ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Fußraumleuchte > Problem bei LED-Umbau...

Fußraumleuchte > Problem bei LED-Umbau...

Themenstarteram 10. Juni 2008 um 16:59

Abend,

ich wollte eigentlich meinem Bruder einen Gefallen tun, leider funktioniert dies nicht so wirklich...

Es geht um einen S60 Mod.'05. Dieser hat ja orig Fußraumleuchten vorn. Nun habe ich diese umgebaut auf weiße Superflux. Habe die bei meinem Audi getestet und es geht prima...

Aber:

Bei dem S60 gehen die irgendwie nicht... + und - sind richtig! Nun dachte ich sie gehen gar nicht, aber sie glimmen ganz leicht. Die Innenleuchten gehen auch nicht, erst nachdem ich auf den gelben Schalter auf der FFB drücke... Leuchten die Fußraumleuchten erst wenn es dunkel wird? Vor dem Ausbau gingen sie noch...

An was könnte es liegen??

 

Hat wer eine Idee?

 

b5-driver

Ähnliche Themen
11 Antworten
Themenstarteram 11. Juni 2008 um 6:40

Moin,

habe es gestern noch Mal versucht. Die Leuchten gehen DOCH !!!!!!

Nur glimmen sie halt ganz leicht nach dem ausgehen...

 

b5-driver

hm also meine glimmen glaube ich nicht. zumindest kann ich es nicht sehen,

aber ich hatte das bei meinem alten auto auch. entweder schickt der wagen von sich aus immer bissel strom durch (bei ner lampen würde man das nicht sehen, weil der strom dafür zu gering ist) oder die LED speichert da vllt noch was.

leuchten die denn lange nach? auch wenn die zündung aus ist?

LED's speichern?:eek: Vielleicht gibt es eine geringe Kriechspannung. Ein Versuch wäre ein kleiner Vorwiderstand.

Gruß Heiko

Nun, das "glimmen" stammt von der Lampenkontrolle... "intelligente" Fz-Elektronik, und da scheint im 50er auch was davon drin zu sein, prüft die vorhandenen Glühlampen mit einem Prüfs-Strom (in der Regel um die 4mA). Wenn nun eine Glühbirne futsch ist, fliest kein Strom über den unterbrochenen Leuchtfaden. Die LED glimmt nun eben bei diesen kleinen Strömen ein wenig.

Lösung: parallel zur LED einen Widerstand mit ein wenig weniger Widerstand als der der LED Schalten. Damit wird der Prüfstrom vom Widerstand gefressen und nicht von der LED in Licht umgewandelt. Eine schlauere Schaltung wäre mit einer Kombination von Kondensator und Widerstand zu erreichen. Da würde immer noch ein Strom fliessen, aber dann bei den Vollen 12 Volt (wenn die Lampe echt leuchten sollte) der volle Strom nur während der Anfangsphase von 5 bis 10 Sekunden gezogen. Danach würde der Verbrauch merklich abfallen... Schaltungen dazu sind im Netz sicher zu finden

Themenstarteram 15. Juni 2008 um 0:01

Zitat:

Original geschrieben von itspeed

Nun, das "glimmen" stammt von der Lampenkontrolle... "intelligente" Fz-Elektronik, und da scheint im 50er auch was davon drin zu sein, prüft die vorhandenen Glühlampen mit einem Prüfs-Strom (in der Regel um die 4mA). Wenn nun eine Glühbirne futsch ist, fliest kein Strom über den unterbrochenen Leuchtfaden. Die LED glimmt nun eben bei diesen kleinen Strömen ein wenig.

Lösung: parallel zur LED einen Widerstand mit ein wenig weniger Widerstand als der der LED Schalten. Damit wird der Prüfstrom vom Widerstand gefressen und nicht von der LED in Licht umgewandelt. Eine schlauere Schaltung wäre mit einer Kombination von Kondensator und Widerstand zu erreichen. Da würde immer noch ein Strom fliessen, aber dann bei den Vollen 12 Volt (wenn die Lampe echt leuchten sollte) der volle Strom nur während der Anfangsphase von 5 bis 10 Sekunden gezogen. Danach würde der Verbrauch merklich abfallen... Schaltungen dazu sind im Netz sicher zu finden

Die Lampenprüfung geht beim Volvo auch für die Fußraumleuchten?? Wahnsinn...

Also von der Schaltung den Widerstand messen und dann so ca. einen 10 Ohm kleineren Widerstand (als der Widerstand der Schaltung) parallel zur LED-Schaltung/ -Leuchte schalten ?? Also kann ich ja direkt an den + und - der Lampe dran löten...

Oder sollte ich mal die orig. Lampe nachmessen (Widerstand) und mit meiner Schaltung vergleichen? Dann danach den passenden Widerstand nehmen (also Restdifferenz zur Lampe) ?? Dann würde ja die Lampenprüfung denken, das eine orig. Lampe verbaut wäre, oder??

Will halt nur nicht, das die dauerhaft Strom ziehen... (aber da kann man ja dann sicher nachmessen)

 

b5-driver

Das mit der Lampenprüfspannung wurde ja beschrieben. Frage: Ist die Helligkeit der LEDs dann störend oder eher egal (wenn mans halt weiß)?

Gute Fahrt!

Torsten - der XC-Fan (und mag die weißen LEDs, weil das Licht heller als bei den Glühlampen ist ;-)

Themenstarteram 16. Juni 2008 um 22:03

Zitat:

Original geschrieben von XC-Fan

Das mit der Lampenprüfspannung wurde ja beschrieben. Frage: Ist die Helligkeit der LEDs dann störend oder eher egal (wenn mans halt weiß)?

Gute Fahrt!

Torsten - der XC-Fan (und mag die weißen LEDs, weil das Licht heller als bei den Glühlampen ist ;-)

Wie störend?? Versteh nicht ganz wie das gemeint sein soll??

 

b5-driver

Zitat:

Original geschrieben von b5-driver

... Wie störend?? Versteh nicht ganz wie das gemeint sein soll??

b5-driver

Sorry, klarere Formulierung: Ist das Licht so stark, dass es im Dunkeln von der Sicht nach vorne ablenkt? Oder anderweitig einfach "stört" (oder nervt).

Meine werte Begleitung "stört" ja schon, wenn Sonne durchs Schiebedach fällt, wenn ein Hauch von Luft durch den Volvo strömt oder die Instrumentenbeleuchtung eben zu stark ablenkt.

Gute Fahrt!

Torsten - der XC-Fan (würde es ansonsten mit dem Spruch von Volvo versuchen (auf die Frage, warum die roten Sicherheitswarnleuchten in den Türen wegrationalilsiert wurden): Das Lichtdesign wurde geändert ;-)

Themenstarteram 17. Juni 2008 um 8:07

Zitat:

Original geschrieben von XC-Fan

Zitat:

Original geschrieben von b5-driver

... Wie störend?? Versteh nicht ganz wie das gemeint sein soll??

b5-driver

Sorry, klarere Formulierung: Ist das Licht so stark, dass es im Dunkeln von der Sicht nach vorne ablenkt? Oder anderweitig einfach "stört" (oder nervt).

Meine werte Begleitung "stört" ja schon, wenn Sonne durchs Schiebedach fällt, wenn ein Hauch von Luft durch den Volvo strömt oder die Instrumentenbeleuchtung eben zu stark ablenkt.

Gute Fahrt!

Torsten - der XC-Fan (würde es ansonsten mit dem Spruch von Volvo versuchen (auf die Frage, warum die roten Sicherheitswarnleuchten in den Türen wegrationalilsiert wurden): Das Lichtdesign wurde geändert ;-)

Also stören tut das Licht (wenn es richtig an ist) nicht. Ist aber auf jeden Fall heller als die orig. Lampen...

Das Glimmen kriegt man evtl. nur ganz leicht mit. Mir geht es aber dabei nur um den Stromverbrauch, da die ja dann auch leuchten, wenn die Zündung/ der Motor aus ist... Sicher, der ist zwar gering, aber auf Dauer gesehen...

 

b5-driver

Zitat:

Das Glimmen kriegt man evtl. nur ganz leicht mit. Mir geht es aber dabei nur um den Stromverbrauch, da die ja dann auch leuchten, wenn die Zündung/ der Motor aus ist... Sicher, der ist zwar gering, aber auf Dauer gesehen...

b5-driver

Also die glimmen auch wenn der Motor aus ist, die Türen zu sind, und zumindest eine Minute vergangen ist? Das kann ich eigentlich nicht glauben, denn dann würde ja auch durch die Glühbirne dauernd Strom fließen, welcher irgendwann die Batterie entleeren würde. Ich hätte gedacht, daß nach ca. 1min Schluß ist.

Den Widerstand der Glühbirne messen wird dir nicht viel bringen, zumindest nicht mit Standard Widerstandsmessung. Der R einer Glühbirne ist im kalten Zustand sehr gering und steigt wenn sie leuchtet (glüht). Grob ist der 'heiße' Widerstand einer 12V/5W Birne ca. 12V x 12V / 5W = 28,8Ohm

 

Nachtrag - so einen Widerstand mit 30Ohm würde ich aber niemals da dazuschalten. Der verbrät nämlich dann auch ca. 5W und wird ensprechend warm werden....

Themenstarteram 17. Juni 2008 um 16:12

Zitat:

Original geschrieben von i.m.rafiki

Zitat:

Das Glimmen kriegt man evtl. nur ganz leicht mit. Mir geht es aber dabei nur um den Stromverbrauch, da die ja dann auch leuchten, wenn die Zündung/ der Motor aus ist... Sicher, der ist zwar gering, aber auf Dauer gesehen...

b5-driver

Also die glimmen auch wenn der Motor aus ist, die Türen zu sind, und zumindest eine Minute vergangen ist? Das kann ich eigentlich nicht glauben, denn dann würde ja auch durch die Glühbirne dauernd Strom fließen, welcher irgendwann die Batterie entleeren würde. Ich hätte gedacht, daß nach ca. 1min Schluß ist.

Den Widerstand der Glühbirne messen wird dir nicht viel bringen, zumindest nicht mit Standard Widerstandsmessung. Der R einer Glühbirne ist im kalten Zustand sehr gering und steigt wenn sie leuchtet (glüht). Grob ist der 'heiße' Widerstand einer 12V/5W Birne ca. 12V x 12V / 5W = 28,8Ohm

 

Nachtrag - so einen Widerstand mit 30Ohm würde ich aber niemals da dazuschalten. Der verbrät nämlich dann auch ca. 5W und wird ensprechend warm werden....

Gut, ob sie nach 1min noch leuchten konnte ich nicht testen... Aber als die Tür zu war, glimmte es noch (Innenleuchte war dann aus > Zündung war an). Muss ich mal testen wenn ich bei meinem Bruder bin.

Was sollte ich dann nun aber machen? Irgendeinen Widerstand nun parallel dazuschalten?

 

b5-driver

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Fußraumleuchte > Problem bei LED-Umbau...