ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Förderleistung PF KR und PL Kraftstoffpumpen

Förderleistung PF KR und PL Kraftstoffpumpen

Themenstarteram 8. Mai 2009 um 10:42

Hy, meine Frage, weiß jemand zufällig, wie viel Förderleistung bei wieviel Bar die PF Benzinpumpe bringt?! Teilenummer 191906090!

Habe bis jetzt immer eine KR Pumpe genommen, für Turboumbauten, da mich allerdings ein Bekannter darauf angesprochen hat, das sein VR6 im 2er auch tadellos läuft mit der Pumpe, bräuchte ich mal Daten von der Pumpe! Mir ist klar, das die Kr um die ca. 130l/h hat... bei einem 16V turbo mit nicht all zu viel Leistung ja ausreichend, aber wie sieht es mit einer PF Pumpe aus, würde mich mal Interessieren!

Daten vom 16V Digifant Einspritzung...:

470ccm bei 3 bar, Benzindruckregler auf 4bar. 1,8L 16V KR,

Verdichtung 9,13:1 und 1,3 bar Ladedruck, läuft mit der Kr Pumpe super, ohne schwierigkeiten, nun halt die frage, ob es für einen 2 Umbau die Pf Pumpe evtl. auch mitmachen tut, da die Einspritzventile ja doch sehr viel Druchlass haben und meine Bedenken sich eher bei hohen Drehzahlen geben, da der 16V gerne bis 8000Umdrehungen drehen soll, auch wenn dort der Ladedruck wieder abfällt.

mfg

Ähnliche Themen
13 Antworten

Die PF-Pumpe wird nicht reichen !

Die vom KR ist für mech. Einspritzung und hat nen deutlich höheren Druck , deswegen funzt das bei dir auch damit !

Ne Pumpe mit niedrigerem Druck aber deutlich höherer Förderleistung würde auch funzen und wäre eigentlich die bessere Lösung !

Themenstarteram 8. Mai 2009 um 16:53

Hy, also schon das, was ich mir gedacht hatte, das es einfach nicht ausreichen tut.

Hm, eine KR Pumpe noch zu bekommen, die volle Leistung hat, ist ziemlich schwierig.

Eine Bosch Pumpe mit 8bar bei 225l/h könnte ich zwar erlangen, aber habe ehrlich gesagt keine Lust, dafür einen Kraftstoffspeicher zu schweißen. Ansonsten baue ich die PF Pumpe ein und dahinter die Pumpe, die oben genannt wird, müsste ja eigentlich klappen?! Habe noch nie 2 Pumpen hintereinander geschaltet. Abere theoretisch, müsst es ja gehen, das die Stärkere Pumpe dann die andere mit zieht?!

2 Relais und dann extra Arbeitsstromkreis müsste ja hinhauen, über einen gemeinsammen Steuerstromkreis?! Also sprich Steuerstrom von dem Kraftstoffpumpen Relaisstecker abnehmen....

mfg

Was bitte brauchst du ne Pumpe mit 8 bar Druck ?

Du fährst 4 bar , also reicht ne Pumpe mit max 5 bar und einer anständigen Förderleistung !

Themenstarteram 9. Mai 2009 um 8:58

Ich würde diese doch nicht bei 8 bar betreiben!!!!!! Diese ist regelbar! Diese hat halt bei 8 bar 225l/h, bei 6bar immerhin noch 200l/h und bei 5 bar noch 195l/h! Es ist ein Druckregler vorhanden, an der Pumpe, eher gesagt, elektrisch einstellbar! Warum sollte auch 8 bar fahren?! Außerdem, selbst wenn die mit 8bar Druck erzeugt, der Benzindruckregler ist manuell einstellbar und kann im Rücklauf auf 4 bar eingestellt werden, also selbst dann würde es nichts machen, da der Rest zurück geht! Selbst wenn diese mit 8 bar Fördert, würde es nichts machen! Ich betreibe die KR auch mit den 6 bar! Und... läuft alles tadellos, weil vorne an der leiste der Druck einzustellen ist! Warum sollte man auch auf max. Druck stellen, ich bitte dicht, habe keine Lust, das mir alles um die Ohren fliegt, da keine Stahlfelexleitungen, sondern nur die normalen wie beim 90PS Rp usw... Es sind ja nur Quetschschellen verbaut, da werde ich wohl kaum mit 8 bar arbeiten!

 

mfg

Okey , das ist natürlich was anderes , dachte die 8 bar wären ne feste Größe !

Themenstarteram 9. Mai 2009 um 20:58

Hy, bloß nicht, wäre mir echt zu viel. Ne, nur damit ist diese halkt Hauptsächlich angegeben. Die anderen Werte liegen bei der Pumpe bei, als sozusagen Beipackzettel, damit man weiß, wie viel Färderleistung, bei wiel viel bar...

Zum Thema zurück, müsste doch klappen, oder?! Diese Pumpe vor die PF vor klemmen, also zuzusagen erst die Vorförderpumpe, dann die PF, anschließend die Motorsportpumpe.... ?!

Naja, wenn keiner ne Antwort gibt... werde das einfach mal testen....

Häh , ich versteh nur Abfrackprämie ! :D

Die 8 bar Pumpe ist doch mit Sicherheit ne Standalone-Pumpe , würde also auch ohne Vorförderpumpe funzen , sollte im Tank schon ne Vorförderpumpe verbaut sein , auch gut , aber die PF-Pumpe schmeißt du schön brav raus und legst die auf Halde , basta !

Deine Sportpumpe stellst du einfach mal auf grob 6 bar und schaust was passiert !

Die Nummer mit drei Pumpen in Reihe ist Sinnfrei ! ;)

am 11. Mai 2009 um 13:35

Pumpen einstellen?!?!?!

Seid wann kann man den Benzindruck mit der Pumpe einstellen?

Ihr müsst ja bedenken das ihr den Ladedruck dazuzählen müsst.

Wenn ihr 3 Bar Systemdruck habt und 1,5 Bar Ladedruck fährt dann muss die Pumpe MINDESTENZ 4,5Bar drücken können.

Nicht umsonst geben die Pumpen hersteller die Fördermenge bei verschiedenen Drücken an.

Z.B.

Fördermenge / Druck

340L/Std. offen

270L/Std. bei 3 Bar

252L/Std. bei 4 Bar

216L/Std. bei 5 Bar

182L/Std. bei 7 Bar

Die Nummer mit mehreren Pumpen in Reihe ist natürlich sinnfrei.

Jedoch existieren Fahrzeuge die eine InTank Pumpe besitzen wo der Tankgeber zugleich integriert ist.

Deshalb schliesst man 2 Pumpen in Reihe und nutzt die InTank Pumpe als Förderpumpe

Themenstarteram 11. Mai 2009 um 14:56

Hy,

 

ist mir schonb klar alles, nur bracuhe ja nen Tankspeicher, damit der keine Luft ziehen kann, wenn der Spritt mal ausgehen tut...

Sozusagen Cathchtank...

Sodass die Vörförderpumpe den Kraftstoff in den vortank fördert, von dortaus weiter mit der Motorsportpumpe... diese hat aber nicht wie Serie einen Catchtank... daher wollte ich die vom PF einfach lassen und die andere dahinter klemmen...zwar eurer meinung nach "Sinnfrei" aber müsste trotzdem Funktionieren! Oder fahrt ihr alle ohne Catchtank/Speicher....?! Ist mir völlig Neu, das das dann wirklich alles gut Funktioniert.... ist halt kein vr6 Tank, wo die Pumpe im tank ist und entweder 3 oder 4bar Drückt. PS: 4 Bar reichen aus.... bei 1,5 bar.. da 470ccm bei 3 bar... und der läuft seid vielen tkm einwandfrei... man will ja nicht alles ersaufen lassen....

Aber das ist ein anderes Thema, denn es geht um ein anderes fahrzeug, annähernd gleiche Daten, halt nur PF Pumpe verbaut... da KR echt so gut wie nicht mehr zu finden ist, muss es halt dann eine Pumpe aus Dem Zubehör/Motorsport sein...

Die Vorförderpumpe muss eh bleiben , wegen Tankgeber! Da hat Mazer schon recht. mir geht es eigentlich nur um den Speicher, ob man den bedenken los weglassen kann?! Dann ist die Sache doch schon geklärt. Wie schon erwähnt, am liebsten ist mir die KR, die schafft dafür genug, reicht gerade noch aus für die 1,5 bar.... aber wenn die OF das nicht macht, ist halt scheiße...

mfg

am 11. Mai 2009 um 15:23

16vBuddy,

ich habe nie einen CatchTank verbaut da die Originale Pumpe ja dafür ausgelegt ist.

Bei meinem Golf 3 1.8T habe ich eine KR Pumpe in Reihe geschalten.

Beim 16VT vom Kollegen haben wir eine VR6 Pumpe verbaut, die hat nicht gereicht somit kam eine Bosch noch in Reihe dazu und alles ohne Catch Tank.

Also meine Erfahrung war eigentlich sehr gut mit 2 Pumpen in Reihe.

Super wäre es halt noch wenn du das ganze automatisieren könntest, so das die zweite Pumpe erst angeht wenn wirklich bedarf besteht (z.b. Ladedruckabhängig).

Aber damit baut man sich nur unnötig fehlerquellen :D

Themenstarteram 11. Mai 2009 um 15:44

Hy, du musst aber bedenken, das du dich auf Golf 3 beziehst und der Vr6 bereits 3 oder 4 bar Pumpe hat. Die Vorförderpumpe beim Golf 2 hat ca. 0,4-0,5 bar! Daher auch der Speicher...

Das es beim 3er Funktioniert, kann ich mir halt gut vorstellen, wegen der schon erhöhten Förderleistung...der Hauptpumpe... beim 2er ist diese aber ziemlich mager gebaut... also sprich halt nur wenig Druck... Die frage ist halt echt, ob die Zubehörpumpe die andere dann einfach mitzieht.... ich glaube, ich probiere das einfach mala us, nen Filter habe ich ja noch liegen, der davor kann, dann bau ich das mal echt zusammen und teste erst mal... ach ja, beim Kraftstoffspeicher ist doch auch die Tankentlüftung mit angeschlossen...?! Wie sieht es dann mit Dampfblasenbildung aus?! Ich meine eigentlich muss der Druckspeicher nur den Druck halten, fürs Starten im Warmen Betrieb, aber auch Dampfblasen werden ja dadruch verhindert, oder täusche ich mich nun?!

mfg

am 11. Mai 2009 um 16:00

16v Buddy das spielt total keine Rolle,

deine Vörderpumpe MUSS nur den Sprit bis nach vorne bringen den rest macht die andere ;)

Wie soll das sonst bei den anderen Fahrzeugen funktionieren die eine Vörderpumpe haben und danach die Richtige Pumpe.

Die Vörderpumpe muss ABSOLUT keine leistung bringen!!!!!

Ich kann das dir so sicher sagen da der Golf 3 1.8T eine InTank Pumpe aus einem Golf 3 75ps hat ;)

Weiss nicht wie die einspritzung genau heisst, glaube Monotronik oder sowas... :D

Themenstarteram 11. Mai 2009 um 20:45

Aus dem 75PS.. ja ist eine Monomotronik!

Na dann versuche ich das mal... sehe ja, ob es dann funzt, danke schon mal!

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Förderleistung PF KR und PL Kraftstoffpumpen