ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Gasbetriebene Motoren nicht vollgasfest?

Gasbetriebene Motoren nicht vollgasfest?

Themenstarteram 20. Dezember 2007 um 18:11

Hallo,

nach dem Lesen eines nicht kleinen Teils der Threads hier habe ich den Eindruck, dass doch nicht wenige Fahrzeuge, welche auf LPG umgerüstet wurden, mit Problemen im Bereich der Auslassventilsitzringe zu kämpfen haben. Ein Turbo ist da auch nicht gerade zimperlich mit der EGT.

Im Prinzip ist mir schon klar, dass die EGT bei Gasbetrieb erhöht ist, aber gibt es denn wirklich diese Probleme oder haben nur alle "was davon gehört"? Gibt es etwa reale Erfahrungen mit zerstörten Motoren oder beten alle nur einen Mythos an?

Aktuell ist längerer Vollgasbetrieb, ich meine jetzt mehrere Minuten, mit einem Mittelklasse PKW - die laufen fast alle 200 und mehr bei 2 Liter Hubraum - sowieso die absolute Ausnahme. Nichtsdestotrotz wäre mir schon wichtig, ob dies eine ernstzunehmende Schwachstelle des Gasbetriebes ist, oder mehr so eine Art "Aberfurcht".

Ich würde mir gerne ein Gasfahrzeug anschaffen, dachte konkret an Honda oder Toyota, aber eine gewisse Toleranz gegenüber des Abforderns der Maximalleistung sollten die schon aufweisen. Es ginge um aktuelle Modelle im 2-Liter-Segment.

Vielleicht gibt es ja auch sowas wie eine Positivliste, die die Fahrzeuge enthält, welche einfach mit Gas anstelle von Benzin fahren und sonst keine weiteren Übungen erforderlich machen. Bis jetzt fand ich eine Liste, was man umrüsten kann, aber eben nicht, was wirklich hält und zwar nicht nur mal eben 20 tkm, sondern eher mal 100 tkm.

Ich bin schon auf Eure Antworten gespannt.

re

Ähnliche Themen
59 Antworten

Hallo

 

Du bringst die Sache ziemlich genau auf den Punkt.

 

Meine Meinung dazu:

Ich habe vieles auch nur vom hören - sagen, deshalb schreibe ich mal meine persönlichen Erfahrungen mit LPG.

 

Neuwagenkauf Golf V 1.6l, eingefahren und bei ca. 1.500 km auf LPG unrüsten lassen.

Ich hatte bis dato keine Ahnung von LPG, also reingestzt und losgefahren. Da ich kein Vollgasfetischist bin, stellte sich mir die Frage eines frühen Motorsterbens erst gar nicht.

 

Nun sind 2 Jahre ins Land gestrichen und mein Golf hat die 90.000 km Marke fast erreicht.

Während dieser km - Leistung habe ich einen Vollgasanteil von ca. 5% den Rest ca. 75% bei 3.000 - 3.500 Umin und 20% bei 3.500 - 5.000 Umin, die eigentlich bei der Fahrt in den Urlaub entstehen. Die Urlaubsfahrten ( Italien ) spult der Golf wie eine eins ab, auch in den Bergen fahre ich ausschlieslich auf italienischen Gas. Benzin brauche ich wirklich nur zum starten.

 

Laut einem User hier im MT soll auch mein Motor nicht Gasfest sein, sogleich er aber gehärtete Auslasventilsitze hat. :confused:  Wie dem auch sei, ist es mir inzwischen wurscht.

 

Aus dieser Erkenntniss bin ich der Meinung ( was den 1.6l Motor aus dem Volkswagenregel anbelangt ) das ich meinen Golf noch gut und gerne weitere 200.000 km auf LPG fahren werde. Dreimal auf Holz geklopft... :)

 

Des weitern bin ich auch der Überzeugung das KEIN Motor Gas, Diesel oder Benzin fest ist. Unter ständiger Vollast werden sie früher oder später alle sterben.

Dieses ist aber ein rein Deutsches Problem, da in anderen Ländern eine Geschwindigkeitsbegrenzung besteht und daher niemals die volle Leistung abverlangt wird, ergo halten die Motoren auch um ein vielfaches länger.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von magokiss

 

Des weitern bin ich auch der Überzeugung das KEIN Motor Gas, Diesel oder Benzin fest ist. Unter ständiger Vollast werden sie früher oder später alle sterben.

Tut mir leid,deine Überzeugung zerstören zu müssen,aber hatte mal nen Mazda 323 1.9 GT ( Typ BG ) der hat jedes WE über ca. 300km nur Feuer bekommen,was ungefähr 220km/h waren und das über 5 Jahre:D

Und auch unter der Woche,wenn ich AB fahren musste,hat das Gaspedal nur das Bodenblech gesehen:cool:

Hätte ich mir dann keinen GTR Turbo gekauft,würde das Teil wahrscheinlich heute noch bei mir laufen:D

Zitat:

Original geschrieben von Limo320

Zitat:

Original geschrieben von magokiss

 

 

Des weitern bin ich auch der Überzeugung das KEIN Motor Gas, Diesel oder Benzin fest ist. Unter ständiger Vollast werden sie früher oder später alle sterben.

 

Tut mir leid,deine Überzeugung zerstören zu müssen,aber hatte mal nen Mazda 323 1.9 GT ( Typ BG ) der hat jedes WE über ca. 300km nur Feuer bekommen,was ungefähr 220km/h waren und das über 5 Jahre:D

Und auch unter der Woche,wenn ich AB fahren musste,hat das Gaspedal nur das Bodenblech gesehen:cool:

Hätte ich mir dann keinen GTR Turbo gekauft,würde das Teil wahrscheinlich heute noch bei mir laufen:D

 

Ok, Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

 

Was ich eigentlich sagen will damit, ist Dir sicherlich bewusst.

Ein Motor ist nun mal ein Verschleißteil, der Eine hält länger wie der Andere.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von magokiss

 

 

Zitat:

Original geschrieben von magokiss

Zitat:

Original geschrieben von Limo320

 

 

Tut mir leid,deine Überzeugung zerstören zu müssen,aber hatte mal nen Mazda 323 1.9 GT ( Typ BG ) der hat jedes WE über ca. 300km nur Feuer bekommen,was ungefähr 220km/h waren und das über 5 Jahre:D

Und auch unter der Woche,wenn ich AB fahren musste,hat das Gaspedal nur das Bodenblech gesehen:cool:

Hätte ich mir dann keinen GTR Turbo gekauft,würde das Teil wahrscheinlich heute noch bei mir laufen:D

 

Ok, Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

 

Was ich eigentlich sagen will damit, ist Dir sicherlich bewusst.

Ein Motor ist nun mal ein Verschleißteil, der Eine hält länger wie der Andere.

 

 

 

 

Ne,weis ja was du meintest;)

 

mfg Nils

Gbit bestimmt Motoren, die bei Vollgas auf Dauer den Hintern zukneifen, mein Aggregat hat sich aber auf der Bahn bei 5500 Umdrehungen über längere Distanzen ganz gut gehalten....

Ich hatte damit überhaupt keine Probleme...

Mit Gas habe ich komischerweise auch keinen Drehzahlbegrenzer mehr,..... aber auch da is bei mir nie was passiert.

 

ES WIRD IMMER HEISSE GEKOCHT, ALS ES GEGESSEN WIRD !!!!!

Themenstarteram 20. Dezember 2007 um 20:45

5500 ist ja auch nicht wirklich viel, selbst der 2 Liter Honda dreht über 6500 (manche um die 8000, einige BMW-Motoren übrigens auch) und die kleinen sind nicht weit von 9000 und es gibt wenig Motoren, die es mit diesen Honda-Treibsätzen aufnehmen können, an Lebensdauer wohlgemerkt.

Aber mit "typischen" Gas-Problem-Motoren ist bis jetzt noch keiner gekommen. Vielleicht ein gutes Zeichen?

 

re

Ja, ok, Hondamotoren drehen von HAUS aus höher.

Nur mein Vento hat sonst bei 6300 abgeregelt.

Und im Gasbetrieb geht der Zeiger fröhlich weiter in den roten Bereich. Man hört dann aber auch, dass er das nicht mag...

Aber kaputt gegangen ist da nichts bei.

Hier kannst du nachschauen! http://www.borel.fr/Asp/Faisabilites.asp

Wenn beim Fahrzeug hinten ein Hacken ist soll auf jeden Fall Flash-Lube mit Verbaut werden!

Bei Honda eigentlich für fast alle empfohlen!

Themenstarteram 20. Dezember 2007 um 21:28

auf der Liste sind die jüngsten so um die 10 Jahre alt... Ich dachte ja an ein aktuelles Modell. Der Haken bedeutet aber doch nur, dass es eine Umbaumöglichkeit gibt, von Flash-Lube habe ich jetzt da nichts entdecken können. FL wäre ja dann schon so was wie eine Krücke, die potentielle Schäden abmildern soll. Also so was, wie ein klares Jein.

re

Boing, im Kleingedruckten auch die neuen gefunden: Vive la France, alle einheimischen Produkte zuerst :D

da ist der neue Mazda 6 oder auch der aktuelle 2-Liter Honda mit 114 kW zwar aufgeführt, aber leider ohne weitere Informationen zum Thema LPG.

für meine begriffe und die begriffe meines umrüsters sind die motoren auf Dauer nicht vollgas-LPG-fest!

ich hab nen T4 von einem Kurierfahrer gesehen, der war motorentechnisch nur noch schrott. dieser hatte keine 200000 km drauf und die kiste hatte schier 0.0 kompression mehr.

Grund: der fahrer hatte halt nen permanenten krampf im rechten bein und hat die kiste meist getreten.

laut umrüster wurde die kiste des öfteren gecheckt und die serviceintervalle eingehalten.

ich denke auch, daß die deutschen studien und statistiken noch nicht ausreichend sind, da einen wirklichen und echten trend zu erkennen.

was allerdings für meine theorie spricht, sind die polnischen LPG-Fahrzeuge. ich sah, daß einige gaser, die auf ihren bmw´s und vw´s mehr als 300000 LPG-km auf dem tacho hatten. man kennt die fahrweise von polen eigentlich. die fahren meist langsamer, als die deutschen.

 

In dieser ominösen Liste ist auch mein Ford Focus 1.6 Ti-VCT (dreht übrigens bis 7000 :D) aufgeführt. Aber wo in aller Welt sind dort Häckchen? Und bedeutet es etwas, wenn manche Hersteller samt ihren Modellen gelb markiert sind? FlashLube bekommt er Anfang Januar noch eingebaut. Ansonsten fahre ich ihn bis zum Umfallen. Geb selten Vollgas, die meiste Zeit bewegt er sich zwischen 2k bis 4k Umdrehungen. Paßt schon.

Zitat:

Original geschrieben von magokiss

Laut einem User hier im MT soll auch mein Motor nicht Gasfest sein, sogleich er aber gehärtete Auslasventilsitze hat. :confused: Wie dem auch sei, ist es mir inzwischen wurscht.

... schon eine gute Laufleistung ... bei halbwegs schonender Fahrweise geht das vielleicht noch eine Weile gut.

Viel Glück!

Und wenn nicht, dann schick den demontierten Kopf zu Vialle, sie schicken Dir einen überarbeiteten Zylinderkopf für unter 800 Euro zurück.

... und diese Arbeit machen sie sich natürlich nciht nur so zum Spaß, sondern weil die Jungs dort eine gewisse Erfahrung haben ;)

Gruß, Frank

 

Zitat:

Original geschrieben von BS-Toni

für meine begriffe und die begriffe meines umrüsters sind die motoren auf Dauer nicht vollgas-LPG-fest!

ich hab nen T4 von einem Kurierfahrer gesehen, der war motorentechnisch nur noch schrott. dieser hatte keine 200000 km drauf und die kiste hatte schier 0.0 kompression mehr.

Grund: der fahrer hatte halt nen permanenten krampf im rechten bein und hat die kiste meist getreten.

laut umrüster wurde die kiste des öfteren gecheckt und die serviceintervalle eingehalten.

es ist schliesslich bekannt dass hohe drehzahl=hoher verschleiss

das ist auf benzin so und wird auf LPG nicht anders sein ;)

Vollgas-fest ist sowieso ein weiter begriff --- heisst das nun dass man 500km auf den Pin treten kann....oder 50.000km...oder 500.000km

(letzteres erreichen die meisten motoren eh nie....auch wenn se nur 90km/h auf benzin fahren)

Ich kenn die Aussage "vollgasfest" eigentlich nur in einem andere Sinn: nämlich dass die motoren auch wenn se kalt sind es aushalten dass man das bodenblech durchdrückt --- das geht auch sicher eine weile gut...fragt sich nur wie lange....

Interessanterweise hab ich da was in der Betriebsanleitung von meinem Bulli gesehen:

höchstgeschwindigkeit 130m/h, max. dauergeschwindigkeit: 115km/h ---> nicht vollgasfest ;)

Mein alter Opel Vectra A 2.0i hat 380.000 km nur Autobahn VOLLGAS gesehen. Kein Motorsterben.

Allerdings wäre dieser Motor auch mit Gas unkaputtbar.

Deine genannten aktuellen Modelle würde ich nicht mit Vollgas fahren!

Die neueren Motoren(ausser BMW, ziemlich egal welche Marke) sind leider nicht mehr dass, was wir erwarten würden für den Preis.

Aber eigentlich muss man nur solange fahren bis Probleme auftreten und dann den Kopf gasfest machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen