ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Fahrzeug auf Originalhöhe tieferlegen

Fahrzeug auf Originalhöhe tieferlegen

Themenstarteram 26. Febuar 2013 um 18:21

Hallo,

entschuldigt bitte, falls das Thema schonmal da war, aber alles was ich diesbezüglich finde ist "richtiges" und gewolltes tieferlegen eines Autos im Vergleich zur Originalhöhe. Das ist aber nicht mein Anliegen. Mein Auto ist durch den Austausch von NiCd auf LFP Akkus um 130 kg leichter geworden (von 950 kg auf 820 kg) und damit ungewollt höher gelegt. Wie das aussieht, seht ihr im Anhang. So sieht es original aus.

Mir bringt diese Höherlegung - Hinterachse etwa 10 cm, Vorderachse 5 cm - aber zu viele Nachteile. Schlechte Sicht auf Ampeln, Schwerpunkterhöhung, unschöne Optik und der cW-Wert wird sicher auch nicht besser. Welche Möglichkeiten gibt es nun, wieder auf die Originalhöhe runterzukommen, ohne groß Kompromisse bezüglich des Fahrkomforts oder der Zuladung hinnehmen zu müssen?

Achso, das Fahrwerk basiert auf Peugeot 106 bzw. Citroen Saxo, falls das irgendwie wichtig sein sollte.

Vielen Dank.

Gruß

Micha

Think höhergelegt
Ähnliche Themen
12 Antworten

servus

wenn das fahrwerk von einen saxo ist probiers mal da mit :

http://www.ebay.de/sch/i.html?...

gruß sony8v

Themenstarteram 26. Febuar 2013 um 18:43

Danke, nur leider macht mich das nicht schlauer. Was brauch ich denn nun richtigerweise. Nur kürzere Federn (die dann aber auch härter sind?), oder kürzere Stoßdämpfer, oder gleich ein Gewindefahrwerk? Habe auch nichts gefunden, was eine entsprechend starke Tieferlegung ermöglichen würde. Die meisten Produkte hören bei 65 mm auf, da bin ich immer noch nicht auf Originaltiefe, oder versteh ich das nicht richtig?

Hi,

ein interessantes Thema!

Endlich mal jemand der sein Auto irgendwie anderherum tieferlegen möchte)))

Was sagt denn der Vertrieb/Hersteller aus Michelstadt dazu?

Haben die nichts im Angebot?

Vielleicht können renomierte tunig-Firmen dir für deinen Exoten Hilfestellung geben?

Viele Grüße

Sancho deluxe

Das Problem an den Tieferlegungsfeder ist das sie eine härtere Kennlinie haben, d.h. leidet der Fahrkomfort. Wirkliche Abhilfe würde es nur brigen dir Feder wickeln zu lassen. Dazu müsste man die alte Kennlinie aufnehmen und die versuchen nachzubilden, aber mit weniger Windungen, so das man tiefer kommt. Das Problem ist der TÜV. Die Feder müsste dir dann eine Anerkannter Sachverständiger Eintragen. Das solltest du aber vorher mit ihm besprechen. Damit du weißt was der sehen will damit er es macht.

Gewindefahrwerke sind meist auch recht Straff ab Werk. Die Hersteller können dir aber Einzellanfertigungen machen, das machen die auch für den Rennsport. Dort kannst du mal anfragen ob sie dir ein passendes Fahrwerk bauen können. billig wird es aber nicht.

PS Bau dir einfach noch mehr Akkus ins Auto, dann hast dein Problem auch gelöst^^

Evtl könnte man auch den Dom höher legen, damit sinkt die Karosse auch entsprechen. Das kommt natürlich auf den Aubau an, bei GFK ist das schwierig, bei Blech schon einfacher. Vorne geht das meistens nicht wegen der Haube, hinten aber schon. Damit könnte sich die Bearbeitung einer Achse sparen. Aber auch hier vorher beim TÜV nachfragen.

Themenstarteram 26. Febuar 2013 um 20:19

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

PS Bau dir einfach noch mehr Akkus ins Auto, dann hast dein Problem auch gelöst^^

Hab noch eine Reserve für 20 kg, aber ich glaub kaum dass das die Lösung sein wird. Sonst müsste der Wochenendeinkauf auch eine Tieferlegung bewirken. ;) Macht er bestimmt auch, aber irgendwo im Millimeterbereich.

Das was du schreibst klingt erstmal logisch, aber auch teuer. Ich mein, das Auto hat einen Wert von 3.000 Euro, und Federn wickeln lassen oder abgestimmte Gewindefahrwerke inkl. der Eintragung kosten wieviel? Hätte nicht gedacht, dass das so schwierig ist, aber vermutlich ist das wie ihr schon sagt nicht so der übliche "Tuningfall". Vielleicht find ich mal ne Werkstatt, die mir Kosten dafür nennen kann, aber vierstellig wäre nicht so schick.

Oder ich leb halt damit, dass der Komfort etwas reduziert wird und die Abstimmung straffer ist. Muss ich nochmal in Ruhe bei ebay durchschauen, wieviel kürzer es die Federn für vorn und hinten gibt.

Ein normales Gewindefahrwerk kostet dich etwa ~1000€ neu, für beliebte Modelle wie Golf gibt es auch billigere Modelle. Dafür hast keine Problem mit dem TÜV weil die ein Gutachten haben. Was es kostet Feder wickeln zu lassen kann ich dir nicht sagen, das Problem hatte ich noch nicht. Dann halt noch kosten für die Eintragung.

Feder mit 50mm sollte man finden, auch wenn das normal nicht sinnvoll ist. Wenn die Feder ein Gutachten haben dann verlieren sie kein kontakt. zumindest nicht mit dem Saxo bei Originalgewicht ;)

Für deinen Sonderling wird es nie ein Gutachten geben, da musst den Prüfer überzeugen das es das gleiche Fahrwerk ist und das als Vergleichsgutachten heranzieht.

In Russland würde man einfach ein paar Windungen entfernen^^

Zitat:

Original geschrieben von PT_rg80

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

PS Bau dir einfach noch mehr Akkus ins Auto, dann hast dein Problem auch gelöst^^

Hab noch eine Reserve für 20 kg, aber ich glaub kaum dass das die Lösung sein wird. Sonst müsste der Wochenendeinkauf auch eine Tieferlegung bewirken. ;) Macht er bestimmt auch, aber irgendwo im Millimeterbereich.

Das was du schreibst klingt erstmal logisch, aber auch teuer. Ich mein, das Auto hat einen Wert von 3.000 Euro, und Federn wickeln lassen oder abgestimmte Gewindefahrwerke inkl. der Eintragung kosten wieviel? Hätte nicht gedacht, dass das so schwierig ist, aber vermutlich ist das wie ihr schon sagt nicht so der übliche "Tuningfall". Vielleicht find ich mal ne Werkstatt, die mir Kosten dafür nennen kann, aber vierstellig wäre nicht so schick.

Oder ich leb halt damit, dass der Komfort etwas reduziert wird und die Abstimmung straffer ist. Muss ich nochmal in Ruhe bei ebay durchschauen, wieviel kürzer es die Federn für vorn und hinten gibt.

Das einfachste könnten doch 2 Waschbetonplatten sein im kofferraum dann sollte es doch wieder schwerer sein.

noch ein vorschlag es hat zwar keinen tüv aber nachfragen kostet ja nichts :

http://www.federnpressen.de/

Themenstarteram 26. Febuar 2013 um 21:01

Hab jetzt mal bei ebay geschaut, da gibt es diverse Federn bzw. auch Komplettstoßdämpfer mit Tieferlegung, leider meistens nur für Vorderachse? Ich sag mal 25 mm tiefer auf der Vorderachse und 60 mm tiefer auf der Hinterachse wäre schon ein guter Anfang.

Betonplatten sind keine Lösung. ;) Die Gewichtsersparnis soll ja schließlich ihre Vorteile ausspielen, was sie im übrigen auch tut.

Nun hab ich aber folgendes gefunden:

Zitat:

Hinweis: ohne Niveauregulierung. Die Tieferlegung auf der HA erfolgt über die seriemäßigen Drehstäbe.

Heißt also ich brauch gar nichts tauschen, sondern kann das Auto direkt über die Drehstäbe tiefer legen? Wieviel cm kann man damit erreichen? Ich bin mir relativ sicher beim letzten Blick unter das Auto auch zwei normale Stoßdämpfer mit Federn gesehen zu haben, vielleicht waren es aber auch nur Dämpfer ohne Federn.

Ein Drehstäb das ist eigentlich nur ein Metallrohr, das über Torsion belastet wird.

http://data.motor-talk.de/.../...ruar-2013-066-7794608377738977938.JPG Das blaue ist so ein Drehstab, an einem Golf 2. Der hat auch normale Feder und Drämpder drin, der ist dort nur als Stabilisator verbaut für bessere Straßenlage im Rennbetireb.

Es gibt aber auch Fahrzeuge die haben hinten nur Drehstäbe, z.b. bei den Franzosen und keine spiralfedern. Oder auch beim Leopard verbaut. Musst mal schauen was du genau hast.

Google sagt der 106 hat wirklich Drehstäbe, so wie der Käfer. Damit hast du hinten nur Dämpfer zu sehen gehabt ;)

http://www.motor-talk.de/.../...erlegung-peugeot-106-t1445222.html?... Da findest ne Anleitung wie man den hinten tiefer legt.

Themenstarteram 27. Febuar 2013 um 8:46

Vielen Dank für die links, ich glaub so langsam verstehe ich wie das funktioniert. Das wird helfen.

Für vorne wird das aber nicht gehen, da musst weiterhin andere Federn nehmen oder ein anderes Fahrwerk.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Fahrzeug auf Originalhöhe tieferlegen