ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Fast zwei Kinder umgefahren :-(

Fast zwei Kinder umgefahren :-(

Themenstarteram 17. Juni 2007 um 17:48

Hey Leute,

mir ist was ziemlich dummes passiert:

Ich wohne in einer 30iger Zone und fahre auch nie einen Kmh schneller. Als ich dann gestern los fuhr bin ich nach kurzer Zeit im zweiten Gang mit Standgas gefahren weil ich am Bordcomputer rumngefummelt habe... Plötzlich rannten zwei Kinder aus einer Hecke auf die Strasse und ich bin voll in die Eisen, ein Kind hatte schon die Händ auf meiner Motorhaube... ich natürlich sofort auf die Hupe und laut um mich geschrien. Erst dann bemerkte ich das ich Glück hatte - sowie die Kinder auch. Ein paar Kmh mehr und es währe zu spät.

Was mich aber nun besonders interessiert, ist die Frage, ob ich nicht irgendwas gegen die Eltern der Kinder unternehmen kann? Die kinder sind nicht älter als sechs und sind den ganzen Tag nur auf der Straße am herumlungern und ich habe das Gefühl das es die Eltern überhaupt nicht interessiert was die machen. Gibt es irgendwelche Möglichkeiten?

Schönen Sonntag noch.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Was willst du denn da "unternehmen"?

Sprich die Eltern halt drauf an. Und fahr künftig lieber etwas langsamer als 30.

Verstehe ich das richtig, dass du während des Fahrens am BC rumgefummelt hast? Dann hats eher du ein Problem und die Eltern sollten sich überlegen, was sie gegen dich unternehmen...

~

am 17. Juni 2007 um 18:00

Zitat:

Original geschrieben von Neckarwelle

Was willst du denn da "unternehmen"?

Sprich die Eltern halt drauf an. Und fahr künftig lieber etwas langsamer als 30.

Verstehe ich das richtig, dass du während des Fahrens am BC rumgefummelt hast? Dann hats eher du ein Problem und die Eltern sollten sich überlegen, was sie gegen dich unternehmen...

Sorry, aber solche Aussagen kotzen mich wirklich an, immer ist der AUtofahrer Schuld, auch wenn ihm irgendwas vor die Karre läuft, scheißegal, hätt ja nicht so schnell fahren sollen und überhaupt hätt er zuhaus bleiben sollen...

Wie dem auch sei: Eltern haben sich um die Kinder zu kümmern und denen beizubringen, wie sie sich im Straßenverkehr zu verhalten haben...

Wenn die Kinder irgendwem vors Auto latschen, dann haben, dann schauts so aus als ob die Eltern große Scheiße bauen und nicht in der Lage sind, ihre eigenen Kinder vernünftig zu erziehen...

Aber ist ja egal, lasst die Kinder verhungern, interessiert mich ja nicht...

@CL203

 

Das einzige was du machen könntest, wäre dem Jugendamt zu stecken, das du da 'ne Vernachlässigung vermutest und sie den Eltern mal auffe Füße treten sollten...

Jugendamt verständigen?:)

Re: Fast zwei Kinder umgefahren :-(

 

Zitat:

Original geschrieben von CL203

Gibt es irgendwelche Möglichkeiten?

erfahrungsgemäß bringt die direkte konfrontation der eltern wenig bis garnichts und noch stress obendrauf....

für die bist du nunmal der potenzielle feind, da du die kiddys fast plattgemacht hast...wenn du dich dann noch in deren erziehung einmischen willst, kannste dir sicherlich vorstellen, was daraus resultiert!

entweder du sprichst mal bei der polizei vor, oder halt wie beschrieben beim jugendamt.....

Zitat:

Original geschrieben von Stefan Payne

Sorry, aber solche Aussagen kotzen mich wirklich an

Da kann ich wirklich mit leben.

Zitat:

Original geschrieben von Stefan Payne

Immer ist der AUtofahrer Schuld, auch wenn ihm irgendwas vor die Karre läuft, scheißegal, hätt ja nicht so schnell fahren sollen und überhaupt hätt er zuhaus bleiben sollen...

Hab ich nicht behauptet, wenn du gütigerweise nochmal nachlesen würdest.

Zitat:

Original geschrieben von Stefan Payne

Wie dem auch sei: Eltern haben sich um die Kinder zu kümmern und denen beizubringen, wie sie sich im Straßenverkehr zu verhalten haben...

Richtig. Deswegen soll er mit den Eltern sprechen.

Zitat:

Original geschrieben von Stefan Payne

Wenn die Kinder irgendwem vors Auto latschen, dann haben, dann schauts so aus als ob die Eltern große Scheiße bauen und nicht in der Lage sind, ihre eigenen Kinder vernünftig zu erziehen...

Du scheinst wenig Ahnung von Kindern in dem Alter zu haben, aber hier große Töne spucken.

Zitat:

Original geschrieben von Stefan Payne

Aber ist ja egal, lasst die Kinder verhungern, interessiert mich ja nicht...

Das muß hier wohl niemand verstehen, oder?

Zitat:

Original geschrieben von Stefan Payne

@CL203

 

Das einzige was du machen könntest, wäre dem Jugendamt zu stecken, das du da 'ne Vernachlässigung vermutest und sie den Eltern mal auffe Füße treten sollten...

Is klar, super Idee. Als ob die nicht weitaus größere Probleme haben. *kopfschüttel*

~

Hm ich denke nicht dass man wegen so ner aktion solche Schritte in die Wege leiten muss. Klar wars eine sauknappe und sehr gefährliche Angelegenheit, aber am besten für sich die Schlüsse daraus ziehen und fertig. Kinder sind nunmal Kinder und selbst bei der besten Erziehung kanns sein dass ihnen der geliebte Ball über die Straße rollt und sie eben für ne Sekunde nicht daran denken erst zu gucken ob ein Auto kommt und schon ist es passiert. Da können dann weder Eltern noch Autofahrer was dafür. Und in diesem Fall ist ja nichts passiert, zum Glück! Ich würde es unter "Glück gehabt" abhaken und fertig. Jugendamt und Polizei finde ich zu übertrieben und führt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zum Nachbarschaftsstreit.

Themenstarteram 17. Juni 2007 um 18:28

Es geht hier nich darum mein fahrerisches Können zu beurteilen denn schließlich habe ich schnell genug gebremst um schlimmeres zu verhindern. Hätte ich zudem NICHT an dem Bordcomputer gefummelt, wär ich die gewohnten 30 gefahren...

Ich finde es absolut asozial Kinder in die Welt zu setzen und sich dann nicht um diese zu kümmern.

Es stimmt schon das es jedem Kind passieren kann, wie das o.g. Beispiel mit dem Ball, aber diese Kinder machen ständig irgendwelchem Müll und ich will nur das nicht schlimmeres passiert....

am 17. Juni 2007 um 18:41

Zitat:

Original geschrieben von CL203

Es geht hier nich darum mein fahrerisches Können zu beurteilen denn schließlich habe ich schnell genug gebremst um schlimmeres zu verhindern. Hätte ich zudem NICHT an dem Bordcomputer gefummelt, wär ich die gewohnten 30 gefahren...

Ich finde es absolut asozial Kinder in die Welt zu setzen und sich dann nicht um diese zu kümmern.

Es stimmt schon das es jedem Kind passieren kann, wie das o.g. Beispiel mit dem Ball, aber diese Kinder machen ständig irgendwelchem Müll und ich will nur das nicht schlimmeres passiert....

ich vermute mal dass Du keine Kinder hast, denn sonst würdest Du solche Sprüche nicht vom Stapel lassen. Sei froh dass nix passiert ist denn sonst wäre es verdammt teuer für Dich geworden.

Zitat:

Original geschrieben von les-bleus

ich vermute mal dass Du keine Kinder hast, denn sonst würdest Du solche Sprüche nicht vom Stapel lassen. Sei froh dass nix passiert ist denn sonst wäre es verdammt teuer für Dich geworden.

Eine Straße ist nunmal kein Spielplatz und jemand der seine Kinder einfach so unbeaufsichtigt auf der Straße spielen lässt, dem gehören die Kinder weggenommen!

Thema Verletzung der Aufsichtspflicht!

Etwas anderes ist es auf einer Spielstraße...

Re: Fast zwei Kinder umgefahren :-(

 

Zitat:

Original geschrieben von CL203

Hey Leute,

mir ist was ziemlich dummes passiert:

Ich wohne in einer 30iger Zone und fahre auch nie einen Kmh schneller. Als ich dann gestern los fuhr bin ich nach kurzer Zeit im zweiten Gang mit Standgas gefahren weil ich am Bordcomputer rumngefummelt habe... Plötzlich rannten zwei Kinder aus einer Hecke auf die Strasse und ich bin voll in die Eisen, ein Kind hatte schon die Händ auf meiner Motorhaube... ich natürlich sofort auf die Hupe und laut um mich geschrien. Erst dann bemerkte ich das ich Glück hatte - sowie die Kinder auch. Ein paar Kmh mehr und es währe zu spät.

Was mich aber nun besonders interessiert, ist die Frage, ob ich nicht irgendwas gegen die Eltern der Kinder unternehmen kann? Die kinder sind nicht älter als sechs und sind den ganzen Tag nur auf der Straße am herumlungern und ich habe das Gefühl das es die Eltern überhaupt nicht interessiert was die machen. Gibt es irgendwelche Möglichkeiten?

Schönen Sonntag noch.

sei doch froh dass die kinder draussen spielen und rumtoben, besser als daheim PC zu spielen.

spiel du lieber nicht am auto rum, sondern pas auf die strasse auf, wie es die StVo auch vorsieht!

OG carauTCohanZZ

am 17. Juni 2007 um 18:57

Zitat:

Original geschrieben von Neckarwelle

Richtig. Deswegen soll er mit den Eltern sprechen.

Nein, das sollte er auf KEINEN FALL tun!

Siehe deinen Vorposter!

Oder was glaubst, warum ein Vater zu meiner Tante mal 'Fette Kuh' gebrüllt hat?!

Richtig, weil sie etwas unfreundlich zu deren Kindern waren, die (mal wieder) voll in die Wassermelonen gelangt haben.

Daran siehst, das es sau dämlich ist, mit den Eltern in Deutschland zu sprechen, die sind einfach Arrogante, Egoistische Ärsche, besonders wenn man es wagt sich einzumischen.

 

Wie dem auch sei, bei der Polizei vorzusprechen wird nix bringen, denn Kinder dürfen ja bekanntlich alles machen und die Eltern kann man auch schwer dran bekommen.

Man kann möglicherweise versuchen eine Streife zum Labern hinzubringen, aber das hängt stark vom Revier ab, ansonsten bleibt nur das Jugendamt.

Auch wenn du es nicht verstehst, aber ELtern die Ihre Kinder zum spielen auf die Straße schicken, kümmern sich in der Regel auch sonst 'nen Scheiß drum, ergo gehörts Jugendamt eingeschaltet, damit sie den Eltern mal auf die Füße perrt und denen mal etwas Stress macht.

 

@Landwirt

Kinder gehören nicht auf die Straße und wenn, hat ein Erwachsener dabei zu sein!

Ansonsten ist das grob fahrlässig -> Vernachlässigung der Eltern!

Wenn dann jemand das Kind anfährt und (leicht) verletzt, ist die Kacke für den Autofahrer am Dampfen, vorhandene Schäden derf er selst bezahlen dazu noch weiterer Stress...

 

@les-bleus

Wegen Leute die sich 'nen Scheiß um Kinder kümmern und jegliche Anzeichen für Vernachlässigung ignorieren, sterben ja auch keine Kinder, sie werden nicht geschlagen und auch ansonsten gehts den meist gut...

Meinst nicht auch, das solchen Eltern möglichst schnell 'nen Dämpfer verpasst gehört, bevor die Kinder dich beklauen?!

 

Aber anscheinend ist auch hier im Forum die Toleranz für Eltern, die ihre Kinder nicht erziehen bzw denen die Kinder scheißegal sind, höher als bei Leuten, die fast welche plattgemacht hätten und sich sorgen um die Kinder macht, aber das ist deutschland...

am 17. Juni 2007 um 19:02

Zitat:

Original geschrieben von IAN@BTCC

Eine Straße ist nunmal kein Spielplatz und jemand der seine Kinder einfach so unbeaufsichtigt auf der Straße spielen lässt, dem gehören die Kinder weggenommen!

Thema Verletzung der Aufsichtspflicht!

das stimmt so nicht ganz ... ihre Aufsichtspflicht würden sie möglicherweise verletzen wenn sie daneben stehen, als das Kind auf die Straße springt ... sind sie aber nicht dabei, verletzen sie auch nicht ihre Aufsichtspflicht …

Selbst wenn der Autofahrer ALLES erdenkliche richtig gemacht hat, ist er nicht selten in der Beweislast ... vor nicht allzu langer Zeit gab es dazu (Fußgänger allgemein und Kinderschutz im besonderen) eine "kleine Gesetzesnovelle" im Bereich Unfall Auto vs. "Läufer"

 

... davon ab ... es wäre schon sinnvoll seine Kinder "so gut es irgend geht" straßentauglich zu erziehen ... ABER ... es sind Kinder … und nicht jedes Elternteil gibt sich als SUPERNANNY derart fit, das es gute und „gutere“ Ratschläge sogar im Fernsehen erteilen kann :)

am 17. Juni 2007 um 19:02

Kinder haben auf Straßen nicht verloren aber auch garnix !!!

 

Die können froh sein das sie morgen noch spielen werden können.

 

Bin ja nicht Kinderfeindlich , aber wenn so ein Kind meint es müsse vor ein Auto laufen dann passiert halt das was so üblich passiert.

 

So hart es klingt aber Fehler passieren überall auf der Welt und werden dann auch gleich meistens bestraft !

 

Bitte jetzt nicht falsch verstehen, aber ist halt meine Meinung.

Zitat:

Original geschrieben von quattro-pit

das stimmt so nicht ganz ... ihre Aufsichtspflicht würden sie möglicherweise verletzen wenn sie daneben stehen, als das Kind auf die Straße springt ... sind sie aber nicht dabei, verletzen sie auch nicht ihre Aufsichtspflicht …

Widerspricht sich irgendwie...

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Fast zwei Kinder umgefahren :-(