ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Fehler P0236

Fehler P0236

Ford Grand Tourneo Connect
Themenstarteram 21. September 2015 um 16:09

Hallo ihr Forduser,

ich habe einen Ford Tourneo grand Connect (1,6l Ecoboost Automatik) und ab und an kommt beim Start die Meldung "Motor bitte Service" und der Motor geht in Notlauf, Starte ich dann den Motor neu ist alles Top, Störmeldung weg. Auslesen lässt sich der Fehler P0236. Mein Fordhändler hat auf Garantie schon einen MatSensor getauscht aber besserung hats nicht gebracht, in zwei Wochen nächster Termin.

Hat von euch einer Erfahrung mit dem Fehler?

Ähnliche Themen
18 Antworten

laut meiner liste ist das,

Turbolader Aufladung Sensor A Schaltkreis / Betriebszustand.

Habe für OBD - 2 Diagnosegerät U 480 nach geblättert

mfg

Hallo,

 

also ich habe genau das gleiche Fehlerbild (außer Fehlerspeicher auslesen) und das den gleichen Motor + Getriebe. Habe nächste Woche Montag Termin beim Fordhändler. Er meinte heute nur, das es schwierig wird, da der Fehler wohl nicht mehr im Fehlerspeicher steht, wenn der Fehler nicht mehr im Kombiinstrument abgezeigt wird.

 

Falls du neue Informationen hast, teile sie bitte mit uns. Ich schreibe, wenn ich was neues habe.

Und gibt es bei dir neue Informationen?

Also ich konnte mit den Fehler direkt zum FFH fahren. dort wurde auch nur P0236 ausgelesen. Jetzt soll ich nochmal zur Diagnosesitzung vorbeikommen.

Ich bin mal gespannt.

So nun steht der Wagen seit 3 Tagen beim FFH und eben kam der Anruf, das sie einen Sensor (Magnet-Sensor?) wechseln. Der befindet sich wohl auch irgendwo im Ladedrucksystem. Ich bin gespannt.

Moin!

Meinst du evtl. das Magnetventil?

Würde auf die Fehlermeldung ggf. auch schließen lassen! Allerdings habe ich bereits Bericht gelesen, bei denen besagtes Ventil getauscht wurde, danach jedoch nicht immer eine Besserung auf trat.

Aber das muss ja nix heißen. Hauptsache sie haben erstmal was gefunden und den Fehler behoben. Den Rest wird dann die Zeit zeigen.

Gruß, René

am 9. Juni 2016 um 11:46

Hallo Ich nun mal wieder.

Das besagte Problem trat nun seit Januar immer wieder sporadisch auf.

Laut FFH wird die weitere Bearbeitung schwierig, da sie selbst den Fehler nachstellen müssen, um überhaupt eine Diagnosesitzung mit Ford (aus Köln) zu erstellen. Da der Fehler aber nur sporadisch auftritt... hmmm... Demm Händler sind das die Hände gebunden.

Ich bin gespannt wie es weiter geht...

Hallo,

gestern wurde nun nach erhöhtem Aufkommen des Fehlers eine weitere Diagnose-Sitzung durchgeführt und der gleiche Sensor (ich glaube Magnetsensor) gewechselt. ABER der freundliche Mitarbeiter sagte zu mir, das Ford den Sensor verändert hat, da er auch eine neue Teilenummer besitzt als vorher.

Ich bin gespannt.

am 1. Juli 2016 um 13:46

So nun erstmal, es ist kein Magnetsensor, sondern das Magnetventil. Nach erster Freude, das es sich um ein neues Ventil handelt (neue Teilenummer), kam die Ernüchterung nicht einmal 24 Stunden später. --> "Motor bitte Service" ...

Im Notlauf direkt zur Werkstatt, Motor laufen lassen. Dann haben die die Mitarbeiter angefangen zu Messen. Im Endeffekt ist der Druck bei Turbolader zu hoch. Das resultiert davon, das sich das Wastgate nicht öffnet. Nun Motor aus und wieder an ---> alles OK.

Jetzt wird geklärt, ob ein Reset des Steuergerätes (mit aufspielen der Software) erfolgen soll.

Aktueller Stand: Neue Software auf dem Steuergerät hat das Problem nicht gelöst. Wagen steht jetzt wieder beim FFH.

"Im Endeffekt ist der Druck bei Turbolader zu hoch."

Hy, kenne das Problem auch von meinem 2.4 TDCI Transit.

Sporadisch hängt die VTG im Turbolader (aufgrund von übermässigen Russ) & der Ladedruck kann nicht mehr runtergefahren werden. Ergo: Fehler & Notlauf.

Nach Neustart fährt die VTG wieder in Ausgangsstellung & der Motor läuft als ob nichts gewesen wäre.

Abhilfe schafft evtl., die VTG per Hand freizurütteln.

Aufgrund der Häufigkeit fahre ich seit 2 Jahren mit abgeklemmten AGR Ventil. Seitdem ist Fehler nicht mehr aufgetreten.

Hoffe es hilft Dir.

Gruss

Sooo... ich habe mal wieder ein Update. Mein Wagen steht jetzt seit 17 Tagen beim FFH. Ford Köln hat sich nun endlich bewegt. Zunächst soll ein Kabel(baum) gewechselt werden. Tritt der Fehler dann weiter auf, soll der Turbolader erneuert werden. Tritt der Fehler dann weiter auf, soll sich mein FFH wieder bei Ford melden.

Nun gut ich bin gespannt und halte euch auf dem Laufenden.

Also, der Wechsel der Leitung (Kabel) zum Ansaugdrucksensor hat leider nix gebracht. Fehler P0236 ist gestern Abend wieder aufgetreten.

Mein FFH setzt sich mit Ford Köln in Verbindung.

Hallo,

nach erhöhten Aufkommen des Fehlers, steht nun mein FTC in der Werkstatt. Mal sehen wie lange das dauern wird. Da nun wieder eine Garantiesitzung aufgemacht wird, dann abwarten bis Ford Köln sich meldet usw...

Mittlerweile bin ich so genervt von dem Fahrzeug, das ich am liebsten den Wagen zur Ford-Zentrale fahren und vor deren Augen anzünden würde. Wie kann das sein, das Ford Köln (nicht meine Werkstatt, weil die dürfen ja nix mehr alleine machen) es seit über einem Jahr nicht schafft den Fehler zu beheben. Dazu kommt, das nach jedem Reparaturversuch der Garantiefall geschlossen wird und beim Nächsten mal alles wieder von vorne gemacht werden muss. Bsp.: Ford hat beim letzten Werkstatt besuch angekündigt, dass wenn der Fehler wieder auftritt der Turbolader gewechselt werden soll. Nun ist der Fehler wieder da. Aber anstatt die Freigabe zu geben und das Material bereit zu stellen, muss der Wagen wieder unnütz in der Werkstatt stehen, bis Ford sich bewegt. Warum? Ob ich über Weihnachten mein Fahrzeug wieder habe?

Und das jedes mal. Danke Ford Köln!

Moin Moin,

am 30.11.2016 konnte ich meinen FTC beim FFH abholen. Der neue Turbolader wurde installiert. Alles war soweit i.O. bis Gestern den 11.12.2016. Da trat der Fehler 3x hintereinander auf... somit blieb die Motorkontrollleuchte dauerhaft an. Heute Morgen wollte ich zum FFH fahren, da trat der Fehler 5x hintereinander auf, erst als ich ca. 200m im Notlauf gefahren war und den Motor ausschaltetet und wieder ein, trat der Fehler nicht mehr auf...

Auto steht jetzt wieder beim FFH. Ich habe keine Lust mehr auf dieses Fahrzeug. Und Ihr hättet mal die Gesichter beim FFH sehen sollen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen