ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Felgen eintragen per Einzelabnahme?

Felgen eintragen per Einzelabnahme?

Themenstarteram 22. April 2013 um 20:55

Hallo, ich hätte ein Angebot neue Räder für meinen Mitsubishi Pajero zu bekommen. :)

Es sind breite Felgen drauf die gerade so in die Radkasten passen.

Das negative daran, KEIN GUTACHTEN!! :eek:

Deswegen dachte ich an Einzelabnahme. Da nun mein Geldbeutel nicht der größte ist, will ich es möglichst billig haben.

Ich habe mal in einem anderen Forum gelesen das eine Einzelabnahme 80€ kostet. Worauf muss ich achten und was muss ich alles richtig machen das ich nur zum TÜVler hin fahre und er es per Einzelabnahme einträgt?

Stimmt es auch wirklich das die TÜVler das nur so eintragen wie ihre Laune ist?

Dann müsste ich ja am besten an einen Freitag Nachmittag dort hin fahren. :D

Danke schon mal für eure Mühe und Antworten.

Mfg der Mitsu Freak;)

Ähnliche Themen
39 Antworten

Du brauchst Papiere zu den Felgen.

Entweder eine ABE oder ein Festigkeitsgutachen.

 

Nach "guter Laune" tragen die nichts ein.

Themenstarteram 22. April 2013 um 21:14

Hallo,

naja das ist ja das Problem.

Nichts von Gutachten vorhanden, gibt es auch nicht mehr im Netz zu finden. :(

Kann man ohne irgendwas gar nichts eintragen?

Die Felgen würden so gut meinem Pajero stehen

Hi,

wie schon geschrieben,komplett ohne Papiere geht gar nichts!!

ist auch den Felgen innen irgentwo eine eine Nummer zu sehen ideal wäre natürlich eine KBA Nummer

Also "KBA xxxxx"

Dann kann der Tüv Prüfer ein Gutachten für die Felgen im Computer finden.

Muß nicht Zwangsläufig für dein Fahrzeug sein,es reicht aber dann wahrscheinlich für eine Einzelabnahme.

GRuß tobias

EDIT

Ohne Papiere geht nichts,woher soll der Prüfer wissen das die Felgen stabil genug sind für dein Fahrzeug?

Themenstarteram 22. April 2013 um 21:21

Hallo,

zwischen den ''Schraubenlöchern'' steht die Größe,ET und ob Traglast oder KBA drin steht kann ich nicht sagen, hab sie noch nicht gekauft. Wichtig wäre ja auch die Traglast die ist ca. 925 KG.

mfg.

Zu seriösen neuen Rädern gibts Papiere.

Hat der Händler keine ist die Wahrscheinlichkeit groß dass es sich um Metallschrott handelt.

Hast du nen Link zu den Rädern?

Hi,

die Traglast die auf den Felgen steht hat keine Aussagekraft. Die fälscher in irgentwelchen Chinesischen Hinterhöfen sind doch tatsächlich so frech und gießen da einfach Zahlen rein ohne zu überprüfen ob das wirklich stimmt :D

Ohne weitere Info´s muß man wohl davon ausgehen das es um illegale billig Felgen aus Fernost handelt und die kann man eben nicht legal fahren.

Gruß Tobias

Hallo,

Ohne Papiere nicht kaufen es gibt hier schon genug Leute die sich

günstig "Gartenschlauchhalter" gekauft haben.

Seelze 01

Zitat:

Original geschrieben von MITSUBISHI_FREAK

Hallo,

zwischen den ''Schraubenlöchern'' steht die Größe,ET und ob Traglast oder KBA drin steht kann ich nicht sagen, hab sie noch nicht gekauft. Wichtig wäre ja auch die Traglast die ist ca. 925 KG.

mfg.

ja wunderbar....dann hast du zu 99% eine nicht zulässige kopie aus takkatukkaland gekauft. die dinger kannst auf ne schubkarre aufziehen aber nicht auf ein auto.

der hintergrund ist auch ganz einfach: was hat den dein pajero für einen riesen vorteil? da kannst einen panzer mit abschleppen. der wagen hat eine sehr hohe traglast. so und genau diese traglast musst du bei felgen nachweisen das diese gegeben ist. sonst könntest du dir ja auch holzräder schnitzen und "hällt bestimmt 2 tonnen aus, isch schwör!" mit eding drauf schreiben. und genau hier beginnen deine probleme. es ist zwar eine traglast eingegossen die aber NULL nachweisbar ist. und du musst eben genau diese nachweisen. das ist der sinn und zweck eines gutachtens. hast du keins bzw gibts eben keins weils eben billige china export nachbauten/raubkopien sind dann isses essig mit eintragen.

aber mal ganz im ernst: WARUM kaufst du so einen mist wen du eh keinen geldscheisser hast und auch sonst keine ahnung (das ist jetzt nicht bös gemeint) von felgen hast?

Themenstarteram 23. April 2013 um 10:56

Die Felgen wurden von Delta 4x4 vertrieben und bei Excentric.com gibt es ja auch ein paar Delta 4x4 Gutachten, aber keines davon.

und? kein gutachten = keine eintragung.

Themenstarteram 23. April 2013 um 11:07

Hallo,

und was ist dann mit Einzelabnahme oder irgendwas von diesem Vergleichsgutachten?

Hab mal was davon gelesen, ich weis aber wirklich nicht was bei dem ganzen passiert?

Zitat:

Original geschrieben von MITSUBISHI_FREAK

Hallo,

und was ist dann mit Einzelabnahme oder irgendwas von diesem Vergleichsgutachten?

Hab mal was davon gelesen, ich weis aber wirklich nicht was bei dem ganzen passiert?

Nochmal!

Ohne Papiere geht nichts!

Sonst könntest Du ja auch Kickboard-Rädchen eintragen lassen.

Zitat:

Original geschrieben von MITSUBISHI_FREAK

Hallo,

und was ist dann mit Einzelabnahme oder irgendwas von diesem Vergleichsgutachten?

Hab mal was davon gelesen, ich weis aber wirklich nicht was bei dem ganzen passiert?

Einzelabnahmen muß man machen wenn man keine zum Fahrzeug passenden Papiere hat. Dann muß der Prüfer selbst Prüfen ob die Felgen auf das Fahrzeug passen,ausreichend Traglast besitzen etc.

Und um das zu Prüfen braucht er eben Papiere (zumindest eine gültige Traglastbescheinigung). Es kann dann hilfreich sein Gutachten anderer felgen in denselben Abmessungen mitzubringen für die es ein Gutachten gibt. Das wäre dann ein Vergleichsgutachten und erleichtert dem Prüfer die Arbeit (was die kosten Reduziert).

Aber wie schon mehrfach geschrieben und das wird in diesem Forum hier praktisch wöchentlich wenn nicht täglich durchgekaut. Du brauchst Papiere zu den felgen aus denen der Prüfer ein paar Grundsätzlich Daten herauslesen kann und die ihm bestätigen das die Felgen grundsätzlich für den Straßenverkehr geeigent sind.

Gruß Tobias

Wenn auf den Felgen ein Backspacing-Maß oder eine Felgengröße eingestanzt ist, würde ich mal nach dem Vorhandensein einer DOT-Markierung schauen (neben den anderen Daten die Buchstaben "DOT" eingeprägt. Die Kombination dieser Daten ist Pflichtangabe für eine Straßenzulassung und Herstellerhaftung in Nordamerika. Wenn dem so ist, handelt es sich vermutlich um eine in USA produzierte Felge, nicht unbedingt aus Taka-Tuka-Land.

Der DOT-Stempel bedeutet, daß die Felge eine Straßenbetriebszulassung für Fahrzeuge bis zu einem Gesamtgewicht bis zu 10.000 lbs hat. Damit PKW-Felgen nicht auf schwereren Autos montiert werden, haben Trucks eine andere Felgenbauweise und einen anderen Lochkreis. Schwere Geländewagen oft auch.

Da die KBA-Nummer und feuchte Träume des TÜV außerhalb der Grenzen Deutschlands fast niemanden interessieren, sind logischerweise 95% aller weltweit produzierten Felgen ohne diese Dinge gemacht, aber deswegen nicht unbedingt schlechter. Die Anerkennung der DOT-Freigabe ist in der Welt weit verbreitet. Jedenfalls weiter als KBA-Stempelchen. Ich weiß aber nicht, wie der TÜV dazu steht, aber in Deutschland ticken ja viele Uhren anders. Möglicherweise gibt es eine Möglichkeit, über die DOT-Schiene eine Eintragung zu erwirken oder die Einzelabnahme zu begünstigen.

Das funktioniert natürlich nur wenn die Markierung vorhanden ist.

Wenn nicht, handelt es sich möglicherweise wirklich um eine Chinafelge.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Felgen eintragen per Einzelabnahme?