ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Federdom im Radhaus vorn Weggerostet / gebrochen

Federdom im Radhaus vorn Weggerostet / gebrochen

Mercedes E-Klasse S210
Themenstarteram 18. Juni 2005 um 21:08

Habe heute bei einem Freund die Inspektion an seinem W210 280 durchgeführt und musste dabei feststelllen das der rechte Federdom im Radhaus regelrecht weggebrochen und weggerostet ist.

Es besteht also die Gefahr das bald die Feder heraus geschossen kommt.

Hatte jemand vielleicht schon mal dieses Problem , und wenn ja wie ist er damit umgegangen.

Ist wirklich eine Gefahr für Leib und Leben.

Nicht auszudenken was passiert wenn auf der Autobahn der Dom restlos herausbricht und sich die Feder verabschiedet.Der Dom hängt ungefähr an noch 2cm Blech bevor er abreist.Hat sich "zum Glück" noch zwischen Stoßdämpfer und Radhaus eingeklemmt.

Habe leider keine Bilder.

Ist aber auch kein schöner Anblick.

Für Ideen und Lösungen einer Reparatur wäre ich sehr dankbar.

MfG

Beste Antwort im Thema

Hallo!

Schau mal unter meinen Beiträgen aus dem letzten Monat nach. Mir ist das Ding während der Fahrt abgerissen oder besser abgefault. DC war sehr kulant. Aber bei dem, was auf der Autobahn passieren könnte, halten die sich bedeckt bzw. wird es verharmlost.

E-Cruiser

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

Hallo,

Ja, ist ein bekanntes Problem bei den "ersten" 210ern!!!

Passiert häufig, da können Autoabschleppdienste ein Lied davon singen.

Ich weiss nicht, wie es mit Kulanz aussieht. Falls Du die Möglichkeit hättest, eventuell doch Bilder einzustellen, das wäre sehr interessant.

Ich bin sicher, das wird ein langes Posting mit vielen Antworten.

Schlimm, weil wirklich extrem gefährlich, da können Leute dabei umkommen.

Grüsse

Daniel

Das Problem ist schon häufiger aufgetaucht !

Und Kulanz gibt es "nur" bei lückenlosen Scheckheft!

Neuerdings muß man aber mit einer Zuzahlung rechnen , die altersbedingt gestaffelt ist !

 

Andi

Nunja laut auto bild artikel soll das doch _immer_ auf kulanz gehen oder:

Zitat:

"Uns sind wenige Fahrzeuge (zwei Promille) der früheren E-Klasse (Baureihe 210) bekannt, bei denen im Bereich der Vorderachs-Federtelleranbindung zur Karosserie die Nahtabdichtung undicht geworden ist. Abhängig von äußeren Einflüssen und Einsatzbedingungen, konnte es dort im mehrjährigen Fahrbetrieb zum Eindringen von Feuchtigkeit und damit zu Korrosion kommen.

Die aufgetretenen Beanstandungen wurden durch eine professionelle Reparatur von den Service-Stützpunkten der DaimlerChrysler AG für den Kunden kostenlos behoben. Bei dem von Ihnen als "Vorderachse" bezeichneten Bauteil handelt es sich um den verschraubten Integralträger, der den Einbau von Motor und Vorderachse erleichtert. Bedingt durch mechanische Beschädigungen an der Oberfläche an diesem Bauteil, ist es Vorderachse: Reparatur ist gratis bei einigen Fahrzeugen (1,2 Prozent) der Baureihe zu Korrosion gekommen.

Auch hier ist eine Reparatur für den Kunden kostenlos. Vereinzelte Beanstandungen bezüglich der kostenlosen Abwicklung der Reparatur bedauern wir ausdrücklich. Wir sind inzwischen jedem dieser von Ihnen beschriebenen Fälle nachgegangen, um für die Kunden zufrieden stellende Lösungen zu finden."

Gerd Eßer, DaimlerChrysler AG Globale Produktkommunikation Mercedes Car Group

 

hm irgendwie hats mir den artikel durcheinander geschmissen. ist aus Heft 17/2001

hier der link: http://www.autobild.de/werkstatt/wartung/artikel.php?artikel_id=5773

am 19. Juni 2005 um 1:25

Tja, dann würde ich mal schleunigst mit der Meldung aus dem Kummerkasten zu DC gehen!

Bei meinem Vadder seinem W203 hatte das auch geholfen! Der hatte immer so nen Klacken von den Stellmotoren in der Lüftung! Die wollten erst 500€ dafür haben! Irgendwann hatte mein Onkel dann in der AB das gleiche gelsen, bei einem der einen S203 hatte! Der hatte das dann auch auf Kulanz bekommen! Mein Vadder gleich damit zur NL, denen auf den Tisch gelegt.... ja und dann haben die das, nach Rücksprache, auch auf Klanz gemacht! Geht doch! :D

Also solltest du mal das gleiche probieren! Meist können die dann ja nicht anders, weil sie ja alle Kunden gleich behandeln wollen/müssen!

Themenstarteram 19. Juni 2005 um 11:09

Ich werde versuchen heute mal noch ein paar Bilder zu machen und dann den Lesern hier im Forum bereit zu stellen.

Der Artikel bei Auto-Bild war sehr interessant und hilft sicherlich auch beim argumentieren im MB-Autohaus, wo es sicherlich um Kulanzübernahme seitens MB gehen wird.

Denke das es schon Probleme geben wird.

Aber wer bezahlt schon gern für seine "verpfuschten" Werke.

Hätte das nun von einem Namhaften Hersteller wie Mercedes nicht erwartet, das es da solche Probleme gibt in Sachen Rost.

Wenn man überlegt das solche Auto mal knapp 100.000 DM, wenn nicht sogar noch mehr, gekostet haben.Da stellen sich mir wirklich die Nackenhaare auf.

Selber fahre ich einen Audi B4 Modelljahr 93, da ist mit solchen Sachen aber überhaupt nicht zu rechnen.

Gekostet hat er auch nur ein Drittel.

Gehört habe ich das es mit dem Rost aber bei MB auch nicht besser geworden sein soll.Konnte mir selber aber davon noch kein eigenes Bild machen.

Würde mich interesieren wie es in aktuellen Modellen in Sachen Rost an tragenden Teilen ausschaut.

So das war es erst mal.

Bilder gibts gegen heute Abend.

Bis dahin

Hallo!

Schau mal unter meinen Beiträgen aus dem letzten Monat nach. Mir ist das Ding während der Fahrt abgerissen oder besser abgefault. DC war sehr kulant. Aber bei dem, was auf der Autobahn passieren könnte, halten die sich bedeckt bzw. wird es verharmlost.

E-Cruiser

am 19. Juni 2005 um 15:32

Naja man muß das auch mal relaistisch sehen! Diese Art von Rost ist wirklich ne ganz seltene! Das meiste ist doch unter den Türgummis und am Kofferaumdeckel! Was ja nun alles andere als gefährlich ist!

Trotzdem, das das nicht witzig ist kann ich mit vorstellen! Und wie es scheint ist DC da ja auch sehr kulant! Andere Hersteller sind da bei weiten nicht so kulant! Ford hat auch so nen Problem mit dem Türkantenrost, die stellen sich schon bei 3 Jährigen arg an!

Aber beim W210 ist es mit dem Rost auch wie eine Lotterie! Du kannst nix, oder ganz viel haben!

Ja, ja...

Beim Thema Rost-Kulanz kann man eigentlich nichs über DC kommen lassen! Ich bin immer gut bedient worden. Bei meinem Passat war es mit VW ein klein wenig, aber wirklich nur ein klein wenig anders! ;-)

Mark

Ich hätte mich gefreut, wenn MB bei der Kulanz gleich alles erledigt hätte.

Der Meister darf Dich aber nicht auf noch zu rostende Stellen aufmerksam machen.

Ich bin jetzt schon zigmal bei MB deshalb gewesen.

Letzten Monat das Dach lackiert, jetzt erst Rost an den Scharnieren entdeckt. So kann man sich auch mehr Arbeit machen.

Das finde ich nicht ganz so gut.

Grüsse

Daniel

am 19. Juni 2005 um 21:45

Also da mußt du andere Behandlung erhalten haben als z.B. ich! Ich hatte denen gesagt die sollen nach rost schauen und der meister hatte dann den am Heckdeckel noch entdeckt und dann gleich gemacht!

Themenstarteram 20. Juni 2005 um 11:46

Anbei nun die versprochenen Bilder.

Wie zu sehen ist hat sich das Lager jetzt zwischen Federbein und Radhaus verklemmt.Ansonsten wäre es schon nach ober weggedrückt worden.

Der Federdom hängt vielleicht noch an 2cm Blech an der Karrosse.

Hier besteht also dringen Handlungsbedarf.

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Ich persönlich würde die Werkstatt aufrufen wodu deine letzte Inspektion gemacht hast !

Es ist bestimmt eine Sache ob Rost an der Türe ist oder an verkehrssichsrheitsrelevante Teile wie eine Federaufnahme ensteht .

Der Meister "muß" dich in diesem Fall darauf hinzuweisen ( egal ob DC oder eine freie Werkstatt ) !!!

 

Berichte mal bitte wie es bei Mercedes ausgegangen ist !

hast du die Inspektion alle bei Mercedes machen lassen ?

Themenstarteram 20. Juni 2005 um 13:55

Mein Kumpel hat das Auto 1999 gekauft und die Inspektion immer bei mir machen lassen.

Bei der letzten haben ich allerdings eine Unregelmäßigkeit an dem beschriebenen Federdom nicht feststellen können.Allerdings ist dies auch schon ein Jahr her.

Somit ist jetzt zu klären , was Mercedes für Kulanz einräumt , da dies ja ein bekanntes Problem ist.

In wie weit die Kulanz mit dem seit 1999 nicht geführten Scheckheft geht wage ich nicht zu beurteilen.

Werde aber News dazu hier bekannt geben.

Also,das interessiert mich aber auch ob DC hier Kulanz(Garantie) gibt.

Habe auch ein 99 E 430 und eine Inspektion (die Letzte)nicht bei DC machen lassen.

Und aus den Garantiebedingungen geht meines Erachtens genau hervor,nicht alle Inspektionen bei DC Garantie wech.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Federdom im Radhaus vorn Weggerostet / gebrochen