ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford motor und getriebe in einen Chevrolet El Camino.

Ford motor und getriebe in einen Chevrolet El Camino.

Chevrolet El Camino V
Themenstarteram 20. November 2017 um 17:23

Hallo Gemeinde,

Ich habe eine Frage an euch.

Und zwar ich hatte vor zwei Jahren einen Unfall mit meinem Ford F-150 SVT Lightning. Bin frontal gegen eine Wand gefahren.

Ich hab mir in der Zwischenzeit auch noch einen Chevrolet El Camino von 87 gekauft. Leider hab ich das Getriebe vom ElCo geschrottet. (es geht der wandler durch)

Von meinem Lightning kann ich nix mehr verwenden bis auf den 5.4L kompressor Motor (um die 400 PS) dem 4 Gang Automatik Getriebe und die Schicke Hinterachse mit dem gesperrten Diff.

Nach langem hin und her was ich denn jetzt mit meinen zwei schätzen machen kann, ist mir immer wieder eins in denn Sinn gekommen...

'wieso machst du nicht aus zwei eins'

Jetzt aber zu meiner Frage.

Weis einer von euch was das für einen Aufwand macht einen Ford motor mit getriebe in eine Chevrolet Karosse rein zu setzen?

Und was spricht dabei der Kabelbaum?

Hat jemand schon mal so etwas gemacht?

Der Ford ist von 2000 und der Chevy wie gesagt von 87.

Motor und Getriebe denke ich ist halb so wild rein zu bekommen wenn die Halter nicht passen baue ich mir da was selber.

Aber die Elektronik mit dem kompressor machen mir ein bisschen Angst.

Kann mir jemand meine Angst vllt nehmen? ??

Lg und schon mal danke für eure Antworten

Fränky ??

Ähnliche Themen
16 Antworten

Zuviel GasMonkeys geschaut?

Kann man machen.....aber H gibt es darauf nicht...

Mein Tip: Motor Getriebe verkaufen und wa anständiges in den Chevy

Themenstarteram 20. November 2017 um 21:09

Naja was hat das mit GasMonkey zu tun?

Auf die H zulassung kommt es mir nicht drauf an läuft sowieso auf LKW.

Und ich weiß ja nicht was für dich was anständiges ist aber ich war bis jetzt immer voll und ganz zufrieden mit dem Motor und dem getriebe.

Put a Chevy in a Chevy smack a Ford in a Ford...

Aber wenn du zuviel Geld hast..lass dich nicht aufhalten

och komm'... bleib' doch BITTE WENIGSTENS beim gleichen Konzern, d.h. z.B. Ford Ranchero! DANN fände ich das Projekt echt geil.

So-oder-so:

Übernehm' möglichst den orig. Kabelbaum mit PCM (Powertrain Control Module, weil das Motor UND Getriebe ansteuert; würde am wenigsten Arbeit machen). Hinterachse vom Lightning kannste in 'nem anderen Fahrzeug vergessen... nimm' die, die DORT verbaut ist.

Es gibt elektronische Geräte (Programmer o.ä.), mit denen man die Reifengröße und Hinterachsübersetzung umprogrammieren kann.

So-oder-so ist das ein SEHR ambitioniertes Projekt. Warscheinlich biste besser bedient, wenn du die Teile vom Lightning verkaufst und den El Camino machen lässt.

Eintragung mit DER Leistung etc. nicht unmöglich, aber ziemlich sicher SEHR teuer und mit vielen weiteren Modifikationen (Fahrwerk, Bremsen) verbunden, womit man sicher bald im 5-stelligen Bereich allein für Umbau- u. Prüfkosten landet.

----------------------------------------------

Mir tun deine beiden Fahrzeuge leid. :( Was stellst du denn mit denen an ey..?!

Mechanisch nicht das Problem.

Emulieren der Werte zur PCM sehr komplex.

Vergiss es.

Themenstarteram 21. November 2017 um 5:14

Danke für die Antworten.

Irgendwie dachte ich mir schon das es an der Elektrik scheitern wird...

Dann werde ich mir mal ein anderes Projekt ausdenken

Aber nochmals danke

Ist das so komplex? Bei den Defender Fahrern ist ein Umbau auf BMW M57 3.0L Diesel z.B. nicht ungewöhnlich und der hat mit Sicherheit nicht weniger Elektronik?

Themenstarteram 21. November 2017 um 9:31

Ja das dachte ich mir eben auch.

Oder wie viele BMW Fahrer bauen ihren 3er auf chevy big block um?

Oder die Porsche Fahrer da gibt's komplette umbausatze für nen chevy v8 in nen normalen 911er

Wenn du alles vom F-150 verendest ist es nicht so aufwändig. Elektrisch sehe ich hier kein Problem, alle relevanten Sensoren sind am Motor und Getriebe. Das Steuergerät übernimmst du einfach, der Motor interssiert es nicht ob er in einem El Camino oder F150 eingbaut ist. Mit den SCT Tuner kannst du die Übersetzung wieder anpassen, bzw. du kannst eifach deine Hinterachse gleich übersetzen wie der Pickup.

Wo ich den Aufwand sehe ist, wie passt der Motor beim El Camino rein, Sprich Ölwanne und K-Member, Headers etc. Kühlerschläuche, Gibt viel zu schweissen und du musst alles von Hand anpassen... Kann locker 300-1000 Arbeitsstunden in anspruch nehmen. Aber wenn du das in Eigenregie machst, why not.. schade dass du keinen 67-72 El Camino hast...

Themenstarteram 21. November 2017 um 13:06

Ok das klingt schon interessanter für mich tradem4ster ??????

Ja das mit den Platz denke ich das ich hinbekommen werde hab wirklich sehr viel Platz.

Auf den Arbeitsaufwand habe ich mich seelisch schon mal vorbereitet da ich mir das schon gedacht habe ??

Ja der 72er hätte mir auch besser gefallen aber bin auf die schnelle nur an den 87er gekommen ??

Zitat:

@tradem4ster schrieb am 21. November 2017 um 12:56:09 Uhr:

Mit den SCT Tuner kannst du die Übersetzung wieder anpassen, bzw. du kannst eifach deine Hinterachse gleich übersetzen wie der Pickup.

SCT Tuner kann ich nur empfehlen, neben Hinterchse kann man auch Abrollumfang der Reifen einstellen, Fehler auslesen, das Steuergerät flashen und wärend der Fahrt Daten loggen.

Ich fänds auf jeden Fall geil wenn du das ganze anreist. Man muss aus dem Zeug das man rum liegen hat was machen. Coole Sache.

"Put a Chevy in a Chevy smack a Ford in a Ford..."

And then there's Studebaker...

Wir bauen unseren 62er Lark von R6 (ist im Argen) momentan auf V8 um. Den Motor zu finden hat ewig lange gedauert. Motoren aus South Bend sind mittlerweile richtig rar geworden, komisch :)

Was nicht oder nur fuer extrem viel Geld zu bekommen war, war die Hinterachse. Eine Dayna 44 sollte es schon sein (die Serienmaessige 27er kannst du vergessen) und so kam es, dass wir uns auf eine Achse von einem Ford Explorer entschieden haben. Da muss einiges gekuerzt und umgeschweisst werden, das alleine ist ein riesiger Aufwand. Den nehmen wir auch eigentlich nur auf, weil es nicht anders geht.

Lange haben wir ueber die Gemischaufbereitung diskutiert und um eins kommt man nicht drumherum: Wenn das Spenderfahrzeug per CAN-Bus ein BCM ansteuert, kotzt das Pferd vor die Apotheke. Wie willst du bspw. einen VSS in einem 87er nachruesten? Hinterher haengt der Motor dauerhaft im Notlauf, weil irgendein Sensor einfach nicht zu verbauen ist.

Bei meinem 82er VW habe ich es etwas anders gemacht: Motor von 2001 (wieder einmal CAN-Bus und so lustige Dinge wie e-gas, alle Sensoren muss er haben, sonst Notlauf). Also die Serien-Anlage raus und frei programmierbar.

Ich habe eine gesunde Skepsis bei dem Projekt des TEs :-|

Themenstarteram 22. November 2017 um 9:44

Ok ja klingt schon recht aufwendig aber denke das es machbar ist.

Den SCT tuner hab ich schon daheim.

Werde die nächsten Tage auf jeden Fall mal alles ausmessen und nochmal kontrollieren.

Weil bei meinem ElCo ist auch eine sehr geile Hinterachse drin 70% gesperrt mit einer 4:11er Übersetzung und eine komplett offene auspuff Anlage mit 2.5 zoll Fächerkrümmer. Vllt kann ich sowas mit etwas geschick wieder bei dem anderen Motor mit verwenden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford motor und getriebe in einen Chevrolet El Camino.