ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Frage zur Schubabschaltung

Frage zur Schubabschaltung

Themenstarteram 14. Dezember 2014 um 3:16

warum ist ein Motor eigentlich nicht lautlos während der Schubabschaltung? Ich dachte immer das motorengeräusch kommt von den treibstoff-explosionen im zylinder, und wenn kein kraftstoff eingespritzt wird, müsste man doch nichts hören?

Beste Antwort im Thema

Nicht nur die Verbrennung macht Lärm. Es wird Luft komprimiert, wie im Kompressor, und bei jedem Öffnen der Ventile gibts ne kleine Druckwelle durch den Auspuff. Getriebe, Servo- und Wasserpumpe und ne Menge anderes Zeug lärmen auch unvermindert weiter, wenn nix verbrennt.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Nicht nur die Verbrennung macht Lärm. Es wird Luft komprimiert, wie im Kompressor, und bei jedem Öffnen der Ventile gibts ne kleine Druckwelle durch den Auspuff. Getriebe, Servo- und Wasserpumpe und ne Menge anderes Zeug lärmen auch unvermindert weiter, wenn nix verbrennt.

Schonmal mit nem Fingernagel über die Tischplatte gefahren?

Im Getriebe drehen sich neben der Aufzählung von Kung Fu nochn paar dutzend Zahnräder, die Reifen machen ein großen Teil des Lärmpegels aus, dazu bewegt sich Luft und Kühlwasser in Schläuchen und Rohren auch nicht geräuschlos. Dazu wird alles über Riemen oder Ketten und Wellen mit Lagern bewegt...

Das lauteste Geräusch beim Fahren machen sowieso die Reifen. Wenn man bei niedriger Geschwindigkeit (<20) eine Schubabschaltung erreichen könnte,würde man fast nichts hören. Die Laufgeräusche des Motors sind das allerwenigste.

Zitat:

@Captain_Hindsight schrieb am 14. Dezember 2014 um 11:57:37 Uhr:

Das lauteste Geräusch beim Fahren machen sowieso die Reifen. Wenn man bei niedriger Geschwindigkeit (<20) eine Schubabschaltung erreichen könnte,würde man fast nichts hören. Die Laufgeräusche des Motors sind das allerwenigste.

Meine Schubabschaltung funktioniert bis unter 10 km/h.

Dreh mal den Motor im Stand auf 4000 U/min und dann schnell ausmachen. Dann hörst du das Geräusch vom Motor isoliert und ohne Verbrennungen.

Oder dreh den Motor mal von Hand, auch da hörst du die Lager, die Ventile und das Komprimieren

Zitat:

@firebird24489 schrieb am 14. Dezember 2014 um 13:19:30 Uhr:

Dreh mal den Motor im Stand auf 4000 U/min und dann schnell ausmachen. Dann hörst du das Geräusch vom Motor isoliert und ohne Verbrennungen.

Dazu muss man den Motor nichtmal ausschalten, bloßes Gaswegnehmen reicht dank Schubabschaltung aus.

Themenstarteram 15. Dezember 2014 um 2:54

Danke soweit :) interessant allerdings, dass der Motor eigentlich gar nicht anders klingt, obwohl kein Kraftstoff eingespritzt wird. Da machen wohl die Geräusche der Zahnräder und was sich sonst noch bewegt viel mehr aus als ich dachte. Das mit dem "den Motor von Hand drehen" wäre mal sehr interessant auszuprobieren, wie das dann klingt (bei Youtube bisher kein Video gefunden) aber schadet das dem modernen Motor nicht?

Zitat:

@bluefield schrieb am 15. Dezember 2014 um 02:54:00 Uhr:

Das mit dem "den Motor von Hand drehen" wäre mal sehr interessant auszuprobieren, wie das dann klingt (bei Youtube bisher kein Video gefunden) aber schadet das dem modernen Motor nicht?

Warum sollte es?

Wenn man ein 4 Zyl. Motorrad ankickt, hört man auch was bevor es zündet. Schubabschaltung tut ja nichts anderes, als das letzte bischen Standgas abzuschalten. Da ist kein großer Effekt zu erwarten, wenns Auto noch rollt.

Wobei man noch dazu sagen muss, von der Verbrennung hört man heutzutage gerade beim Benziner im teillastbetrieb fast nichts. Es ist ja keine Explosion sondern eine weiche Verbrennung. Was das Hauptgeräusch ausmacht ist das Auslassen der Abgase in den Auspuff. Und im falle der Schubabschaltung pumt der Motor mehr oder weniger reine Luft hinein, das ändert also am geräusch nicht besonders viel, wird evtl ein bisschen leiser da weniger Gasvolumen ausgeworfen wird.

Gruß Tobias

Bei meinem Benziner hört man eigentlich fast nur das Ansauggeräusch und die Lautstärke ist nur davon abhängig wie weit die Drosselklappe geöffnet ist (und von der Drehzahl natürlich).

Das Ansauggeräusch wäre auch vorhanden, wenn der Motor nichts verbrennt, weil das impulsartige Ansaugen der Luft eben auch Geräusche verursacht.

Zitat:

 

Das Ansauggeräusch wäre auch vorhanden, wenn der Motor nichts verbrennt, weil das impulsartige Ansaugen der Luft eben auch Geräusche verursacht.

Stimmt, das kommt noch dazu.

Gruß Tobias

Zitat:

@firebird24489 schrieb am 14. Dezember 2014 um 13:19:30 Uhr:

Dreh mal den Motor im Stand auf 4000 U/min und dann schnell ausmachen. Dann hörst du das Geräusch vom Motor isoliert und ohne Verbrennungen.

Oder dreh den Motor mal von Hand, auch da hörst du die Lager, die Ventile und das Komprimieren

den Motor von Hand drehen ist heute aber nicht mehr so einfach, wie machst du das denn bei einem zugebauten Motor ?

Früher waren z.B. Diesel bei Schubabschaltung viel leiser und wenn man Gas gab nagelten sie wieder sehr deutlich.

Heute sind die Motoren so gut gedämmt und durch die Turbolader im Schiebbetrieb viel leiser, da hört m,an tatsächlich kaum noch einen Unterscheid. Gerade Golf 6 und 7 sind auch von aussen sehr leise.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Frage zur Schubabschaltung