ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanziertes Auto weiter fahren oder "tauschen"

Finanziertes Auto weiter fahren oder "tauschen"

Themenstarteram 23. Mai 2016 um 9:54

Hallo zusammen,

Weiß nicht ob dieses Forum das richtige für mein Anliegen ist.

Folgende Situation:

Im August 2014 einen Ford Focus (150 ps, Titanium, Xenon, Und und und und ...) gekauft mit der "Ballon Finanzierung"

1000.- Anzahlung

36 x 270.-

12400.- Schlussrate

Aktuell hat der Wagen nun in den Knapp 2 Jahren 29000 km runter. In den letzten 3 Monaten kamen aber nur keine 2000 km hinzu. Denn aufgrund Umzug - näher an Arbeitgeber) bleibt der Wagen in der Woche 4-5 Tage stehen.

Die Frage die sich nun stellt, soll ich den Wagen weiterfahren und nächstes Jahr auslösen? (Aktuell von den benötigten 12000.- 7000.- vorhanden) oder den Wagen jetzt schon abgeben?

Denn das Fahrzeug nächstes Jahr dem Händler einfach auf den Hof zu stellen, sehe ich nicht ein. Durch die geringe Fahrleistung im letzten Jahr habe ich keine Lust noch 12 x 270.- zu investieren.

Mein Gedanke ist, Auto jetzt bei Ford abgeben, Voraussetzung ist natürlich der Händler spielt da mit, und einen kleinen Fiesta zu kaufen. Den Fiesta würde ich mit 5-7000.- anzahlen und dann dann den Rest finanzieren.

Der Fiesta wäre im Unterhalt ne Ecke günstiger (Sprit, Versicherung, Steuer).

Macht mein Gedanke Sinn oder ist es finanziell Schwachsinn?

Mir ist natürlich bewusst, dass ich mit dem aktuellen Focus, wenn ich diesen abgebe, Geld verschenke...

Hält sich auf der anderen Seite aber ein wenig in der Waage, weil ich den Wagen aufgrund Vitamin B 30% günstiger bekommen habe...

( Beim neuen wären auch diverse % drin)

Wie ist eure Meinung?

Grüße

Beste Antwort im Thema
am 23. Mai 2016 um 12:20

Zitat:

@casa-golf schrieb am 23. Mai 2016 um 09:54:57 Uhr:

Der Fiesta wäre im Unterhalt ne Ecke günstiger (Sprit, Versicherung, Steuer).

Bei 8.000 km in einem Jahr (Du sprachst ja von 2.000 km in 3 Monaten) kann das kein großer Betrag sein, den Du mit dem Fiesta sparen würdest. Versicherung und Steuer kann nicht die Welt sein, ja nach SF-Klasse vielleicht 100 - 300 € im Jahr. Und selbst wenn der Fiesta 2 Liter weniger verbrauchen würde, sind das auch gerade mal rund 200 €.

Mit anderen Worten: Wegen max. 500 € Ersparnis (wenn überhaupt) in einem Jahr lohnt es sich mit Sicherheit nicht, den Focus jetzt abzulösen und einen erneuten Kredit aufzunehmen.

Gruß

Der Chaosmanager

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Ob es sich lohnt oder nicht hängt m.E. davon ab, wie teuer der Fiesta wird.

Wenn du dir einen Fiesta ST mit vollständiger Ausstattungsliste zulegst, dann sparst du vielleicht etwas am Unterhalt, hast aber dafür wieder den höheren Wertverlust eines nahezu genauso teuren Neuwagens, den dein jetziger schon hinter sich hat.

Bist du beim Fiesta mit dem Basismodell zufrieden, würde ich denken, dass sich der Tausch lohnt - ja eher desto mehr.

Muss man sich aber mal möglichst detailiert mit allen zu erwartenden Kosten inkl. Wertverlust nebeneinander stellen.

am 23. Mai 2016 um 11:55

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das finanziell sich lohnt.

Einfach weil das dritte Jahr in einer solchen Finanzierung tatsächlich mit Abstand das günstigste ist.

Beispielzahlen:

Kaufpreis 23120€

Wert nach dem

1. Jahr: 18420

2. Jahr: 14900

3. Jahr: 12400

Das bedeutet, du musst für die vorzeitige Ablösung trotz Anzahlung sogar noch drauflegen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Fiesta jetzt so viel billiger wird.

Am Ende ist das aber alles Spekulation, weil wir nicht wissen, was der Händler für eine vorzeitige Ablösung haben will. Ohne die Zahl geht nicht wirklich was (vielleicht macht er es auch gar nicht).

am 23. Mai 2016 um 12:20

Zitat:

@casa-golf schrieb am 23. Mai 2016 um 09:54:57 Uhr:

Der Fiesta wäre im Unterhalt ne Ecke günstiger (Sprit, Versicherung, Steuer).

Bei 8.000 km in einem Jahr (Du sprachst ja von 2.000 km in 3 Monaten) kann das kein großer Betrag sein, den Du mit dem Fiesta sparen würdest. Versicherung und Steuer kann nicht die Welt sein, ja nach SF-Klasse vielleicht 100 - 300 € im Jahr. Und selbst wenn der Fiesta 2 Liter weniger verbrauchen würde, sind das auch gerade mal rund 200 €.

Mit anderen Worten: Wegen max. 500 € Ersparnis (wenn überhaupt) in einem Jahr lohnt es sich mit Sicherheit nicht, den Focus jetzt abzulösen und einen erneuten Kredit aufzunehmen.

Gruß

Der Chaosmanager

Den jetzigen kannst du aber keine 30% günstiger bekommen haben...

Für meinen GTD bezahle ich 260.- bei 3800.- Anzahlung.NP 37T,15Tkm per anno

Soweit ich weiß ist deiner noch das alte Modell welches durch ein komplett neues ersetzt wurde?

Der Händler wird den jetzt nur mit Zuzahlung deinerseits zurücknehmen

Ist die Schlußrate-Rückkaufspreis und die Rücknahme vom Händler bei Ford garantiert oder richtet sich der Preis nach aktuellem Markwert zum Zeitpunkt der Rückgabe ?

Wenn der Händler den Wagen nach Ablauf für die 12400.- zurücknehmen muß würde ich bis zum Ablauf warten.Eventuell bekommst du für Minderlaufleistung dann ja auch noch etwas raus

Aber warum fährst du nicht zum Händler und läßt dir ein Angebot machen

Unterhalt Fiesta-Focus kann in einem Jahr nicht viel ausmachen.Da würde ich doch erstmal bei check24 die Beiträge zur Versicherung und auch die KFZ-Steuer vergleichen.Verbrauch wird auch nicht so unterschiedlich sein.

Meinen letzten Golf habe ich auch gut 3 Monate vor Ablauf abgegeben.Der Händler sagte es stände ja in der Pflicht.In 3 Monaten hätte er ihn sowieso auf den Hof bekommen.Also wurden die gut 3 Monatsraten auf den garantierten Rückkaufspreis draufgerechnet.Mehrlaufleistung aber ordnungsgemäß wieder abgerechnet

Wenn der Wagen nicht finanziert gewesen wäre hätte ich bei weitem nicht den Preis bekommen...

 

EDIT: Wenn er erst 2 Jahre alt ist ist er doch wohl mehr Wert .Könnte man auch versuchen Privat zu verkaufen.Schon mal geschaut wie die Preise für ähnliche so liegen ? Anhaltspunkt wären so die ersten Fahrzeuge bei mobile etc. Nicht die Mondpreise auf den lezten Seiten.

Ich würde bei der Bank anfragen wie hoch die Ablösesumme aktuell ist.Das müssen ja um die 16T sein ?

Ich glaube das sich das höchstens mit +- 0 ausgeht.Wenn überhaupt wegen dem neuen Modell...

Ich verstehe die Logik nicht, je weniger man fährt, umso weniger verbraucht man. Auch die Versicherung wird günstiger. Und die 0,6 Liter Hubraum weniger (im besten Fall) machen die Steuer auch nicht so viel günstiger.

Wie schon vorgerechnet, sind es keine 500 € die du mit dem Fiesta an Betriebskosten pro Jahr sparst.

Der Focus dürfte jetzt so um die 14000-15000 € wert sein, wenn du ihn an den Händler verkaufst. Restsumme dürfte mit vorzeitiger Ablösung so um die 13000 € sein.

Zitat:

@Knergy schrieb am 23. Mai 2016 um 17:29:47 Uhr:

Ich verstehe die Logik nicht, je weniger man fährt, umso weniger verbraucht man. Auch die Versicherung wird günstiger. Und die 0,6 Liter Hubraum weniger (im besten Fall) machen die Steuer auch nicht so viel günstiger.

Wie schon vorgerechnet, sind es keine 500 € die du mit dem Fiesta an Betriebskosten pro Jahr sparst.

Der Focus dürfte jetzt so um die 14000-15000 € wert sein, wenn du ihn an den Händler verkaufst. Restsumme dürfte mit vorzeitiger Ablösung so um die 13000 € sein.

Kann ja nicht

Im August 2017 liegt er bei den genannten 12400.- bis dahin sind noch 14X 270 € zu zahlen

Macht 16180.- weniger die gesparten Zinsen.Wie hoch der Zinsbetrag ist den er einspart kann man nicht sagen da der Zinssatz unbekannt ist

Ablösesumme bei der Bank wird jetzt so im Bereich 15700.- - 15900.- liegen

Themenstarteram 23. Mai 2016 um 23:03

Vielen Dank für die reichhaltigen Antworten.

 

Klar werde ich auf jeden Fall den Händler aufsuchen um mir 1. ein Angebot für den Fiesta geben zu lassen und 2. ob er den Focus jetzt überhaupt nehmen möchte...

 

Der Zinssatz beim Focus beträgt 0,9%

 

@Tappi 64 Wieso ist es so abwägig den Focus mit 30% Rabatt bekommen zu haben? Sehe keine Veranlassung hier was vorzugaukeln...

Die Schlussrate ist zeitgleich auch der Garantierte Rückkaufwert. Wurde extra noch betont.

 

Es ist richtig, dass es das vFl ist. Aktuell ist bei Mobile ein einziger drin, für "unverschämte" 19500.- Nehme ich natürlich gerne, ist aber utopisch.

Daten: 1,6 -150 Ps- Xenon - Navi - Teilleder - Klimaautomatik - Baujahr 2014 Bei diesen Voraussetzungen wie gesagt nur einen Treffer...

 

 

Nach meiner Berechnung würde ich rund 400.- pro Jahr sparen mit dem "neuen"

 

Nunja. Hilft alles nichts. Schauen was der Händler die Tage sagt... Befürchte aber, dass ohne Zuzahlung meinerseits der Wagen nicht übernommen wird, alleine schon durch das neue Modell bedingt.

 

Aber danke für den Input.

Berichte natürlich vom Besuch beim Händler ??

am 23. Mai 2016 um 23:31

Zitat:

@casa-golf schrieb am 23. Mai 2016 um 23:03:27 Uhr:

 

Nach meiner Berechnung würde ich rund 400.- pro Jahr sparen mit dem "neuen"

Dann lag ich gar nicht so falsch ...

Mal angenommen, Du müsstest 4.000 € für den Fiesta aufzahlen, dann brauchst Du 10 Jahre, um diese Investition durch die Ersparnis zu amortisieren. Und wenn Du noch berücksichtigst, dass ein Neuwagen zunächst einen höheren Wertverlust hat, dauert die Amortisation noch länger.

Gruß

Der Chaosmanager

Wäre es für diese Rechenspielchen nicht essentiell zu wissen, was der Fiesta kosten soll?

Theroretisch sollte bspw. ein Basis Fiesta für 10000€ auch einen viel geringeren Wertverlust haben als der jetzige Focus. Ist der Wertverlust in den 400€ schon mit eingerechnet? Da können ja auch noch mal ein paar hundert Euro pro Jahr zusammen kommen.

Beziehungsweise hängt davon ja auch ab ob und wenn ja wieviel drauf gezahlt werden muss.

Ich steh letztlich vor 'nem ähnlichen Problem, dass ich mir vor 3 Jahren einen Diesel Kombi gekauft habe und jetzt eigentlich mit 'nem kleinen Benziner auskäme. Allerdings sind bei mir die Vorraussetzungen etwas andere, weshalb ich bisher nicht gewechselt habe.

am 24. Mai 2016 um 7:55

Zitat:

@andre_c schrieb am 24. Mai 2016 um 07:49:37 Uhr:

Ist der Wertverlust in den 400€ schon mit eingerechnet?

Nein (siehe meinen Beitrag von gestern 12:20).

Gruß

Der Chaosmanager

Zitat:

@Chaosmanager schrieb am 24. Mai 2016 um 07:55:57 Uhr:

Nein (siehe meinen Beitrag von gestern 12:20).

Für deine 500€ hast du's aufgeschlüsselt. Der TE hat aber leider nichts genaues geschrieben, wie er auf seine 400€ kam.

Und da die Kostenspanne beim Fiesta doch recht breit sein kann, wäre es durchaus möglich, dass da 2 Leute auf ähnliche Ergebnisse kommen, die sich aber völlig unterschiedlich zusammensetzen.

am 24. Mai 2016 um 8:27

Zitat:

@andre_c schrieb am 24. Mai 2016 um 08:10:01 Uhr:

Zitat:

@Chaosmanager schrieb am 24. Mai 2016 um 07:55:57 Uhr:

Nein (siehe meinen Beitrag von gestern 12:20).

Für deine 500€ hast du's aufgeschlüsselt. Der TE hat aber leider nichts genaues geschrieben, wie er auf seine 400€ kam.

Wenn Du meinen Beitrag liest, dann bemerkst Du vielleicht, dass ich von einer Spanne von 300 - 500 € geschrieben habe ...

Abgesehen davon glaube ich nicht, dass ein neuer Fiesta weniger Wertverlust haben sollte als der Focus des TE (von heute an gerechnet), der ja einen Großteil des Wertverlusts bereits hinter sich hat.

Gruß

Der Chaosmanager

 

Zitat:

@Chaosmanager schrieb am 24. Mai 2016 um 08:27:53 Uhr:

Wenn Du meinen Beitrag liest, dann bemerkst Du vielleicht, dass ich von einer Spanne von 300 - 500 € geschrieben habe ...

Abgesehen davon glaube ich nicht, dass ein neuer Fiesta weniger Wertverlust haben sollte als der Focus des TE (von heute an gerechnet), der ja einen Großteil des Wertverlusts bereits hinter sich hat.

Kein Grund sich auf die Füße getreten zu fühlen ... dass du 'ne Spanne angibst ist mir nicht entgangen ... ich glaube nur, dass diese größer ausfallen würde, wenn man den Wertverlust mit einrechnet.

Ich versteh nicht, warum ein Neuwagen für 10T€ den gleichen Wertverlust haben sollte, wie ein Gebrauchtwagen mit 14T€ Restwert.

Der Fiesta dürfte nach 4 Jahren vielleicht noch die Hälfte wert sein - also 5T€. Dann müsste der Focus in 4 Jahren als 6 järiger mit 70'000 auf der Uhr noch 9000 bringen. Das kann ich mir nur schwer vorstellen.

am 24. Mai 2016 um 10:04

Ob der TE mit einem 10.000 € Fiesta glücklich würde? Auch wenn er sparen würde, aber ein 60 PS Fiesta in Grundausstattung, wenn man von einem 150 PS Focus in Titanium-Ausstattung kommt???

Gruß

Der Chaosmanager

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanziertes Auto weiter fahren oder "tauschen"