ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Fehlercode P0234 (pos) und Ladedruck zu hoch - Ideen?

Fehlercode P0234 (pos) und Ladedruck zu hoch - Ideen?

Opel Signum Z-C/S
Themenstarteram 2. August 2013 um 12:13

Hallo zusammen!

 

Folgendes Problem:

 

Das Tech2 zeigt 0,2 Bar Ladedruck zu viel an, wenn man gemäßigt fährt.

Sobald man etwas aufs Gas geht, kommt die MKL => P0234 Sy. 11 positive Abweichung, also zu wenig Ladedruck!

 

Kann sich da jemand einen Reim drauf machen oder hat nen Tipp, wo man mit der Fehlersuche beginnt?

 

(Zündkerzen und Schubumluftventil kann ich schon ausschließen!)

 

Gruß, Loner

 

ps: weiteres Symptom: der Leerlauf ist für nen 6-Zylinder etwas unruhig, die Nadel springt ab und an ganz leicht. (ca. 1mm auf und ab)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von monza3cdti

Zu meinem Verständnis: Folglich via Comfortunit (die heißt doch so?) im Display beispielsweise LD mit minus 6kPa angezeigt,

heißt es dann "positive Abweichung" via OPCom? Nach dem Motto, Anfrage vom OPCom "LD zu niedrig?"

>Antwort ja, folglich positive Antwort. Also wie in der Medizin, ein positiver Befund hat meist negative Folgen für den Patienten.

Neeee:cool:

Das kommt aus der Regelungstechnik (Maschinenbauer wissen das Fach zu fürchten).

Eine Regelabweichung X wird immer

X = Sollwert - Istwert

gerechnet.

Zu hoher Ladedruck (Istwert > Sollwert) führt demnach zu einer negativen Abweichung und umgekehrt.

Mit der Medizin lässt sich das nicht vergleichen. Positive wie negative Abweichung sind beides negativ für die Gesundheit des Motors.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten
Themenstarteram 8. August 2013 um 16:42

so, heute morgen das Ladedruckregelventil getauscht, die Kiste fährt wieder.

 

Unter Volllast stimmen Soll- und Ist-LD überein, nur unter Teilllast ist der LD immer noch höher als er sein soll.

 

Fazit: wer schubweises Beschleunigen mit P0234 hat, sollte als erstes mal mit dem Tech2 Soll/Ist-LD vergleichen, falls der Ist-LD zu hoch ist, liegt es mit sehr großer Wahrscheinlichkeit am LD-Regelventil.

 

laut diverser Saab-Foren liegt es daran, dass das LD-Regelventil bei gechippten Motoren auf Dauer nicht mit dem Mehr an Hitze und LD klar kommt. Dort wird von Wechselintervallen alle 30tsd km berichtet. Zum Glück kostet das Teil nicht die Welt.

Zitat:

Original geschrieben von Loner

P0234 Sy. 11 positive Abweichung, also zu wenig Ladedruck!

Positive Abweichung heißt ZUVIEL Ladedruck!

Zitat:

Original geschrieben von hades86

Zitat:

Original geschrieben von Loner

P0234 Sy. 11 positive Abweichung, also zu wenig Ladedruck!

Positive Abweichung heißt ZUVIEL Ladedruck!

positive Abweichung = zu wenig Ladedruck

negative Abweichung = zu viel Ladedruck

MfG

W!ldsau

Sorry, ich hab nix gesagt, ich hatte gerade was anderes im Kopf.

Themenstarteram 9. August 2013 um 8:39

Zitat:

Original geschrieben von hades86

Sorry, ich hab nix gesagt, ich hatte gerade was anderes im Kopf.

kein Ding, möchte wissen, wer sich diese Nomenklatur ausgedacht hat... :)

hab selber ein Weilchen gebraucht bis ich es verinnerlicht hatte.

 

 

Zu meinem Verständnis: Folglich via Comfortunit (die heißt doch so?) im Display beispielsweise LD mit minus 6kPa angezeigt,

heißt es dann "positive Abweichung" via OPCom? Nach dem Motto, Anfrage vom OPCom "LD zu niedrig?"

>Antwort ja, folglich positive Antwort. Also wie in der Medizin, ein positiver Befund hat meist negative Folgen für den Patienten.

@Loner ist deiner gechipped?

Hatte so ein Thema auch vor kurzem mal eröffnet.

Antwort war viel und nichts..

Habe mir dann eine Ladedruckanzeige eingebaut. Und die zeigt eigentlich bei vollgas zu viel an. Habe die Lda hinter die drosselklappe gesetzt ist doch richtig? Oder vervälscht das Ergebnis dort?

Also so 0,2bar zeigt die mehr als soll an. In bestimmten drezahlbereichen

Gruß

Ole

Überschwinger berücksichtigt?

Themenstarteram 9. August 2013 um 23:00

@monza3cdti: ich glaube genauso ist es zu verstehen

 

@opel-ole: ja, meiner ist gechipped. zuerst hatte ich ne EDS-Phase vie IPF drauf (320PS/480Nm), die ging zunächst ganz ok, irgendwann hatte ich dann auf der Bahn das Problem, dass wenn ich im 6. Gang nach nem begrenzten Stück beschleunigen wollte, er so schubweise beschleunigt hat und danach auch nicht merh so richtig wollte.

 

habe danach dann wieder die Seriensoftware aufgespielt und hatte dann keine Probleme mehr.

 

auf dem Weg zum Herrn Buchner kam dann das schubweise Beschleunigen aber auch mit Seriensoftware (nur wenige stark als mit Phase)

 

auf dem Prüfstand beim Herrn Buchner war dann auch alles ok, nur bei der Probefahrt kam die MKL, auch mit P0234. Der Herr Buchner hatte damals aber die WG-Dose in Verdacht, von wegen die hält den LD nicht und ist zu schwach. (Hatte auch bei der Eingangsmessung nicht die Leistung, die er hätte haben sollen.) Er hat dann so lange an der Taktung vom LD-Regelventil (und was weiß ich noch wo) getüftelt, bis es ging.

 

Auf dem Heimweg und 6 Wochen lang war dann auch alles super (Fahrbarkeit 1000x besser als mit EDS-Phase), als ich ausm Urlaub dann wieder auf der deutschen Autobahn war, wollte ich es krachen lassen. Aber Fehlanzeige, am Ende vom begrenzten Stück Vollgas im 6. Gang und MKL. Raus gefahren, kurz neu gestartet, aber sobald etwas mehr Gas gegeben hat, sofort Notlauf :(

 

Da bis dahin die Dose in Verdacht war, dort mal mit Beilagscheiben die Vorspannung erhöht, hat nix gebracht.

Noch ein paar Teile getauscht, auch ohne Erfolg.

 

Dann doch mal zum FOH und mit dem Tech LD ausgelesen und siehe da, der war bis zum Fehler zu hoch. Für zu hohen LD gibts zum Glück viel weniger Fehlerquellen als für zu niedrigen. Prominenteste Ursache: Fehler in der LD-Regelung. Also entweder Schläuche verstopft oder LD-Regelventil im Eimer. Ventil getauscht, alles wieder bestens und die Fahrerlaubnis wieder in Gefahr ;)

 

mein Tipp: fahr zum FOH und schau mal, was das Tech zum Ladedruck meint. Wenn das auch zu viel anzeigt, dann würde ich mal die 40€ in so ein Ventil investieren. Selbst ich als BWLer hab keine 5 Minuten gebraucht das zu tauschen. :)

Zitat:

Original geschrieben von monza3cdti

Überschwinger berücksichtigt?

Hallo,

ja das kann natürlich sein.

Ich werde es die Tage nochmal genauer beobachten.

Aber heute hatte ich auch im 5. Gang aufeinmal 0,5bar zu viel. Werde es aber nochmal beobachten.

Wenn das Ventil so Günstig ist, werde ich mir das Ding vielleicht mal besorgen.

Leistungs Probleme habe ich nicht.

Themenstarteram 10. August 2013 um 13:11

also wenn du bspw. im 5. Gang auf der Bahn bist und gibst  Vollgas, dann sollten Soll- und Ist-LD gleich hoch sein. Wenn der Ist-LD höher ist, dann stimmt was nicht.

Zitat:

Original geschrieben von monza3cdti

Zu meinem Verständnis: Folglich via Comfortunit (die heißt doch so?) im Display beispielsweise LD mit minus 6kPa angezeigt,

heißt es dann "positive Abweichung" via OPCom? Nach dem Motto, Anfrage vom OPCom "LD zu niedrig?"

>Antwort ja, folglich positive Antwort. Also wie in der Medizin, ein positiver Befund hat meist negative Folgen für den Patienten.

Neeee:cool:

Das kommt aus der Regelungstechnik (Maschinenbauer wissen das Fach zu fürchten).

Eine Regelabweichung X wird immer

X = Sollwert - Istwert

gerechnet.

Zu hoher Ladedruck (Istwert > Sollwert) führt demnach zu einer negativen Abweichung und umgekehrt.

Mit der Medizin lässt sich das nicht vergleichen. Positive wie negative Abweichung sind beides negativ für die Gesundheit des Motors.

...also ist er bei positiv auf Valium und bei negativ auf Speed, aber beides geht auf die Pumpe

und ist dem Motor gar nicht bumpe, insofern ernst zu nehmen, sonnst könnte es zu Ende gehen,

drum immer schön im Soll bewegt, der Lader deutlich länger lebt...OK, so kann ich`s mir merken. :)

Falls noch jemand auf der Fehlersuche ist, ich hatte ebenfalls 1-2 Jahre das Problem P0234(52) und den Notlauf. Immer bei gleichmäßigem Betrieb nachdem der Wagen ordentlich warm war. Meist nach ca. 50km Autobahn (Tempomat 120). Ein kurzes Motorausschalten hat meist für 5-30 Minuten ruhe gegeben.

Das Problem wird in der Feldabhilfe 2374 benannt. Ich habe den Druckwandler Pierburg 7.03085.02.0 austauschen lassen und seit dem keine weiteren Probleme.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Fehlercode P0234 (pos) und Ladedruck zu hoch - Ideen?