ForumCarina, Avensis, Camry
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Carina, Avensis, Camry
  6. Frage zur Beschleunigung T25 Diesel 2.2

Frage zur Beschleunigung T25 Diesel 2.2

Toyota Avensis 2 (T25)
Themenstarteram 31. März 2018 um 17:02

Moin zusammen,

wri sind seit ein paar Tagen Besitzer eines Avensis T25 2.2 Diesel. Da es unser erster Diesel ist, ist dies natürlich zunächst eine Zeit der Umstellung. Zudem sind wir bisher nur kleinere Auto in der Größe Polo/Golf gefahren und nicht solch ein "Schlachtschiff"...^^

Was mir bisher vor allem aufgefallen ist: Wenn ich das Gaspedal weit durchdrücke, passiert so richtig erst mal 1 Sekunde gar nichts und dann merkt man das der Motor richtig zieht - unabhängig vom Gang. Auch wenn ich Anfahre ist der Wagen bis so 2.500 Umdrehungen recht "träge". Mir wurde immer gesagt, dass ein Diesel gerade im unteren Drehzahlbereich kräftig wäre. Danach ziehen die 177 PS richtig gut.

Das der Avensis aufgrund seines Gewichtes nicht besonders "spritzig" sein kann, ist mir klar, aber ein wenig mehr hätte ich mir doch erhofft.

Ist da irgendwas am Auto oder ist das einfach nur der "Charackter" des Motors?

Besten dank

Lapje

Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

@Lapje schrieb am 31. März 2018 um 17:02:45 Uhr:

Moin zusammen,

wri sind seit ein paar Tagen Besitzer eines Avensis T25 2.2 Diesel. Da es unser erster Diesel ist, ist dies natürlich zunächst eine Zeit der Umstellung. Zudem sind wir bisher nur kleinere Auto in der Größe Polo/Golf gefahren und nicht solch ein "Schlachtschiff"...^^

Was mir bisher vor allem aufgefallen ist: Wenn ich das Gaspedal weit durchdrücke, passiert so richtig erst mal 1 Sekunde gar nichts und dann merkt man das der Motor richtig zieht - unabhängig vom Gang. Auch wenn ich Anfahre ist der Wagen bis so 2.500 Umdrehungen recht "träge". Mir wurde immer gesagt, dass ein Diesel gerade im unteren Drehzahlbereich kräftig wäre. Danach ziehen die 177 PS richtig gut.

Das der Avensis aufgrund seines Gewichtes nicht besonders "spritzig" sein kann, ist mir klar, aber ein wenig mehr hätte ich mir doch erhofft.

Ist da irgendwas am Auto oder ist das einfach nur der "Charackter" des Motors?

Besten dank

Lapje

Themenstarteram 31. März 2018 um 18:14

Kann es sein, dass Du bei Deiner Antwort etwas vergessen hast? ^^

ja ,sorry hatte zu früh abgedrückt.

Habe den T27 als Limousine mit dem gleichen Motor,also er sollte unten raus schon ganz gut beschläunigen,ist halt

kein GTI.Du hast nicht das Drehzahlband wie beim Benziner. Ich fahre auch nicht so langsam,aber ich hatte auch schon immer das Gefühl im Anfahren ist er etwas lahm ( 1. Gang) und dann geht ber ganz gut,vor allem auf der Autobahn.Ist auch kein Sparwunder im Verbrauch,aber ein grundsolides Auto.

Viele Grüße Josef

Themenstarteram 31. März 2018 um 18:33

Ja, es ist nicht so, dass er unten gar nicht beschelunigt, aber so nach einer Sekunde kommt so ein richtiger Schub, den man auch im Bauch merken kann. Das meinte ich damit - danach ist er dann richtig flott. Aber ich wüsste nicht wie ich bei ihm durchdrehende Reifen bekommen sollte...

Und von wegen Sparwunder: Auf der AUtobahn bei 120 verbraucht er so 7 Liter - im Grunde wie unser 60PS-Polo...^^.

im 1. Gang drehen die Räder schon durch, aber daß er im 1. Gang nicht so doll kommt das Gefühl hatte ich auch schon immer , habe das Auto jetzt über 3 Jahre,er ist BJ 2011.Ich gehe mal davon aus du hast Schaltgetriebe.

Ich persönlich denke das mit der Beschleunigung ist normal,ich würde mal bei Toyota fragen.

Der Turbo benötigt eine gewisse Menge Abgas das er auf Touren kommt und die Denksekunde ist normal.

Unter 2200U/min wird sich nicht viel tun.

Du musst ihn am Stand auf 2500 halten und die Kupplung schleifen lassen, voll drauf steigen und einkuppeln, dann klappts auch mit dem Durchdrehen :-) es muss sich halt Ladedruck aufbauen...

Brauchst ja meist nur wenn du sehr schnell aus einer Gefahrenzone musst, ich hab nicht selten nochmal ausgekuppelt damit ich mehr Drehzahl zusammenbringe und schnell flüchten kann :-)

Hallo, bei diesem Modellen verdreckt oft das Abgasrückführventil und das Ventil steht dadurch leicht offen, dadurch hast du unten raus bis der Turbo einsetzt wenig Leistung, lasse es prüfen und reinigen.

Richtig. Mach mal das AGR sauber, sind nur 4 Schrauben. Unser Avensis zieht seit dem wieder wie die Hölle. Ab ca. 1800u/min. Im Anhang das Bild unseres verdreckten Ventils. Man sieht deutlich den Spalt. Mach es sauber, ich hab einen extrem guten Kaminscheiben-Reiniger genommen und danach den Bolzen mit wenig wd40 eingeschmiert. Der vorher, nachher Effekt wird dich umhauen! Das kann ich dir garantieren ;)

 

Und bei der Reinigung wirklich penibel vorgehen. Das Ventil muss wieder absolut dicht schließen. Prüfe das am besten mit Flüssigkeit. Einfach etwas Diesel einfüllen. Wenn er raus läuft ist es logischer weise nicht dicht. Und auf keinen Fall mit Metall oder ähnlichem drin rum kratzen!

 

Viel Erfolg und gute Fahrt

Asset.JPG

Stimmt da war was bei den AGR s. Ich werd unsres auch wieder mal ansehen, aber es war sehr sauber nach 300tkm:-)

Themenstarteram 2. April 2018 um 9:29

Zitat:

@ky-ba schrieb am 1. April 2018 um 17:25:04 Uhr:

Hallo, bei diesem Modellen verdreckt oft das Abgasrückführventil und das Ventil steht dadurch leicht offen, dadurch hast du unten raus bis der Turbo einsetzt wenig Leistung, lasse es prüfen und reinigen.

Ist letzte Woche schon passiert. Da der Wagen hauptsächlich als Stadtauto gefahren wurde, hatte sich da einiges angesammelt und der Mottorschutz ist angesprungen. Jetzt wurde das Ventil gereinigt, ich hab so ein Reinigungszeug in den Tank bekommen und soll den T25 die nächste Zeit mal öfters "treten"...^^

Ich sag ja nicht, dass der Wagen nicht zieht, ab den oben beschriebenen 2.200 - 2.500 wird man dann schon etwas in den Sitz gepresst - auf der Autobahn ist man da schwupp bei 200. Nur im unteren Bereich (z.B: an der Ampel) kommt er mir etwas "zääääh" vor. Auf der anderen Seite wiegt der Avensis vor allem als unser Kombi auch etwas - die Masse muss erst mal bewegt werden. Ich denke mal, ich bin noch zu sehr unseren Polo gewohnt...^^

Merkt man die "Verdreckung" auch am "Laufen" des Motors? Also das er unruhiger läuft oder so? Das ist bei unserem nicht der Fall, der schnurrt wie ein Kätzchen...

Wenn das Ventil leicht offen steht merkst du nichts am Motorlauf, ich würde es trotzdem prüfen ob es wirklich komplett schließt

Themenstarteram 2. April 2018 um 12:46

Wäre der Leistungsverlust denn mit dem Schutzmodus vergleichbar, bei dem der Motor nur langsam beschleunigt? Da ist schon ein deutlicher Unterschied zu merken.

Wie gesagt, ich hab da keinen Vergleich. Nur jetzt noch mal in die Werkstatt würde auch wieder Geld kosten. Vor allem gehe ich einfach mal davon aus, dass die bei der Reinigung des Ventils darauf geachtet haben...

Sorry 100% kann man ohne Fahrzeugprüfung nicht garantieren. Ist wirklich kein Hexenwerk, schau dir einige Videos im Netz an, ein paar Schrauben und du hast das Ventil in der Hand, dann schauen ob es wirklich dicht ist, ggf. den Ventilsitz nachreinigen, vielleicht hast du einen der dir helfen kann? oder der Händler reinigt dir das Ventil kostenfrei oder günstig nach. Wenn du dies eimal selber gemacht hast, kannst du es immer wieder machen.

Wenn es dich nicht stört, lasse es doch einfach wie es ist, irgendwann wird es ggf. weiter offen bleiben und die Motorkontrolle wird leuchten und der Motor in den Notlauf schalten.

Weil es so einfach ist, würde ich hier mit der Prüfung beginnen, aber sorry können natürlich noch 1000 andere Ursachen sein.

Nein der Leistungsverluste ist nichts gegen den wie du sagst Schutzmodus bzw. Notlauf, im Notlauf geht wirklich kaum noch was an Leistung. In deinem Fall ist es bestimmt nur beim Anfahren oder anfangs der Beschleunigung, der Turbo setzt ja dann ein und unterdrückt diesen Leistungsverlust.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Carina, Avensis, Camry
  6. Frage zur Beschleunigung T25 Diesel 2.2