ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Fahrschule - Ist meine Ausarbeitung korrekt?

Fahrschule - Ist meine Ausarbeitung korrekt?

Themenstarteram 28. Juli 2015 um 21:19

Hallöchen,

ich mache gerade meine 3-jährige Ausbildung zum Berufskraftfahrer. Inzwischen nehme ich meine Fahrstunden, komme aber mit dem "richtigen" An,-Abhängen nicht klar.

Habe mir inzwischen eine Ausarbeitung angefertigt, damit ich mir dass immer wieder durchlesen kann. Nur neben dem Job zu lernen, gestaltet sich etwas schwierig. Stimmt deine meine Ausarbeitung? Sind in kurzen Stichworten gefertigt :-)

Ausarbeitung zum Abhängen des Tandem-Anhängers:

1. Auf vorhergesehenen Parkplatz fahren, auf festen Untergrund achten.

2. Motorwagen sichern, "Neutrale" Gangstellung. Per Feststellbremse Anhänger "lockern"

3. Aussteigen, Handschuhe mitnehmen

4. Unterlegkeile platzieren und Feststellbremse herrausziehen

5. Von Links nach Rechts alle Verbindungen trennen ABS > ELEKTRIK > Brems/Vorratsleitung

6. Standfuß per Kurbel runterdrehen

7. Sicherung öffnen, Kupplung auf EINEN ZUG öffnen !! - NICHT ANHALTEN - !!

8. In den Motorwagen steigen, Feststellbremse lösen, auf einen Zug 2 Meter vorfahren

9. Vergewissern ob die Kupplung geschlossen hat, Sicherung eingerastet ist.

Ausarbeitung zum Anhängen des Tandem-Anhängers:

1. Überprüfen ob Trailer / Anhänger gesichert (Unterlegkeile / Feststellbremse)

2. Motor starten, Spiegel beachten, Feststellbremse lösen

3. Fahrlehrer als Sicherungsposten postieren

4. Rückwärts auf circa 0,5 Meter an den Anhänger einweisen lassen

5. Aussteigen, Handschuhe mitnehmen, Sicherung öffnen und Kupplung öffnen

6. Rückwärts mit Sicherungsposten zum Anhänger rangieren, warten bis der Trailer eingerastet ist.

(Sicherung und Kupplung überprüfen)

7. Von Links nach Rechts alle Verbindungen herstellen. ABS > Elektrik > Brems/Vorratsleitung

8. Unterlegkeile entfernen, verstauen und sichern

9. Standfuß per Kurbel hochdrehen

10. Feststellbremse (ROT) eindrücken

11. Auf Abfahrtskontrolle hinweisen.

12. Beleuchtungskontrolle: Rund ums Fahrzeug laufen, Seitensbregrenzungsleuchten kontrollieren ! LICHT > NEBELSCHLUSSLEUCHTE > BREMSE > BLINKER LINKS > BLINKER RECHTS > WARNBLINKANLAGE > RÜCKWÄRTSGANG > KENNZEICHENBELEUCHTUNG

13. In Motorwagen einsteigen, Abfahrt vorbereiten und abfahrt.

 

Wäre echt super, wenn da mal jemand seine Meinung abgibt. Stimmt dies so? Bin mir bei der Feststellbremse vom Tandem-Hänger unsicher :confused:

Danke euch

Ähnliche Themen
12 Antworten

Was mich dabei irritiert:

Du kuppelst AN und AB jeweils immer von links nach rechts?

ich habe mal als Leitspruch gelernt "Rot steht NIE allein!".

Dem kann man aber nicht gerecht werden, wenn man immer die gleiche Reihenfolge benutzt?

Zuerst mal hab ich gelernt bei arbeiten am Fahrzeug gilt immer .. man trägt Warnweste,

Des weiteren würde ich bei abhängen Pkt 8 sehr vorsichtig anfahren denn es könnte sein das die kupplung zugeschnapt ist und Du dadurch Schäden verursachst.. jol.

Einfach mal bei Tante Google fragen. Da gibt es eine sehr ausführliche Broschüre "BGl 599 - Sicheres Kuppeln von Fahrzeugen."

Wenn du alle dort aufgeführte Arbeiten in der richtigen Reihenfolge aufgeführt hast, liegst du richtig.

Man kann das auch hier herunter laden.

Themenstarteram 29. Juli 2015 um 6:34

Zitat:

@czissy schrieb am 28. Juli 2015 um 22:05:30 Uhr:

Was mich dabei irritiert:

Du kuppelst AN und AB jeweils immer von links nach rechts?

ich habe mal als Leitspruch gelernt "Rot steht NIE allein!".

Dem kann man aber nicht gerecht werden, wenn man immer die gleiche Reihenfolge benutzt?

Kombinierte Verbindung :-)

Danke @ alle anderen :-)

Lerne es bitte richtig!!!!

Ein Fahrer unserer Kundschaft ist Anfang des Jahres ums Leben gekommen als er den roten Kupplungskopf zuerst angekuppelt hat....

Themenstarteram 29. Juli 2015 um 11:51

Zitat:

@Schrauber979 schrieb am 29. Juli 2015 um 08:39:51 Uhr:

Lerne es bitte richtig!!!!

Ein Fahrer unserer Kundschaft ist Anfang des Jahres ums Leben gekommen als er den roten Kupplungskopf zuerst angekuppelt hat....

Dass weiß ich, aber danke nochmal an der Stelle :-)

Rot darf nicht alleine sein. Am Fahrschul-LKW haben wir jedoch eine kombinierte Verbindung.

Stimmt den ansonsten diese Ausarbeitung ?

Beim Abkuppeln, erst ABS und Strom, danach Rot und dann Gelb. Beim Ankuppeln genau andersrum, erst Gelb, dann Rot, danach ABS und Strom.

Den Fahrlehrer vor dem lösen der Handbremse raus schicken, nicht lösen und dann labern, dann rollt die kiste doch noch ein stück und dann wars das.

 

@Schrauber, bei uns auch. Hat die Handbremse am LKW vergessen anzuziehen, hat angekuppelt und wurde dann überrollt als die Bremse am Anhänger auf ging.

Kurzfassung... Fahrer wollte um 3 Uhr (vermutlich) einen Tandemanhänger ankuppeln. Gefunden wurde er um 8 Uhr mit angeschlossenem roten KUKO zwischen LKW und Anhänger....

Stützfuß hatte er schon hochgekurbelt. Dadurch fiel der Hänger vorn runter und konnte unter den LKW rollen. Wie der Hänger am Gefälle (in Fahrtrichtung nach unten) aus der Kupplung rutschen (bergauf) konnte ist allen ein Rätsel (den Gutachter eingeschlossen)

Hallo,

Ich weiß zwar, dass man es NICHT so machen sollte, aber gerade bei den Tiefkuppelsystemen klemmt die dämliche Kupplung gerne, wenn sowohl Fahrzeug als auch Hänger festgebremst sind.

Dass du das Fahrzeug IMMER festbremst ist klar, aber der Anhänger kann nicht wirklich irgendwo hin, wenn Keile vor den Rädern liegen und die Deichsel noch im Zugmaul sitzt.

Auch habe ich gelernt, dass man Beleuchtung immer als erstes anschließt und als letztes trennt, gerade bei Nacht oder Dämmerung.

Was vielleicht noch wichtig ist, ist ein bisschen mit der Niveauregulierung zu arbeiten, ansonsten kannst du Schwierigkeiten bekommen, da die Kupplung nicht zuschnappt beim ankuppeln.

LG

Irgendwelche Schläuche oder Kabel gehören erst gar nicht angeschlossen bevor die Kupplung nicht richtig zu ist. Dann muss man eben noch mal nach vorne ziehen oder kurz zurück drücken, durch das aufschaukeln geht die Kupplung immer zu, auch bei der Tiefkupplung. Und wenn man dafür 3 mal ein und aussteigen muss. Ich seh das Jeden Tag, Ankuppeln, Kupplung ist nicht zu, alles wird angeschlossen, dann wird kurz zurück geschoben gebremst und vorwärts los gefahren, ohne irgendwas zu kontrolieren. Ich durfte erst letzte Woche nach feierabend 2 neue Stecker Montieren, weil der Fahrer zu Faul war einmal mehr ins Fahrzeug zu steigen.

Ich bezog mich aufs Abkuppeln, dass man keinen Meter fährt solange der Sicherungsbolzen nicht drin ist, sollte eigentlich selbstverständlich sein.

LG

Beim Abkuppeln hilft es wenn man den Zug mit der Parkstellung entspannt. Da wird die Anhängerbremse gelöst und ist dann wieder fest.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Fahrschule - Ist meine Ausarbeitung korrekt?