ForumJeep
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jeep
  5. Fragen zum Grand Cherokee

Fragen zum Grand Cherokee

Jeep
Themenstarteram 14. Oktober 2015 um 21:32

Hallo und viel Grüsse an das Jeep Forum.

Ich werde in Kürze in die USA umziehen und suche ein passendes Auto.

Aktuell habe ich ein Volvo XC60, aber für die USA überlege ich einen Grand Cherokee zu nehmen.

Da ich meine Mountainbikes im Innenraum transportieren möchte, ist die Innenraumhöhe bei umgeklappten Sitzen wichtig für mich (siehe Foto). Der Volvo hat da 82 cm was knapp ist. Welche Höhe hat der Grand Cherokee da zu bieten ?

Und natürlich der Motor. Wie seid Ihr mit dem 3,6 Liter Pentastar zufrieden (Durchzug, Zusammenspiel mit der Automatik usw.) ?

Danke für Eure Hilfe

Frank

207920546-w988-h741
Ähnliche Themen
36 Antworten

Hi,

bin bei einem USA Trip 6.000km mit dem Grand Cherokee 2014 3.6l gefahren. Automatik ist ein Traum! Der 3.6l Motor verrichtet seine Dinge gut. Man ist sicherlich kein Verkehrshindernis und durch die Motor/Getriebe-Kombi immer vorne dabei. In den Sitz drückt es einen aber nicht wirklich. Und der V6 klingt eher nach R4-Zylinder. Verbrauch hatten wir um die 10l gehabt. Vollkommen in Ordnung. Bei den Spritpreisen drüben fast geschenkt.

Bei der Kofferraumhöhe kann ich nur schätzen. Die Kiste ist ca. 1,80 hoch. Würde mich stark wundern, wenn weniger Platz als in einem XC60 wäre. Generell wäre von der Größe eher der XC90 gleichzusetzen.

Je nachdem was du monatlich in der Tasche hast, würde mich wohl an deiner Stelle ein SRT sehr reizen. Kaufpreis ist human (gibt es ja auch gebraucht), da hast du dann auch alles mit drin und der Verbrauch ist eher zweitrangig bei den Benzinpreisen.

 

Grüße

Themenstarteram 16. Oktober 2015 um 18:27

Der SRT wäre bei den dortigen Sheriffs zu gefährlich...

Vielleicht der 5.7, mal schauen, was mit der Firmenpolicy passt.

Aber nochmal die Frage mit der Inneraumhöhe, gibt es im Forum nicht jemanden der mal kurz messen kann.

Frank

Hallo Frank,

folgende Maße beim Öffnen der Kofferraumklappe:

Höhe ca. 80cm, Breite 115cm.

Bei heruntergeklappten Sitzen bleibt es bei der Höhe von 80cm.

Themenstarteram 16. Oktober 2015 um 21:32

Ups, das ist knapp :-(

Aber trotzdem Danke!

Frank

Hi,

ich weiß, die Frage richtete sich nach dem Innenraum. Doch grade in den USA finde ich zB auch diese Art des Radtransportes sehr interessant:

http://www.northshoreracks.com/index.htm

Es gibt noch weitere Hersteller dieser Rack-Art.

MfG

am 2. November 2015 um 16:37

Hallo lieber TS, ich hab den Pentastar nicht im GC aber im Chrysler 300c (Thema) zur Probe gefahren und fand das Triebwerk durchaus gelungen. Verbaut war die 8Gang. Inwieweit das im GC überzeugt, dann ich nicht sagen.

Wir haben auch einen XC60 als Zweitwagen und ich hatte mir jetzt für den XC70 und XC60 einen Adapteraufsatz für die AHK besorgt, dann kann ich die Fahrräder darauf transportieren. Viel angenehmer als sie in die Autos zu haben, Vorderrad ab etc.. Überlegt Dir das mal.

Der GC ist natürlich sehr viel wuchtiger aber bei versch. Probesitzen hatte ich mit mehr Raum gerechnet. Wenn Du richtig Platz willst… gibt es in den USA auch günstige Alternativen…z.B. den Dodge Durrango (wenn Du im Hause Chrysler bleiben willst).

Ansonsten finde ich den Grand Cherokee richtig gelungen. Eher ein europäischer SUV (das meine ich durchaus positiv) aber eben auch vom Platz her.

Meine Meinung….

Vg Dirk

Themenstarteram 3. November 2015 um 19:55

Danke für die Tips. Ehrlich gesagt bin ich mir noch nicht ganz sicher welcher Wagen es werden soll. In der Überlegung sund auch z.b. Wieder ein XC60 oder XC90, Ford Explorer oder Golf GTI :-)

Ich wünschte, ich stände vor deiner Entscheidung. ;)

In den USA mit einem Golf? Volvo? An deiner Stelle würde ich klar den Grand Cherokee nehmen. Wenn du 1-2 Jahre da bist und einen guten Job hast, auf den SRT umsteigen. GTI kannst du auch in Deutschland fahren.

Würde mir das an deiner Stelle nicht nehmen lassen.

am 4. November 2015 um 13:46

Tatsächlich würde ich eher auf einen Durango oder ein richtiges Dickschiff gehen… vorausgesetzt, der Betrieb ist stadtfern. Die Auswahl an mächtigen SUV und Pick-ups ist riesengroß. Ford Expedition… auch nett. Eine Klasse kleiner und nahezu billig. Ford Explorer.

Suchst Du einen SUV in der "Touareg-Klasse"…also für amerikanische Verhältnisse eher Midsize, dann ist der GrandCherokee die richtige Wahl.

Immer, wenn ich in den USA bin, versuche ich auch Autos zu fahren, die hier nicht überall an jeder Straßenecke stehen.

Der Ford Explorer sieht für meinen Geschmack ein wenig langweilig aus. Bzw. teils sogar ein wenig unförmig. Da Autokauf meist Bauchsache ist, würde der für mich wohl rausfallen.

Der Durango sieht schon deutlich angenehmer aus. Gut natürlich, dass er den gleichen Motor und die ZF an Board hat (der Ford nicht!). Aber der Innenraum sieht halt leider deutlich älter aus als im GC. Eher wie das Vorgängermodell vom GC.

am 4. November 2015 um 14:10

Zitat:

@Stumpen88 schrieb am 4. November 2015 um 13:58:11 Uhr:

Der Ford Explorer sieht für meinen Geschmack ein wenig langweilig aus. Bzw. teils sogar ein wenig unförmig. Da Autokauf meist Bauchsache ist, würde der für mich wohl rausfallen.

Der Durango sieht schon deutlich angenehmer aus. Gut natürlich, dass er den gleichen Motor und die ZF an Board hat (der Ford nicht!). Aber der Innenraum sieht halt leider deutlich älter aus als im GC. Eher wie das Vorgängermodell vom GC.

Servus Stumpen… guck Dir mal den 2016er Ford Explorer an. Noch mal ein deutlicher Unterschied zum Alten. Ehrlich gesagt sieht der dem G.Cherokee etwas ähnlich und das für kleines Geld. Schnell kann man dort meist eh nicht fahren und die Explorer sind zuverlässig und jetzt auch hübsch.

Der Durango ist für mich der Hit und mal ne Nummer größer als der GC. Cockpit geht voll klar.. ist halt etwas Retro und von der Qualität wohl nicht schlechter (da Konzern).

Der Tahoe von Chevy gefällt mir dann allerdings nicht mehr so gut… aber auch eine Klasse größer als GC.

Guck Dir bitte noch mal den 2016er Ford Explorer an…. meiner wäre der Durango

http://bp3.ford.com/2016-Ford-Explorer#/ChooseYourPath/

http://www.dodge.com/en/durango/

P.S. Dazu stellt sich die Frage, ob es sinn macht, einen Europäer (Volvo) im Land der Dickschiffe zu kaufen. Du kommst mit den o.g. preislich besser weg.

Volvo kaufen wäre dahingehend sinnvoll, dass er einen flight for free bekommt noch good ol'Europe :-)

Sonst ganz klar: enjoy real cars, not that downsized crxx

Themenstarteram 5. November 2015 um 12:22

Eigentlich mag ich keine SUV's, den XC60 fahre ich weil ich in Russland arbeite und da sind halt 6 Monate Winter und schlechte Strassen. Jeep und Explorer sind fuer mich schon grenzwertig gross, Durango sieht nett gesagt nicht besonders huebsch aus. SRT ist zu agressiv, denke an die Sheriffs, brauche wohl ehr was "entschleunigendes".

Die Volvos's fahren einfach total relaxed und sind sehr durchdacht, einfach zu bedienen (Kunststueck , der aktuelle ist der 4. Volvo :-) ). Das mit den Fluegen nutzt mir nichts, wird ein Firmenwagen.

Aber grundsaetzlich reizt es mich schon ein US Auto mal fuer 3 Jahre zu fahren.

Anregungen sind willkommen, Danke schon einmal.

Frank

am 5. November 2015 um 12:39

Hallo Frank, der Durango ist im Original noch mal eine ganz andere Nummer und optisch deutlich besser. Ist aber natürlich auch Geschmackssache. Der Explorer und der GC sehr, sehr ähnlich. Mit einem Durango fällst Du dort nicht auf…. die meistverkauften Karren da drüben sind die F-150 (Pickups). Ein XC60 außerhalb der Stadt schon fast ein Kleinwagen!! ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jeep
  5. Fragen zum Grand Cherokee