauen.

Könnt Ihr mir sagen, worauf man bei diesem Auto besonders schauen muss?

Ist es sinnvoll, es beim ADAC beurteilen zu lassen, bevor ich mich selbst auf den Weg mache?

Und was machst Du, wenn Du die Garantie bei diesem Gebrauchtwagenhändler in Anspruch nehmen möchtest? Das Auto 700km dahin schleppen lassen? Ich glaube die Chance einen guten gebrauchten S-MAX in der Nähe zu finden ist ungleich höher. Die werden langsam bezahlbar.

Themenstarteram 8. Mai 2014 um 20:19

Zitat:

Original geschrieben von droelf13

Und was machst Du, wenn Du die Garantie bei diesem Gebrauchtwagenhändler in Anspruch nehmen möchtest? Das Auto 700km dahin schleppen lassen?

Sicher - die Garantie ist (bei größeren Sachen) schwierig, Kleinkram kann ich mit einem Familienbesuch verbinden. Aber die 4000 Euro mehr für einen vergleichbaren Wagen hier in der Nähe sind mir dann doch zu viel Unterschied.

Wenn ich von Privat kaufe, stehe ich von der Garantie her genauso schlecht da...

Zitat:

Ich glaube die Chance einen guten gebrauchten S-MAX in der Nähe zu finden ist ungleich höher. Die werden langsam bezahlbar.

Stimmt - einen 2008er mit 115.00km für 12.000€ habe ich hier gefunden (KORREKTUR: das ist ein Privatverkauf), für 10.000€ gibt es in 200km Entfernung nur S-Max mit mindestens 150.000km (und mein Peugeot hat 170.000).

Außerdem ist der S-Max fast so groß wie mein jetziger Peugeot 807. Ich wollte mich ja etwas verkleinern - und den Spritverbrauch möglichst reduzieren...

Ohne Garantie würde ich keinen Wagen für 8000,- Euro kaufen. Höchstens Autos mit Motoren die als unkaputtbar bekannt sind. Moderne Common Rail Diesel gehören mit Sicherheit nicht dazu.

Ich würde mir folgende Kandidaten nochmal ansehen:

- Peugeot 308 (nicht der ganz neue sondern der bis 2013). Der hat 3 Einzelsitze und eine Hohe Dachlinie, dazu ist er bezahlbar

- Skoda Superb. Mit der Beinfreiheit kann nicht mal eine S-Klasse mithalten.

- Ford Mondeo. Den S-Max hast du ja bereits getestet. der Mondeo schneidet glaube ich nicht viel schlechter ab, was das Platzangebot angeht. Nur ist der Mittlere Sitz natürlich nicht geformt. Aber sehr breit ist der Mondeo und bietet somit Platz für drei dicke Ärsche :D:D

Hier noch ein Test zum Mondeo: KLICK MICH

Themenstarteram 8. Mai 2014 um 21:56

Zitat:

Original geschrieben von nick_rs

Ich würde mir folgende Kandidaten nochmal ansehen:

- Peugeot 308 (nicht der ganz neue sondern der bis 2013). Der hat 3 Einzelsitze und eine Hohe Dachlinie, dazu ist er bezahlbar

Den hatte ich noch gar nicht auf dem Radar. Kann mir kaum vorstellen, dass er so viel Platz auf der Rückbank hat wie der 3008 und 5008. Von den Außenmaßen kommt er mir eher wie ein C-Max vor (und der war innen zu klein), aber ich werde mal sehen...

Zitat:

- Skoda Superb. Mit der Beinfreiheit kann nicht mal eine S-Klasse mithalten.

Da finde ich nicht einen der neuen Baureihe (ab 2008), der annähernd in mein Budget passt. :-(

Zitat:

- Ford Mondeo. Den S-Max hast du ja bereits getestet. der Mondeo schneidet glaube ich nicht viel schlechter ab, was das Platzangebot angeht. Nur ist der Mittlere Sitz natürlich nicht geformt. Aber sehr breit ist der Mondeo und bietet somit Platz für drei dicke Ärsche :D:D

...

Ungeformte Mittelsitze sind eher ungünstig auf Langstrecken (mehrmals im Jahr zwischen 1600 und 3000km) - vor allem für Jugendliche (Geschwister!). Deshalb bevorzuge ich Einzelsitze. Über die Kopffreiheit im Mondeo ab 2007 (mein alter war noch aus dem vorherigen Jahrtausend) kann ich nichts sagen, damals hätte mein Sohn mit 1,89cm sicher nicht gepasst.

Der Preis ist schon attraktiver, wenn auch immer noch etwas oberhalb meines Budgets.

Ich hatte am Anfang des Threads schon angegeben, dass ich von meinem Peugeot 807 auf etwas kleineres umsteigen möchte - da dachte ich nicht nur an die Höhe, sondern auch an die Länge. Aber ein paar neue Sitzproben schaden sicherlich nicht...

Danke erstmal für die neuen Anregungen!

Nochmal zum S-Max. Der dürfte doch kleiner sein als dein alter Peugeot ?! Der ist doch in Touran Grösse. In Verbindung mit dem 2.0er TDCI hatte ich den letztes Jahr als Dienstwagen und habe ihn so mit etwas über 6l Diesel gefahren. Besonders gross kam er mir nicht vor.

Tatsächlich? Bin den S-Max auch noch nicht gefahren. Aber so breit wie der ist... da muss doch Platz auf der Rückbank sein. Außerdem ist das ein 7-Sitzer. Dürfte angenehm sein die Jugendlichen auf mehrere Reihen zu verteilen :) Hab einen Test von irgendeiner Autozeitung in Erinnerung da wurde der S-Max als das optimale Familienauto angepriesen. Unendlich viel Platz und trotzdem einigermaßen sportlich.

Themenstarteram 8. Mai 2014 um 22:27

Zitat:

Original geschrieben von thps

Nochmal zum S-Max. Der dürfte doch kleiner sein als dein alter Peugeot ?! Der ist doch in Touran Grösse.

Dachte ich auch :-)

Aus Wikipedia:

. Peugeot 807 Ford S-Max VW Touran I
Länge 4730 mm 4768 mm 4407 mm *
Breite 1850 mm 1884 mm 1799 mm *
Höhe 1750 mm 1658 mm 1682 mm *

*= Beim Touran habe ich die Maximalwerte übernommen.

Der Peugeot ist nur höher - zwar kann man im S-Max nicht so gut stehen, aber sonst nehmen sie sich meiner Meinung nach nicht viel. Der Touran ist viel kürzer und etwas schmaler...

Zitat:

Original geschrieben von baernie

Zitat:

Original geschrieben von nick_rs

Ich würde mir folgende Kandidaten nochmal ansehen:

- Peugeot 308 (nicht der ganz neue sondern der bis 2013). Der hat 3 Einzelsitze und eine Hohe Dachlinie, dazu ist er bezahlbar

Den hatte ich noch gar nicht auf dem Radar. Kann mir kaum vorstellen, dass er so viel Platz auf der Rückbank hat wie der 3008 und 5008. Von den Außenmaßen kommt er mir eher wie ein C-Max vor (und der war innen zu klein), aber ich werde mal sehen...

Zitat:

Original geschrieben von baernie

Zitat:

- Skoda Superb. Mit der Beinfreiheit kann nicht mal eine S-Klasse mithalten.

Da finde ich nicht einen der neuen Baureihe (ab 2008), der annähernd in mein Budget passt. :-(

Zitat:

Original geschrieben von baernie

Zitat:

- Ford Mondeo. Den S-Max hast du ja bereits getestet. der Mondeo schneidet glaube ich nicht viel schlechter ab, was das Platzangebot angeht. Nur ist der Mittlere Sitz natürlich nicht geformt. Aber sehr breit ist der Mondeo und bietet somit Platz für drei dicke Ärsche :D:D

...

Ungeformte Mittelsitze sind eher ungünstig auf Langstrecken (mehrmals im Jahr zwischen 1600 und 3000km) - vor allem für Jugendliche (Geschwister!). Deshalb bevorzuge ich Einzelsitze. Über die Kopffreiheit im Mondeo ab 2007 (mein alter war noch aus dem vorherigen Jahrtausend) kann ich nichts sagen, damals hätte mein Sohn mit 1,89cm sicher nicht gepasst.

Der Preis ist schon attraktiver, wenn auch immer noch etwas oberhalb meines Budgets.

Ich hatte am Anfang des Threads schon angegeben, dass ich von meinem Peugeot 807 auf etwas kleineres umsteigen möchte - da dachte ich nicht nur an die Höhe, sondern auch an die Länge. Aber ein paar neue Sitzproben schaden sicherlich nicht...

Danke erstmal für die neuen Anregungen!

Okay, das ist alles soweit nachzuvollziehen :)

Zitat:

(Geschwister!)

Oh! Na dann... :D:D:D

Im GL Kann man noch gut sitzen, habe ich in Genf festgestellt (Klick mich teuer)

Ist aber wohl doch zu teuer :D:D:D

Themenstarteram 8. Mai 2014 um 23:36

Zitat:

Original geschrieben von nick_rs

Zitat:

(Geschwister!)

Oh! Na dann... :D:D:D

Im GL Kann man noch gut sitzen, habe ich in Genf festgestellt ...

Ist aber wohl doch zu teuer :D:D:D

Ich brauche ja gar keine 3 Sitzreihe - drei (breite) Sitze in der 2. Reihe reichen da völlig.

Aber auf einen Mercedes GL bin ich wirklich nicht gekommen - wenn mir jemand meinen 807 von 2004 für 25.000€ abkauft, dann setze ich die Kinder auch mal probehalber dort hinein ;-)

Die Frage ist doch auch , wie lange brauchst du wirklich 3 Sitze für die längeren Urlaubsfahrten noch ? Wenn deine Kinder jetzt schon 1,90 sind fahren die ersten doch eh bald nicht mehr mit den Eltern in den Urlaub , es sei denn du hast Kinder die mit 12 schon 1,90 groß sind. Wenn also einer der 3 in 1-2 Jahren aus der urlaubsplanung fällt bist doch dann im kauf wesentlich flexibler .

Wenn die Kinder nur einmal pro Jahr diese Langstrecke mitfahren, ist das doch völlig wurst, ob da jetzt hinten super viel Platz ist. Die paar Stunden kann man sich ja sicherlich iwie anpassen.

Das macht dich dann bei der Autosuche auch deutlich flexibler, da dein einziges Kriterium der Platz hinten zu sein scheint.

Und mal ehrlich, wie oft ist denn die ganze Familie unterwegs? Und selbst wenn, ein paar hundert Kilometer kann mans auch beengt aushalten ...

Wieviel km machen denn die Kurzstreckenfahrten aus?

Selbst 200 Arbeitstage x 10 km sind nur 2000 km = 330 € Sprit bei 11 l/100 km.

Selbst wenn du halbierst, ist die Ersparnis gerade 165 € - im Jahr!

Dafür würde ich über einen Autowechsel nicht nachdenken.

Kauf dir was großes als Diesel, 5er BMW, Opel Omega oder Volvo, die haben alle viel Platz. Die 5 Leute wollen ja auch Gepäck mitnehmen.

Oder alternativ ein Toyota Prius, hat auch viel Platz, läuft bei uns häufiger als Taxi.

Edit: Gerade noch mal gelesen, es kommen ja noch ein paar Fahrten in die Stadt dazu (50 km /Tag).

Vielleicht lohnt sich ein billiger Zweitwagen, der nur 5 Liter/100 braucht?

Zitat:

Original geschrieben von Deloman

 

Oder alternativ ein Toyota Prius, hat auch viel Platz, läuft bei uns häufiger als Taxi.

Der Kofferraum des Prius ist enorm flach...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtwagen bis 8.000€ mit geringem Verbrauch und Platz auf Rückbank