ForumSportwagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Sportwagen
  5. Ferrari Roma V8

Ferrari Roma V8

Themenstarteram 14. November 2019 um 12:49

Der neue Ferrari Roma wurde vorgestellt. Ein GT mit 2 Sitzen und einer schmalen Notbank für Gepäck hinten. Das ist der viel schönere Portofino, ein bisschen Aston Martin Vantage V8 und Jaguar F-Type sehe ich da. Sieht nicht übel aus.

https://archive.newsletter2go.com/?n2g=96ndt3ab-r14dl9aq-lvz

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@BudLightyear schrieb am 29. November 2019 um 09:03:48 Uhr:

Das hört sich gut an, eventuell teilst du deine Sammlung ja auch auf Insta wie andere Sammler? Falls ja schick mir mal eine pn dann freue ich mich dir zu folgen, danke!

Gruss Buddy

Ich habe weder Face noch Insta oder sonst der gleichen, sorry da bin ich sehr altmodisch. Ich habe nichtmal eine Bildersammlung ab und zu mache ich mal mit dem Handy Bilder oder habe hier fürs Forum mal ein paar Bilder gemacht, was ich auch nicht mehr mache, weil es anscheinend Leute gab die das gestört hat.

Zitat:

@Lutz7a schrieb am 29. November 2019 um 09:54:53 Uhr:

Schade nur, wenn die Wagen nicht Artgerecht genutzt werden und nicht das tun, für was sie gebaut sind. Da blutet einem Ingenieur das Herz. Kann ja sein, dass sie ab und zu mal raus dürfen.

Ich fahre mit den Autos, Sie sind nicht nur zum rumstehen da, sonst würde ich sie nicht kaufen, könnte stehende Autos auch beim Hänger anschauen aber das reicht mir nicht, also werden Sie gefahren ohne dabei auch km zu achten oder Wert der Autos zu achten. Das sind Autos und so werden sie bewegt und gelebt.

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Aber eben kein Cabrio und daher was völlig anderes. Das die beiden sich ähnlich sehen, ist Zufall. Ist für mich keine Alternative zum Portofino.

 

Ich könnte von hinten auch eine Amerikanische Marke erkennen.

Ferrari F-Type

Themenstarteram 14. November 2019 um 14:22

Zitat:

@sina96 schrieb am 14. November 2019 um 13:12:23 Uhr:

Ferrari F-Type

Ja, finde ich auch, sieht dem F-Type schon etwas ähnlich.

Da Du männlich bist (siehe Marssymbol), ist die Frage erlaubt, wer denn da ohne Höschen auf Deinem Avatar posiert? ich halte mich mal mit Mutmaßungen zurück. :)

Man kann dem Design schon eine gewisse italienische Eleganz nachsagen. Aber das muss man in Natura gesehen haben. Es gibt schon ein paar schöne fliessende Linien in dem GT. Interessanterweise haben die das Aufpreispflichtige Ferrari Emblem weggelassen. Würde vielleicht sogar in der Fläche stören.

 

Das Lenkrad ist auch anders aufgebaut. Wo ist denn der Starterknopf etc. hingewandert ?

Anlassen glaubs via Touchsensoren am Lenkrad. Ich finde, dass gerade die vorderen Kotflügel, die Motorhaube und der Grill den eigenen Modellen aus den 60ern sehr schön nachempfunden sind. Man sieht da etwas 275 Gtb/4 (Seitenlinie), etwas 330 GTC, etwas 365 GTB/4, find ich schön :)

Die Basis ist der Portofino, besonderes Augenmerk wurde auf den Komfort gesetzt. Hätte nicht erwartet, dass er so retro ausfällt, find‘s aber schön wenn die Designer allgemein den Weg zurück zu cleanen Linien finden.

Zitat:

@Lutz7a schrieb am 14. November 2019 um 14:41:28 Uhr:

Es gibt schon ein paar schöne fliessende Linien in dem GT.

Der Übergang vorne, von Stossstange zu Kotflügel, mit dem Scheinwerfer als verbindendes Element, find das ein super Detail, ist mir nirgends anders bisher so aufgefallen.

ich hatte das Vergnügen am Donnerstag vor- Ort in Roma dabei sein zu dürfen.

Der Roma hat viele, viele Anleihen vom SF90 übernommen...Rücklichter, Lenkrad sowie Kombiinstrument. Gewöhnungsbedürftig ist dann schon eher das grosse "IPad", welche mittig positioniert ist und Fahrer sowie Beifahrer "trennt".

Das Platzangebot auf der Rücksitzbank ist zu vernachlässigen.

Es hiess, dass der Roma im Tagsbetrieb als DD der "unscheinbare" Verkehrsteilnehmer sein soll / wird, weshalb die Aussage kam, dass > 50% auf die Kotflügelpferdchen verzichten werden. Dies ist / war zuvor nahezu undenkbar.

Ich kann für mich noch leider keine Zielgruppe erkennen, da der Portofino den Zusatznutzen des Klappdaches bietet, wenngleich er natürlich technisch doch eher "meilenweit" hintendran ist.

Sehe ich ähnlich. Aber ich kenne auch Leute, die mit einem offenen Dach nichts anfangen können.

Themenstarteram 17. November 2019 um 15:54

Zitat:

@cutf schrieb am 17. November 2019 um 08:36:03 Uhr:

Sehe ich ähnlich. Aber ich kenne auch Leute, die mit einem offenen Dach nichts anfangen können.

Die Otion, das Dach öffnen zu können, ist schön. Aber die dafür notwendigen Verstärkungen im Unterboden wiegen bei den Cabrios zwischen 100kg und 180kg, was der Agilität geraubt wird.

Müsste man Live sehen. Bin der Meinung das praktisch alle Ferraris von weiten erkannt werden, dass es sich um ein Ferrari handelt. Das empfinde ich hier beim Roma überhaupt nicht

Zitat:

Ich kann für mich noch leider keine Zielgruppe erkennen, da der Portofino den Zusatznutzen des Klappdaches bietet, wenngleich er natürlich technisch doch eher "meilenweit" hintendran ist.

Wieso ist der Portofino technisch meilenweit entfernt, wenn der Roma auf dem Portofino basiert? Der Motor ist doch nur durch Software etwas stärker gemacht und das 8-Gang Getrieb hoffentlich länger übersetzt, dass Langstrecke auch mehr Spaß macht auf der Autobahn.

Der Roma ist ein eigenes Konzept. Kein Nachfolger von Cali T oder Portofino. Sehr Retro. Er wird seine Anhänger finden. Für mich zu wenig Ferrari. Ein Maserati Badge hätte ich ihm eher abgenommen...

Gruss Buddy

Themenstarteram 19. November 2019 um 23:01

Zitat:

@BudLightyear schrieb am 19. November 2019 um 16:53:05 Uhr:

Der Roma ist ein eigenes Konzept. Kein Nachfolger von Cali T oder Portofino. Sehr Retro. Er wird seine Anhänger finden. Für mich zu wenig Ferrari. Ein Maserati Badge hätte ich ihm eher abgenommen...

Gruss Buddy

Bitte nicht. So schön, wie der Maserati, ist der Roma nicht. :D

Ich verstehe inzwischen diese große Modellvielfalt bei Ferrari nicht...

Deine Antwort
Ähnliche Themen