ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Frage zu Weber Vergasern

Frage zu Weber Vergasern

Themenstarteram 5. November 2004 um 20:28

Hallo.

Weiss hier vielleicht jemand über Weber Vergaser bescheid? Es geht speziell um die beliebten dcoe Vergaser. Meine Frage ist jetzt: Was bedeuten die Zahlen hinter der Bezeichung des Vergaser typs? z.b. 45dcoe9, 45dcoe 152 und speziell 45dcoe14. Was bedeutet die 14?

Danke schonmal für eure Antworten!

Ähnliche Themen
19 Antworten

Falls niemand antwortet, versuch es doch mal in den italienischen Foren (Fiat, Lancia,...) Weber war (ist) doch italienisch, oder täusche ich mich da?

Moin,

Schon richtig ... Aber Ich habe auch schon gesucht ... und keine Infos gefunden.

Die erste Zahl gibt den Durchmesser des "Saugrohres" in mm an. Für den Rest ... habe Ich auch noch nix gefunden.

Möglicherweise gibt die hintere Zahl die Werks-Hauptbedüsung an. Ich weiß es leider auch nicht.

MFG Kester

Zahlencodes

 

Weber ist italienisch - wie der Name schon sagt (im Ernst, Weber ist ne italienische Firma, hat übrigens vor Bosch sequenzielle Einpritzanlagen mit 4 Endstufen serienreif gahabt, im Fiat 132).

45 DCOE heißt: mit 45 mm dick genug für tierischen Sound und schlechtes Drehmoment untenrum (Strömungsgeschwindigkeit zu niedrig). DC heißt doble Corpo (kann kein römisch, aber so ähnlich muss es heißen), also zwei Lufttrichter für ein Leerlaufsystem, O steht für (h)orizontale (im Gegensatz zum Fallstromvergaser) und das E für "entzieht seine Bedeutung meiner Kenntnis".

Die nicht weniger berühmten Registervergaser heißen DIR (Choke) oder DAR (Startautomatik), obwohl DGAR Doppelvergaser mit parallelen Stufen sind ...

Die Zahlencodes sind fürchte ich, einfach für Außenstehende nicht nachzuvollziehen, bei den "DIR"-Typewn sind sie weder chronologisch, noch nach Motoren, auf die sie abgestimmt sind, sortiert,

In München irgendwo in der Schellingstraße gibt es einen Alfa-Giulia-Spezialisten, der auch mal ne Weber-Vertretung hatte. der weiß bestimmt Bescheid, aber ich kenne seine Kontaktmöglichkeiten nicht, aber Alfa Schellingstraße München gegoogelt müsste helfen.

Moin,

Gut ... das hätt' Ich auch noch gewußt (DCOE = Doppelfallstromvergaser) ... aber was sagt uns jetzt die LETZTE Zahl ... um die ging es ja ... ?! Gibt die irgendwelche Bedüsungen im Vergaser an ?! Wenn ja welche ?! Oder gibt das Verschlüsselt nur das Auto an, für welches das Teil bei Auslieferung mal gedacht war ? Das ist glaube Ich das interessanteste an der Codierung, oder ?

Schönen Gruß

Kester

So rein spekulativ:

Vermutlich handelt es sich um einen firmeninternen Code, anhand dem man z.B. die innenliegenden Leitungen und Bohrungen, die Abmessungen etc. nachvollziehen kann. Das könnte sowohl eine Konstruktionsplan-Nr., als auch die Personal-Nr. des Konstrukteurs sein bzw. die Büronummer in der dieser Vergaser gezeichnet wurde.

Ich arbeite auch in der F+E und wir geben auch immer so "verschlüsselte" Informationen an. Kein aussenstehender kann damit was anfangen, da sie die Seitennummer unserer Journale angeben, aber uns ist es möglich die entsprechenden Unterlagen für Details rauszusuchen.

Mein Beitrag wird keinerlei Aufschluss darüber geben, ich weiß nur, dass mir ein Bekannter gesagt hat ich solle für meinen C Kadett mit 2,2er cih Block darauf achten das es die 152 ist, warum, dass hat er mir natürlich nicht erklärt. Habe mich zu der Zeit auch nicht dafür interessiert, weil ich dachte "er macht die Dinger eh fertig, warum dann fragen". Tja, hätte ich besser mal gemacht...hat jemand mal ne mail an Risse geschrieben?

Gruß Igges

Weber-Vergaser

 

Es gibt in D nur einen wirklichen Weber-Spezialisten und das ist die Firma Victor Günther in Köln. Der Vater des heutigen Firmenchefs hat schon vor vielen Jahren die Weber-Vergaser meiner Rennmotoren bearbeitet.

Ob er allerdings für solche Fragen Zeit hat, wage ich ernsthaft zu bezweifeln.

Ja, ob VG das Non plus ultra ist, sei mal dahingestellt, ich meinte ja auch nur mal Fragen, das kostet schließlich nichts.

Gruß Igges

Tach,

Weber Vergaser wurden später auch in Spanien gebaut, allerdings mit schlechter Qualität!

Bei Gebrauchten auch unbedingt darauf achten, daß die Wellenlager der Drosselklappen nicht ausgeschlagen sind!

Die Nummern hinter der Bezeichnung könnte die Art der Bedüsung sein, weil einige Webervergaser serienmäßig in Autos verbaut waren. Es gibt auch Spezies, die die Vergaserdeckel neu Gravieren lassen, um beim TÜV eine Eintragung zu bekommen. Beispiel: Auf dem Golf 1 75 PS-Motor 48er Weber DCOE, aber nur die Daten der 40er oben aufgraviert und 90 PS eintragen gelassen...;-)

Wenn man allerdings einen Motor auf Weber umrüsten will, sollte man vor Ort auf dem Motorprüfstand die Bedüsung wählen.

Die Firma Ahnendorp in Isselburg/Niederrhein vertreibt Webervergaser und deren Ersatzteile und hat wohl eine Fachkundige Werkstatt.

www.ahnendorp.com

Viel Glück,

Pascal, Trier

re zahlencodes

 

Ein gut eingestelter DCOE kommt der einspritzanlage

unglaublich nah(leistungsmäßig) und das mit weniger bauteilen und vorallem ohne blöden Computer.

Gewünschter nebeneffeckt geiler ansaugsound.

Weber Vergaser

 

Hallo, ich bin ein neuer hier im Forum und plane ggf. auf meinen Amazon Volvo (B18A Motor) von Stromberg auf einen mir angebotenen Weber Vergaser mit der vielsagenden Bezeichnung 36 DOD 14/F23ROF umzustellen.Das Teil hat bereits eine passende Ansaugbrücke von und für den Volvo drauf - sollte also passen. Als nicht Vergaser Spezialist stellt sich nun die Frage mit welchen Einstellungen ich rechnen muß, bzw. gibts noch Dichtungssätze oder ggf. Teile ?

Kann jemand helfen ?

HAllo,bei Ebay verkauft einer für 8,-€ komplette Anleitungen auf einer Gebrannten Disk!

Hab selber eine Ersteigert,aber leider keinen funktionierenden Brenner...

:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Frage zu Weber Vergasern