ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Fazit nach der ersten Woche ML 500

Fazit nach der ersten Woche ML 500

Mercedes ML W164
Themenstarteram 22. Februar 2019 um 19:47

Hallo zusammen,

wollte mal die erste Woche Revue passieren lassen und euch daran teilhaben lassen.

Fahren ist entspannt und macht Spaß.

Nachdem ich aber heute erst den Brief erhalten, da ich das Auto aus einer Finanzierung herausgekauft habe, konnte ich das Auto infolgedessen auch erst heute ummelden. Da ich keine Kennzeichenhalter mit Werbung mag, wollte ich diesen gegen einen Neutralen wechseln. Und schon erinnerte ich mich an die Drecks Einziehmuttern in denen die Schraubenfestgammeln. Also Einziehmuttern ausgebohrt. Bis morgen früh werde ich mir Gedanken machen, wie ich den Halter jetzt anbringe. Wenn jemand Ideen hat, her damit.

Ansonsten war ich heute beim Lackierer und habe mir ein Angebot für die Beseitigung erster Rostbläschen an der rechten Tür den Kotflügelkanten am unteren Bereich der Türen und den Radläufen machen lassen.

Ergebnis: Dienstag geht er zum Kosmetiker;).

Ansonsten wird bei mir bei einem Fahrzeug immer obligatorisch ein Ölwechsel, Zündkerzenwechsel, Bremsflüssigkeitswechsel und natürlich alle Filter gewechselt. Im Mai geht‘s dann zum Getriebespülen und ansonsten werde ich mal schauen wo er untenrum ne Drahtbürste und Owatrol gebrauchen kann.

Gruß finch

Beste Antwort im Thema

Sorry für meine Einmischung, aber die Überschrift suggeriert mehr als ein klein-klein über Schrauben für die Nummernschilder. Fährt das Ding überhaupt?

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Allzeit Guten Fahrt und viel Spaß mit Deinem Dicken.

Kaue doch neutrale schwarze Kennzeichenhalter. Und zwar solche wo man ni9cht die Schrauben durch Kennzeichen jagen muss sondern einfach einklippsen

Nun die Schrauben sind heftig. Bohre sie sauber aus oder versuche es mit WD40

Themenstarteram 22. Februar 2019 um 20:13

Die Halter habe ich ja schon. Muss mir nur noch Gedanken über die Befestigung machen. Momentan habe ich 4 Löcher in der Heckklappe wo die Einziehmuttern saßen.

Auf keinen Fall neue Bohren - das bekommst schon anders hin :)

also wenn Du solche Löcher drin hast, kannst Du auch wieder einziehmuttern nehmen, wichtig ist sind aber Edelstahlschrauben, undbedingt in A4 ausführung, die sind durch den molybdänanteil auch salzfest, im gegensatz zu den üblichen A2.

ich hatte nur zwei löcher und konnte das so lösen (Bild) (ich hasse die großen halter wie die pest)

das sind klipphalter mit doppelseitigem Klebeband fürs schild, halten bombenfest.

vorn hab ich noch löcher in der stoßstange...noch ;)

und direkt durchs schild geschraubt.

155093698594173514811
1550937186234790584344

Wenn der Stahl der Klappe vom VA berührt wird, kann es zu Kontaktkorrosion kommen. Gibt es keine Kunststoffbuchsen, die man dort einclipsen kann?

Themenstarteram 23. Februar 2019 um 17:44

Habe den Kennzeichenhalter durch die Löcher verschraubt. Vorher aber die Löcher mit Bitumenband abgedichtet. Da die Edelstahlschrauben und Scheiben durch das Bitumenband nicht mit der Klappe in Berührung kommen, sollte das halten und dicht sein. Der komplette Kennzeichenhalter ist Schwarz und fällt somit kaum auf. Aber vielen Dank für die Tipps.

Gruß finch

Zitat:

@sq-scotty schrieb am 23. Februar 2019 um 17:26:03 Uhr:

Wenn der Stahl der Klappe vom VA berührt wird, kann es zu Kontaktkorrosion kommen. Gibt es keine Kunststoffbuchsen, die man dort einclipsen kann?

na ich mein doch solche kunststoffdinger...was aus stahl kenn ich nicht. alternativ wären noch gummimuttern für motorradverkleidungen möglich, die haben zwar einen Messingeinsatz, sind aber bei meinem mopped bis jetzt immer aufgegangen mit edelstahlschrauben. auf jeden fall sind die dicht, aber eher nur was, wenn die löcher arg groß geraten sind

Bei meinem hab ich neulich neue Halter ohne Firmenwerbung angebaut, da waren die Plastikdinger drin. Hab natürlich nicht geschaut, wie groß die Bohrungen im Blech sind.

Das mit den Gummibuchsen ist aber eine gute Idee

Edelstahlschrauben sind schön, leider zerfressen sie nach paar Jahren das Nummernschild und pappen sich in die Einpressmuttern, sollten diese aus ALU sein. Das sollte man beachten! Es gibt auch Aluschrauben aus dem Motorrad tuning Bereich.

Themenstarteram 25. Februar 2019 um 19:02

Zitat:

@christian71168 schrieb am 25. Februar 2019 um 12:31:49 Uhr:

Edelstahlschrauben sind schön, leider zerfressen sie nach paar Jahren das Nummernschild und pappen sich in die Einpressmuttern, sollten diese aus ALU sein. Das sollte man beachten!

Dies war ja die Ursache meiner Ausbohraktion.

Ich denke meine Maßnahme ist insofern okay, da ich damit leben kann.

Morgen geht der Wagen erst einmal zum Lackierer, zum schick machen ;).

Sorry für meine Einmischung, aber die Überschrift suggeriert mehr als ein klein-klein über Schrauben für die Nummernschilder. Fährt das Ding überhaupt?

Themenstarteram 25. Februar 2019 um 19:54

In einem Forum gibt es für mich keine „Einmischungen“ sondern grundsätzlich nur „Beteiligungen“. Ich wollte mit dem Titel lediglich die Erfahrungen der ersten Woche mit dem Fahrzeug mitteilen. Wieso du aber darauf kommst zu fragen ob das Ding überhaupt fährt, erschließt sich mir nicht. Denn in meinem zweiten Satz habe ich bereits erwähnt, dass das Fahren entspannt sei und Spaß macht. Wenn ich halt noch ein wenig mehr berichte, so tue ich das um euch daran teilhaben zu lassen, was ich für den Werterhalt des Fahrzeuges unternehme.

Gruß finch

Zitat:

@Ha-Pe-85570 schrieb am 25. Februar 2019 um 19:09:32 Uhr:

Sorry für meine Einmischung, aber die Überschrift suggeriert mehr als ein klein-klein über Schrauben für die Nummernschilder. Fährt das Ding überhaupt?

also wenn der themenstarter mit dem auto bis auf die schrauben fürs nummernschild keine anderen sorgen damit hat, würde ich ihn erstmal beglückwünschen zu dem tollen “fang“...was ich hiermit auch tue ;)

mein ml wollte kurz nach dem privatkauf den kühler neu haben und die zkds ;) (also eigentlich nur die linke, aber wenn mans mal auf hat...

gönn ihm den spaß, ich hab meinen jetzt auch seit 10Tkm ;)

Laß auf jeden Fall den Lacker sehr genau schauen. Bei einem 2006er der noch nie Kernsaniert wurde dürfte die braune Pest an diversen Stellen zu finden sein. Bei meinem 07er waren es nach 42Monaten Leasingzeit: Alle 4 Türen, Heckklappe und Motorhaube.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Fazit nach der ersten Woche ML 500