ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Ford Preise in Australien

Ford Preise in Australien

Themenstarteram 4. Dezember 2008 um 11:57

Hallo....

 

wenn Ford die Modelle in Deutschland auch zu den Preisen anbieten würde, dann hätte man gar keine Automobilkrise....

 

 

Preise in Down Under...

 

Ford Fiesta ( altes Modell ) ab 8000€

Ford Fiesta ( 2009 ) ebenfalls ab 8000€

Ford Focus ab 10000 €

Ford Mondeo ab 15000 €

Ford Falcon ( Oberklasse ) ab 18000€  ; mit V8 und Topausstattung 25000€

Ford Escape ( kleiner SUV )ab 16000€

Ford Territory ab ( großer SUV )19000 €

 

alle Modelle haben eine vergleichbare gute Ausstattung. da sieht man mal, was preislich möglich ist.

 

 

The Moose

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 4. Dezember 2008 um 11:57

Hallo....

 

wenn Ford die Modelle in Deutschland auch zu den Preisen anbieten würde, dann hätte man gar keine Automobilkrise....

 

 

Preise in Down Under...

 

Ford Fiesta ( altes Modell ) ab 8000€

Ford Fiesta ( 2009 ) ebenfalls ab 8000€

Ford Focus ab 10000 €

Ford Mondeo ab 15000 €

Ford Falcon ( Oberklasse ) ab 18000€  ; mit V8 und Topausstattung 25000€

Ford Escape ( kleiner SUV )ab 16000€

Ford Territory ab ( großer SUV )19000 €

 

alle Modelle haben eine vergleichbare gute Ausstattung. da sieht man mal, was preislich möglich ist.

 

 

The Moose

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Swedishmoose

da sieht man mal, was preislich möglich ist.

und?

wenn es ford schlecht ginge würden die die preise schon angleichen....

Hallo,

es gibt einige Gründe, warum die Autopreise (nicht nur die) in Deutschland so hoch sind.

EIN Grund ist, daß die Herstellungskosten wegen der hohen BRUTTO - Löhne so hoch sind.

Daß der NETTO - Lohn nur etwas mehr als die Hälfte beträgt, liegt an den hohen Abgaben,

aber dafür kann der Hersteller nichts. Wer mit offenen Augen unser Land betrachtet, wird

leicht feststellen können, daß Millionen Leute aller Couleur und sogar ganze Stadtviertel

auf Kosten des Steuerzahlers leben (Wohnung, Lebenshaltung, Krankenversicherung,

Kindergeld usw., alles für lau). Diese Milliardensummen müssen von den Arbeitenden

aufgebracht werden.

Das hören manche nicht gerne, ändert aber nichts an den Fakten. Solange dieser Klotz

am Bein hängt, kann sich nichts ändern.

Gruß Jüppken

am 6. Dezember 2008 um 3:12

Und Petrol / Benzin   0.56€ pro Liter !! 

 

www.fuelwatch.wa.gov.au/

 

 

Happy Xmas from Canberra.  :-)

Es ist nicht nur das Sozialsystem, welches durch seine Aufwendungen die Steuerlast so hoch macht, dazu kommen noch die Staatsschulden, deren Zinsen wir ebenfalls finanzieren müssen. Trotz aller vorgeblichen Bemühungen hat es ja selbst in den besten Zeiten keine Regierung geschafft, auch nur einen Cent davon abzutragen, ja oft nicht mal den Schuldenberg weniger ansteugen zu lassen. Man muß sich ja mal vor Augen führen, daß die Regierungen schon stolz waren, wenn sie in einem Jahr mal weniger als 3% auf den Berg aufgeschlagen haben und das bei einem Wachstum, welches selten auch nur halb so groß war und unter Abzug der Inflation.

Selbst der vor Monaten noch angepeilte ausgeglichene Haushalt bedeutet ja nur, daß die Schulden nicht mehr als die Inflation wachsen sollten, also nicht nur nicht ein Cent abgetragen werden, sonst trotzdem noch steigen.

Themenstarteram 6. Dezember 2008 um 8:00

Hallöchen,

 

 

das alles kann ja aber nicht der einzige Grund sein....

vor allem werden ja z.B. der Modeo , der Fiesta und der Focus für Australien in den gleichen Montagewerken gefertigt, wie die Modelle für Deutschland oder den Rest Europas.

Im übrigen hat Australien auch ein funktionierendes Sozialsystem ( funktioniert sogar besser als das deutsche und ist weniger kompliziert ).

 

The Moose

am 6. Dezember 2008 um 9:32

könnt ssein, das ford in australien ein underdog ist? und diese autos eben nicht in europa gefertigt sind sondern im asiatischen raum? sind eventuell andere featers verbaut. wie sieht es mototrenmäßig aus? (umwelt). und das deutschland ein autohochpreislandist ist bekannt. dafür gibts es hier in deutschland andere sachen, die europaweit günstig sind.

und wenn ich das ganze gesulze höre mit ganzen straßenblocks die von der unterstützung leben wird mir angst und bange. schiebt die schuld nicht immer auf die schwächsten. wenn unsere banken milliarden verbrennen, sagen die meisten gott sei dank, das die nicht pleite gehen. wenn auf teufel komm raus steuern hinterzogen werden, dann wirds als kavaliersdelikt abgetan. wenn wir uns 100 te krankenkassen leisten, und auch noch unterscheiden zwischen privat und kasse, dann ist das ein zeichen des pluralismus und keine geldverschwendung.

aber da ja viele die geiz ist geil mentalität leben, wundere ich mich nicht. irgendwann, es dauert bestimmt nicht mehr lange, reden wir von lohnkürzungen. denn wenn nichts zu verdienen ist, gibts auch nichts zu verteilen.

Re

"  wie sieht es motorenmäßig aus? (umwelt). "

EURO IV

Deutschland ist wohl auch deshalb noch ein Autohochpreisland, weil die meißten das bisher gerne mitgemacht und stolz geprallt haben, wie teuer ihr Auto doch war. Die "Premiummarken" mit ihren total überzogenen Preisen, bei denen die meißten Autos dann zu Sonderkonditionen an Firmenkunden gehen, werden hoch angesehen, über Billiganbieter rümpft man die Nase ohne auch nur die Qualität der Produkte zu vergleichen. Und wenn man mal irgendwo was von Qualität liest oder hört, dann geht es meißt um die Qualitätsanmutung der Kunststoffe im Innenraum. Aber zuhhause die Möbel von Ikea!

Kann man es da den Herstellern wirklich verdenken, wenn sie versuchen das Image ihrer Produkte hier über den Preis zu definieren, wenn das anscheinend nicht nur gut funktioniert sondern auch noch die Kassen füllt?

Themenstarteram 8. Dezember 2008 um 8:52

Zitat:

Original geschrieben von habanos

könnt ssein, das ford in australien ein underdog ist? und diese autos eben nicht in europa gefertigt sind sondern im asiatischen raum? sind eventuell andere featers verbaut. wie sieht es mototrenmäßig aus? (umwelt). und das deutschland ein autohochpreislandist ist bekannt. dafür gibts es hier in deutschland andere sachen, die europaweit günstig sind.

 

und wenn ich das ganze gesulze höre mit ganzen straßenblocks die von der unterstützung leben wird mir angst und bange. schiebt die schuld nicht immer auf die schwächsten. wenn unsere banken milliarden verbrennen, sagen die meisten gott sei dank, das die nicht pleite gehen. wenn auf teufel komm raus steuern hinterzogen werden, dann wirds als kavaliersdelikt abgetan. wenn wir uns 100 te krankenkassen leisten, und auch noch unterscheiden zwischen privat und kasse, dann ist das ein zeichen des pluralismus und keine geldverschwendung.

 

aber da ja viele die geiz ist geil mentalität leben, wundere ich mich nicht. irgendwann, es dauert bestimmt nicht mehr lange, reden wir von lohnkürzungen. denn wenn nichts zu verdienen ist, gibts auch nichts zu verteilen.

Hallo....

 

nun, Ford ist in Australien neben Holden der wichtigste lokale Hersteller. Die kleineren Modelle ( Fiesta, Focus und Mondeo ) stammen aus den gleichen Werken wie die Ford-Modelle, die man in Deutschland kaufen kann.

Fünf Sterne Sicherheitswertung und Euro IV Norm. Also letztendlich kann das nicht die Erklärung sein....

 

Grüße

 

The Moose

 

 

Zitat:

Original geschrieben von jueppken

Hallo,

es gibt einige Gründe, warum die Autopreise (nicht nur die) in Deutschland so hoch sind.

EIN Grund ist, daß die Herstellungskosten wegen der hohen BRUTTO - Löhne so hoch sind.

Daß der NETTO - Lohn nur etwas mehr als die Hälfte beträgt, liegt an den hohen Abgaben,

aber dafür kann der Hersteller nichts. Wer mit offenen Augen unser Land betrachtet, wird

leicht feststellen können, daß Millionen Leute aller Couleur und sogar ganze Stadtviertel

auf Kosten des Steuerzahlers leben (Wohnung, Lebenshaltung, Krankenversicherung,

Kindergeld usw., alles für lau). Diese Milliardensummen müssen von den Arbeitenden

aufgebracht werden.

Das hören manche nicht gerne, ändert aber nichts an den Fakten. Solange dieser Klotz

am Bein hängt, kann sich nichts ändern.

Gruß Jüppken

Und was gedenks du zu tun?

Wir müssen sie alle ernähren,oder willst du sie alle umbringen?

Viel mehr kosten diese,

Jeden Tag wird in Deutschland einer wach der einen anderen kontrolliert und vom Staat bezahlt wird!

Kleines Beispiel; Polizei,Arbeitsamt,Sozialamt,Bauamt, Finanzamt,Stadtverwaltungen, usw usw.

Es soll sogar Behörden geben die nur sich selbst verwalten!!!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Ford Preise in Australien