ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Frage: Nachfolger für einen GLK

Frage: Nachfolger für einen GLK

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 5. April 2016 um 13:21

Hallo GLK Gemeinde,

vorab - ich frage Euch, weil im jeweiligen Forum es relativ wenig Sinn macht nach Meinungen zu fragen.

Ich muss meinen GLK im Sommer ersetzen, Fokus ist: MB, Audi & BMW.

Auf meiner No Go Liste sind: Japaner & Koreaner und (hab ich vor kurzem irgendwo gelesen) Auto's mit F**, (Auto's mit F** sind Fiat, Franzosen und Ford :) )

Zu MB: GLC - sorry ich kann mich einfach nicht an ihn gewöhnen und schön-saufen geht auf die Dauer nicht.

C- E-Klasse - langweilig, GLE - ja, nicht schlecht, aber 2 dicke SUVs vor der Tür - will ich nicht.

Audi - da fehlt mir auch irgendetwas, die sehen alle gleich aus, evtl. der Q3? Oder Q5?

BMW - favorisiere den X3, an dem X3 war ich schon mehrmals, scheiterte aber immer an den extrem guten Konditionen der GLKs. Der Nachfolger kommt Ende 2017.

Was gibt's noch? Macan, ja OK da müsste ich aber meinen schönen V8-Cayenne verkaufen, z. Z. also keine Option.

Der Rover Evoque sehr sehr schick, aber - meine Güte ist der breit! Maße wie der Cayenne, ich suche aber etwas für den täglichen Bedarf.

Also, wenn ihr nun Euren GLK ersetzen müsst - was wäre der Nachfolger?

Gruß und vielen Dank! Ich weiß ... Luxus-Frage und auch ein Stück weit dekadent.

angeldust

 

 

Beste Antwort im Thema

angeldust,

du hast vergessen, deine Firma, deine Finca auf Mallorca und dein Schwimmbad

zugehörig zu deiner Villa in der Maximilianstraße in München zu erwähnen.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo Angeldust.

Zunächst mal die etwas verwunderte Frage, wie du dir die rechtzeitige Auslieferung eines GLC bis zum Sommer vorstellst.

Stichwort: Lieferzeit.

Ansonsten stehen hier wohl einige GLK-ler vor der gleichen, bangen Frage.

Ich würde warten, auf den BMW X3-Nachfolger oder den Mercedes BLK.

Das dürfte sich aber bis nach 2017 ziehen.

Gruß Norbert

An der Frage knapse ich ebenfalls herum:

Als bekennender eckig Fan habe ich mit dem Design des GLC auch so meine Schwierigkeiten, gebe aber nach der Probefahrt zu, dass das ein tolles Auto ist. Was mich derzeit abschreckt ist die ellenlange Lieferfrist.

Der Evoque ist 2.09m mit Spiegeln und damit genauso breit wie ein GLK. Der Discovery wird mit 2.17m angegeben. Schlecht fuhr der sich nicht, aber die Qualität eines GLC hat er auch nicht, ist allerdings deutlich preiswerter.

X3 hat die Chefin ausgeschlossen, wer den GLC nicht mag, wird auch am Design des X3 keine Freude haben. Auch bei dem neuen Modell gefällt mir zumindest die Haptik immer noch nicht wirklich.

Q5 steht vor der Ablösung und ist eine Generation zurück.

Tiguan gibt es seit gestern mit 190PS und hat etwa die Außenmaße des GLK, aber derzeit natürlich noch nicht testbar. Mein konfigurierter GLC 250D würde ca. 65k kosten, der Tiguan mit vergleichbarer Ausstattung 52k. Chefin tendiert zum GLC, behält sich aber vor, nach der Probefahrt Ende April noch mal nachzudenken (fährt jetzt Tiguan1).

GLB scheint sich nach jüngsten Vermutungen der Autopresse auch etwas vom Eckig Design zu verabschieden und kommt vermutlich erst 2018, von zu befürchtenden Downsizing Zumutungen mal abgesehen.

Interessante Frage,

mir pressiert es momentan noch nicht!

Aber wenn eine Ablösung anstehen würde ??

 

Anfangs konnte ich mich mit dem GLC auch nicht anfreunden, aber er ist nun mal eine echte Alternative.

 

Der neue Tiguan als Benziner, 220 PS, ist wahrscheinlich nicht vor 2017 lieferbar.

Vom Raumkonzept her, das Maß der Dinge, optisch leider nicht der Brüller, aber besser als vorher.

Verarbeitung ist auch Top, was man leider auch am Preis merkt.

 

Der X3, wer den mit heller Hose bei Regen fährt, muss beim Ein-und Aussteigen höllisch aufpassen.

Hier ist der GLK zwar auch nicht musterhaft, aber dennoch besser.

Der Tiguan macht diesbezüglich keinerlei Probleme, auch ist das Platzangebot viel besser als im GLK.

 

Mein Wunsch-SUV

Form des GLK, 6 Zylinder, Wandler, und Platz und Variabilität des Tiguan :-)

 

Alf

Gut das ich mir da jetzt keine Gedanken machen darf / muss!

Eine Alternative wäre evtl. noch Volvo.

Das Design ist zwar schon "rund" geworden, ist aber trotzdem irgendwie besonders.

Aber einen GLK kann derzeit kein Hersteller ersetzen. Der bleibt was Besonderes.

Gruß

Reinhard

Einen GLC 43AMG finde ich schon sehr schick. :)

Alternativ: Jaguar F-Pace. Habe aber bei uns keinen Händler um die Ecke (wie auch bei LandRover- Evoque). Design finde ich cool, und tolle Motoren gibt es auch.

Volvo bin ich einige Modelle vor dem GLK gefahren, der XC 60 hat mich nicht so überzeugt.

Viele Grüße,

Little-boy

Zitat:

@angeldust_4711 schrieb am 5. April 2016 um 13:21:55 Uhr:

Hallo GLK Gemeinde,

vorab - ich frage Euch, weil im jeweiligen Forum es relativ wenig Sinn macht nach Meinungen zu fragen.

Ich muss meinen GLK im Sommer ersetzen, Fokus ist: MB, Audi & BMW.

Auf meiner No Go Liste sind: Japaner & Koreaner und (hab ich vor kurzem irgendwo gelesen) Auto's mit F**, (Auto's mit F** sind Fiat, Franzosen und Ford :) )

Zu MB: GLC - sorry ich kann mich einfach nicht an ihn gewöhnen und schön-saufen geht auf die Dauer nicht.

C- E-Klasse - langweilig, GLE - ja, nicht schlecht, aber 2 dicke SUVs vor der Tür - will ich nicht.

Audi - da fehlt mir auch irgendetwas, die sehen alle gleich aus, evtl. der Q3? Oder Q5?

BMW - favorisiere den X3, an dem X3 war ich schon mehrmals, scheiterte aber immer an den extrem guten Konditionen der GLKs. Der Nachfolger kommt Ende 2017.

Was gibt's noch? Macan, ja OK da müsste ich aber meinen schönen V8-Cayenne verkaufen, z. Z. also keine Option.

Der Rover Evoque sehr sehr schick, aber - meine Güte ist der breit! Maße wie der Cayenne, ich suche aber etwas für den täglichen Bedarf.

Also, wenn ihr nun Euren GLK ersetzen müsst - was wäre der Nachfolger?

Gruß und vielen Dank! Ich weiß ... Luxus-Frage und auch ein Stück weit dekadent.

angeldust

angeldust,

du hast vergessen, deine Firma, deine Finca auf Mallorca und dein Schwimmbad

zugehörig zu deiner Villa in der Maximilianstraße in München zu erwähnen.

Zitat:

@keineralsrainer schrieb am 5. April 2016 um 19:10:41 Uhr:

angeldust,

du hast vergessen, deine Firma, deine Finca auf Mallorca und dein Schwimmbad

zugehörig zu deiner Villa in der Maximilianstraße in München zu erwähnen.

warum sollte er dies tun :confused:

@angeldust

ein GLK aus 2015 steht wohl nicht zur Diskussion, sonst hättest Du nicht gefragt.

Zumindest wäre dies meine "Lösung", davon abgesehen bleibt meiner so lange es geht !

Bei derzeit erhältlichen Neuwagen würde sich bei mir auch eine gewisse Hilflosigkeit zeigen, am ehesten vielleicht doch LR, aber nicht Evoque ... Volvo kommt motorseitig nicht mehr in Frage...

GLC ... habe erst letzte Woche wieder Platz genommen, ist mir zu eng vorne ... geht einfach nicht !!

kein schönes Szenario...

Grüße

prio

Ich habe noch zwei Jahre Zeit, aber zur Zeit gefällt mir der Grand Cherokee als Alternative am besten

frankyibo

Themenstarteram 6. April 2016 um 11:37

Was soll den dieser bullshit hier? Spar Dir den SCh** - wünsche Die aber trotzdem ein schönes Restleben!

Zitat:

@keineralsrainer schrieb am 5. April 2016 um 19:10:41 Uhr:

angeldust,

du hast vergessen, deine Firma, deine Finca auf Mallorca und dein Schwimmbad

zugehörig zu deiner Villa in der Maximilianstraße in München zu erwähnen.

Für die restlichen konstruktiven Rückmeldungen vielen Dank (das meine ich das ehrlich!, mich irgendwie ärgere über kleinanalrainer oder der der heißt....)

Tiguan - mich stört die Lieferzeit und nicht nervig irgendwie auch der "Diesel-Gate", vor allen Dingen wie das Top-Management reagiert, ich nur bei mir bekommt / bekam VW da ein paar Minus-punkte.

Der Tipp mit Volvo - super, das schau ich mir genauer an - merci!

@prio - auch Dir danke! Habe in 2015 meinen jetzigen GLK auf Mitte 2016 schon verlängert (als ich die ersten Bilder vom GLC sah), leider ist nun Schluss mit dem GLK, kann nicht weiter verlängern.

Again - thanks

Take care - angeldust

 

 

 

Ich kann den Landrover Discovery Sport empfehlen.

Bin ihn im Februar Probe gefahren, weil auch bei mir ein Wechsel ansteht.

Wenn ich mich nicht komplett vom SUV verabschiedet hätte, wäre es für mich sehr wahrscheinlich der Landrover geworden, da er mir vom Aussehen wirklich gut gefällt.

Zudem:

- Hohe Sitzposition

- Großes Platzangebot

- Wertige Ausstattung (HSE)

- Preislich akzeptabel (2.0 TDI HSE Variante knapp 50.000 inkl. Lederaustattung)

Negativ: Bescheidenes "Entertainment" Angebot, Navi und Sound sehen eher nach 2005 aus und kommen auch in den Testberichten nicht gut davon.

Gruß,

P.

Ich habe den GLK durch einen BMW X3 ersetzt und bin damit sehr zufrieden. Der X3 ist deutlich komfortabler (mit dem elektronisch verstellbaren Fahrwerk) , dafür aber windempfindlicher. Das Intelligent-Light-System vom GLK ist für den Preis kaum zu toppen. Die Navigations-, Multimedia-, Connected-drive-Elektronik vom BMW ist erheblich besser als beim GLK, wie auch der Platz im Fond und Kofferraum. Der BMW ist subjektiv leiser.

Aber insgesamt kann man sagen, dass sich die Fahrzeuge nichts tun. Jeder Wagen hat seine Vor- und Nachteile und gut sind beide. Wer meint, dass Mercedes besser oder schlechter ist als BMW ist nur voreingenommen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Frage: Nachfolger für einen GLK