ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Felgen für VA/HA anders?

Felgen für VA/HA anders?

Themenstarteram 20. Mai 2018 um 15:53

Hi zusammen,

kurze Frage. Ich hab ein Angebot bzgl. Felgen bekommen. Was mich sehr irritiert hat war, dass auf den Felgen stand ob sie für die VA oder HA sind. Da meine Frage an euch, wo liegt der Unterschied?

Die Einpresstiefe ist glaub ich eine andere, wäre das technisch und gesetzlich gesehen legal einfach Adapterring drunter zu hauen?

Angeboten werden mir nämlich 3x 8,5Jx18H2ET18 Felgen, wo Hinterachse reingestanzt ist. Und eine für die vordere Achse, da diese gesäubert wurde konnte ich sie mir leider nicht ansehen und hab auch kein ET dazu, mir wurde aber gesagt, dass die ET anders ist.

Gibt es sonst welche Unterschiede? Würde ungerne 3x HA und 1x VA Felgen fahren... :mad:

Danke, LG

Beste Antwort im Thema

Es ist nicht zulässig die Felgen so zu montieren. Was hast Du an den bisherigen Beiträgen nicht verstanden?

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Hiho

3x HA und 1x VA Felge gibt nur Ärger/Probleme ..da du min 1x VA nachkaufen musst ( warum ist 1x VA eigentlich nicht da ..evt Borsteinrempler ..da will mann die anderen Felgen gar nicht merh haben weil mann nicht weiß ob die "was weg" haben ) .

 

meine Meinung : FINGER Weg

 

Gruss Dirk

Moin!

Was heißt reingestanzt? Original oder nachträglich?

Wenn es 8,5J mit einer ET18 sind, dann sollten sie auch gleich sein.

Was sind das für Felgen und für welches Fahrzeug?

G

HJü

Die Felgen dürfen nur so eingesetzt werden, wie im Rädergutachten für Deinen Anbaufall geprüft und beschrieben.

Themenstarteram 20. Mai 2018 um 20:16

Fahrzeug ist ein W211 MOPF, Bj. 07.

Ich würde sie jetzt erstmal fahren um mir für den nächsten Sommer andere holen. Für dieses Jahr (Sommer+Winter Saison wären sie in Ordnung).

Würde sie für nen günstigen Preis kriegen, daher ist der Zustand verkraftbar. Und wie gesagt, sollen sie erstmal für den Anfang da sein.

Mich hat das halt nur mit der Achse verunsichert. Ich hätte auch gerne eine VA nachgekauft, allerdings schwierig zu ergattern.

@Dirk Ja, die eine Felge hat nen Rempler abbekommen.

@HJü siehe Anhang, ist original so.

Bilder im Anhang.

Imag0678
Imag0679
Imag0680
+2

Es ist nicht zulässig die Felgen so zu montieren. Was hast Du an den bisherigen Beiträgen nicht verstanden?

Themenstarteram 20. Mai 2018 um 20:36

Wollte die gestellten Fragen beantworten.

Schade, wären gute Winterfelgen gewesen.

Kann mir trotzdem jemand sagen, wo der Unterschied liegt?

Kann es sein, dass es die ET für das Kit ist, sprich für 2xVA 2xHA Felgen gibt es je Achse unterschiedliche ETs. Der Rest ist aber identisch?

Oder gibt es da sonst noch Unterschiede, die ich für die Zukunft wissen sollte?

Danke

MfG

am 20. Mai 2018 um 20:45

Du kannst dir alle Infos dazu von MB holen

Gibts hier

Der Unterschied liegt darin, dass die angebotenen Felgen für einen Mercedes CLS und nicht für eine E-Klasse sind.

am 20. Mai 2018 um 21:26

Naja, viele glauben halt, eine MB-Felge kann an jeden MB geschraubt werden. Gerade da ist das selten der Fall, auch wenn z.B. Zubehörräder da flexibler einsetzbar sind, ist das bei den hauseigenen Rädern meistens nicht der Fall.

Themenstarteram 21. Mai 2018 um 11:01

Klingt ja alles nett, aber weshalb nicht ^^?

Es gibt ja nur einige Kenngrößen, wenn diese übereinstimmen sollte es doch klappen (ET, LK, Breite)?

Danke für die Antworten. MfG

am 21. Mai 2018 um 11:07

Bei MB z.B. ist die hauseigene Räder/Reifen-Freigabe mit deren Felgen verknüpft, diese haben Teilenummern und somit ist eindeutig beschrieben, was erlaubt ist, alles andere ist eben nicht erlaubt. Wenn du ein anderes Rad fahren willst, hast das entweder ein entsprechendes Gutachten oder du kannst es über eine Einzelabnahme versuchen, was aber nur dann Aussicht auf Erfolg hat, wenn dieselbe Reifengröße bei einem anderen Konzernfahrzeug mit dieser Größe auf der Felge freigegeben ist. In dem Fall könnte der TÜV auf den Nachweis eines Impact-Tests verzichten und sich die Einbausituation per se ansehen und danach entscheiden.

Alles andere ist hier zu aufwändig. Dann geht man eben über ein Zubehörrad in die Richtung.

Moin!

Was heißt weshalb nicht?

Der Hersteller und/ oder der Fahrzeughersteller schreiben das vor, dazu bedarf es keiner besonderen Begründung.

Vorstellen könnte ich mir als nicht Fahrer eines Mercedes, dass aufgrund der unterschiedlich wirkenden Kräfte an der Vorderachse und Hinterachse dort bei den Felgen ein nicht ersichtlicher Unterschied vorhanden ist.

Z.B. steht ja das Rad an der Vorderachse bei Lenkeinschlag äußerst stark auf einem Felgenhorn.

G

HJü

am 21. Mai 2018 um 11:52

Genau deswegen sind Zubehörfelgen meistens ein Kompromiss, weil diese für möglichst viele Fahrzeuge passen sollen. Bei OE-Rädern ist das eher andersrum, da werden genau die nötigen Eigenschaften ins Rad konstruiert und die sind dann nunmal genau dafür optimiert. Eine C-Klasse hat vermutlich andere Eigenschaften als eine S-Klasse, auch wenn vielleicht die eine oder andere Raddimension ähnlich wäre...

Themenstarteram 21. Mai 2018 um 13:50

Auch wieder wahr. Nett Leute, danke.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Felgen für VA/HA anders?