Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Ferrari Nachbau kaufen?

Ferrari Nachbau kaufen?

Themenstarteram 23. Januar 2011 um 14:13

Hallihallo.

Ich habe die Möglichkeit einen engl. Ferrari Dino Nachbau zu erwerben. Ich würde gern mal eure Meinung hören ob der Preis stimmt, was die Nachteile sind und was ich bedenken sollte.

Details:

- Nachbau eines Ferrari Dino

- Baujahr ca. 1970

- Porsche Motor mit ca. 100 PS

- Lackierung mangelhaft, muss neu gemacht werden (überall Risse, Abschürfungen und Verwitterungen)

- Karosse Plastik oder so ein Harzzeug (hab da keine Ahnung)

- TÜV neu, dt. Strassenzulassung vorhanden

- die Seitenscheiben sind aus Plastik und alles Handarbeit

- laut Besitzer wurde diese Autos damals in England auf einem Porsche-Chassis aufgebaut. Alle Charoserieteile sind Handarbeitsstücke und auch nicht immer super passgenau (neben den Türen sieht man die Strasse, recht großer Spalt).

- England = natürlich Rechtslenker

- innen extrem eng, Leute über 180cm und mehr als 90 Kilo haben damit keinen Spass (bei mir kein Problem)

- Preis 3000 EUR

- Rest siehe Bilder

Theoretisch kann ich Ihn ja als Oldtimer anmelden und damit Geld bei der Haltung sparen.

Ist der Preis ok oder sind derartige Autos ein zu großes Risiko? Haben diese Autos einen Werterhalt oder sind die irgendwann garnichts mehr Wert?

Erinnert mich so ein wenig an diese Kitcars, soll aber angeblich keines sein.

Vorab schonmal danke für eure Ideen und Bemerkungen.

Es grüßt,

hanspeter.

23012011301-1
23012011297
23012011298
Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo Peter,

lass die Finger von dem Ding, das will bei uns keiner haben , und bis Du es so

hergerichtet hast bis es Dir gefällt, die dazu noch Technik OK ist muss sicherlich

noch einiges reingetseckt werden. Der ganze Replikamist taugt nichts und ist

immer sehr schwer zu verkaufen. Außerdem wenn man mit der Glasfaser zum Oldtimertreffen

fährt mußt Du aufpassen mit dem nachgemachten Plastik nich gesteinigt zu werden.

GR P

Themenstarteram 24. Januar 2011 um 11:30

Hi Philipp.

Danke für deine ernüchternde Antwort :)

Zitat:

Original geschrieben von hanspeterhans

Hi Philipp.

Danke für deine ernüchternde Antwort :)

Grüße

Hier gibts noch mehr davon F430 Replica anmelden

Ferrari nachbau mit Porsche Chasis und porsche Motor.

Kein Original und daher logisch ein Kitcar oder Replika. Das Ding wir nie irgendwas Wert sein und immer nur auf den ersten Blick von weitem schön sein.

Die Zeiten der Verarbeitung und Fahrverhalten von Käfer und Golf 1 sind bei heutigen PKWs sind schon lange vorbei. Bei den Replikas ist das aber immer nochj der Fall. Daher muss man sich das HEUTZUTAGE nicht mehr antun nur weil es von aussen etwas schöner ausschaut.

Und das Auto für 3000,- kaufen und dann nacher auch beim doppelten Betrag noch nicht fertig sein. Das sollte einem ja schon klar sein.

Kaufe dir lieber ein anderes "normales" Fahrzeug. Gibt heute auch schöne Fahrzeuge für nicht allzu viel Geld.

Und dann noch ein Rechtslenker. Mit der linken Hand schalten, bei jedem Überholen kann vorher nicht richtig vorbei schauen, im Parkhaus zum Ticket ziehen immer über den Beifahrersitz klettern, usw. Wäre nix für mich. Und sind die Scheinwerfer denn schon auf DE umgebaut bzw. das Auto schon auf DE zugelassen? Wäre schon mal das erste Problem.

Themenstarteram 24. Januar 2011 um 18:01

Ja, das Fahrzeug ist für dt. Straßen zugelassen worden, sprich alle relevanten Umbauten sollten gemacht worden sein. TÜV ebenfalls neu.

Eines ist klar, dass Auto fährt man aus Spass an der Freude. Alltagstauglichkeit erwarte ich natürlich nicht. Dennoch sind eure Argumente zutreffend und veranlassen mich nun auch zu einiger Skepzis.

Grüße.

Ich schließe mich hier meinen Vorredner an: kauf dir was ,,richtiges", davon wirst du im Nachhinein mehr haben. Was hieltest du denn von so etwas hier:

http://suchen.mobile.de/.../printView.html?...

http://suchen.mobile.de/.../printView.html?...

http://suchen.mobile.de/.../printView.html?...

http://suchen.mobile.de/.../printView.html?...

http://suchen.mobile.de/.../printView.html?...

Aus diesen Schätzchen kann man mit relativ wenig Arbeitsaufwand sehr viel machen und mal ehrlich, die machen schon mehr her.

Für die meisten gibt es Kaltlaufregler und Youngtimertarife für die Versicherung, so das sich die Unterhaltskosten bei geringen Fahrleistungen in Grenzen hallten. Und der WVK ist viel besser als bei deinem Möchtegern--Ferrari...

Zitat:

Und der WVK ist viel besser als bei deinem Möchtegern--Ferrari...

kommts nur da drauf an ?

mal abgesehen davon,dass man mit den karren eher auf dicke hose machen kann,check ich grad net,was die kisten mit dem objekt der begierde des themenerstellers gemein haben :confused:

da hät ich solche alternativen eher verstanden ?!

renault plasteflunder , nochn franzos

sind auch verrittene bastelkarren,die liebe,noch mehr euros brauchen & sogar fast auch schon klassischen anstrich haben :)

aber selbst bei dem ferrariporsche (was fürn wocht :D ) würd ich mir an deiner stelle lieber den karren genauer anschauen,vielleicht is es ja grad vom feeling her das spielzeug,was dir spass bringt & du kannst mit den macken leben,wie die vorbesitzer auch ?!

zu klären bleiben halt deutsche zulassung,zustand der kiste,restarbeiten & was es dir insgesamt wert is

ansonsten musst dir über sachen wie alltagstauglichkeit,zuverlässigkeit,verarbeitung,modernes fahrverhalten & posereffekt wenig bis keine grossen gedanken machen :D

Nein, natürlich kommt es nicht nur darauf an, aber man ärgert sich schon tierisch, wenn man in sein Schätzchen mehrere 1000€ gesteckt hat, dann irgendeine private Veränderung ansteht und man das Ding praktisch auf den Müll werfen könnte. Würde mir zumindest so gehen. Die von mir gezeigten Autos sollten dem Fragenden nur zeigen, dass es auch für ein relativ geringes Budget richtig gute, schöne und auch schnelle Sportwägen gibt. Und ein wenig zu tun ist ja auch noch an ein paar von denen...

Die beiden Franzosen sind auch richtig nett und bringen sicher Spaß.

Natürlich hat man Vorredner recht wenn er sagt, dass man nur nach eigenem Geschmack urteilen sollte, und wenn dir das Kitcar-Konzept so zusagt, dann gib ihm eben bei einem Vororttermin eine Chance. Mehr als ein Tag kann ja nicht draufgehen.

Der Ghibli is geil. Hatte ich mir auch schon vor längerer Zeit mal ins Auge gefasst. Allerdings als linkslenker und Schalter. Der war allerdings vor ca. 8 Jahren günstiger als heute. Wird alo noch steigen. Der Lotus Esprit war damals auch günstiger als heute. Der Ghibli ist im Unterhalt aber nahezu unbezahlbar.

Der Jaguar XJS wenn e snicht der 12 Zylinder ist kann man als altagsauto nutzen. Ersatzteile gibts auch gebraucht sehr günstig. Hatte auch schon 2 Jaguar.

Über den Rest der gezeigten kann ich nicht viel sagen. Der Matra ist ein 2-Sitze mit etwas kleinerem Motor. Gibt es aber kaum. Also mit Gebrauchtteilen eher ebbe.

Über den rest kann ich nix sagen.

Das wäre auch ein flotter flitzer für wenig Geld.

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

oder

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

 

Zum Thema Replika. Also anschauen kostet nix. Zumindest nur die Fahrtkosten. Dann wirst du schnell sehen ob es was für dich ist. Wobei man auch genug günstige Replikas mit dem Lenkrad auf der richtigen Seite bekommt. Wäre schon von Vorteil wenn man das Auto nicht nur für den Sonntagsausflug nutzen möchte. Ich selbst wäre da aber vorsichtig weil die Autos "meist" von Leuten mit Halbahnung zusammengeschustert worden sind und es da dann immer was zu tun gibt.

Zitat:

Original geschrieben von JagX308

Der Ghibli is geil. Hatte ich mir auch schon vor längerer Zeit mal ins Auge gefasst. Allerdings als linkslenker und Schalter. Der war allerdings vor ca. 8 Jahren günstiger als heute. Der Ghibli ist im Unterhalt aber nahezu unbezahlbar.

ja genau das der Maserati biturbo ist sicher ein tolles auto aber nicht mit dem Budget....

Zitat:

Original geschrieben von bene.b

Zitat:

Original geschrieben von JagX308

Der Ghibli is geil. Hatte ich mir auch schon vor längerer Zeit mal ins Auge gefasst. Allerdings als linkslenker und Schalter. Der war allerdings vor ca. 8 Jahren günstiger als heute. Der Ghibli ist im Unterhalt aber nahezu unbezahlbar.

ja genau das der Maserati biturbo ist sicher ein tolles auto aber nicht mit dem Budget....

Den Biturbo (älterer Maserati) nicht mit dem Ghibli verwechseln. Auch wenn der Ghibli auch 2 Turbos hat.

Aber ich muss dir recht geben das der Ghibli mit dem Budget nicht erwerbar ist. Und wenn vorhanden dann beide Maseratis mit dem vermutlichen Budget maximal als Sommer-WE Auto tauglich sind.

Moin,

Das Problem bei solchen Fahrzeugen ist einfach ... das sie aus allen möglichen Autos Teile besitzen. Es ist teilweise nicht mehr möglich rauszubekommen, wo manch ein Teil herkommt. Für die Karosserie wird man möglicherweise gar nichts mehr bekommen.

Wenn man an so einem Fahrzeug Spass hat - spricht auch nicht viel gegen so ein Spielzeug. Man muss sich halt darüber im klaren sein, dass man sich halt nicht wirklich in der "Oldieszene" bewegt - sondern eben in der Kitcarszene. Die ist in D allerdings relativ überschaubar.

Achtung - nach Italien solltest du mit so einem Auto nicht fahren ;) Die haben dort relativ extreme Designschutzgesetze. Ferrari Replikas wurden dort schon öfters beschlagnahmt und gerichtlich verschrottet.

MFG Kester

Themenstarteram 27. Januar 2011 um 14:35

Danke für eure kompetenten Antworten.

Ich schätze ich spar noch ein bissl und hol mir was "originales" :)

Grüße.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Ferrari Nachbau kaufen?