ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Fahren ohne Domlager; Kosten

Fahren ohne Domlager; Kosten

Themenstarteram 5. November 2018 um 18:34

Hallo ihr Lieben,

meine Frage: Darf ich ohne Domlager fahren? Auch Autobahn?

zur Vorgeschichte:

In der Werkstatt wurden mir neue Federn eingebaut, da eine gebrochen war.

Nach dem ich mein Auto in der Werkstatt hatte und anschließend beim TÜV, machte es beim Fahren ganz schlimme Geräusche.

Deshalb ging ich heute nochmals hin. Erst dann wurde mir gesagt, dass sie vergessen haben, die Domlager einzubauen. Solle noch mal einen Termin machen und mit Kosten von ca. 200-300€ rechnen. War natürlich empört, da ich mich fragte, warum die Domlager nicht im Zusammenhang mit dem Austausch der Federn ausgetauscht qurden. Darauf meinte der Werkstattleiter, dass man vergessen habe, diese zu bestellen.

Er meinte, ich kann ohne Domlager ganz normal fahren...

Leider kenne ich mich null aus mit Autos..vertraue der Werkstatt leider auch nicht mehr. Als ich mein Auto ach dem Werkstatt- und TÜV Termin abholte, ist es nicht mal angesprungen :(

Über Antworten freue ich mich!

Danke

Beste Antwort im Thema

Das kann msn ja kaum glauben.

Domlager vergessen? Nächstes Mal die Bremsbeläge, oder was?

Nein, damit würde ich nicht mehr fahren, und für den Einbau würde ich keinen Cent zahlen.

88 weitere Antworten
Ähnliche Themen
88 Antworten

Das kann msn ja kaum glauben.

Domlager vergessen? Nächstes Mal die Bremsbeläge, oder was?

Nein, damit würde ich nicht mehr fahren, und für den Einbau würde ich keinen Cent zahlen.

Sorry, habe mich hier vertippt. Meine Antwort weiter unten.

Themenstarteram 5. November 2018 um 18:46

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Habe nun auch ein wenig recherchiert und es scheint mir so, als gehören die Domlager ganz selbstverständlich dazu...hatte das Wort vor heute noch nie gehört. Ich bin bereit, die Kosten für die Ersatzteile zu zahlen (diese Kosten hätte ich ja so oder so)...aber der ganze Mehraufwand? Ich frage mich, wie lange es gedauert hätte, die Domlager einzubauen, wenn man es direkt im Zusammenhang mit dem Austausch der Federn gemacht hätte. Denn nur diese Arbeitszeit bin ich bereit zu zahlen.

Leider kenn ich mich mit Autos nicht aus.

:( Habe auch ein ungutes Gefühl beim Fahren...

Zitat:

@LaraAW schrieb am 5. November 2018 um 18:34:49 Uhr:

Er meinte, ich kann ohne Domlager ganz normal fahren...

Ich hoffe ja, daß du ihn missverstanden hast und er meinte, daß du mit den alten und defekten Domlagern noch fahren kannst.

Für "ganz ohne" fehlen mir die Worte.

Gruß

Moin Moin,

abgesehen davon, dass dies eine unglaubliche und vor allem unverantwortliche Schlamperei der Werkstatt ist und wieviel man sich auch darüber ärgern mag: Lass' bitte das Auto stehen!

Die Domlager, auch Stützlager genannt, sorgen dafür, dass die Stoßdämpfer an ihren oberen Enden fest fixiert sind. Nur dadurch werden die Stossdämpfer in ihrer korrekten Position gehalten. Weiterhin nehmen die Domlager die Drehbewegungen auf, die beim Aus- und Einfedern durch die Stossdämpfer verursacht werden. Ausgeschlagene Domlager führen daher zu deutlichen Klappergeräuschen während der Fahrt.

Schau Dir mal das Bild an, das ich angehängt habe (ist vom BMW E21 323i; aber im Prinzip in jedem Auto so). Das Teil Nr. 6 ist das Domlager. Wenn es fehlt, sind die Stoßdämpfer nicht richtig fixiert; sie baumeln quasi da oben so rum ohne Halt zu haben; sind nicht korrekt fixiert.

Das führt dazu, dass Dein Auto nicht mehr stabil fahren kann und weitere Folgeschäden zu befürchten sind.

Suche Dir unbedingt eine neue Werkstatt und schicke den Pennern die Rechnung! Das geht doch so nicht. Und dann noch so dreist zu sein, Geld für die grobe eigene Schlamperei zu verlangen.

Ich hoffe, ein klein wenig geholfen zu haben, auch wenn ich lieber etwas Positiveres gesagt hätte.

Kopf hoch! :)

Domlager
Themenstarteram 5. November 2018 um 18:56

Nein, habe ihn leider nicht missverstanden. Habe mich auch darüber aufgeregt, dass

sie mir nicht wenigsten meine Alten wieder eingebaut haben. Es klingt auch ganz schlimm beim Fahren :(

Am Samstag habe ich eine ca. 130 km-Fahrt vor mir...er meinte, dass das kein Problem sei und ich keine Panik haben sollte...Einen neuen Termin habe ich erst am 21.11. :(

Themenstarteram 5. November 2018 um 19:00

Wow! Herzlichen Dank. So kann ich als Laie es zumindest im Groben verstehen. Mir wurde gesagt, dass sei nur so laut, weil Metall auf Metall stoße... oh man ich werd immer verzweifelter!

War beim A.T.U. ...bin extra dort hin, weil ich dachte, dass es dort „am Sichersten“ ist. Rufe morgen direkt nochmal an.

vielen herzlichen Dank für all die Antworten!!! Das hat mir sehr geholfen!

...tut mir ja echt leid, aber die Fahrt kannst Du ohne Domlager vergessen, da kommst Du nie an und hast ein kaputtes Auto auf der Strasse liegen.

Domlager sind nicht die Welt, das schaffst Du; und zwar in einer guten Werkstatt! :)

Ja bloß nicht mehr fahren. Du beschädigst dein Fahrzeug, und gefährlich ist es auch.

Stell dem Deppen das Auto auf den Hof und mach Terror. Nimm notfalls Jemanden mit der sich nicht einschüchtern lässt sondern die Forderung mit Nachdruck unterstützten kann.

Der will dich einen knappen Monat mit einem verkehrsunsicheren Fahrzeug auf die Straße schicken. Wenn dann was passiert stellt sich die Werkstatt sicher nicht hin und gibt zu das sie kein Problem sahen, die werden dann sagen das Sie dich gewarnt hätten zu fahren.

Sie sollen dir einen kostenlosen Leihwagen geben bis dein Auto repariert ist und wenn es ihnen nicht passt gibt es Autovermietungen um die Zeit zu überbrücken in denen du nicht auf das Auto verzichten kannst, Rechnung natürlich an die Werkstatt.

Wenn wirklich kein Termin frei ist müssen die Schlamper halt mal ihre Freizeit opfern, wäre Lehrreich.

Themenstarteram 5. November 2018 um 19:07

Hm...so denke ich mittlerweile auch nach all den Antworten! Ich kontaktiere morgen nochmal die Werkstatt, gebe ihnen noch die Möglichkeit es mir zu richten...also ohne Zeitaufwandkosten (lediglich die Teile) ...und wenn sie mir vor Samstag keinen Termin geben können, geh ich wo anders hin und schicke denen die Rechnung.

Jaa, gibt definitiv Schlimmeres. Bin nur so über dere Aussage, dass ich weiterfahren könne, empört.

Zumal ich einen 10 Jahre alten Fiat habe, der wahrscheinlich eh nicht mehr der Stabilste ist...

Nun gut....

 

Versuche nun, mich nicht mehr aufzuregen und den Abend zu genießen.

 

Vielen Dank ihr Lieben!:)

Da geht mir prompt das Wort 'Anzeige' durch den Kopf...

Aber viel interessanter wäre für mich die Antwort auf die Frage wie man die Domlager überhaupt 'vergessen' kann...mEn geht doch ohne die nichts ordentlich zusammen beim Zusammenbau.

Das hätten die doch schon beim Zusammenbau merken müssen wenn sie halbwegs wissen was sie da tun.

Aber daß er Dich damit überhaupt fahren lassen will ist...lächerlich!

Themenstarteram 5. November 2018 um 19:19

Zitat:

@wdeRedfox schrieb am 5. November 2018 um 19:14:39 Uhr:

Da geht mir prompt das Wort 'Anzeige' durch den Kopf...

Aber viel interessanter wäre für mich die Antwort auf die Frage wie man die Domlager überhaupt 'vergessen' kann...mEn geht doch ohne die nichts ordentlich zusammen beim Zusammenbau.

Das hätten die doch schon beim Zusammenbau merken müssen wenn sie halbwegs wissen was sie da tun.

Aber daß er Dich damit überhaupt fahren lassen will ist...lächerlich!

Jaaa, dachte auch an einen Straftatbestand. Aber Vorsatz unterstelle ich denen mal nicht. Und die Kombi Versuch-Fahrlässigkeit gibts im deutschen Recht nicht.

 

Ich schaue jetzt mal, wie die morgen auf mich reagieren...falls sie es reparieren und mir ne Rechnung mit Zeitaufwand über eine Stunde stellen, zahle ich nicht. Da ich glücklicherweise Juristin bin, scheue ich eine Klage nicht. Aber ich hoffe, dass es nicht soweit kommt. Vielleicht klappt ja alles auf normalem Wege :rolleyes:

Themenstarteram 5. November 2018 um 19:25

Zitat:

@wdeRedfox schrieb am 5. November 2018 um 19:14:39 Uhr:

Da geht mir prompt das Wort 'Anzeige' durch den Kopf...

Aber viel interessanter wäre für mich die Antwort auf die Frage wie man die Domlager überhaupt 'vergessen' kann...mEn geht doch ohne die nichts ordentlich zusammen beim Zusammenbau.

Das hätten die doch schon beim Zusammenbau merken müssen wenn sie halbwegs wissen was sie da tun.

Aber daß er Dich damit überhaupt fahren lassen will ist...lächerlich!

Jaaa, die wussten auch, dass das fehlt. Als ich heute in die Werkstatt bin und dort die Geräusche schilderte, meinte er gleich „sie brauchen neue Domlager“, das sagte er, ohne sich mein Auto anzuschauen. Er wusste sofort, um welches Auto es geht. Er meinte dann gleich „das wurde ihnen doch beim Abholen gesagt“

 

Richtig frech

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Fahren ohne Domlager; Kosten