ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Feldwege, Fußgänger und Quadfahrer - eieieiei

Feldwege, Fußgänger und Quadfahrer - eieieiei

Themenstarteram 27. April 2012 um 21:07

Stellt euch mal folgenden Sachverhalt vor:

Situation 1:

Ihr seid mit eurer Alten, eurem Hund oder alleine auf einem Feldweg oder in einem Waldstück mitten in der Pampa spazieren oder mit dem Rad unterwegs, bei dem am Anfang kein "durchfahrt verboten Schild" steht. Euch kommt ein Quadfahrer entgegen, der zwar in einer gewissen Entfernung die Sau rauslässt (dabei keinen außer sich gefährdet) und dann mit mäßiger Geschwindigkeit an euch vorbei fährt. An Reitern genauso vorsichtig wie an Fußgängern u.ä.

Das Quad ist normal angemeldet, hat TÜV und entspricht den Vorschriften.

Situation 2:

Die Situation ist die Selbe, mit dem Unterschied, dass am Anfang des Weges ein "Durchfahrt für Autos und Motorräder gesperrt, Landwirtschaftlicher Verkehr frei" Schild steht.

Frage: Würdet ihr euch das Kennzeichen notieren und diesen bei der Polizei melden?

 

Antwortschema:

Situation 1: Ja, weil / Nein, weil

Situation 2: Ja, weil / Nein, weil

Die Frage stelle ich aus folgendem Grund: Nachdem ich seit kurzem Besitzer eines ATVs bin und man die logischerweise nicht so gerne auf Straßen fährt, fahre ich gerne auf Feldwegen. Egal wie besonnen und vorsichtig ich an Fußgängern vorbeifahre, 90% der Blicke sind böse und unverständnisvoll. Das soll kein Heul-Thread werden. Ich weiß sehr wohl was bei einer Anzeige auf mich zu kommt und nehme die Konsequenzen auch in Kauf. Nur würde ich gerne wissen wie viele von euch mir dieselben Blicke hinterherwerfen würden und vor allem warum...

Damit das kein "Bier und Chips" Thema wird, das nach 2 Seiten wegen geflame geclosed wird, bitte nur eure Subjektive Meinung verkünden ;)

Das Quad ist auf eine "normale Person" angemeldet und nicht als LoF-Fahrzeug

Danke!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von h0rsti18

Ja aber woran liegts denn nun dass wir auf den Feldwegen so unbeliebt sind, obwohl wir für maximal 30 Sekunden die Ruhe des Spaziergängers stören?

Weil diese Wege nur für den motorisierten Wirtschaftsverkehr angelegt wurden und ihr euch nun wirklich nicht dazu zählen könnt...

133 weitere Antworten
Ähnliche Themen
133 Antworten

Ich bin vor vielen vielen Jahren mit 12 Jahren und einem SR2 ueber Feldwege gebuegelt. Da werde ich heute wohl keinen Anzeigen :D 

 

Aber ich hatte nach einer weile eine Kiesgrube ausfindig gemacht. Das fetzt mehr. Sicher erst recht mit deinem gefæhrt. Such dir sowas. Oder schwatz mal mit nem Bauern ;) 

am 27. April 2012 um 21:16

Kenne das...

da ich ja eine Enduro besitze, fahre ich auch öfters mal Feldwege. Kenne also diese Blicke.

Auch mit dem Auto fahre ich ab und zu Abkürzungen. Wenn man dann auf Fußgänger und Hunde-Gassi-Geher trifft, hilft es selbstbewusst zu nicken und die Hand zum Gruß zu heben.

Die andere Person denkt dann nämlich "Der kennt mich?" oder denkt "Ahh...der ist sehr selbstbewusst...der hat hier hinten im Wald bestimmt ein Anwesen oder so etwas"

Das ist die wichtigste Regel überhaupt, wenn man mit dem Auto irgendwo langfährt, wo man eigentlich nicht langfahren dürfte.

Immer freundlich nicken und grüßen!!

 

Mit dem Motorrad geht das eher nicht (da auch mein schwarzes Visier wenig freundlich aussieht)

Da fahre ich einfach nur langsam und hoffe halt, dass keiner so blöd ist und zur Polizei geht. Und wenn...man erkennt mich ja nicht..man hat ja nur das Motorrad und das Nummernschild..Kann ja jeder gefahren sein.

Mich hat allerdings mal in einem Wald auf dem Motorrad der Förster "gecasht". Er kam mit seinem Geländewagen direkt auf mich zu. Ich habe versucht Gas zu geben, und an ihm vorbeizuwischen aber der hat den Braten gerochen und hat den Geländewagen quer über den Waldweg gestellt. Da hatte ich keine Chance..

Das hat einen Anschiss gegeben vom allerfeinsten für mich.

Ich habe gelogen und gesagt "Ich wollte hier nach einer Grillhütte suchen. Ich bin hier nächste Woche eingeladen. Ich habe mich verfahren"

Daraufhin meinte er "Erst letzte Woche war ne Gruppe Motorradfahrer hier im Wald. Langsam reicht es. Erwisch ich dich nochmal, gibts ne Anzeige" :D:D

Hat mir glaube ich auch noch irgendeinen Paragraphen aus irgendeinem hessischen Waldgesetz (was auch immer) zitiert, wo das drinsteht und was es Strafe kostet, wenn man mal eben so durch den Wald fährt.

Gibts bei euch keine Feldwege, die nicht "gesperrt" sind? Bei mir in der Gegend gibts davon ne ganze Menge - Ok, ich fahre kein Bike, Quad oder ähnliches, was im Gelände am meisten Spaß macht. Aber mein Golf hat sicher mehr Stock und Stein gesehen, als der Durchschnitts SUV :D

Zum Thema: wieso sollte ich dich anzeigen? Wär es mir nicht Wert...

Vielleicht würde ich mir insgeheim wünschen, dass du mal erwischt wirst (nur in Situation 2), aber anschwärzen oder soetwas würde ich nicht.

Nicht jeder, der auf Wald- und Feldwegen herumfährt, tut das unerlaubt. Private Waldbesitzer dürfen ihre Parzelle z.B. im Rahmen der lokal geltenden Bestimmungen anfahren. Allerdings sollte man das ggf. auch glaubhaft machen oder sogar nachweisen können.

am 27. April 2012 um 22:40

Solange Du mich nicht in irgendeiner Weise belästigst, wäre mir das sowas von egal.

bei ori fahrten fährst du fast IMMER auf irgendwelchen feldwegen die "dummerweise" aber nicht gesperrt sind. von fahrradfahrer die sich querstellen bis hin zu spatziergänger die einem äste hinterherwerfen hatte ich schon ALLES! das sind eben n assoziales gesoggs das nix besseres zu tun hat und warscheinlich den eigenen nachbarn wegen kinderschändung anzeigen nur weil die kleinen im sommer oben ohne im planschbecken rumspielen!

ach ja...besonders drollig wen man dann auch mal eine sondergenemigung hat für irgendwelche gesperrten wege...

"ich hol die polizei und zeig sie an"

"ja mach mal...brauchst n handy?"

solche DEPPEN kenne ich zur genüge! meine eltern wohnen ausserhalb in einem wandergebiet mitten in der pampe. is dann immer klasse wen sonntags das ganze wander/grosstadt gesoggse auftaucht und einen auf hilfsherrif zu machen und meinen sie hätten die strasse/weg/wald für sich gepachtet.

Themenstarteram 27. April 2012 um 23:37

Ja aber woran liegts denn nun dass wir auf den Feldwegen so unbeliebt sind, obwohl wir für maximal 30 Sekunden die Ruhe des Spaziergängers stören?

Ist es euch schonaml passiert dass jemand euer Kennzeichen aufgeschrieben hat und an die Polizei übermittelt hat? Stell' mir das btw auch ziemlich schwer vor, da eine vollständige Anzeige zu machen, weil beschreib den Pfefferminzprinzen mal wo genau du da im Wald bist und wer auf dem Quad sitzt.

Zitat:

Original geschrieben von h0rsti18

Ja aber woran liegts denn nun dass wir auf den Feldwegen so unbeliebt sind, obwohl wir für maximal 30 Sekunden die Ruhe des Spaziergängers stören?

Weil diese Wege nur für den motorisierten Wirtschaftsverkehr angelegt wurden und ihr euch nun wirklich nicht dazu zählen könnt...

Nabend,

ich fahre ebenfalls ein großes ATV (Kymco MXU 400). Meistens fahre ich damit in der Stadt rum und nutze es um von A nach B zu kommen bzw. an schönen Tagen für einen Ausflug. Leider schauen auch hier die Leute ein ATV auf dem Feld/ Wald eher skeptisch an, zu einen weil viele ein solches Gefährt nicht kennen zum anderen ist es der Neid der Leute dazu verleitet einen solchen ATV/ Quad Fahrer an zu zeigen. (Eigentlich schade...)

Wenn du an einem schönen Sommertag mit deinem ATV auf einem Landwirtschaftlichen Weg fährst (oder Wald) der etwas abgeschieden ist, wird dir auch keiner etwas böses wollen.

Gruß

Mondi

Meine Alte:confused::confused::confused: würde Dich anzeigen.

Zitat:

Original geschrieben von h0rsti18

Situation 1: Ja, weil...

...ich die spuren des "sau rauslassens" regelmäßig auf den zufahrten meiner wald-/weidegrundstücke sowie den zugehörigen parkflächen wegmachen darf!

Zitat:

Situation 2: Ja, weil...

...ich die spuren des "sau rauslassens" regelmäßig auf den zufahrten meiner wald-/weidegrundstücke sowie den zugehörigen parkflächen wegmachen darf!

und da immer mehr polizeidienststellen die möglichkeit der onlineanzeige bieten, kann man das direkt vor ort binnen weniger sekunden mit angehängtem foto machen!

Zitat:

Original geschrieben von kleinermars

Private Waldbesitzer dürfen ihre Parzelle z.B. im Rahmen der lokal geltenden Bestimmungen anfahren.

die benehmen sich aber i.d.r. nicht wie die axt im walde, so wie es die meisten 2/4-rad möchtegern-rallyefahrer machen...

...das kannste in 99% der fälle schon aus 300m entfernung hören, ob einer da langfahren darf oder nicht!

Hat schon mal jemand was von dem Begriff "Flurschaden" gehört?

Sau rauslassen :rolleyes:

Wenn erst mal genug "Nichtberechtigte" die Sau rausgelassen haben darf der "Berechtigte" über den Kauf eines Geländewagens nachdenken, der bisher nicht notwendig war, um zu seinem Gebiet zu kommen. :eek:

Das Problem würde vielleicht etwas entschärft, wenn die einzelnen Kommunen der ständig wachsenden Schar von Freizeit-Crossern jeweils entsprechende Gelände zur Verfügung stellen würden. Damit kann dann ja auch durch ein kleines Eintrittsgeld die kommunale Kasse aufgebessert werden.

Ich bin ehemaliger Motocrossfahrer DAMCV125 National,und wenn ihr die Sau raus lassen wollt,warum fahrt ich dann nicht auf eine MC Strecke,macht auch viel mehr spass,als wenn man alleine mit dem Ding auf ner gerade strasse fahrt,was ein Feldweg nunmal ist,ausser nen bissl staub und Split.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Feldwege, Fußgänger und Quadfahrer - eieieiei