ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Felgen eintragung

Felgen eintragung

Themenstarteram 28. März 2009 um 14:44

Hi.

Ich bin gerade auf der Suche nach ein paar Sommer-Komplettreifen für meinen VW Passat 35i, Bj 96.

Hab auch schon welche gefunden, mit der richtigen Reifengröße. Die Reifen sind eingetragen ( 205/50 R 15).

Meine Frage jetzt:

Muss ich die neuen Felgen eintragen lassen und falls ja -wie läuft das ab und was würde das kosten? Felgen stehen ja gar keine im Fahrzeugbrief...

Bei den Kompletträdern gibt es nur ein Teile-Gutachten dazu. Reicht das um die Reifen eintragen zu können?

Zu den Felgen:

Name des Herstellers Rondell 7Jx15 H2 ET28 und der Lochkreis beträgt 4x100.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Ja musst du eintragen lassen.

Das Teilegutachten reicht dafür aus, du erledigst die im Gutachten aufgeführten Auflagen, wird bei dir mal ganz grob geschätzt bei dieser Rädergröße alles problemlos passen.

Beim TÜV kostet dich die Eintragung etwa 45€.

Themenstarteram 28. März 2009 um 15:00

Welche Auflagen stehen denn im Teilegutachten - hab wirklich nicht viel Ahnung davon - sorry :)

Das nichts schleifen darf, und Freigängigkeit zu beweglichen Teilen gewährleistet sein muss, das die Reifenlauffläche abgedeckt ist und so Sachen.

Aber bei einer solchen "Standartgröße" welche ich denke nahezu identisch mit der Serienfelge ist da du die Größe auch schon im Schein stehen hast, bekommst du keine Probleme.

Schau mal hier, da ist ein Konfigurator von Rondell:

 

www.rondell.de/Felgen-1-4.htm

 

Kannst dann die Felge mit deinem Wagen zusammenstellen.

Und das schöne, es werden dann auch das entsprechende Gutachten zur Verfügung gestellt.

Anhand der Zahlen in der Bemerkung siehst Du ob eventuell was zu machen ist.

 

Denke aber auch, Aufgrund der Größe, daß nichts zu machen ist.

Hallo _michel_,

ich schreibe Dir jetzt nur wenig, da ich ABE+Anlage bzw. das Teilegutachten zur Felge noch nicht lesen konnte.

Dazu würde ich gerne noch wissen

  • Felgentyp (bei Rondell eine 4-stellige Nummer)
  • Motorisierung des VW Passat
  • ggf. EG-Genehmigungsnummer des Fahrzeugs

Der Felgenkonfigurator von Rondell bietet zwar die Möglichkeit zum Download von Gutachten, das funktioniert aber nicht ordentlich. Da kann es passieren, dass man für ein Fahrzeug auf 15"-Felgen einschränkt und dann Downloads für 17"-Felgen angeboten werden. Nicht sehr schön.

Noch etwas: Abnahme und Eintragung sind 2 Paar Schuhe!

Bei meinen mehrfachen Abnahmen (3 in 2008) hat der Prüfingenieur jeweils lediglich ein Prüfgutachten über die Zulässigkeit der Änderung(en) erstellt, mit der Angabe darin, ob und wann eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere durch die Zulassungsstelle erforderlich ist.

Bei einer Prüfstelle wurde nie etwas eingetragen.

Ich kann z.B. mit Tieferlegungsfedern, Distanzscheiben und Sonderfelgen nach der letzten Änderungsabnahme (49€) beliebig lange fahren, bis ich aus anderem Grund mit den Papieren zur Zulassungsstelle gehen muss (Eintragung "bei nächster Gelegenheit" oder "zurückgestellt").

 

Gruß

Alpha Lyrae

am 10. April 2010 um 8:24

Hey, die bekommste nicht eingetragen, das sind Golf Felgen

wir haben aufm Passat ET 38, zwingend, sonst schleifen die Bremssattel!

Gruß Jochen

Zitat:

Original geschrieben von jochen wetzel

Hey, die bekommste nicht eingetragen, das sind Golf Felgen

wir haben aufm Passat ET 38, zwingend, sonst schleifen die Bremssattel!

Gruß Jochen

MUHHHAAAAAAAAAAA das ja ganz grosses tennis! eine et28 felge schleift nicht am bremssattel. und vorgeschrieben is am 35i mal garnix.

@alpha

dieses "abnahme und eintragung sind 2 paar stiefel" finde ich etwas seeeeeeehr spitzfindig. unter "eintragen" versteht der normale menschenverstand eins: "zum tüv fahren und legal machen". ob das nun juristisch eine abnahme ist oder ob man das ientragen lässt oder net finde ich spielt keine rolle. wen man das jetzt auf die spitze treibt dann ist das ja doch eingetragen zwar net in den schein aber in ein tüv papier ;)

wiegesagt lustig wirds dann wen man bei ebay angebote findet die zitat "100% eintragungsfrei" sind. darunter wird dann verstanden das man zwar zum tüv muss und u.u. probleme bekommt aber eben NICHT zur zulassungsstelle muss. finde ich doch grenzwertig. wobei der einzige wirkliche unterschied 10,20 und 15min sind ;)

am 10. April 2010 um 11:22

Grins, ich habe selber 3 Passat 35 i und da steht eindeutig ET 38 drin

wirst keinen dummen TÜV oder Dekra Beamten finden, der Dir die Felgen einträgt, das wäre nämlich vom WERK VW als Spurverbreiterung zu sehen!

Ein Passatfan Jochen

Hier alles von ATS zum Thema Passat 35i

http://atsmotorsport.de/ats/index.php?...

Bei dem hab ich nälich genug darüber erfahren!

Zitat:

 

Ich kann z.B. mit Tieferlegungsfedern, Distanzscheiben und Sonderfelgen nach der letzten Änderungsabnahme (49€) beliebig lange fahren, bis ich aus anderem Grund mit den Papieren zur Zulassungsstelle gehen muss (Eintragung "bei nächster Gelegenheit" oder "zurückgestellt").

 

Gruß

Alpha Lyrae

Toll hab für meine Räder 62€ bezahlt!! :(

Zitat:

Original geschrieben von jochen wetzel

Grins, ich habe selber 3 Passat 35 i und da steht eindeutig ET 38 drin

wirst keinen dummen TÜV oder Dekra Beamten finden, der Dir die Felgen einträgt, das wäre nämlich vom WERK VW als Spurverbreiterung zu sehen!

Ein Passatfan Jochen

Hier alles von ATS zum Thema Passat 35i

http://atsmotorsport.de/ats/index.php?...

Bei dem hab ich nälich genug darüber erfahren!

hey cooool dann fahr ich wohl seit über 8 jahren schon die illegalsten felgen weil ich auf einem 32er, 32b, und 35i schon felgen mit et13, et-5 und et15 gefahren bin. und das ganze natürlich eingetragen und ohne scheiben.

wo bitte soll da den das problem sein? es gibt sogar von so ne atu marke (aluette oder borbett, weiss ich netmehr) gutachten für 9*16 et15.

ich les aus keinem deiner links das man nur et38 fahren darf und das et28 am bremssattel schleift?! WO steht das man aufm 35i NUR et28 fahren darf?

am 10. April 2010 um 14:40

Wieder Grins, ich würde erst mal lesen!!!!!!!!!!!!

Hier steht:

Zitat:

Name des Herstellers Rondell 7Jx15 H2 ET28 und der Lochkreis beträgt 4x100.

und im Teilegutachten von Rondell steht für den 35i nur die Einpresstiefe 38 ich rede nicht von anderen Felgen, wurde auch oben nie erwähnt!

GLG Jochen

@jochen wetzel:

Der Themenstarter hat sicher nicht auf Antworten mehr als ein Jahr gewartet.

@onkel-howdy:

Kein Kommentar.

 

Wünsche weiterhin frohe Exhumierung.

am 10. April 2010 um 17:50

Doppelgrins!

Auf so ein Thema ein zu gehen, auch nach einem Jahr,sorgt aber immer wieder für Unterhaltung, ob bei WKW, rc-line, oder hier!

GLG Jochen

Zitat:

Original geschrieben von jochen wetzel

Wieder Grins, ich würde erst mal lesen!!!!!!!!!!!!

Hier steht:

Zitat:

Original geschrieben von jochen wetzel

Zitat:

Name des Herstellers Rondell 7Jx15 H2 ET28 und der Lochkreis beträgt 4x100.

und im Teilegutachten von Rondell steht für den 35i nur die Einpresstiefe 38 ich rede nicht von anderen Felgen, wurde auch oben nie erwähnt!

GLG Jochen

und? dann isses eben n golf gutachten trotzdem is das eintragen kein problem. meine et13 bmw felgen ham auch kein gutachten für den 35i und wurden eingetragen....das is alles kein thema solange die achslast passt kannst auch n gutachten von nem trecker nehmen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen