ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Fehler Hallgeber G40 Kurzschluß nach Masse - woran kanns liegen?

Fehler Hallgeber G40 Kurzschluß nach Masse - woran kanns liegen?

Themenstarteram 21. Juni 2008 um 15:30

Moin Jungs Wir haben mal wieder ein kleines Problemchen....

vielleicht hat ja noch jmd ne kreative Idee, uns sind sie nämlich ausgegangen. :(

Also folgendes. Mein Auto (Passat 3B , 1,8 20V ADR) war Donnerstag in der Werkstatt und hat einen neuen Kettenspanner und Kette für die NW Verstellung bekommen. Alles klar. Auto abends wieder abgeholt und man hat mich schon drauf angesprochen, das das Auto irgendwie langsam ist. Hab gedacht...naja, ne Rakete war er ja nie. Auf jedenfall, ich steig ichs Auto nach nem kurzen "blabla" und haste nich gesehn, und merke schon beim erstenmal Gasgeben...da stimmt wat nich. Och nööööööö. Überhaupt keine Leistung. Da geht selbst ein Fahrrad besser.

Wie das so ist, es war schon nach feierabend, Werkstatt schon zu....Freitag morgen wieder hin.

Do. wurde das STG noch ausgelesen, keine Fehler. Freitag morgen dann plötzlich, besagter Fehlercode:

Hallgeber (G40) - Kurzschluss nach Masse....

Hmmm. Kabel nachgeschaut, weil kam mir komisch vor, ich denk der Hallgeber ist doch erst 4 Jahre alt, wie kann der schon wieder kaputt sein. Aber die Kabel waren alle I.O. Also neuen Hallgeber bestellt und Freitag abend noch eingebaut.

Eingebaut- ausgelesen: 1 Fehler: Hallgeber (G40) - Kurzschluss nach Masse

So..und nu? Nochmal die Kabel kontrolliert, da fiel uns das erste schon lose in die Hände. AHA! Kabel doch kaputt. GEIL. Neuen Hallgeber wieder ausgebaut alten wieder rein, Kabel alle nachgelötet - 1 Fehler...Hallgeber (G40) - Kurzschluss nach Masse

AHHH nee, ich werd bekloppt, zu früh gefreut. Also vielleicht nochmal den neuen rein.... - 1 Fehler, ihr wisst schon.

Verammt.

So jetzt die Kabel auf Durchgang kontrolliert. Autodata sagt, zwischen PIN1 und PIN3 müssen mind. 4,5 Volt anliegen. Gemessen, 4,9 Volt sind da.

Dann das Signalkabel gemessen mit LED Lampe, der Impuls wird vom Geber erzeugt und rausgegeben. Am Steuergerät überpüft, Das Signal kommt auch dort an.

Keine Fehler zu finden.

Dann STG reset gemacht, Motor an. Fehler wieder da.

Wenn man den Stecker vom Geber abzieht, ändert sich die Fehlermeldung: Unterbrechung, Kurzschluß nach +.

Also alles funtioniert. Was kann kenn denn da noch kaputt gegangen sein...irgendwas bei Kettenspannerwechsel? Die Nockenwellen und alles sind ja raus gewesen. Gibts da noch ne Möglichkeit?

Bin total verzweifelt. :(

Ohje! Hab gesehn ich bin in der falschen kategorie! Kann das einer verschieben nach VW->Motoren? Hab das eben nicht gefunden. Sorry.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hmmm, klingt ja spassig, denke aber nicht das es verursachend ist :)

Pin 1 : Plus-Leitung zum MSG auf Pin T80/62

Pin 2 : Signal-Leitung zum MSG auf Pin T80/76

Pin 3 : Masse-Leitung zum MSG auf Pin T80/67

Schau mal nach dem stecker am Drosselklappenpoti....das MSG gibt

auf T80/62 Plus raus zum Hallgeber und zum Drosselklappen poti (interne verbindung)

Ansonsten einfach 1:1 durchmessen.

Pin 2 darf bei abgestecktem G40 und MSG weder Kontakt zu Plus noch zu Masse haben,

sondern nur direkt von 2 (G40) auf 76 (MSG).

Themenstarteram 21. Juni 2008 um 17:02

Zitat:

Original geschrieben von vagtuning

Hmmm, klingt ja spassig, denke aber nicht das es verursachend ist :)

Pin 1 : Plus-Leitung zum MSG auf Pin T80/62

Pin 2 : Signal-Leitung zum MSG auf Pin T80/76

Pin 3 : Masse-Leitung zum MSG auf Pin T80/67

Schau mal nach dem stecker am Drosselklappenpoti....das MSG gibt

auf T80/62 Plus raus zum Hallgeber und zum Drosselklappen poti (interne verbindung)

Ansonsten einfach 1:1 durchmessen.

Pin 2 darf bei abgestecktem G40 und MSG weder Kontakt zu Plus noch zu Masse haben,

sondern nur direkt von 2 (G40) auf 76 (MSG).

Plus 4,9V liegt richtig an PIN 1/3 (+/Masse) vom G40 an, der G40 gibt den Impuls raus...und der kommt auch am STG Pin 76 an...also sowohl die Versorgung wie auch die Meldung zum STG sind gegeben....jetzt du ;)

Themenstarteram 21. Juni 2008 um 19:09

Zitat:

Pin 2 darf bei abgestecktem G40 und MSG weder Kontakt zu Plus noch zu Masse haben,

sondern nur direkt von 2 (G40) auf 76 (MSG).

Haben wir grad gemssen. Alles Perfekt. Kein Kontakt.

Was heißt perfekt. Sch***. Immernoch kein Fehler auszumachen. :(

Ich habe so die ganz leichte Befürchtung, das es evtl mit dem Motorsteurgerät etwas zu tun haben könnte....kann das auch sein???

Hmmm, Rotorblende des Hallgebers ist aber wieder korrekt verbaut worden ?

Themenstarteram 21. Juni 2008 um 19:37

Zitat:

Original geschrieben von vagtuning

Hmmm, Rotorblende des Hallgebers ist aber wieder korrekt verbaut worden ?

Ja, die haben wir auch nochmal kontrolliert und runtergehabt, ob man die auch falsch verbauen kann. Geht aber nicht. Gibt nur eine Einbaurichtung.

Glaub mal dran, das das manche schon "können" :)

Ich schreib das nicht nur weils spass macht :)

Habt ihr die Signalleitung mal an nen Oszi gehängt ? Um zu schauen was da kommt ?

 

Ihr habt also bei abgezogenem Stecker , am stecker gemessen :

Pin 1+2 = um die 5 V

Pin 2+3 = Batteriespannung

Und ihr habt die drei leitungen bei abgezogenem Stecker vom MSG und vom Hallgeber von

vorn bis hinten auf Durchgang und auf Kurzschluss auf Plus und Masse bzw. untereinander geprüft ?

Wenn ja, dann kauf mal nen neues MSG !

Entweder ist das hin,oder hier stimmt was mit den Messungen nicht !

Themenstarteram 21. Juni 2008 um 20:06

Nein, wir haben lt Autodata gemessen.

Da steht

PIN 1+3 müssen mindestens 4,5 Volt haben -> wir haben 4,9

und das die Signallleitung PIN2 mit LED Lampe gepüft werden muß.

Die LED blinkt nach Vorschrift direkt am Geberstecker und am STG.

Alle 3 Leitungen haben keinen Kurzschluß oder Durchgang untereinander.

Von vorn bis hinten kontrolliert.

Hab grad schon nach nem MSG geschaut. :(

Wäre halt nur blöd wieder ein teures Teil (wie den Hallgeber 90€ zu kaufen) und dann wars doch nicht der Fehler. Und das MSG wäre ja nochmal teuer als nur der Geber, den ich überflüsdsigerweise nun schon 2x habe.

An den Nockenwellen kanns nicht oder? Irgendwie?

Ich mein der Motor läuft sauber und ruhig wie nie mit dem neuen Spanner. Nur das er haöt keine Leistung hat.

Was sollen die NWs machen ? Seh da keinen Grund für.

Ist ja nen elektrischer Fehler...

Das man aus der ferne eben nur dem Mechi der das zusammengebaut hat trauen muss,

das der die NW´s richtig eingebaut hat....das lässt sich nich ändern, das setz ich einfach vorraus.

Wenn alle stecker wieder an "ihrem" platz sind.

Und der rest ausgeschlossen wurde....

Themenstarteram 23. Juni 2008 um 12:22

Naja...wir werden es versuchen, obwohl ichs mir kaum vorstellen kann.

Das wäre ja ein blöder Zufall das ausgerechnet an dem Tag wo der Kettenspanner gewechselt wird das MStg die Füße hebt oder?

Ich weiß nicht....evlt bin ich heute abend schon etwas schlauer. Sonst hab ich halt auch noch ein MSG zuviel. ;)

Themenstarteram 25. Juni 2008 um 10:16

So, das Steuergerät wars auch nicht.

Das wurde gestern von VW gewechselt und der Fehler ist immernoch da. :(

Nachforschungen in verschieden Foren haben ergeben, das dieser Fehler auch auftreten kann, wenn die Steuerzeiten nicht stimmen. Bemerkbar machen soll sich das folgendermaßen

Da würde es 2 Möglicheiten geben:

1. Der Motor hat Leistung, läuft aber wie ein Sack Nüsse

2. Der Motor läuft sehr ruhig und hat garkeine Leistung

Der Punkt 2 ist bei mir der Fall.

Zitat:

Original geschrieben von vagtuning

Hmmm, Rotorblende des Hallgebers ist aber wieder korrekt verbaut worden ?

da man den nur in einer Weise anbringen kann,...bleibt nur das entweder die Kette oder eine Nockenwelle nicht richtig eingebaut wurde. Könnte mír vorstellen, das die Rotorblende dann nicht syncron läuft und nicht Messen kann. Oder haben wir da nen Denkfehler?

Das Ding heißt ja auch, Nockenwellenwinkelsensor. Und da letze Wo die Nockenwellen draussen waren, alles andere ausgeschlossen wurde, geht der Wagen heute abend zurück in die Werkstatt. Sollen die sich drum kümmern. Seitdem der Wagen dort war, habe ich ja auch den Fehler. WÄre ja ein komishcer Zufall, das das MSG oder der Geber kaputt gegangen wär. Wie gesagt, da ist alles i.o. Kabel, Geber, MSG funktionieren.

Ich weiß es sonst auch nicht mehr. :(

Ich habe gerade folgenden Fehler im FS gefunden:

 

Steuergerät-Teilenummer: 8D0 907 558 E

Bauteil und/oder Version: 1.8L R4/5VT MOTR HS D03

Codierung: 04001

Werkstattcode: WSC 56907

1 Fehler gefunden:

00515 - Hallgeber (G40)

30-10 - Unterbrechung / Kurzschluß nach Plus - Sporadisch

 

Wie kann man die Anschlußleitung genau prüfen ?

Welchen Pin am MSG muß ich in Richtung Hallgeber auf Kurzschluß und Durchgang prüfen ?

 

Ich hab jetzt mal alle Leitungen bei abgezogenem G40 und MSG geprüft und dabei ist mir aufgefallen das PIN 1 und PIN 2 durchgang haben...ich denke mal das sollte nicht so sein, oder ?

Zitat:

Original geschrieben von polle28

Ich hab jetzt mal alle Leitungen bei abgezogenem G40 und MSG geprüft und dabei ist mir aufgefallen das PIN 1 und PIN 2 durchgang haben...ich denke mal das sollte nicht so sein, oder ?

Ich meinte Pin 1 und 3 haben durchgang untereinander...normal ?

 

Sollte man einen Unterschied im Laufverhalten zwischen an und abgestecktem G40 merken ?

Habt ihr jetzt den Fehler gefunden habe den selben Problem

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Fehler Hallgeber G40 Kurzschluß nach Masse - woran kanns liegen?