ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienkombi bis 10.000€ - Notkauf durch Totalschaden

Familienkombi bis 10.000€ - Notkauf durch Totalschaden

Themenstarteram 31. Januar 2022 um 14:20

Moin,

am Freitag ist unserer bis dahin recht zuverlässiger 2009er Renault Clio Grandtour mit einem Motorschaden stehen geblieben. Bei 122.000km Laufleistung. Laut kurzem Blick auf das Auto baut der Motor wohl keine Kompression auf, es wird aber noch mal genauer Untersucht.

Da wir mit einem wirtschaftlichen Totalschaden rechnen, müssen wir uns ein neues Auto anschaffen.

Unsere kleine Wunschliste (2 Erwachsene, bald 2 Kinder, 10-12.000km/Jahr) sieht wie folgt aus:

- bis 10.000€, mehr ist so kurzfristig leider nicht drin.

- mind. 120 PS.

- Kombi, Van würde vielleicht auch gehen, aber eher ungern.

- Am liebsten vom Händler. Kauf von Privat ist uns etwas zu heiß.

- Kein Opel

Wir haben keine wirkliche Ahnung von Autos, haben uns aber gedacht dass das Auto nicht älter wie aus 2012 sein sollte und max. 150.000km.

Hier im Umkreis (PLZ 36039) von 50-100km sind einige Kombis verfügbar. Der Hyundai i40 gefällt mir recht gut. Der Kia ceed wirkt auf den Fotos etwas kurz für einen Kombi, vielleicht täuscht das aber. Ford und Renault kommen natürlich auch in Frage, die nehmen sicht da nicht alle viel, oder?

Welche Modelle könnt Ihr empfehlen? Uns ist wichtig, wie jedem natürlich auch, dass das Auto zuverlässig ist und nicht zu teuer im Unterhalt. :-)

Vielen Dank im Voraus,

kiwikiwikiwi

Ähnliche Themen
25 Antworten

Schlechter Zeitpunkt für einen Motorschaden, der Gebrauchtwagenmarkt ist leer bzw. die Preise hoch.

 

Warum schließt du Opel aus, gerade der Opel Astra bietet oft viel Kombi fürs Geld!

Vom Ceed gibt es ein Schrägheck und einen Kombi, der Kombi ist kein Riese sollte aber deutlich mehr Platz bieten als der Clio Kombi.

Der I40 ist dann schon in der Mittelklasse angesiedelt.

Kia und Hyundai gehören zusammen bieten durchaus solide Technik, die Benziner in eurem Budgetrahmen sind aber eher müde und nicht besonders sparsam.

Ford ist auch ok, beim Ecoboost Benziner ist eine gute Historie besonders wichtig. Die Ecoboost Benziner brauchen spezielles Öl sonst droht ein Motorschaden. Sollte also Scheckheftgepflegt in einer Vertragswertstatt sein.

Wenn Automatik auch ok ist würde ich mal versuchen einen Toyota Auris Kombi als Hybrid zu bekommen. Extrem solide Technik und sehr sparsam auch und vor allem im Stadtverkehr.

https://m.mobile.de/.../335796612.html?...

Mazda 6

https://m.mobile.de/.../327064381.html?...

Avensis

Ich wollte schon schreien "Astra J SW 1,4 Turbo!", Aber dann las ich "kein Opel". Aber da kommst du eh vom Regen in die Traufe, das Getriebe ist nicht zuverlässig. Schade, sonst hätte ich mir auch schon einen gekauft.

 

Der i30cw könnte durchaus noch was sein. Selbst der ist schon etwas "dicker" als ein Clio Grandtour.

 

Geht bei 10.000€ noch ein klein wenig was nach oben? Bis 15.000 fangen neue Dacia Lodgy, Logan MCV und Jogger an. Den Jogger hab ich zwar nur als 100PS gesichtet, aber der 130PS-Motor soll wohl sehr gut sein.

Wie sieht denn euer Fahrprofil aus? Solls ein Benziner oder ein Diesel sein?

Mein Vorschlag wäre der Honda Civic Tourer. Design ist Geschmackssache - aber sehr gute Technik und sehr geräumiger, variabler Innenraum. In euerem Budget finde ich ihn vom Händler allerdings nur als Diesel.

Toyota Avensis Kombi oder Corolla Verso könnten auch einen Blick wert sein. Auch den Auris gabs als kombi - hier aber schauen, ob der Platz reicht. Zumindest der 5-Türer ist hinten schon sehr eng, wenn ich mit meinen 1,90 vorn sitze.

Zitat:

@Bamako schrieb am 31. Januar 2022 um 15:51:23 Uhr:

Ich wollte schon schreien "Astra J SW 1,4 Turbo!", Aber dann las ich "kein Opel". Aber da kommst du eh vom Regen in die Traufe, das Getriebe ist nicht zuverlässig. Schade, sonst hätte ich mir auch schon einen gekauft.

. . .

-

Dann kauf doch einen mit Wandler. :p

Übrigens ist das M32 - grade gegen Ende Bauzeit von J doch recht zuverlässig - grade bei den Benzinern.

Wandler hätte ich gerne, aber auch bei denen habe ich schlechtes gelesen.

Für Ende Bauzeit reicht das Taschengeld aktuell nicht....leider...aber es besteht bei mir auch keine Not.

Auch für den TE würde es mit "Ende Bauzeit Astra J" mit 10.000 schwierig, aber will er ja eh nicht.

 

Wie ist sowas? https://m.mobile.de/.../333098444.html?...

Themenstarteram 31. Januar 2022 um 16:09

Zitat:

@Bamako schrieb am 31. Januar 2022 um 15:51:23 Uhr:

Der i30cw könnte durchaus noch was sein. Selbst der ist schon etwas "dicker" als ein Clio Grandtour.

Geht bei 10.000€ noch ein klein wenig was nach oben?

i30cw bisher nicht angeigt bekommen bei mobile/ebay, danke für den Tipp.

Leider geht bei dem Budget nix mehr, stehen noch andere Sachen an.

Zitat:

@kine050683 schrieb am 31. Januar 2022 um 15:53:53 Uhr:

Wie sieht denn euer Fahrprofil aus? Solls ein Benziner oder ein Diesel sein?

Viel Kurzstrecke in der Stadt, 1-2x die Woche 20km raus aus der Stadt. 1-2x im Monat 200km Strecke. Ansonsten noch 1-2 Urlaubsstrecken.

Ob Diesel oder Benziner ist uns egal, wobei der Diesel sich bei 10.000 nicht lohnt, oder?

Vielleicht mal in die Liga der HDK eintauchen. ;)

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Aber ich sehe grade - in der Nähe steht nix.

Zitat:

@kiwikiwikiwi schrieb am 31. Januar 2022 um 16:09:14 Uhr:

 

Viel Kurzstrecke in der Stadt, 1-2x die Woche 20km raus aus der Stadt. 1-2x im Monat 200km Strecke. Ansonsten noch 1-2 Urlaubsstrecken.

Ob Diesel oder Benziner ist uns egal, wobei der Diesel sich bei 10.000 nicht lohnt, oder?

Nein, klarer Fall für einen Benziner.

Themenstarteram 31. Januar 2022 um 16:21

Zitat:

@olli27721 schrieb am 31. Januar 2022 um 16:09:42 Uhr:

Vielleicht mal in die Liga der HDK eintauchen. ;)

Aber ich sehe grade - in der Nähe steht nix.

Zitat:

@Bamako schrieb am 31. Januar 2022 um 15:59:25 Uhr:

Wie ist sowas? https://m.mobile.de/.../333098444.html?...

Ufff, ich glaube damit werden wir nicht Glücklich. :D

Beziehst du das auf Hochdachkombi UND Lodgy?

 

Den Lodgy muss man nicht mögen, tu ich persönlich auch nicht.

Berlingo ist schon geil für eine Familie. Da stinkt jeder Kombi gegen ab und zu eurem Fahrprofil passt er auch 1A (nicht zuviel Autobahn, Urlaubsfahrten mit Kindern, viel Mittel- und Kurzstrecke). Aber was man nicht will, will man nicht. Das ist okay.

Geht zwar um ein anderes Auto aber bei den aktuellen Kursen ist es zu überlegen ob man nicht vlt nen gebraucht Motor einsetzen lässt, dürfte einiges günstiger sein als das Invest in ein neues Auto

Also Sandero mit Kindern - wird sportlich...

Vielleicht lässt sich der Motor von einem versierten Instandsetzer reparieren? Es gibt Spezialbetriebe dafür... Beim Freundlichen (Renault-Händler) würde ich eher nicht fragen...

Ansonsten: Megane 3 Kombi und Ford Focus Mk3 sind im Innenraum keine Platzwunder. Da wird's hinter den Vordersitzen eng.

 

Hyundai - im aktuellen i30 bin ich mal Probe gesessen, den habe ich jetzt als relativ geräumig in Erinnerung. Zum Vorgänger kann ich nichts sagen.

Ich bring mal etwas neues ins spiel. Ist zwar gut 200km von dir weg, mich schreckt so etwas wenn ich ein Auto suche aber nicht. Zumindest bei dem würde ich, wenn ich keinen XC 60 fahren und suchen würde mal hinfahren

Auto

Aber setz dich nicht in einen Volvo wenn du nicht bereit bist auch einen zu kaufen. Das ist eine andere Fahrzeugklasse als die vorher genannten. Du wirst danach mit nichts anderem außer ähnlichem zufrieden sein.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienkombi bis 10.000€ - Notkauf durch Totalschaden