ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Panda 1000 - Was tun?

Fiat Panda 1000 - Was tun?

Themenstarteram 20. April 2010 um 10:21

Hallo zusammen, da ich in diesem tollen Forum viele Informationen zum Panda gefunden habe, habe ich mich entschlossen, mich hier anzumelden um Hilfe zu finden.

Ich habe folgendes Problem:

Im September letzten Jahres habe ich mir einen Fiat Panda 1000 Bj. 94 von privat gekauft, ein gutes Stück, so schien es mir. Und fuhr auch zuverlässig bis in das Frühjahr hinein, bis es dann anfing:

Das erste Symptom, war, dass die Heizung nicht mehr ging, woraufhin ich mal Kühlwasser nachgefüllt habe, was der Sache auch erst einmal Abhilfe leistete. Nun kann ich pro 100 km mindestens zwei Liter wieder auffüllen, und die frisst er. Gestern ist er stehen geblieben und hat einen Verdacht auf defekte Zylinderkopfdichtung.

(Wahrscheinlich habe ich mich nicht gut genug um das Auto gekümmert, muss ich zu meiner Schande gestehen, bin jedoch gewillt nochmal ordentlich Arbeit in das gute Stück zu investieren.)

Meine Werkstatt des Vertrauens meint, wenn wir die ZKD+Zahnriemen+Zündkabel und -kerzen erneuern würden, lägen wir bei ca. 500 Euro. Obwohl er meint, dass dann immer noch nicht sicher wäre ob der Kopf keine Haarrisse hätte.

Das ist viel Geld zusätzlich war der Plan den Kleinen im August nochmal durch den TÜV zu bringen. Was laut meiner Werkstatt nochmal 1000 Euro kosten würde, da noch einige Mängel zu beheben sind (z.B. Rostige Stellen schweißen, Handbremse etc.)

Nun steht er vor der Werkstatt und ich weiß nicht was ich tun soll, soll ich die ZKD machen lassen, oder es gar selbst probieren?:confused:

Ich bräuchte mal eine neutrale Meinung, von jemandem der kein Geld an mir verdienen will.

Also, lange Rede, kurzer Sinn, ich brauche Hilfe!:(

Ähnliche Themen
20 Antworten

Ich kann nur ein Tip geben mal eine andere Werkstatt aufsuchen und mal ein Preis einholen.

Sollte es trotzdem bei den Beträgen bleiben würde ich den Wagen abstoßen für 1500 Euro bekommst du auch jüngere Fahrzeuge.

Es kommt ja auch darauf an was du willst. Willst du den Wagen erhalten oder ist es dir egal.

Ein Zylinderkopfreparatur ist ja nur dann lohnend wenn du den Wagen durch den tüv bringen willst. Immerhin müssen die Flächen geplant werden und das kannst du nicht selber machen.

italo

Themenstarteram 20. April 2010 um 11:05

Danke für den Beitrag, sind diese Preise denn sehr überzogen?

Ich wohne leider auf dem Land und habe keine weiteren Werkstätten in der Nähe.

Ich würde das Auto gerne erhalten!

Die ZKD hatte ich überlegt selbst mit einem angehenden KFZ-Mechatroniker auszutauschen, oder ist das eher unrealistisch?

Ich würde auch sagen: Andere Werkstatt. Wenn Du im Landkreis Oldenburg oder in dessen Nähe wohnst, kann ich sogar eine empfehlen, die gut und günstig ist. Ich habe vorgestern noch eine Quittung gefunden für Kopfdichtung machen lassen und Planschleifen des Kopfes für 240 € (allerdings nicht Panda). Neuer Zahnriemen war da auch mit bei.

Wenn Du das Ding abstoßen willst: Ich wohne im Friesischen und suche noch solch einen Panda als Schlachtfahrzeug. Ich habe hier noch einen mit nahezu perfekter Karosse und Pleuellagerschaden, den ich wieder auf die Straße bringen will.

Themenstarteram 20. April 2010 um 11:41

Okay, das hört sich an als wären 500€ ein bisschen zu viel. Ist es denn wirklich unmöglich das mit der ZKD selbst zu probieren, denn jetzt steht die Karre sowieso und wenn es klappt ist es schön, wenn nicht dann habe ich halt Pech gehabt, oder sind die Erfolgschancen gleich null?

Wenn wirklich nur die Kopfdichtung hinüber ist, kann man die auch selbst wechseln, wenn man einen angehenden Kfz-ler an der Hand hat. Aber wenn die ZKD noch etwas auf dem Kopf hinterlassen hat oder selbiger leicht verzogen ist, muß der Kopf plangeschliffen werden. Das ist für Selbstmacher so ziemlich unmöglich.

Themenstarteram 20. April 2010 um 11:47

Man kann bestimmt nicht feststellen, ob es plan geschliffen werden muss, solange man den Kopf nicht abmontiert hat, oder?

Richtig.

Allerdings ist es sehr wahrscheinlich, daß der Kopf plangeschliffen werden muß.

Themenstarteram 20. April 2010 um 12:03

Wie wahrscheinlich ist es denn wohl, dass die Karre damit wieder läuft, wenn ich die ZKD, Zündkabel und -kerzen reparieren lasse?

Denn im Moment ist es nur nötig, dass ich wieder fahren kann, die Tüv-relevanten Sachen, würde ich mir in den Sommerferien vorknöpfen.

Ziemlich wahrscheinlich. Nach dem, was ich hier bisher gelesen habe, gehe ich von 98% aus - wenn der Kopf keine Risse hat.

Wenn der Kopf Risse hat, wird der Wagen wahrscheinlich auch laufen, aber der nächste Folgeschaden ist vorprogrammiert, wenn Du nicht den kompletten Kopf wechseln läßt.

Themenstarteram 20. April 2010 um 12:14

Kann man feststellen, ob der Kopf Risse hat, oder muss man es riskieren und abwarten?

Was erhöht denn das Risiko eines Risses im Zylinderkopf?

Wie man (außer im Betrieb oder beim Röntgen) feststellt, ob der Kopf Risse hat, weiß ich jetzt auch nicht. Ich hatte das "Vergnügen" noch nicht. Sehr wahrscheinlich sind Risse beim Panda auch nicht.

Die Wahrscheinlichkeit für Risse wird erhöht, wenn man länger damit fährt - und/oder der Kopf dafür anfällig ist. Das ist beim Panda eher nicht der Fall.

Themenstarteram 20. April 2010 um 12:33

Hmm, okay, ich werde heute Nachmittag noch mal zur Werkstatt gehen und mir einen genaueren Kostenvoranschlag holen, da die 500€ nur grob geschätzt waren.

Ich habe den Fahrzeugschein dort gelassen und er wollte sich mal genauer erkundigen wegen der Ersatzteile, obwohl die doch gar nicht so teuer sein dürften, oder?

Was meinst du denn, was das komplett "höchstens" kosten dürfte?

Also ZKD, Zahnriemen, Zündkabel und Zündkerzen + Arbeitsstunden.

Bei den Zündungssachen macht das Material den Löwenanteil. Die Kabel und die Kerzen kann auch ein Laie in aller Regel selbst in wenigen Minuten wechseln. Ich schätze dafür inklusive Material etwa 100 € (Material allen etwa 80). Darauf kannst mich aber nicht festnageln ;)

Bei der Kopfdichtung und dem Zahnriemensatz würde ich das Material auf 80 bis 150 € schätzen, der Rest ist der Arbeitslohn. Den Arbeitslohn kann man aber sehr schlecht schätzen, da wir nicht wissen, in welcher Art Werkstatt in welcher Gegend das Auto jetzt steht. Die Arbeitskosten können um 1000 % variieren.

Themenstarteram 20. April 2010 um 13:02

Alles klar, danke für die Infos, werde in ein bis zwei Stunden mal zur Werkstatt eiern und schauen was der Mann mir sagt. Sobald ich einen Preis habe werde ich hier nochmal was rein kritzeln.

Danke für die zügigen Antworten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Panda 1000 - Was tun?