ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familien Auto / Kombi bis 18.000 (Jahreswagen, Gebraucht)

Familien Auto / Kombi bis 18.000 (Jahreswagen, Gebraucht)

Themenstarteram 22. Februar 2018 um 11:59

Hallo zusammen,

ich habe schon einige Threads gelesen und auch Testberichte und co im großen weiten Internet durchforstet aber möchte nun hier auch nochmal konkreter nachfragen bzw. meine Situation schildern und mir Vorschläge bzw. Feedback einholen.

Zur Situation:

Aktuell fahren wir 2 Limousinen und möchten eine davon gegen einen Kombi tauschen, da zukünftig Nachwachs ansteht. Dieser sollte für die Familie, Kinderwagen, Urlaubsgepäck und co gewappnet sein.

Jährliche Fahrleistung würde ich auf ca. 15.000 km schätzen.

Arbeitsweg beträgt ca. 15km. Längere Strecken werden eher selten zurückgelegt. Maximal einmal im Monat die Verwandschaft besuchen (350km) ober eben in den Urlaub an die See beispielsweise.

Wir wohnen sehr ländlich.

Leistung in Form von vielen PS werden nicht unbedingt benötigt, allerdings bevorzuge ich nicht länger als 10 Sekunden von 0-100 zu brauchen. Sprich man soll auch mal überholen können. Von daher peile ich eigentlich mind. 125 PS an, benötige aber maximal 150PS, mehr soll es definitiv nicht sein.

Zum Vergleich: mit meinem Opel Astra H GTC 1.8 mit 140 PS bin ich prinzipiell von Beschleunigung und co zufrieden. Der Kombi sollte ähnlich, bzw. wenn nur etwas schlechter sein.

Etwas Technik sollte auch vorhanden sein, wie z.B. PDC, Tempomat und co.

Gerne auch mehr!

Generell sind wir auf der Suche nach einem Jahreswagen bzw. einem jungen gebrauchten.

Das Auto würden wir auch gerne länger behalten und hoffen dass es nicht sehr anfällig ist bzw. nicht jedes Jahr große Reparaturen fordert.

Ich fasse mal die Fakten und mininmal Anforderungen zusammen:

- Gesucht wird ein Familienauto mit Platz => Kombi

- Jahreswagen / junger gebrauchter

- Geplantes Budget 16.000 bis 18.000 €

- 15.000 km Jahresfahrleistung

- 125 - 150 PS

- Tempomat

- Sitzheizung

- PDC Hinten + Vorne

- Erstzulassung >= 2016

- Kilometer < 30000

- Benziner

Was ich bisher so rausgefunden habe, passt z.B. der Opel Astra "K" Sports Tourer ganz gut zu unseren Anforderungen, deswegen steht der auch ganz oben auf der Liste.

Hyundai i30 steht ebenfalls auf der Liste, sowie der Ford Focus Turnier.

Seat Leon prinzipiell auch nicht schlecht.

Mich würde u.a. interessieren was ihr zu meinen Vorschlägen sagt bzw. was es noch für Vorschläge gibt.

Mich würde weiterhin folgendes interessien:

Opel Astra "K" Sports Tourer vs Ford Focus Turnier

Die beiden hätte ich in unmittelbarer Nähe. Beide haben 125 PS, oder eben beide 150 möglich.

Sind die beiden eurer Meinung nach vergleichbar oder ist da einer mehr zu empfehlen?

Was ich so gelesen hab scheint der Ford bei gleicher PS Leistung schlechter zu Beschleunigen.

Generell noch die Frage: reicht 125 Ps oder sollte man doch eher auf mehr beim Kombi setzen?

Tendenziell hätte ich halt auch gerne ein neueres Modell um ggf. auch nach einigen Jahren, falls nötig, einen besseren Wiederverkaufswert zu haben. Aber evtl. macht es ja auch mehr Sinn auf ein älteres zu setzen? Bin mir da nicht ganz sicher.

Wie gesagt, freue mich über jede Meinung, Anregung oder Info.

Vielen Dank schon mal.

Gruß

 

 

Ähnliche Themen
23 Antworten

Die beiden Angebote klingen für mich durchaus vergleichbar. Ob Dir die Leistung ausreicht kannst Du nur auf eine Weise feststellen: Probiers aus! Das solltest Du generelll machen. Paßt der Kofferraum, geht es vom Platz her mit den Sitzen? Das kann man alles nur auf einer Probefahrt austesten. Die sollte dann auch nicht um den Block gehen sondern auch deutlich länger mit möglichst vielen Fahrzuständen (Stadt, Land, Autobahn, Serpentienen etc.) Alles testen (Klima, Fensterheber etc.) Auch mal nen Vollbremsung (wenn möglich) oder mal stark beschelunigen auf der Autobahnauffahrt. Dann weißt Du "obs passt".

Wirklich schlechte Autos baut heute keiner mehr. Ob Ford, Opel, VW oder sonst einer. Die halten alle 10 Jahre und 150.000km (bei entsprechender Wartung). Ein höherer Wiederkaufswert spielt, glaub ich, bei diesen Autos keine Rolle. Die tun sich da nix. Dann müßtest Du schon eine Premiummarke kauifen (Mercedes BMW) aber die sind auch in der Anschaffung teurer. Und wenn die erstmal 10 jahre und älter sind hat sich das mit dem Wiederverkaufswert eh erledigt. Wiederverkaufswert ist meist eine Milchmädchenrechnung. Man gibt heute z.B. 5.000€ mehr für das Auto aus um in 5 Jahren 2.000€ mehr als für einen vergleichbaren Anderen zu bekommen. Macht am Ende doch 3.000€ "Verlust" aus.

Alternativ fällt mir da noch der KIA Céed ein. Der ist nahezu baugleich mit dem Hyundai I30 (Konzernbruder) und den fährt ein guter Freund von mir als Kombi. Der ist sehr zufrieden damit. Dazu kommt noch neben der langen Garantie (7 Jahre) das es da bald einen Nachfolger gibt und deswegen gehen die aktuellen eventuell mit dem Preis etwas nach unten. Ich selbst fahre seit rund 10 Jahren KIA (2 x Picanto) und bin sehr zufrieden.

Wie siehts mit sowas aus?

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Focus Turnier mit Basis 105Ps Benziner und das nötigste an Bord gibt's neu für 13500€...., wüde von daher wohl nicht groß was gebrauchtes kaufen.

ansonsten der Astra ist klar das modernere Auto, Ford zieht ja erst dieses Jahr nach, da muß man mal schauen wie stark die Preise variieren.

Evtl. auch mal schauen ob Opel bei den Benziner auch Steuerketten verbaut, bei den Diesel fallen schon mehrere mit Problemen auf

Die Anforderungen des TE lauten aber anders als dein Tipp.....

Was ich auch gut finde, ist der Fiat Tipo

Bsp.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Themenstarteram 22. Februar 2018 um 12:55

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 22. Februar 2018 um 12:31:58 Uhr:

Wie siehts mit sowas aus?

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Prinzipiell auch nicht schlecht. Muss ich mir mal näher anschauen.

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 22. Februar 2018 um 12:41:24 Uhr:

Die Anforderungen des TE lauten aber anders als dein Tipp.....

Es ging mir hierbei bei um den Preis, da ich den gerade parat hatte, da sieht man auch deutlich das bei gut 5000€ mehr Budget wohl auch ein größerer Motor machbar ist. Also es ging nicht darum ein solchen zu kaufen.

Ansonsten der Tipo ist im vergleich zum Astra und Focus keine wirklich Alternative, leider verspricht das Outfit mehr wie es ist.

Themenstarteram 22. Februar 2018 um 13:01

Zitat:

@DerMeisterSpion schrieb am 22. Februar 2018 um 12:59:35 Uhr:

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 22. Februar 2018 um 12:41:24 Uhr:

Die Anforderungen des TE lauten aber anders als dein Tipp.....

Es ging mir hierbei bei um den Preis, da ich den gerade parat hatte, da sieht man auch deutlich das bei gut 5000€ mehr Budget wohl auch ein größerer Motor machbar ist. Also es ging nicht darum ein solchen zu kaufen.

Ansonsten der Tipo ist im vergleich zum Astra und Focus keine wirklich Alternative.

Aber der Wertverlust ist doch bei Neuwagen enorm?

Mir persönlich würde es nix ausmachen was gebrauchtes zu nehmen, solange es wie gesagt nur einige Tausend Kilometer sind.

Das sagt man so, weil man nat immer nur nach Liste schaut, die ja seit Jahren nur noch Schall&Rauch sind, da muß man wirklich individuell schauen, nicht selten stehen Jahreswagen teurer im Angebot wie günstige Anbieter mit selben Fahrzeug, als Neufahrzeug.

was wiederum nicht heißt das man da doch ein Schnäppchen machen kann, dies aber meistens eher bei Fahrzeugen in höheren Preislagen, gerade bei MB und BMW

Eine günstige Alternative wäre Kia Ceed - ist Uaslaufmodell und deswegen sehr günstig zu bekommen. Ein Beispiel

https://www.autoscout24.de/.../...1063-b98b-4418-ba6e-dc9f1eeb8a1f?...

PDC vorne gibt es selten, wenn du darauf verzichten kannst, bekommst du einen gut ausgestatteten Wagen als Neuwagen oder Tageszulassung für 15-17k Euro. Der Nachteil ist, dass der Motor relativ lahm ist, könnte für dich aber ausreichen (0-100 in 9,9s)

Themenstarteram 22. Februar 2018 um 14:43

Joa, denke KIA sollte ich mir auch nochmal anschauen, hatte ja StephanRE auch schon vorgeschlagen.

Beim Astra K macht sich der Unterschied zwischen 125 und 150 PS hauptsächlich bei hohen Drehzahlen bzw. Geschwindigkeiten bemerkbar - das ist fast der gleiche Motor, die 150 PS-Version hat einen "größeren" Turbolader. Bei "normaler" Fahrweise lohnt der stärkere Motor nicht wirklich.

Hast du den Seat Leon Kombi im Blick? Die gibt's zur Zeit neu recht günstig.

Eine Möglichkeit wäre noch der Skoda Octavia Combi, der ist preislich ähnlich wie Astra, Focus und i30, hat aber den größten Innenraum.

Themenstarteram 23. Februar 2018 um 10:50

Zitat:

@FrankyStone schrieb am 23. Februar 2018 um 10:39:01 Uhr:

Beim Astra K macht sich der Unterschied zwischen 125 und 150 PS hauptsächlich bei hohen Drehzahlen bzw. Geschwindigkeiten bemerkbar - das ist fast der gleiche Motor, die 150 PS-Version hat einen "größeren" Turbolader. Bei "normaler" Fahrweise lohnt der stärkere Motor nicht wirklich.

Hast du den Seat Leon Kombi im Blick? Die gibt's zur Zeit neu recht günstig.

Eine Möglichkeit wäre noch der Skoda Octavia Combi, der ist preislich ähnlich wie Astra, Focus und i30, hat aber den größten Innenraum.

Ok, danke für die Info. Den Seat fand ich optisch auch ansprechend, allerdings haben mich die "nur" 110 PS abgeschreckt. Allerdings habe ich auch nicht wirklich gute Angebote für den Leon gesehen.

Octavia ist nicht so mein Ding muss ich gestehen, genauso wie Fabia.

Favoriten sind momentan: Astra K sowie der Ford Focus Turnier, wobei ich den i30 und Leon (muss mal schauen wegen der Leistung) auch mit in die engere Wahl einbeziehen würde.

Wenn du bisher mit Opel als Marke zufrieden bist und eine gute Werkstatt in der Nähe hast: Opel Astra K!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familien Auto / Kombi bis 18.000 (Jahreswagen, Gebraucht)