ForumWohnmobile & Wohnwagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. Fiat Ducato mit 15 Jahren Stillstand

Fiat Ducato mit 15 Jahren Stillstand

Hallo Wohnmobil Freunde

Ich habe ein Wohnmobil geschenkt bekommen oder könnte es haben sage ich mal so es handelt sich um einen Fiat Ducato mit Westfalia Aufbau.

Da ich mich mit Wohnmobil nicht so wirklich auskenne aber mit Fahrzeugtechnik habe ich 1-2 Fragen. Der Stauraum über den Fahrer sitzen ist leicht eingedrückt sieht man auf dem Bild da es ziemlich lange halt Regen rein gelaufen und die darunterliegenden Bretter sind alle vergammelt meine Frage ist ob man das eingedrückte ausbeulen könnte oder ob das nicht reparabel ist. Des Weiteren hat das Fahrzeug keinen Schlüssel also ich müsste neue Schlösser installiert werden was denke ich mal gar nicht so schwierig ist ob man eventuell anhand der Fahrgestellnummer auch bei Fiat Schlüssel bestellen könnte Papiere sind auch nicht mehr vorhanden die kann man aber auch holen.

Meine Frage an die Leute die sich halt mit sowas auskennen ob es sich lohnt den wieder aufzubauen er ist halt auch erst knapp 16.000 km gelaufen und wurde nur 2 Jahre bewegt in.

Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

Wohnmobil vorne.jpg
20180922_141111.jpg
20180922_141031.jpg
+2
Beste Antwort im Thema

Hier eine kleine Anekdote zu diesem Wohnmobil.

Also das Wohnmobil gehörte einem Doktor dieser Doktor war der Meinung seine Frau mit einer anderen Taiwanesin zu betrügen und seinen Koffer zu packen und einfach nach Taiwan abzuhauen somit Lande das Wohnmobil und der Wohnwagen im Grünen da es eine Einfahrt stand und diese blockierte.

Nach heutigen Gespräch mit der Dame stellt sich auch heraus dass dieser Schaden von der Garage stammt wo das Wohnmobil gegen gefahren ist bei einem Startversuch das passt auch von der Höhe ganz hin.

Es wird natürlich eine Menge Arbeit sein das Wohnmobil so zu machen damit man das wirklich nutzen kann aber nach heutiger genaue Begutachtung kann ich nur sagen dass das Wohnmobil vom Alkoven mal abgesehen sich in einem super Zustand befindet. Na klar werden einige oder diverse Teile natürlich getauscht werden müssen von Bremse bis Reifen und Zahnriemen davon mal abgesehen denke ich wird es eine gute Investition sein obwohl ich nie im Kopf hatte mir aber ein Wohnmobil zu kaufen.

Ich möchte mich auch noch mal für meine Schreibweise entschuldigen da ich gerade im Stau stehe und das mit der sprach App mache. Ich werde den Aufbau dokumentieren und immer wieder mal hier was posten in diesen trade ich denke mal das interessiert so einige:)

86 weitere Antworten
Ähnliche Themen
86 Antworten

Den Alkoven kann man machen - mit erheblichem Aufwand.

So wie es ausschaut stand der Wagen die ganzen Jahre komplett in der feuchten Wiese - man müsste sich mal anschauen, wie sehr der Rest gelitten hat (ich nehme an, erheblich).

Schade, wenn man den in eine Halle (oder wenigstens auf eine geteerte Fläche) gestellt hätte, wäre der vom Zustand her bestimmt interessant.

Schon was dazugelernt Alkoven nennt man also das da oben.

Ich habe mir das so noch nicht genau angeschaut das Fahrzeug nur einmal reingeschaut halt und um rum gelaufen. Dass der Unterboden wahrscheinlich über vergammelt ist vermute ich sehr stark das hat Fiat ist im Fiat rostet ja gerne.

Ich würde mir das zutrauen, als Handwerker. Aber eines müsste völlig Ok sein, das Fahrgestell und die Maschine, denn die hat ja auch 15 Jahre im alten Öl mit altem Diesel gestanden. Da ist sicherlich auch viel zu machen.

Wenn alles wieder rund läuft sollte erst der Aufbau dran kommen. Ach ja, einen Unterstellplatz solltest du auf jeden Fall haben, sonst wird das ja nix mit dichtlegen.

Ich drücke dir die Daumen, denn sonst sieht er von innen ganz passabel aus.

Vom Motor her wuerde ich mir keinen Kopf machen. Neues Oel, Kuehlwasser, Servo und Bremsfluessigkeit, alle Filter vor allem Dieselfilter, alten Diesel komplett raus und neuen rein. Vorher nicht Starten! Neue Batterien, Reifen neu und das Fahrzeug ansich sollte laufen. Die Frage ist der Aufbau in wie weit das Holz verfault ist. Das wird sicher eine groessere OP

Was ist das überhaupt für ein Baujahr? Die ersten Ducatos haben überhaupt fast nur als Wohnmobile oder Behördenfahrzeuge überlebt, weil sie da selten nass geworden sind, im gewerblichen Einsatz konnte man die nach 8 Jahren zusammenfegen. Wenn es so einer ist, dann dürfte der nach 15 Jahren draußen vom Rost her am Ende sein. Die mit der schrägen Front sind bedeutend besser, so einer könnte sowas überleben. Aber auch da mal ganz kritisch die Unterseite begutachten. Aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Boden verträgt kein Auto längere Zeit, vor allem, wenn es nie beim Fahren trockengepustet wird.

Mit Ueberraschungen muss man immer Rechnen. Hier und da wird das ein oder andere sich Tot gestanden haben. Bremssattel, Handbremsseil, Rost am Stossdaempfer und dadurch folgende Undichtigkeit nach paar km usw usf. Die Bilder sagen auch nicht viel aus.

Ich würde mal auf Baujahr 2001 tippen.

Besorge Dir mal einen Feuchtigkeitsmesser und checke den Aufbau ab. Am Basisfahrzeug wirst Du die Bremsanlage komplett machen müssen.

Der Motor würde mir am wenigsten Sorgen manchen. Alle Flüssigkeiten wechseln, neue Batterie, und dann mal schauen.

Wenn er dann gelaufen ist würde ich nach ein paar Hundert km noch mal einen zusätzlichen Öl- und Filterwechsel machen. Welcher Motor ist denn überhaupt verbaut? Der Aufbau scheint ein Dethleffs zu sein, oder?

Erst das Auto von unten anschauen ob es sich überhaupt lohnt.

Wenn unten alles Durch ist sieht es schlecht aus.

Innen sieht es gut aus,das sind noch schöne Möbel,nicht wie zum Teil

heute wo es nach Ikea aussieht.

Das dürfte ein Ducato 230 sein, also der erste mit der schrägen Front.

Da der Halter den Wagen zwei Jahre nur gefahren hat und der TÜV im Jahr 2002 abgelaufen ist ist es schätze ich mal auch einen 2000er oder MMI das ist nicht der eckige sondern schon der Runde klar es mir natürlich auch also das Bremssattel Bremsen Reifen also da muss schon einiges reingesteckt werden aber natürlich noch günstiger als ein gebrauchter weil die stehen vom Preis her auch sehr hoch auf dem Markt. Mitnehmen muss ich hin so oder so zur Not weder geschlachtet und die Einzelteile werden verkauft der Innenraum ist recht trocken ist es halt nur vorne das Problem das da Wasser rein gelaufen ist aber da das Auto ein wenig nach vorne geneigt steht es ist vorne auch schon wieder raus gelaufen sodass nur das Holz von dem Lattenrost oder was das sein soll Schaden genommen hat.

Am 6. Oktober wird er zu mir geschleppt und klar starten geht gar nicht.

Denke das Zahnriemen und alles andere ja natürlich auch gemacht werden müssten aber dahin Schraube wenn es ist kein Problem von der Motortechnik her der wenn man nichts anderes zu tun hat

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten für Tipps bin ich immer zu haben wenn ich ihn am6 Oktober abgeholt habe oder bei mir auf dem Hof steht dann werde ich mal Bilder vom Unterboden machen weil der macht mir am meisten Sorgen zur Not wir das Ding komplett auseinandergenommen einmal sandgestrahlt

20171209_121511.jpg
20171209_123325.jpg

oh ha ,

das wird aber arbeit

das mit den papieren könnte schwierig werden , dazu muss der letzte halter beim amt einen antrag stellen .

ich traue mir auch viel zu ! aber da würde ich die hände heben ,

aber schau mal wenn du ihn zuhause hast , ob da noch was zuretten ist .

sonst als teileträger verkaufen

gruss

Wenn man ihn sozusagen für einen Kasten Bier haben kann würde ich es probieren. Auf dem neuen Bild schaut es so aus, als ob eh der komplette Alkoven ersetzt werden muß. Wenn dann "nur" vorne Feuchtigkeit im Aufbau wäre, wär das ja noch nicht mal so schlecht.

Wichtig: So wie der Schaden ausschaut, könnte wenn Du Pech hast der ganze Aufbau verzogen sein. Bin mal gespannt, was aus dem Projekt wird.

Ich arbeite bei der Dame des öfteren und da die Gespanne auf dem Grund der Stadtwerke stehen und sie noch ein bisschen Euros bei mir offen hat haben wir uns so geeinigt . Der Wohnwagen ist schon verkauft und also schon ein plusgeschäft zur Not w wenn sich das Wohnmobil als Schrott rausstellt die Möbel sind ja ok und der Motor ist ja auch erst 16000 gelaufen somit kann man das ja immer noch einzeln verkaufen und der Rest geht zum Schrotthändler der gibt auch noch Geld

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. Fiat Ducato mit 15 Jahren Stillstand