ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Frequenz Scheibenwischer

Frequenz Scheibenwischer

Mercedes V-Klasse 447
Themenstarteram 19. Januar 2018 um 22:49

Kann man eigentlich die Frequenz der Intervallsteuerung der Scheibenwischer umprogrammieren.

Das ist mir heute wieder sowas von auf den Zwirn gegangen.

Nasse Strasse und Spray hinter anderen Autos. Zuwenig Spray für Dauerwischen, aber die Wischautomatik reagiert nicht schnell genug auf den Spray. Selbst bei der kürzen Frequenzeinstellung der beiden fing der Wischer erst an zu reagieren, wenn die Scheibe schon so blind war, dass man 300 m im Blindflug unterwegs war.

Das wa Scheibenwischercomfort wie vor 15 Jahren im Golf.

Ähnliche Themen
66 Antworten

In der Tat gibt es bessere Läsungen auf dem Markt, ich behelfe mir durch einen kurzen Tipp, so wischt er nur ohne zu waschen.

Ärgere mich auch jeden Tag über den unbrauchbaren Regensensor! Bin gerade diese Woche wieder mit unserem 10 Jahre alten Renault meiner Frau gefahren und habe Sie um den perfekt funktionierenden Regensensor beneidet.

Nur schon die Tatsache, dass Mercedes so einen schlechten Regensensor einbaut und nicht mal eine manuelle Regelung der Sensivität anbietet, löst bei mir ein paar Fragezeichen aus. Was ist die Philosophie eines Unternehmens, was behauptet die besten Fahrzeuge zu bauen?

 

... und schon wieder dieses thema.

in der bedienungsanleitung zum w447 ist ausgeführt, dass und wie man die intensität im menü einstellen kann (s. bild). und am lenkstockhebel gibt es zusätzlich zwei intervallstellungen.

 

gruss michael

.jpg

Zitat:

@hamiwei schrieb am 20. Januar 2018 um 08:12:26 Uhr:

... und schon wieder dieses thema.

in der bedienungsanleitung ist ausgeführt, dass und wie man die intensität einstellen kann. gruss michael

Cool, Danke!

Wie komme ich denn in das Menü was abgebildet ist? Danke für die Hilfe!

bei meinem vito aus 3/17 im menü einstellungen / fahrzeug im kombiinstrument.

das bild ist ein auszug aus der bedienungsanleitungsapp, gesucht nach regensensor (bin gerade tatsächlich mit meinem bmw unterwegs), sollte bei der vklasse aber nicht grundlegend anders sein, denke ich. gruss michael

In meiner V-klasse gibt es diesen Menüpunkt jedenfalls nicht. Bj. 6/16

Gruß Tom

Zitat:

@TomSegler schrieb am 20. Januar 2018 um 08:32:16 Uhr:

In meiner V-klasse gibt es diesen Menüpunkt jedenfalls nicht. Bj. 6/16

Gruß Tom

Bei mir auch nicht!

Der verbaute Regensensor tut einfach seine Arbeit nicht, bzw. sehr schlecht. Da hat MB anscheinend "Das Beste" verbaut, "oder" etwas doch "Nicht(s)" ;)

Themenstarteram 20. Januar 2018 um 9:32

Na dann komm mal vorbei und stelle das bitte ein

Anbei ein Bild aus dem von Dir besagten Guide für die V-Klasse 11.17.

Vermutlich hat man an der Programmierung durch zwei Intervallstufen, die beiden schlecht und schlechtr sind gespaart.

Selbst der Mini meiner Frau schafft es auf die tatsächliche Regenintensität automatisch zu reagieren und der kostet nahezu die Hälfte dieses Spitzenproduktes.

Und um es zu werten. Das ist nicht ein Komfortmalus, sondern ein Sicherheitsmalus, da eine sichere Qualität bei anderen Herstellern heute der Standard ist und man sich daher darauf verlässt.

Ich wäre ja nichteinmal,auf die Idee gekommen den Verkäufer danach zu fragen oder es aktiv bei einer Probefahrt zu testen.

Zitat:

@hamiwei schrieb am 20. Januar 2018 um 08:12:26 Uhr:

... und schon wieder dieses thema.

in der bedienungsanleitung zum w447 ist ausgeführt, dass und wie man die intensität im menü einstellen kann (s. bild). und am lenkstockhebel gibt es zusätzlich zwei intervallstellungen.

gruss michael

Bae46bb2-9040-427c-94d8-81700dc2b5e8

Dann gibt es seltsamerweise Unterschiede zwischen dem Vito und der V-Klasse - und der Vito ist besser ?

Wir haben 5 Autos unterschiedlichster Provenienz, der Regensensor des Vito ist genauso gut (oder schlecht) wie der der anderen.

Gruß Michael

Nachtrag: Habe mir gerade die Bedienungsanleitung der V-Klasse runtergeladen und nach Regensensor gesucht. Es fehlt tatsächlich die oben für den Vito im Bild zitierte Einstellungsmöglichkeit im Menü !

Also ich habe meine Scheiben mit Cleanglass Nano-Dingens-Irgendwas versiegelt.

Kann ich echt empfehlen, mache ich 2-3 mal im Jahr und habe Ruhe vor dem Scheibenwischer. Aber nehmt nix anderes - die machen meistens Schlieren, also Vorsicht vor Baumarktprodukten!

Ab 60-70 km/h brauche ich gar keinen Scheibenwischer mehr. Ansonsten sind die Tropfen so klein, dass man durchschauen kann.

Ansonsten geb ich Recht das man, wie in anderen Autos, einen flexibleren Regler hätte einbauen können.

Gruß

Zitat:

@hamiwei schrieb am 20. Januar 2018 um 08:12:26 Uhr:

... und schon wieder dieses thema.

in der bedienungsanleitung zum w447 ist ausgeführt, dass und wie man die intensität im menü einstellen kann (s. bild). und am lenkstockhebel gibt es zusätzlich zwei intervallstellungen.

gruss michael

Und was heisst hier schon wieder dieses Thema? Schön dass Du zufrieden bist! Ich bin es nicht. Und scheinbar sind es viele andere auch nicht. Sonst würde das Thema ja nicht immer wieder aufflammen.

Und auch schön, dass Du es einstellen und anpassen kannst. Meine V-Klasse Jahrgang 04.2015 kann es nicht. Auch in meiner Bedienungsanleitung steht nirgends etwas davon.

Und auch wenn ich es anpassen könnte, glaube ich nicht, dass es etwas bringt. Denn Fakt ist, dass der Sensor oder die Programmierung nichts taugt. Ich kann es mir nicht erklären, wieso wenn der Regen immer gleich ist, der Wischer entweder auf einmal einschläft und viel zu wenig wischt oder ohne irgend einen Grund auf einmal in die schnellste Stufe springt. Auf jeden Fall muss man die ganze Zeit an dem Ding fummeln und es anpassen und somit sich ärgern.

Und ja, es ist sicher kein defekt bei mir. Denn der Sensor wurde scheinbar gewechselt.

immer wieder auflammen = schon wieder das gleiche thema.

aber zu etwas mehrwert hoffe ich doch beigetragen zu haben mit dem herausarbeiten, dass es beim vito gut geht und da offensichtlich besser einstellbar ist und die vklasse ein spezifisches und so nicht nachvollziehbares problem hat.

das forum ist für den w447.

sonntägliche grüsse

michael

 

Themenstarteram 20. Januar 2018 um 11:07

Das ist sicher ein super Tip, aber ganz ernsthaft:

Es ist doch nicht Merkmal eines guten Produktes, dass man sich mit irgendwelchen funktionierenden, aber im Verhältnis zum Anspruch des Herstellers als HighendßProduzent gesehen werden zu wollen, gekrückten Hilfsmitteln Nacharbeiten leisten muss, damit Funktion und Qualitätsanmutung ( bei mir z.B. klappernde und quietschende Rücksitze schon bei Auslieferung) stimmt.

Das ist doch ein Armutszeugnis und blamabel. Da kann ich noch so eine dicke Markenbrille aufsetzen.

Der Anspruch gilt übrigens gegen jeden Hersteller und nicht nur MB

Zitat:

@Gego123 schrieb am 20. Januar 2018 um 10:12:08 Uhr:

Also ich habe meine Scheiben mit Cleanglass Nano-Dingens-Irgendwas versiegelt.

Kann ich echt empfehlen, mache ich 2-3 mal im Jahr und habe Ruhe vor dem Scheibenwischer. Aber nehmt nix anderes - die machen meistens Schlieren, also Vorsicht vor Baumarktprodukten!

Ab 60-70 km/h brauche ich gar keinen Scheibenwischer mehr. Ansonsten sind die Tropfen so klein, dass man durchschauen kann.

Ansonsten geb ich Recht das man, wie in anderen Autos, einen flexibleren Regler hätte einbauen können.

Gruß

Kann mich nicht beschweren, habe bisher immer die passende Einstellung gefunden, im Gegensatz zum Vorgängerauto (Peugeot 5008, (bei meinem 308 klappt es auch)).

Deine Antwort
Ähnliche Themen