ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Fehlercode MAN TGA Bj. 2007 EDC

Fehlercode MAN TGA Bj. 2007 EDC

Themenstarteram 1. April 2011 um 19:05

Hallo Leute (und Tiere  :D ?) 

 

Bei unserem TGA wurde der Code EDC 030633-01 angezeigt. Wofür steht das?

 

Danke für die Infos!

Ähnliche Themen
18 Antworten

Kolbenrückhohlfeder, Federkraft zu hoch.

am 1. April 2011 um 21:15

gibt es nicht die nummer wenn dann 5ziffern und dann noch 2 hinten dran. zb sehr interessanter code 00100-02 öldruck zu gering

 

am 1. April 2011 um 21:26

Denn denkt man sich mal eine drei weg so einfach ist das. Nachlauf nicht beendet, zu Hoch. heißt auf Deutsch das Ordnungsgemäße Herunterfahren der Steuergeräte,insbesondere FFR-EDC mit Bezug auf WFS und Paarbildung, wurde nicht durchgeführt.

Abhilfe bevor eine Drehmoment und Drehzahlbegrenzung eingeleitet wird ohne MAN Cats FSP löschen (bringt eh nix nur löschen wenn der Nachlauf nicht mindestens 4 mal Ordnungsgemäß dgf. wird) den Nachlauf durch folgende Schritte Ordnungsgemäß beenden damit der Fehler auf gespeichert, nicht anliegend gesetzt wird:

Zündung Ein

Warten bis Kontrollleuchtenblock erlöschen ist

Zündung Aus

Zwei Minuten Warten

diese Prozedur mindestens vier mal durchführen besser ist sechsmal, macht ne halbe Stunde Geduld und drei Kippen.

Themenstarteram 1. April 2011 um 21:43

Der Fehlercode kam nicht wieder und der LKW läuft ganz normal. Wir haben da was herum getüfftelt :D. Bei unserem LKW gehen die Nebenantriebe nicht mehr wenn im Display "TANKEN!" steht. Danach muss man den LKW überlisten und dann passieren solche Fehler....

am 1. April 2011 um 21:55

wenn ich sowas schon höre!tankanzeige ohne funktion wenn NA läuft, was is das für ne Parametrierung, macht mal weiter so!und rumtüfteln.......schön!

Themenstarteram 2. April 2011 um 11:06

Genau so tönte es auch bis vor kurzem aus meiner Werkstatt. ;) Man lachte mich aus. Mittlerweile hat man den Tipp dankend entegegen genommen....

 

Bei unserem wurde eine Sicherheitsschaltung eingebaut, damit ich Gas gegen und gleichzeitig bremsen kann. Meine Arbeit erfordert diese Funtion (Steffen Du weiss was ich meine).

Ob dieses Phänomen damit zu tun hat weiss ich nicht.

 

Auf jedenfall hatte ich das schon vier mal so und jedes mal beim Tanken gehts nachher wieder. Das mit dem abstellen und wieder starten und schneller als die Tankanzeige "tanken" ist nur für den Notfall und hält auch nicht lang hin. Der MAN lernt glaub ich dazu :D .

 

Wenn ich den Nebenantrieb reinmache und im Display die Meldung TANKEN erscheint, fällt der Nebenantrieb ab. Ich kann kein Gas mehr geben nix. Nicht mal das Gaspedal nimmt mit eingelegtem Nebenantrieb mehr Gas an. Kannst das Gaspedal voll durchdrücken der bleibt im Leerlauf. Auch am Tempomathebel geht nichts mehr.

 

Einmal wollte es der Zufall das an einer Tankstelle (wo ich Kunde bin) die Schächte entleert werden musste. Beim Hochfahren (liegt auf ca. 1000m ü.M.) kam noch keine Meldung TANKEN, als ich anhielt mich anmeldete und dann den LKW starten wollte gingen die Nebenantriebe rein aber kein Gas usw..... Danach dachte ich hääääää? OK, LKW aus machen, neu starten -> gleiches Problem wieder. Danach in die Kabine, Zündung aus 1-2min. warten, Zündung ein LKW starten und dann Nebenantrieb rein -> Hmmm jetzt gehts, dann kam die Meldung im Display TANKEN und dann sackte die Drehzahl auf Leerlauf ab. Dann wusste ich Bescheid. Die Nebenantriebsleerlaufdrehzahl beträgt 650 (NA1) bzw. 800/min (NA2). Nebenantriebe drin gelassen und Diesel getankt während der LKW mit eingelegtem NA lief. Nach ein paar wenigen Litern macht es schwupp Drehzahl auf 800/min. hoch und dann schaltete sich die Hydraulik wieder zu bzw. legte der MAN den NMV wieder ein. Dann hab ich während dem Schächte entleeren gerade noch eben schnell mal 350l getankt. :D Da es nur eine PKW Zapfsäule war ging das natürlich ne Zeitlang.

 

Diese Woche wieder dasselbe Spiel:

Autobahn Standstreifen am Arbeiten. Plötzlich ging der NA runter und sogar raus. Kein Gas, Gaspadel voll durch gedrückt und tortzdem im Leerlauf. Nebenantrieb rausgemacht ging alles wieder :D ! NA geht ohne herunterfahren des Steuergerätes gar nicht mehr rein.

Diesel getankt und siehe da geht alles wieder. Wir haben den MAN dann für ca. 10min. zwangsweise bescheissen müssen. Wenn Du schneller mit NA einlegen bist als er TANKEN anzeigen kann geht es noch. Kurz bevor wir fertig waren senkte er dann die Drehzahl wieder in den Motorleerlauf. Nachher funktioniert diese Übung nicht mehr.

 

Die Werkstatt glaubte mir das nicht, ich habs ihm dann erkärt und nach dem dritten Mal passieren meinte er nur: Es besteht grundsätzlich kein Zusammenhang, aber es sei offentsichtlich dass da was am Zusammenspielen sei. Ich habe ihn dann jedesmal angerufen und ihm die entsprechende Geschichte erzählt. :D

 

Ach ja der beschriebene Code entstand dann aus der Plagerei "schneller sein mit einlegen des NA's als die Anzeige TANKEN". Seither ist er nicht wieder aufgetaucht und Leistungsprobleme hatten wir auch nicht.

 

Ich muss mal gucken das man mir die Tankanzeige nachjustiert oder was anderes macht. Die Meldung TANKEN erscheint schon bei 80-90ltr. Restinhalt. Der Tank fasst 400ltr., am Anfang konnte ich schon mal 350l auffüllen ohne Meldung TANKEN. Die kam dann meist so um die 50ltr. Restinhalt. Aber jetzt kommt die schon bei 80 ltr. (wenn der LKW eben steht).....

Wenn die Elektronik nicht reagieren würde wäre mir die Tankanzeige noch eher egal, aber wenn ich noch einen Viertel drin habe und er dann schon fast kommt......

Themenstarteram 2. April 2011 um 11:08

ach ja, die Parametrierung wurde so von MAN München vorgeschrieben. Aber warum und wieso muss ich ja nicht erklären das ginge zu weit.

 

Meine MAN Werkstätte wollte das anders, einfacher lösen aber MAN München stellte sich quer. Sogar eine Spezialabteilung bockte rum. Dann sollte sogar einer von München zu uns fahren und den Einbau abnehmen...........

am 2. April 2011 um 11:18

Du kannst sagen was Du willst, das Problem liegt beim Aufbau. Was wurde denn alles vom Aufbauhersteller über den A-CAN abgegriffen/frei Parametriert?

Inetressant wäre wenn man mal die Kundenspezifischen Datenfiles auslesen könnte und die ZDR 1-6 sowie S.

Ich meine hier hat der Aufbauer was verkehrt gemacht, desweiteren wäre mal Interssant die Parameter der Instrumenrierung und des ZBR zu lesen.

Fahrzeugseitig scheint es i.O zu sein, ehr deutet es auf eine Sicherheitskritische Funktion hin was dazu veranlagt das dann auch logisch das Fahrpedal gesperrt wird. Überlastschutz Triebstrang-bis hin zum abwürgen/abstellen des Motors.

Themenstarteram 2. April 2011 um 12:41

Ich sage immer was ich will ;)

 

Unser Aufbau hat kein CAN Bus Anbindung bezüglich der Aufbausteuerung. Einzig hat er die (der Name fällt mir nicht gerad ein) Heckmodul oder wie das Ding heisst. Wo man Start/Stop/RPM+/RPM- usw.....

 

Unser LKW wurde standardmässig verdrahtet wie andere auch. Diese Sicherheitsschaltung wurde erst Monate nachher realisiert.

 

 

am 19. Oktober 2012 um 22:11

Mahlzeit!

bin neue hier und bin auf euch gestoßen auf der suche nach einer Lösung für mein Problem.

Ich bin Kraftfahrer beim THW und fahre dort einen MAN TGM 18.280 BB 4x4. Leider

hat er ab und zu mal die Fehlermeldung EDC FNr1 03850-01 Pas und die Motorkontrollleuchte leuchtet

rot auf. nach 1-2min ist die meldung jedoch wieder weg und alles ist als ob nix währe. Die netten kollegen aus

der MAN-Werkstatt meinten ich soll mir keine Sorgen machen das is nur eine Steckerverbindung. Das fahrzeug hat jetzt knapper

9800km runter und ist Baujahr 2008. hat da jemand eine Idee was ich da gegen tun kann? Oder hat einer die lösung des problems?

Gruß Felix

Moin,

der Fehler bedeutet:

 

03850 EDC7 Positionsabweichung geschlossene Abgasrückführung

 

Vermutlich ist die Stauklappe der Abgasrückfühung schwergängig. Am Ansaug befindet sich ein Druckluftzylinder der über einen Kugelkopf den Hebel der besagten Klappe betätigt.

Ich habe schon versucht diese Klappen gangbar zu bekommen, aber leider nicht mit dauerhaften Erfolg. Ich mache nur noch neue Klappen und spar mir das gefummel. Die Klappen gibt es komplett mit dem Alugehäuse, ich weiß aber nicht was die für den TGL kosten. Bei der Laufleistung  ist es aber evtl. doch ein Versuch wert.

 

Selten ist der Sensor im AGRzylinder defekt. Das würde heißen Zylinder erneuern.

 

Gebrochene Halter vom Zylinder gibt es eigentlich nicht mehr.

am 20. Oktober 2012 um 17:04

Danke für die schnelle hilfe werde kommende Woche mal zu MAN fahren und mal nachfragen ob die mal

nach der Klappe gucken können.

Gruß Felix

Evtl. ist der Zylinder auch nur falsch eingestellt.

am 21. Oktober 2012 um 11:28

Ja ich werde mich da mal überraschen lassen. Ich hoffe du hast recht und es ist nur eine Einstellungs sache. Aber gestern

habe ich erfahren das es bei dem PM-Kat den mein TGM hat schlecht ist wenn er viel im Leerlauf läuft weil sich dann wohl nicht

der keramikfilter frei brennt. Hat da jemand vieleicht Ahnung ob das stimmt? Weil beim THW stehen die Fahrzeuge schon mal eine

Stunde und der Motor läuft weil man Druckluft benötigt.

Gruß Felix

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Fehlercode MAN TGA Bj. 2007 EDC